Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] PC schaltet sich bei manche spielen einfach ab

HappySmiley

kennt sich schon aus
Hallo an alle die mir weiter helfen können mein Problem zu beseitigen. Ich möchte vorab sagen das ich 16 Jahre alt bin und nicht sonderlich viel Ahnung von pc Hardware habe danke.

Ich habe folgendes Problem seit einer weile schaltet sich mein pc unterm spielen einfach ab als würde man den Stecker ziehen. ich habe schon reichlich treahts durchgelesen und getan was das Problem beheben könnte z.B. ein neues Netzteil eingebaut Programme wie Prime und FurMark heruntergeladen leider kenne ich mich damit nicht aus ich hoffe nun das es nicht am Motherboard liegt oder sonstiger Hardware.

Ich hoffe das ihr mir weiter helfen könnt. Hier ist meine Hardware.

Grafikkarte: NVIDIA Geforce GT 630
Prozessor: AMD FT(tm)-4300 Quad-Core Processor
Mainboard: 760GM-P23 FX
Netzteil: Be quiet! BN143 System Power 7 Stromversorgung (450 Watt, 12V) mit Lüfter

Falls irgendwelche Daten fehlen tut es mir leid.
 
Anzeige

HappySmiley

kennt sich schon aus
Hallo Henry Earth danke für deine Antwort an den Temperaturen kann es eigentlich nicht liegen. Nach dem plötzlichen abschalten des Systems war mein Rechner immer kühl, habe auch schon einen Ventilator ran gestellt und als beispiel in Battlefield 3 tritt dieses Problem nach ungefähr 5 Minuten ein. Habe auch schon Prime95 und FurMark durchlaufen lassen bei FurMark schaltete sich mein System auch nach ungefähr 5 Minuten ab.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Der PC selber muss sich nicht unbedingt erwärmen , aber die Grafikkarte , hast Du die Temperaturen mal während Furmark läuft mit Speccy mal geprüft ?
 

HappySmiley

kennt sich schon aus
Ok hab das jetzt getestet und lade den Screenshot hoch Unbenannt.jpg nach dem die CPU in den roten bereich ging also 80+ hab ich Furmark beendet.
 
R

Rheinhold

Gast
Das ist schon kritisch für eine AMD CPU!
Hast du auch Gehäuse Lüfter verbaut?
Eine sollte vorne rein , einer hinten ausblasen!
Und mal den PC von innen begutachten, ob da Staub im Lüfter der CPU steckt, nicht das es da so aussieht:
 

Anhänge

  • PC dreckig (4).jpg
    PC dreckig (4).jpg
    102,8 KB · Aufrufe: 598
G

Gast598

Gast
Es liegt an der hohen Abwärme der Komponenten, bzw. bedingt durch die mangelhafte Wärmeabfuhr. Eine ausgewogene Kühlung sieht anders aus.
Die 80°C sind für die Grafikkarte noch gerade so in der Toleranzschwelle: Inakzeptabel, in Anbetracht, dass nach der uns vorliegenden Information keine Übertaktung vorherrscht.
Der Prozessor ist mit 80°C nahe dem Throttling für die P- und C-State.
*Wenn die Temperaturangabe von knapp 70°C so stimmt, dann ist das Motherboard längst tot.

Welcher Tower kommt zum Einsatz, wo ist er platziert, ist er freistehend oder unterm Schreibtisch eingeengt? Die Bedingung für die Luftzufuhr und die -Abfuhr ist je nach Standort verschieden.
Welche und wie viele Lüfter sind wo am Tower montiert? Einschließlich ist die Angabe zur Kühlung für den Prozessor und die Grafikkarte zu treffen.

In den folgenden Artikeln ist für Dich viel Lehrreiches nachzulesen, wie die optimale Kühlung sich gestaltet:
- Einsteiger-Tutorial: PC-Luftkühlung richtig planen und zusammenbauen (Teil 1) - Einführung und Übersicht
- Einsteiger-Tutorial: PC-Luftkühlung richtig planen und zusammenbauen (Teil 2) - Einführung
- DeXgo - Gerüchteküche: Wie sieht der ideale Luftstrom im Gehäuse aus?

*Und das, an einem solch kühlen Tag, wie den heutigen. An einem heißen Tag, wie noch zwischen Juni und Juli, brutzelt die Platine sicherlich um 80°C. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

HappySmiley

kennt sich schon aus
Also an Lüfter habe ich nur einen ich mach mal ein bild vom Rechner webcam-toy-foto1.jpg

KnsN der Rechner steht unter einem Schreibtisch, linke Seite ist offen nur der Standard Lüfter ist drinnen. Der Schreibtisch ist offen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast598

Gast
Es fehlt an Lüftern an allen Ecken und Kanten, ungeachtet dass das Netzteil ein Großteil der Warmluft aus dem Tower abführt.

An der Rückwand ist die Montage für ein 80mm-Lüfter vorgesehen. Was an der Vorder- und Seitenwand möglich ist, darauf haben wir kein Einblick.

Ich rate an Dich als Gamer, welcher ich selbst bin, ... lege Dir einen vernünftigen Tower mit mindestens ein 120mm-Lüfter an der Front und am Heck zu, wenn 's geht sogar mit der Möglichkeit, die Luft unterhalb zuführen und oberhalb abführen zu können und die Luft an der Seite zu- und abführen zu können! All das macht erheblich viel aus. Wobei Achtsamkeit gilt: Zu viele Lüfter haben Überdruck, Erstickung der Komponenten, gefährliche Vibration mit unliebsamem Geräusch und hohe Lautstärke zur Folge.

Gute Gehäuse gibt 's von etlichen Herstellern. Positive Erfahrung habe ich gemacht mit den Marken Aerocool und Thermaltake:
- Gehäuse -> Hardware - Hardware, Notebooks & Software von
- Caseking.de » Gehäuse


@HerrAbisZ
Die Montagevorrichtung sieht mir eher wie nach einen 80mm-Lüfter aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast598

Gast
Geht denn an der Front etwas?
Ansonsten muss ein neuer Tower her. Denn es kann keine Luft abgeführt werden, ohne dass welche hinzugeführt wird.
Schickst Du 5 Leute in ein Raum kannst Du davon keine 10 hinausbefördern.

Für den Gaming-PC ist Überdruck durch größerer Luftzufuhr von Vorteil, solange der Tower genügend Öffnungen bietet, an welchen der Luftdruck entweichen kann, andernfalls muss ein ausgewogenes Verhältnis vorherrschen.


@HerrAbisZ
Der Lochabstand von einem 120/140mm-Lüfter beträgt im Durchmesser 15/18cm, bzw. 10,5/12,5cm in der Waagerechte|Senkrechte.

Zur Info: Nur allein an meinem Tower werkeln 4x 120mm-Lüfter und 3x 140mm-Lüfter - ohne auf den Netzteil-Lüfter einzugehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Ich könnte noch zusätzliche 3 Lüfter ran schrauben

Schau doch noch, wieviele FAN - Anschlüsse das Board noch hat. Je nachdem muss man welche mit Adapter besorgen für dei Netteilanschlüsse

Ist das
ein MSI Board ?

@HerrAbisZ
Der Lochabstand von einem 120/140mm-Lüfter beträgt im Durchmesser 15/18cm, bzw. 10,5/12,5cm in der Waagerechte|Senkrechte.

Zur Info: Nur allein an meinem Tower werkeln 4x 120mm-Lüfter und 3x 140mm-Lüfter - ohne auf den Netzteil-Lüfter einzugehen.

Du hast recht habs ausgebessert. Sorry
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast598

Gast
@HerrAbisZ
Keine Ursache. ;)

Ein 100mm-Lüfter saß bis kürzlich noch am Bottom: Der Durchmesser für den Lochabstand beträgt 12cm, in der Waagerechte|Senkrechte sind es 8,5cm. ^^
 
G

Gast598

Gast
Und ob der regelbar ist ...

Tipp: Wenn der Fan-Header keine Regelbarkeit für den Lüfter bereitstellt und der Anschluss für mehrere Lüfter nicht gegeben ist und der Lüfter keine Möglichkeit zur Kupplung für ein weiteren Lüfter bietet, so kann der Lüfter direkt an einen Rail|Strang des Netzteils angeschlossen werden, mit der Möglichkeit, anhand den Spannungen von 5, 7 und 12 Volt die Drehzahl des Lüfters auf ein fixen Wert zu bestimmen: http://www.pc-erfahrung.de/casemodding0/lfter-drossel.html

Prinzipiell bietet eine OEM-Platine mit ihrer abgespeckten ITC/HTC kein derartiges Feature wie die Regelbarkeit für den Lüfter oder die Versorgung an 0,6 Ampere für viele davon.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ot:
Meint Ihr nicht , dass damit der TE etwas überfordert ist , das alles löst nicht sein Problem , sondern nur ein Spieletauglicher Tower :D
 
Anzeige
Oben