Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

PC friert ein Ereignis 41 Kernel Power & Ereignis 35 Kernel-Processor-Power

HavaZ

Herzlich willkommen
Hallo, so langsam verzweifle ich mit meinem neuen Rechner. Dieser stürzt nach längerer Zeit GTA5 spielens regelmäßig unverhofft ab und startet sich selber neu. Im Desktop Betrieb passiert nie etwas. Ich habe den Arbeitsspeicher vor etwa einer Woche von 3200 MHZ auf 3066 MHZ runter getaktet seitdem ist der Rechner etwas stabiler geworden. Kann es ein RAM Problem sein? Ich meine ist der RAM vielleicht nicht Kompatibel mit dem Board? Ich habe auch schon einige Nächte in Foren verbracht aber es ist nie eine anständige Lösung für diese Fehlermeldung hervorgekommen. Von defekten Netzteilen war auch schonmal die Rede. Ich bin ziemlich verunsichert was ich nun tun soll. MEM Test habe ich auch gemacht, dieser spuckt nach ca. 12 Stunden keinen Fehler mehr aus. Bei 3200 MHZ Betrieb waren es sehr viele Fehler.
Eine Minidump Verzeichnis von vorhin hänge ich bei. Ich bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe!:)

EREIGNIS 41:

- System

- Provider

[ Name] Microsoft-Windows-Kernel-Power
[ Guid] {331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}

EventID 41

Version 5

Level 1

Task 63

Opcode 0

Keywords 0x8000400000000002

- TimeCreated

[ SystemTime] 2017-10-02T21:44:50.688762700Z

EventRecordID 6235

Correlation

- Execution

[ ProcessID] 4
[ ThreadID] 8

Channel System

Computer Havers

- Security

[ UserID] S-1-5-18


- EventData

BugcheckCode 30
BugcheckParameter1 0xffffffffc0000005
BugcheckParameter2 0xfffff8018f380cc9
BugcheckParameter3 0x0
BugcheckParameter4 0xffffffffffffffff
SleepInProgress 0
PowerButtonTimestamp 0
BootAppStatus 0
Checkpoint 0
ConnectedStandbyInProgress false
SystemSleepTransitionsToOn 0
CsEntryScenarioInstanceId 0
BugcheckInfoFromEFI true




EREIGNIS 35:

- System

- Provider

[ Name] Microsoft-Windows-Kernel-Processor-Power
[ Guid] {0F67E49F-FE51-4E9F-B490-6F2948CC6027}

EventID 35

Version 0

Level 2

Task 2

Opcode 0

Keywords 0x8000000000000000

- TimeCreated

[ SystemTime] 2017-10-02T22:28:38.790098400Z

EventRecordID 6362

Correlation

- Execution

[ ProcessID] 4
[ ThreadID] 444

Channel System

Computer Havers

- Security

[ UserID] S-1-5-18


- EventData

Group 0
Number 15
 

Anhänge

  • 100217-9953-01.rar
    106,4 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Rottendam

gehört zum Inventar
Schau doch mal beim Mainboard nach ob dein Ram in der Liste steht.

Da braucht er nicht nachschauen ich kanns dir nämlich so sagen, Garantiert nicht^^ Und wenn dann maximal mit 2933er Taktrate, eher Richtung 2133 oder 2400 stable und dass dann auch nur mit aktuellstem Bios. Mit meinem Crosshair könnt ich den vielleicht mit Glück, Zeit und aktuellem Bios out of the Box auf 3200 OC bekommen auf dem Prime vergiss es. Aber so ist das halt mit OC Ram für intel OC Settings eingestellt Spielen wollen aber jammern wenns nicht läuft und ich hangel mich hier garantiert nicht durch Latency und Spannungssettings um den Ram gescheit ans laufen zu bekommen
 

HavaZ

Herzlich willkommen
Danke erst einmal für die Antworten. Ist es denn sicher, dass es der RAM ist? Kann man das aus der Dump Datei schließen? und welcher Ram wenn es der ist, würde denn laufen? Ist zum "Ereignis 35 Kernel-Processor-Power" auch etwas zu sagen? auf der Asus Seite kann man zurzeit nicht schauen. Die Webseite funktioniert nicht richtig.
 
M

makodako

Gast
Das hast du schon selber festgestellt, seit dem runtertakten läuft es doch stabiler. Nur runtertakten ist in diesem Fall nicht die Lösung, dein Ram muss schon zu Motherboard passen.
 

Michael_Bo

gehört zum Inventar
Moin,

deine beiden G Skill Intl F4-3200C14-8GTZKW beschweren sich, die mögen so nicht mit 3066MHz fahren.

Bringe das in Ordnung. (n)

Nachtrag:
stecken die in den falschen Slots?
Das Array selber wird moniert und im speziellen der Riegel in Dimm_B2 (Bank #3)
 
Zuletzt bearbeitet:

HavaZ

Herzlich willkommen
Vielen Dank für die Info. Das hilft mir weiter!
Die Riegel stecken in den richtigen Dimm´s. A2 und B2 so sollte es laut ASUS Handbuch sein. Ich werde die Riegel zurück senden und mir kompatible Riegel für den Ryzen bestellen. DANKE DANKE!
 

[email protected]

kennt sich schon aus
Also kompatibel ist der Ram schon. Nur musst du Glück haben das alles zusammen läuft um die 3200Mhz zu erreichen.
Es gibt auch welche die haben den Ram auf nem Asus Crosshair VI mit 3333Mhz am laufen. ABER das bedeutet sehr sehr viel Finetuning was alle Einstellungen angeht.
Bevor du den Ram zurück schickst: Hast du mal zwecks BIOS Updates geschaut? Besonders alte BIOS Versionen haben am Anfang viele Probleme was den Ram angeht.
Meiner läuft auch nur auf 3200 weil ich den Ohm Bereich verstellt habe. Seit dem wird er sauber erkannt und läuft sauber durch. Aber: Man sollte da wissen was man tut. (Und ich glaube das Rime unterstützt sowas gar nicht?)

Das Problem was Ryzen angeht ist wohl das alle von Intel gewohnt sind: Ram einbauen -> XMP 2 auswählen -> funktioniert
Ryzen funktioniert da aber komplett anders und da muss man erstmal schauen welche maximale Geschwindigkeit man bei seinem Board sauber laufen lassen kann und welche Werte man einstellen muss. Und wenn man sich dann extra OC Boards holt, hat das schon einen großen Vorteil gegenüber den "einfachen" Boards bei denen mal wesentlich weniger einstellen kann.

@Rottendam: Warum sollte ein Ram nicht auf 2933Mhz laufen? Bevor es die passende BIOS Patches gab, und ich den Ohm Bereich verstellt habe lief mein 3200er auch auf 2933Mhz.
Aber ich würde auch nicht mal eben übers Internet jemanden den Ram OC erklären/machen. Entweder derjenige weiß wie es geht oder muss sich durch Dokus / Anleitungen lesen bis er weiß wie was funktioniert.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
@Rottendam: Warum sollte ein Ram nicht auf 2933Mhz laufen? Bevor es die passende BIOS Patches gab, und ich den Ohm Bereich verstellt habe lief mein 3200er auch auf 2933Mhz.

Ich hab nicht gesagt dass er nicht mit 2933 laufen kann. Die Frage ist aber läuft der dann stabil oder bringt er die Kiste zum absturz. Mit allem ausser aufgelöteten Samsung B Dies auf den Modulen wo du die Ram Module wo die aufgelötet sind aber an einer Hand abzählen kannst, ist es nämlich Lotto ob du überhaupt die Taktraten erreichst und auf Ripjaws sind für gewöhnlich Hynix und nicht Samsung und mit denen ist es einfacher einen 2666er Richtung 3200 zu drücken als 3200er nativ ans laufen. Dazu kommt selbst mit Samsung Dies hast du keine Garantie, die können auf 9 von 10 Brettern der Serie laufen, beim 10. aber nicht

Und einen 3200er ggf. auf CL20 und höher drücken ist einfach keine Option was du dann durch den Takt gewinnst an Mehrleistung geht sofort durch die Latenz flöten und hängst danach unterhalb des Datendurchsatzes von guten 2666ern und 2400ern. Wenn mans stressfrei haben will QVL nehmen, bei den 2666ern schauen und fertig ist die Laube die laufen normalerweise alle out of the Box
 

HavaZ

Herzlich willkommen
Hallo. Danke nochmals für die Antworten. Das Bios Kompatibilitätsproblem ist mir bekannt. Das Bios ist auf der aktuellsten Version. Dies hat leider nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Mit den einzelnen Latenzen habe ich auch schon durchprobiert. Hilft ebenfalls nichts. Ich habe zwischenzeitlich den RAM zurück gesendet und hoffe nun die G Skill Flare X zu erhalten. Diese sollen angeblich sehr gut laufen, auch auf meinem Board. Dann sehen wir mal weiter.

Diese habe ich zurück gesendet:
16GB G.Skill Trident Z schwarz/weiß DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit 16GB

Diese hoffe ich zu erhalten: 16GB G.Skill Flare X schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit

P.S. doch auch mit dem Prime X370Pro kann einiges anstellen, dafür braucht man kein ROG Board.

Schönen Abend!
 

HavaZ

Herzlich willkommen
Hallo, da bin ich wieder mit frischem XFlare Arbeitsspeicher. Habe bisher null Fehler mit dem Arbeitsspeicher nach mehreren Stunden memtest. Das Board hat den Speicher in nu erkannt und läuft ohne Probleme mit 3200 MHZ. Jedoch tritt der Fehler "Ereignis 35 Kernel-Processor-Power" immer noch auf. Nach Jedem Neustart exakt 8 mal für jeden Kern einen Fehler. Hat da jemand eine Idee?
 

Michael_Bo

gehört zum Inventar
Moin....seufz

Behindert das oder was stört?
Den Textinhalt so eines Logs kann man kopieren NICHT ALS BILD! sondern als Text schon seit Win7

Davon abgesehen gibt es diverse Ursachen dafür:
1) Bios
2) Turboboost
3) Intel Thermal framework
4) PCIe Powersettings
5) CPU min/max Power

Finaly: die Unfähigkeit von Microsoft & Intel das auf die kette zu bringen

Gibt etliches dazu
https://www.google.de/search?q=Ereignis+35+Kernel-Processor-Powe

Auch sind manche Fehlermeldungen einfach nur Murks, so wie nach dem heutigen Update
auf die Version 15063.632 ... vorher alles schick, jetzt nicht mehr^^
 
Anzeige
Oben