PC startet neu, keine Bluescreens mehr

Mark O.

gehört zum Inventar
immer schön im Hinterkopf behalten, dass dein jetziges Netzteil zu schwach dimensioniert ist

das ganze aktuelle System Gegrunze kann auch dadurch ausgelöst werden, insbesondere dann wenn Last anliegt
 
Anzeige

palpatin0

bekommt Übersicht
Das Netzteil kommt heute an, ich bin gespannt.

@Silver Server: Einen MemTest habe ich bereits gemacht, dort sind keine Fehler aufgetreten.
 

palpatin0

bekommt Übersicht
Naja, ne andere Wahl hatte ich nicht wirklich, alles ausverkauft. Leider hat auch der Austausch des Netzteils nichts gebracht, siehe Anhang. Einfach nur frustrierend.. Memtest war ok, Fetsplattenchecks waren ok. Vielleicht ist einfach die Grafikkarte im Eimer.
 

Anhänge

  • 102720-6500-01.zip
    200,1 KB · Aufrufe: 13

Porky

gehört zum Inventar
Einen Vorschlag habe ich noch: Lade dir den Radeon™ Pro Software for Enterprise Treiber herunter: https://www.amd.com/de/support/grap...eries/radeon-rx-vega-series/radeon-rx-vega-64
Der ist auf Stabilität und nicht auf maximale Spieleperformance optimiert. Deaktiviere zuerst die Internetverbindung. Dann den alten Treiber ganz entfernen. Dazu starte
C:\Programme\AMD\CIM\Bin64\AMDCleanupUtility.exe
Das Deinstallieren erfolgt automatisch im abgesicherten Modus. Dann den neuen Treiber installieren und Internet wieder verbinden.
 

Mark O.

gehört zum Inventar
memtest hat nur dann Aussagekraft, wenn du die Module sowohl komplett als auch einzeln getestet hast

die Post 18 und 19 hast du gelesen und umgesetzt? weil wenn der Asus Dreck nicht aus dem System raus ist, kommen wir keinen Schritt weiter, da kannst du bis zum Sanktnimmerleinstag Treiber installieren
 

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen! :)
Ich habe mir noch mal die Dumpfile 102720-6500-01.dmp angesehen.
Hier erstmal die Debugger-Auszüge
AGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA (50)
Invalid system memory was referenced. This cannot be protected by try-except.
Typically the address is just plain bad or it is pointing at freed memory.
Arguments:
Arg1: ffffd55944ecf00c, memory referenced.
Arg2: 0000000000000000, value 0 = read operation, 1 = write operation.
Arg3: ffffd52380590fd4, If non-zero, the instruction address which referenced the bad memory
address.
Arg4: 0000000000000000, (reserved)
....
PROCESS_NAME: Anno1800.exe

TRAP_FRAME: ffff9405adffe730 -- (.trap 0xffff9405adffe730)
NOTE: The trap frame does not contain all registers.
Some register values may be zeroed or incorrect.
rax=0000000000000000 rbx=0000000000000000 rcx=ffffd55944e8f000
rdx=0000000000000499 rsi=0000000000000000 rdi=0000000000000000
rip=ffffd52380590fd4 rsp=ffff9405adffe8c0 rbp=ffff9405adffe949
r8=ffff9405adffeef0 r9=0000000000000001 r10=ffffd55944774ab0
r11=ffff9405adffea00 r12=0000000000000000 r13=0000000000000000
r14=0000000000000000 r15=0000000000000000
iopl=0 nv up ei pl zr na po nc
win32kfull+0xb0fd4:
ffffd523`80590fd4 488bf1 mov rsi,rcx

.....
kn
# Child-SP RetAddr Call Site
00 ffff9405`adffe488 fffff801`66c79e07 nt!KeBugCheckEx
01 ffff9405`adffe490 fffff801`66aea5e0 nt!MiSystemFault+0x171977
02 ffff9405`adffe590 fffff801`66c0275e nt!MmAccessFault+0x400
03 ffff9405`adffe730 ffffd523`80590fd4 nt!KiPageFault+0x35e
04 ffff9405`adffe8c0 00000000`00000000 win32kfull+0xb0fd4
.....
FAILURE_BUCKET_ID: AV_R_INVALID_win32kfull!unknown_function
Man kann sehen, dass der aktive Prozess Anno1800.exe einen Stack anlegt und bereits die erste Funktion win32kfull+0xb0fd4 verursacht den Stoppfehler.
Der Treiber win32kfull.sys hat keinen Build File Hash, wodurch keine Symbole geladen werden konnten und in der letzten Zeile im Spoiler "unknown_function" angegeben wird.
So wie sich die Sache darstellt, ist der Treiber win32kfull.sys beschädigt oder das Programm Anno1800 hat zum Anlegen des Stack falsche Parameter an diese Datei übergeben.

Ich empfehle als erstes die Überprüfung der Systemdateien.
Code:
Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
Die einzelnen Codezeilen in eine Eingabeaufforderung (Administrator) eintragen und jeweils mit >ENTER< abschließen
Nach dem letzten Befehl in die Eingabeaufforderung sfc /scannow eingeben.
Wenn sfc Fehler gefunden hat, egal on repariert oder nicht, den folgenden Code in die Eingabeaufforderung eingeben
Code:
findstr /C:"[SR]" %windir%\Logs\CBS\CBS.Log >"%userprofile%\Desktop\SfcDetails.txt"
Am Besten in die Eingabeaufforderung hineinkopieren, da es auf jedes Leerzeichen ankommt.
Die davon erzeugte Datei SfcDetails.txt bitte an die nächste Antwort anhängen.

Sollten die Reparaturversuche den Bluescreen nicht beseitigt haben, ist wahrscheinlich das Programm Anno1800.exe fehlerhaft.
 

palpatin0

bekommt Übersicht
Moin zusammen,

ich habe meinen PC jetzt mal zurückgesetzt, damit die ganzen ASUS-Programme auch wirklich weg sind. Ich habe gestern Abend noch den Radeon™ Pro Software for Enterprise Treiber installiert und Anno mal durchlaufen lassen, es ist nicht zu einem Absturz gekommen. Das werde ich heute aber noch intensiv testen.

Des Weiteren habe ich jeden RAM-Riegel einzeln mit dem memtest durchlaufen lassen. Zu einem Fehler ist es glücklicherweise nicht gekommen.

@Ari45: Ich habe die Befehle auch noch mal durchgeführt, der findstr funktioniert leider nicht, da der angegebene Pfad nicht gefunden werden kann.

Bluescreens sind jedoch nicht nur bei Anno 1800 aufgetreten. Diese treten bei Grafik lastigen Games auf, bei The Division 2 hatte ich das Problem auch. LoL funktioniert bspw. einwandfrei.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Wenn findstr mit einem Pfadfehler endet, hast du bestimmt den Desktop-Ordner oder deinen ganzen Profilordner verschoben.
Oder du hast den Code per Hand eingetippt und dabei einen Schreibfehler gemacht.

Nachtrag:
Sowohl in 102720-6500-01.dmp als auch in 102620-6703-01.dmp war Anno1800.exe der Besitzer des letzten Thread. Deshalb nehme ich an, dass dieses Programm eventuell die Ursache ist.

Eines ist mir noch aufgefallen:
In 102620-6703-01.dmp war die Datei win32kfull.sys noch nicht beschädigt. Dort sahen die Stackframes zB so aus win32kfull!xxxDCEWindowHitTest2Internal+0x54
Die Funktionen wurden also erkannt weil die zugehörige Symboldatei geladen wurde.

In 102720-6500-01.dmp war die Datei win32kfull.sys beschädigt. Dort sahen die Stackframes zB so aus win32kfull+0xb0fd4
Es fehlt also die Funktionsbezeichnung, weil die Symboldatei nicht geladen werden konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ari45

gehört zum Inventar
In der Datei SfcDetails.txt sind keine Fehler protokolliert, nicht mal reparierte Fehler. Also hat DISM bereits die Reparaturarbeit erledigt.
 

palpatin0

bekommt Übersicht
Moin zusammen,

ich hatte nun einige Tage Ruhe, was die Bluescreens angeht. Ich hatte meinen PC mal zurückgesetzt und den stabilen Grafikkarten-Treiber installiert. Nun ist er jedoch gerade wieder mit nem Bluescreen (SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION, Fehlerursache Npfs.SYS) abgeschmiert.
 

Anhänge

  • 110120-6468-01.zip
    218,2 KB · Aufrufe: 10

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @palpatin0!
Den Stoppfehler hat Steam.exe ausgelöst, als es das NamedPipeFileSystem (NPFS) zugreifen wollte.
FAILURE_BUCKET_ID: 0x3B_c0000005_Npfs!NpReadDataQueue

Hier ein paar Passagen aus dem Debuggerlauf
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION (3b)
An exception happened while executing a system service routine.
Arguments:
Arg1: 00000000c0000005, Access-Violation (Zugriffsverletzung)
Arg2: fffff8056c8ae3e0, Address of the instruction which caused the bugcheck
Arg3: ffff9d04c7956ca0, Address of the context record for the exception that caused the bugcheck
Arg4: 0000000000000000, zero Die Adresse, die der Treiber versuchte aufzurufen
....
CONTEXT: ffff9d04c7956ca0 -- (.cxr 0xffff9d04c7956ca0)
rax=0000000000000001 rbx=ffffaf0b9d31b4d8 rcx=000000000000029d
rdx=0000000000000021 rsi=0000000000000021 rdi=ffff9e0ce0f7c770
rip=fffff8056c8ae3e0 rsp=ffff9d04c79576a0 rbp=ffff9e0cdc0b5c70
r8=ffffaf0b931740e8 r9=0000000000000008 r10=00000000ffffffff
r11=000000000000008d r12=0000000000000000 r13=ffffaf0b931775f0
r14=ffff9d04c7957770 r15=ffffaf0b93177350
iopl=0 nv up ei ng nz na pe nc
cs=0010 ss=0018 ds=002b es=002b fs=0053 gs=002b efl=00250282
Npfs!NpReadDataQueue+0x350:
fffff805`6c8ae3e0 488b8108010000 mov rax,qword ptr [rcx+108h] ds:002b:00000000`000003a5=????????????????

// auslesen von Speichermüll aus dem Datensegment
.....
// letzter Thread
!thread
THREAD ffff9e0ce20c1180 Cid 28ec.1dc8 Teb: 0000000001169000 Win32Thread: ffff9e0ce6a664a0 RUNNING on processor 1
IRP List:
Unable to read nt!_IRP @ ffff9e0cd936a980
Not impersonating
GetUlongFromAddress: unable to read from fffff80568a114cc
Owning Process ffff9e0ce4c4e080 Image: steam.exe
Attached Process N/A Image: N/A
fffff78000000000: Unable to get shared data
Wait Start TickCount 98244
Context Switch Count 6414236 IdealProcessor: 1
ReadMemory error: Cannot get nt!KeMaximumIncrement value.
UserTime 00:00:00.000
KernelTime 00:00:00.000
Win32 Start Address 0x0000000050055ab0
Stack Init ffff9d04c7957b90 Current ffff9d04c7956e30
Base ffff9d04c7958000 Limit ffff9d04c7951000 Call 0000000000000000
Priority 11 BasePriority 10 PriorityDecrement 0 IoPriority 2 PagePriority 5
.....
# Child-SP RetAddr Call Site
00 ffff9d04`c7956398 fffff805`68206569 nt!KeBugCheckEx
01 ffff9d04`c79563a0 fffff805`682059bc nt!KiBugCheckDispatch+0x69
02 ffff9d04`c79564e0 fffff805`681fd45f nt!KiSystemServiceHandler+0x7c
03 ffff9d04`c7956520 fffff805`68052d97 nt!RtlpExecuteHandlerForException+0xf
04 ffff9d04`c7956550 fffff805`680519a6 nt!RtlDispatchException+0x297
05 ffff9d04`c7956c70 fffff805`682066ac nt!KiDispatchException+0x186
06 ffff9d04`c7957330 fffff805`68202843 nt!KiExceptionDispatch+0x12c
07 ffff9d04`c7957510 fffff805`6c8ae3e0 nt!KiPageFault+0x443
08 ffff9d04`c79576a0 fffff805`6c8aa778 Npfs!NpReadDataQueue+0x350
09 ffff9d04`c7957710 fffff805`652f73fc Npfs!NpFastRead+0x198
0a ffff9d04`c79577a0 fffff805`6532b47d FLTMGR!FltpPerformFastIoCall+0x16c
0b ffff9d04`c7957800 fffff805`684b97bf FLTMGR!FltpFastIoRead+0x1dd
0c ffff9d04`c79578b0 fffff805`68205fb5 nt!NtReadFile+0x37f
0d ffff9d04`c7957990 00000000`77321cfc nt!KiSystemServiceCopyEnd+0x25
0e 00000000`086af078 00000000`00000000 0x77321cfc
Der Besitzer des letzten Thread ist Steam.
Stack #0e -> der Stack wird von Steam angelegt
Stack #0c -> der Kernel wird beauftragt, eine Datei zu lesen
Stack #0a -> mittels Filtermanager wird im Dateisystem gesucht
Stack #09 -> das Gesuchte befindet sich in einer NamedPipe
Stack #07 -> beim Zugriff auf die Datei kommt es zur Zugriffsverletzung

Beim Context-Record habe ich den Zugriff auf NPFS rot markiert. Dort, wo im Datensegment (ds) eine Speicheradresse stehen sollte, sind keine Informationen.
Da das NamedPipeFileSystem gelöscht wird, sobald der letzte Aufruf gelöscht wird, hat sehr wahrscheinlich Steam diese letzte Löschung vorgenommen und dadurch das NPFS gelöscht.
 

palpatin0

bekommt Übersicht
Vielen Dank für deine durchgehenden ausführlichen Feedbacks Ari! Hast du eine Idee, wie das in Zukunft zu vermeiden ist?
 
Oben