Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Motherboard PC Abstürze auf dem Desktop

CYRAN

Herzlich willkommen
Hallo zusammen,

ich bitte hier um Hilfe, weil mein Computer seit ein paar Wochen regelmäßig abstürzt und ich bisher selbst keine Ursache ausmachen konnte. Wenn ich unter Volllast zocke, passiert eigentlich nichts, nur auf dem Desktop und beim Surfen. Der PC Hat fast 3 Jahre kein einziges Mal aufgemuckt und jetzt weiß ich nicht, was ich reparieren/ austauschen soll.

CPU: Intel Core i7-9700k der8auer 5,0 GHz @ 4,9 GHz
GPU: Palit RTX 2080 TI
RAM: 2x16 GB DDR4-3200 G. Skill (F4-3200C16-16GVK)
Speicher: 1TB samsung 970 evo NVMe SSD, 1TB SSD Sandisk
Mainboard: Gigabyte Z390 aorus pro
Netzteil: bequiet P11 650 W
Windows 10 Educational 64 Bit (10.0, Build 19042)

Im Anhang: HWiNFO.
Minidump und Auszüge aus der Ereignisanzeige 1.18 MB file on MEGA (externer Upload wegen Beschränkung der Dateigröße hier im Forum)

Ich habe bereits GPU Treiber vollständig neu installiert, weil die Ereignisanzeige dafür Indizien ausgepuckt hat.
Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand den Fehler findet!

Mit besten Grüßen
Marlon
 

Anhänge

  • HWiNFO.jpg
    HWiNFO.jpg
    504,3 KB · Aufrufe: 28
Anzeige

PeteM92

gehört zum Inventar
Hallo @CYRAN

erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum! :)

Ich bin kein Hardware-Spezialist - aber mir fiel auf, daß Dein BIOS nicht gerade aktuell ist. Es gibt mittlerweile Version F12 vom 29.11.2021.
Ich würde zunächst das BIOS aktualisieren und auch die neuesten Treiber installieren, angefangen mit dem Chipsatz-Treiber gefolgt von allen anderen von Gigabyte angebotenen.
 

Ari45

gehört zum Inventar
@CYRAN, willkommen im Forum! 🙋‍♂️
Als erstes solltest du mal dein BIOS aktualisieren. Die Version ist noch auf dem Auslieferdateum (V F5 vom 6.09.2018).
Aktuell ist Version F12 vom 29.11.2021
Danach unbedingt die Chipsatztreiber aktualisieren.

Nun schau ich mir die Dumpfiles an, wenn ich sie downloadet habe.

Nachtrag:
Wenn du die 6 Dumpfiles in ein Archiv und die Ereignosprotokolle in anderes Archiv gepackt hättest, hätte auch bei uns der Upload geklappt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark O.

gehört zum Inventar
hallo

was hast du denn für ein PC Gehäuse/Gehäuselüfter und was für einen CPU Kühler für den getunten Prozessor?

was die Systempflege angeht, sehe ich große Defizite, angefangen beim völlig überalterten BIOS bis hin zum nicht aktuellen Windows 10

ist die Samsung deine System SSD? dann check dort die Aktualität der Firmware
 

Ari45

gehört zum Inventar
In Dumpfile 051122-11500-01.dmp war die Ursache für den BSOD der Anticheat-Treiber FACEIT.sys
FAILURE_BUCKET_ID: AV_FACEIT!unknown_function
# Child-SP RetAddr Call Site
00 ffff8500`aa3ee8e8 fffff803`6465a5cb nt!KeBugCheckEx
01 ffff8500`aa3ee8f0 fffff803`645f8732 nt!KiDispatchException+0x174bbb
02 ffff8500`aa3eefb0 fffff803`645f8700 nt!KxExceptionDispatchOnExceptionStack+0x12
03 fffff902`88e2e338 fffff803`646099a5 nt!KiExceptionDispatchOnExceptionStackContinue
04 fffff902`88e2e340 fffff803`646056e0 nt!KiExceptionDispatch+0x125
05 fffff902`88e2e520 fffff803`645ffaf9 nt!KiGeneralProtectionFault+0x320
06 fffff902`88e2e6b8 fffff803`644e7cab nt!CcSaveNVContext2+0x5a
07 fffff902`88e2e6f8 fffff803`644e7a3c nt!RtlpWalkFrameChain+0x23b
08 fffff902`88e2ee08 fffff803`69004647 nt!RtlWalkFrameChain+0x11c
09 fffff902`88e2ee58 ffffd38b`7b71fea0 FACEIT+0x54647
0a fffff902`88e2ee60 ffffd38b`8ed4f540 0xffffd38b`7b71fea0
0b fffff902`88e2ee68 fffff803`7cb54bf2 0xffffd38b`8ed4f540
0c fffff902`88e2ee70 fffff902`88e29000 mouclass!MouseClassServiceCallback+0x12
0d fffff902`88e2ee78 ffffd38b`7b72aa10 0xfffff902`88e29000
0e fffff902`88e2ee80 00000001`00000001 0xffffd38b`7b72aa10
0f fffff902`88e2ee88 00000000`ffffffff 0x00000001`00000001
10 fffff902`88e2ee90 00000000`00000800 0xffffffff
11 fffff902`88e2ee98 ffffd38b`854d1300 0x800
12 fffff902`88e2eea0 ffffd38b`854d12fc 0xffffd38b`854d1300
13 fffff902`88e2eea8 ffffd38b`854d1190 0xffffd38b`854d12fc
14 fffff902`88e2eeb0 ffffd38b`854d1190 0xffffd38b`854d1190
15 fffff902`88e2eeb8 00000000`00000002 0xffffd38b`854d1190
16 fffff902`88e2eec0 00000000`00000002 0x2
17 fffff902`88e2eec8 fffff902`88e2ef38 0x2
18 fffff902`88e2eed0 ffffd38b`856f8ab0 0xfffff902`88e2ef38
19 fffff902`88e2eed8 fffff803`7cb33aa8 0xffffd38b`856f8ab0
1a fffff902`88e2eee0 fffff803`6448500e mouhid!MouHid_ReadComplete+0x758
1b fffff902`88e2ef80 00000000`00000000 nt!IopfCompleteRequest+0x11e

In Dumpfile 050822-13234-01.dmp gab es ein Timeout beim Ausruf zurüchgestellter Prozeduraufrufe.
DPC_TIMEOUT_TYPE: DPC_QUEUE_EXECUTION_TIMEOUT_EXCEEDED
Und zwar ging der Prozeduraufruf in den Grafiktreiber nvlddmkm.sys
FAILURE_BUCKET_ID: 0x133_ISR_nvlddmkm!unknown_function

Ich würde aber empfehlen, bevor wir hier auf große Fehlersuche gehen, erstmal das System zu aktualisieren.
 

CYRAN

Herzlich willkommen
@CYRAN, willkommen im Forum! 🙋‍♂️
Als erstes solltest du mal dein BIOS aktualisieren. Die Version ist noch auf dem Auslieferdateum (V F5 vom 6.09.2018).
Aktuell ist Version F12 vom 29.11.2021
Danach unbedingt die Chipsatztreiber aktualisieren.

Nun schau ich mir die Dumpfiles an, wenn ich sie downloadet habe.

Nachtrag:
Wenn du die 6 Dumpfiles in ein Archiv und die Ereignosprotokolle in anderes Archiv gepackt hättest, hätte auch bei uns der Upload geklappt.
Erstmal Vielen Dank für deine Mühe!
BIOS und Chipsatztreiber (muss ich noch suchen) werde ich sofort aktualisieren. Man hat da als Laie nur immer etwas Angst vor gehabt ^^ Und irgendwie auch komisch, dass es so lange einwandfrei funktioniert und dann plötzlich Probleme machen kann.

Mit getrennten Archiven hatte ich schon probiert, das waren 1,05 und 1,2 MB :(
 

CYRAN

Herzlich willkommen
@Mark O.
Auch dir vielen Dank fürs Drüberschauen!
Windows ist laut Anzeige auf dem neuesten Stand (siehe HWiNFO Screenshot)?
Gehäuse: Fractal design meshify c
Lüfter: Alpenföhn® Wing Boost 3 ARGB White Edition Triple (vorne 2x 140mm, hinten 1x 120mm)
CPU-Kühler: Noctua NH-D15

Zu der Vermutung, dass es an der Wärmeverteilung liegen könnte passt meiner Meinung nach nicht, dass der PC bei stundenlangem Zocken auf voller Last und auch bei Benchmarks etwa von 3DMark keine Abstürze hatte, sondern nur auf dem Desktop im entspannten Zustand.

SSD ist aktuell (siehe Anhang).





@Ännchen,
Den habe ich immer aktuell gehabt, von NVIDEA direkt bezogen. Problem besteht auch nach vollständiger Neuinstallation.
 

Anhänge

  • Samsung_Drive.jpg
    Samsung_Drive.jpg
    19,8 KB · Aufrufe: 17
  • GPU_Treiber.jpg
    GPU_Treiber.jpg
    51,2 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
System aktuell? das bezweifle ich ganz stark bei 19042.1706


Aktuell ist 19044.1706
 

Mark O.

gehört zum Inventar
Zu der Vermutung, dass es an der Wärmeverteilung liegen könnte passt meiner Meinung nach nicht, dass der PC bei stundenlangem Zocken auf voller Last und auch bei Benchmarks etwa von 3DMark keine Abstürze hatte, sondern nur auf dem Desktop im entspannten Zustand.

das ist falsch
wenn man gute Komponenten verwendet, halten die schon ein Weilchen durch, aber steter Tropfen höhlt nun mal den Stein...

jedenfalls scheint ja sowas wie Airflow zu existieren

das BIOS solltest du als erstes aktualisieren, danach dann Windows 10

die Nvidia Treiber solltest du so aktualisieren, das der Bereich Geforce Experience nicht mit installiert wird

->siehe Screenshot

für die komplette Deinstallation solltest du DDU verwenden, die dafür nötigen Einstellungen findest du ebenfalls im Anhang


->siehe Screenshot



dann noch etwas Feinschliff:

- ist der Schnellstart unter Windows bei dir aktiv geschaltet? dann deaktiviere ihn


dort steht auch warum und wieso...


- ein Check der Systemdateien von Windows 10 auf Integrität sollte auf jeden Fall durchgeführt werden, dazu die Eingabeauffoderung mit Adminrechten starten und dort sfc /scannow eintippen. Sollten sich nach Ablauf Fehler zeigen, das Ganze so oft wiederholen, bis keine Fehler mehr angezeigt werden, dann ein Neustart des Systems

- achte darauf keine Tuning Tools wie den Ccleaner ->Glary Utilities, Tuneup, IoBIT o.ä. Systemstabilitäts-Vernichter zu verwenden (auch nicht AMDs Ryzen Master, Asus Aura, Asus Armoury Crate, Asus AI Suite, Asus Probe oder MSI Center oder Samsung Magician o.ä.), nicht an der Auslagerungsdatei (Pagefile) von Windows zu schrauben oder sie zu deaktivieren, die Windows Installation nicht auf mehrere Datenträger zu streuen und auf Drittanbieter Virenscanner unter Windows 10 grundsätzlich zu verzichten, der Windows Defender reicht definitiv aus

- im Autostart von Windows 10 (Taskmanager/Autostart) sollte sich außer dem Windows Defender möglichst nichts weiter aufhalten
 

Anhänge

  • geforce experience.jpg
    geforce experience.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 18
  • DDU Vorgabe für Nvidia Reste.jpg
    DDU Vorgabe für Nvidia Reste.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 15

CYRAN

Herzlich willkommen
Okay.
BIOS und Co. habe ich jetzt soeben aktualisiert und schaue erstmal, ob alles klappt.
Die GPU Treiberinstallation hatte ich bereits mit DDU genau wie von Dir aufgeführt (auf Anraten eines Freundes) gemacht. Die Funktionen von Geforce Experience benutze ich tatsächlich regelmäßig, wieso ist das Tool ein Problem?
Die anderen Punkte von dir habe ich geprüft.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tkmopped

gehört zum Inventar
So, dein Windows hast du jetzt auf aktuellem Stand. Was aber grenzwertig wäre ist die Leistung deines 650W Netzteiles.
I7 9700K liest sich wie eine geköpfte CPU, die nach HWInfo die volle Leistung nicht bringen kann. Dann würde dort ständig 5GHz zu lesen sein. Ob die VRM des Aorus Pro das andauernd mitmachen ist eher zweifelhaft. Ein Extreme oder wenigstens ein Master wäre dafür eine wesentlich stabilere Grundlage. Vor allem weil dieser I7 weit über die Intel Specs geschraubt ist.
Die RTX 2080TI ist in dieser Frage genau derselbe Stromfresser, mit 260 - 295W ohne die Peaks. Dafür kann man bei dieser Grafik locker 100W zusätzlich annehmen.
In den Specs der Grafik steht ein Netzteil mit Minimum 650W , wenn man ansonsten Serienmäßige Systemkomponenten verwendet. Genau das würde ich bei deiner CPU nicht vermuten. Der 8auer macht sowas nämlich mit wesentlich besseren Boards. Wenn du im Netz danach suchst - bei mir stand dort ein MSI Z390 Godlike oder Maximus Hero zu lesen.
Das geköpfte CPUs kühler sind, hilft nämlich den VRMs das Boards überhaupt nicht. Im Gegenteil! Die neigen noch früher und auch wesentlich länger zum Überhitzen. Das wäre auch der Grund , das bei dir offensichtlich bei 4898MHz auf allen Kernen das Gelände zu Ende gefahren ist. 5GHz kann der wohl nur ein paar Sekunden, bis die thermische Bremse angezogen wird. Immer noch schnell aber auch massiv verschleißfördernd, wenn der Unterbau nicht paßt. Außerdem läuft dein I7 9700K wohl mit reichlich angehobener Versorgungsspannung.
5GHz bei ca. 1,35V und 5,2GHz mit 1,375V sollen angeblich möglich sein. Das wären dann aber Systeme mit ungeköpfter CPU, nur im Bios übertaktet und thermischem Budget von Intel. Das hast du aber mit besserer Kühlung der CPU aus dem Rennen genommen und PLTau wird ignoriert.
Der PC Hat fast 3 Jahre kein einziges Mal aufgemuckt
Wie sagt mans dem Kinde? Der Krug geht so lange zum Wasser ...
Drei Jahre sind doch eine angemessene Laufzeit für dein System. Die Abstände der Bluescreens werden jetzt wahrscheinlich immer kürzer. Egal ob unter Vollast oder im Halbschlaf.
Muß es alles nicht sein, kann man deiner Fehlerbeschreibung oben aber entnehmen.
Ist die Stromversorgung irgendwann instabiler als erforderlich werden zuerst eben Speicherfehler erzeugt.
 

CYRAN

Herzlich willkommen
I7 9700K liest sich wie eine geköpfte CPU, die nach HWInfo die volle Leistung nicht bringen kann. Dann würde dort ständig 5GHz zu lesen sein. (...) Das wäre auch der Grund , das bei dir offensichtlich bei 4898MHz auf allen Kernen das Gelände zu Ende gefahren ist. 5GHz kann der wohl nur ein paar Sekunden, bis die thermische Bremse angezogen wird.
Danke für's Drüberschauen!
Den Prozessor habe ich absichtlich immer auf 4,9 GHz laufen (als kleinen Puffer). 5,0 liefen aber auf 1,34V wie von caseking angegeben auch noch stabil beim testen. Ich hatte damals beim Zusammenstellen nachgefragt und laut der 8auer stellte das Mainboard in der Kombi kein Problem dar. Er benutzt aber natürlich immer die Flaggschiffe, hat aber auch entsprechende Ressourcen bzw. Werbedeals.
Vor allem weil dieser I7 weit über die Intel Specs geschraubt ist.
Der Hersteller führt doch genau den Wert als Turbotakt an?

Zur Wattconsumption:
"Core i7-9700K doesn't use as much power as the Core i9-9900K. It even draws less power overclocked than a stock Core i9-9900K in both non-AVX and AVX stress tests." (die liegt bei 145W)
Die RTX 2080 TI soll 250W / 285W haben
Ich hatte mich damals nach dem Verkäufer gerichtet, der das ausgerechnet hatte und ca. 550~Watt empfohlen hat für das System im OC.

Du würdest aber ein größere Netzteil empfehlen? Mich wundert hier nur wieder, dass stundenlang auf Volllast gut klappt und er dann nur aufm Desktop abschmiert.
 

Ännchen

gehört zum Inventar
Ich bin zwar nicht angesprochen, aber ich würde dir ein be quiet Dark Power 12 mit mindestens 850 W wenn nicht sogar 1.000 W empfehlen.
 

Mark O.

gehört zum Inventar
Ich hatte mich damals nach dem Verkäufer gerichtet, der das ausgerechnet hatte

den realen Verbrauch kann man nicht errechnen, sondern nur messen

Netzteilrechner sind darum auch keine valide Basis um den Strombedarf eines Systems zu ermitteln, dazu berücksichtigen sie zu wenig den Einsatzbereich eines Rechners und genau darauf kommt es letztendlich an. Es ist nunmal ein Unterschied, ob ein System vorwiegend als Office und Surfplattform genutzt wird, oder ob man aktuelle Games zockt, wo heftige Lastwechsel und extreme Lastspitzen die Stromversorgung fordern. Solche individuellen Scenarien berücksichtigt kein Netzteilrechner.

was sind Lastspitzen: Der Kampf von Grafikkarte gegen Netzteil - Leistungsaufnahme und Lastspitzen entmystifiziert | igorsLAB | Seite 2 | igor´sLAB

Wenn das Netzteil plötzlich abschaltet: Lastspitzen von Grafikkarte und CPU gemeinsam gemessen und mit Netzteilen gegengetestet | Grundlagen & Praxis | igor´sLAB

Die Zeiten, in denen man einfach mal eben nur die TDPs addierte und ein Sicherheitspolster von 50-100W einkalkuliert hat, um das passend dimensionierte Netzteil zu ermitteln, sind seit einigen Jahren Geschichte, sie werden den realen Stromverbräuchen in 2022 nicht mehr gerecht...


davon mal abgesehen, wie läuft das System zur Zeit?
 
Anzeige
Oben