[gelöst] PC startet nicht, "Verifying DMI Pool Data",Tastatur reagiert nicht

sunnymarie32

kennt sich schon aus
und schon ist das nächste Problem da, bei dem ich allein nicht weiterkomm:

Ich hab nen Rechner zusammengeschraubt aus Gebrauchtteilen, aber da geht so rein garnix dran:

Board Gigabyte GA-EP41-UD3L : https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/GA-EP41-UD3L-rev-33#ov - hatte ich mal vor längerer Zeit als Backup-Board für mein altes System gekauft, aber nie ausprobiert... stammte von nem Händler, dem ich eigentlich vertraue und der es als gebraucht/geprüft angeboten hatte

CPU Intel Core™ 2 Quad Q8300 - steht auf der Kompatibilitätsliste, hab ich gebraucht/geprüft und als funktionierend von nem Händler bei Ebay gekauft

RAM: 4x2GB Samsung M378T5663QZ3-CF7 - mit allen 4 passiert allerdings garnichts, ich hätte mal die Beschreibung vom Board vorher lesen sollen - da steht was von "bei 4 RAMs nur Single Sides" und die Samsung scheinen Double Sides zu sein... mit einem RAM läufts an, mit 2en auch - egal ob beide in den gelben oder in den roten Slots stecken

GraKa - 2 verschiedene versucht 1x Nvidia Quadro FX 580 und aktuell ne Radeon X300SE - bei beiden ist es das selbe...

HD: Seagate Barracuda 500GB mit SATA, die als Externe an nem andren Rechner läuft - gabs zu meinem neuen Rechner dazu - ebenfalls von nem Händler gebraucht/geprüft

DVD-Brenner - ein älterer LG mit IDE Anschluss, der im Gehäuse verbaut war - einen weiteren baugleichen hab ich noch aus Umbauaktionen hier rumliegen und den hab ich auch probiert..

Netzteil - 450W... da steht was von Be Quiet drauf...

Maus und Tastatur - beides USB, aber mit Adaptern auf PS2 angesteckt

Kartenleser, Front-USB und auch den Front-Lautsprecher hab ich inzwischen wieder abgesteckt falls da das Problem liegt, aber das ändert rein garnix... Ich bin mir auch zu 99,9% sicher, das ich alles richtig verkabelt hab

Wenn ich das Stromkabel anstecke und den Netzschalter anschalte, fängt der Rechner sofort an zu rödeln und zeigt für mich viiieeel zu schnell ein paar Sachen aufm Monitor an... dann kommt kurz das bunte Startbild von Gigabyte und danach, wenn ich versuche mit "Entfernen" ins BIOS zu kommen, zeigt es kurz das 1. Bild an, das ich euch anhänge... ich kann da aber rein überhaupt garnichts machen, weil die Tastatur nicht reagiert (erkannt wird die wohl, ist eine beleuchtete und die leuchtet nur, wenn die auch "arbeitsbereit" ist). Nach 10 Sekunden kommt dann die Meldung "Verifying DMI Pool Data... Update sucess... " wie ich sie als 2. Bild anhänge.... Win10 DVD ist im Laufwerk, aber ich kann auf "Enter" drücken bis ich wunde Finger hab... da passiert NIX :(

Also ein Neustartversuch - über den Powerknopf ausschalten (das geht) und wieder an (geht auch - die sind also passend angesteckt), nur kommt dann ohne "Vorspiel" "Verifying DMI Pool Data... Update sucess... " und es passiert immernoch nicht mehr... Tastatur und Maus hinten an verschiedene USB-Ports des Boards anstecken hilft auch nix und auch keine Startversuche komplett ohne angesteckte Festplatte.

Nächster Versuch bzw. Versuche: Boardbatterie ausgetauscht gegen eine frische, die ich hier noch liegen hatte und "Clear CMOS" mit so nem kleinen Jumperchen - aber das bringt immer nur insofern einen "Erfolg", das das Startbild und der blau hinterlegte Bildschirm, der wie ein Mini-BIOS aussieht, beim ersten Neustart erscheinen.

Nu bin ich mit meinem Latein erstmal am Ende... BIOS neu aufspielen wär noch ein Ansatz - hab ich mir auch auf meinen aktuellen Rechner runtergeladen... nur wie krieg ich das auf den anderen Rechner drauf... einfach so auf nen USB-Stick kopieren reicht ja wohl nicht... und Aufspielen wenn man nichtmal ins BIOS kommt, dürfte auch nicht so einfach gehen...

Habt ihr noch ne Idee, was ich versuchen könnte?

IMG_4098.jpg
IMG_4097.jpg
 
Anzeige

sunnymarie32

kennt sich schon aus
Jippie... ein erster Erfolg: ich hab mir einen bootfähigen USB-Stick erstellt und den hinten eingesteckt - irgendwie komm ich jetzt immerhin ins BIOS und ins Bootmenü und die Tastatur läuft... aber obwohl ich im Bootmenü und im BIOS den Stick als erstes Bootmedium gesetzt hab, kommt hinterher doch wieder "Verifying DMI Pool Data... Update sucess... "

hab auch wieder ne Win10 DVD im Laufwerk, aber der Rechner greift weder auf den Stick, noch auf das Laufwerk so richtig zu.

Die neuen BIOS-Dateien sind auch aufm Stick - aber wie krieg ich die jetzt da drauf und/oder wo muss ich jetzt was verändern, damit der Rechner startet und ich da Windows draufziehen kann?

IMG_4099.jpg

Hab noch mehr experimentiert: Tastatur und Maus wieder ans USB und da gehen jetzt beide. Scheinbar greift der Rechner jetzt auch auf den angesteckten USB zu... irgendwie hatte ich nämlich schon den Start der Windowsinstallation... kam da aber nur bis zur Auswahl der Festplatte und bekam da die Meldung "kann da nicht installiert werden" und spezifiziert wurde das dann mit dem Fehlercode 0x80300001 - Partition löschen und neu erstellen hat daran nichts geändert...

Ich hätte noch die Möglichkeit statt dem IDE Brenner ein SATA-Laufwerk anzuschließen, falls das was bringen würde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ponderosa

Windows-Cowboy
Und genau da....
Partition löschen und neu erstellen hat daran nichts geändert...
liegt der Fehler.
Partition löschen = OK (y) <> Partition neu erstellen = Falsch (n)

einfach in den leeren (nicht zugeordneten) Raum installieren.
(y)

nicht zugeordnet.png
 
Zuletzt bearbeitet:

sunnymarie32

kennt sich schon aus
@Ponderosa

und das System erstellt sich dann selber die passenede Partition? Ist nen Versuch wert...
Ansonsten bliebe wieder noch die Frage offen mit MBR oder Uefi... hab mir über Nacht vorsichtshalber noch nen USB-Boot-Stick mit Linux erstellt... das hat bei der anderen Platte ja auch geholfen :)

@Tarantula-X - klar stehen die nicht drin... da stehen so einige nicht drin, die aber trotzdem funktionieren, die schreiben ja selber, sie können nicht alle auflisten, weil es viel zu viele Modelle gibt... nur das mit dem "Single Side bei allen 4 Slots" hab ich nicht gelesen. Wenn ich mal RAMs kaufen wollte dann hab ich NIE auf so ne Liste geguckt, sondern immer nur auf die Art(en), die unterstützt werden und bisher hats immer geklappt... machts ja diesmal auch, nur eben nicht mit allen 4...
Wobei - nen Single Side kenn ich nur von den alten RAMs mit wenig GB - oder kennst du 2GB-RAMs mit den passenden Spezifikationen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ponderosa

Windows-Cowboy
und das System erstellt sich dann selber die passenede Partition?
Ja genau. Erstellt die ganze Festplatte als eine Partition.
Du kannst auch "Neu" anklicken, und zb. 100GB von einer 250GB Platte angeben, dann ist nachher Windows auf der 100 GB Partition installiert, und du hast noch 150GB für Daten frei.
Ansonsten bliebe wieder noch die Frage offen mit MBR oder Uefi...
So wie ich das Bild in #1 deute, hat der PC noch kein UEFI.
Und im Bild in #2 steht es ja deutlich "Bios"
Bild in 2.jpg

Da bräuchte man ja nicht nach UEFI fragen.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @sunnymarie32 !
Um das BIOS zu flashen steckst du den USB-Stick mit der Update-Datei in einen hinteren USB-Port. Wenn du unterschiedliche USB-Ports hast, nimm den USB 1.1. Nun startest du ins BIOS und wenn der Startbildschirm (Dein Bild in #2) erscheint, drückst du F8.
BIOS_AWARD.jpg
Das steht übrigens auch in der Fußzeile des Startbildschirmes.
Nun sollte das Update starten.
Bei deinem BIOS sind die SATA-Ports in Master und Slave bezeichnet, obwohl es bei SATA kein Master/Slave gibt.
Du solltest dann dein HDD in Channel 0 Master stecken und eine 2. HDD in Channel 0 Slave.
Die Optischen Laufwerke kommen an Channel 2
BIOS_AWARD_Laufwerke.JPG
Und vergiß nicht, SATA auf AHCI einzustellen, sonst fummelst du dann später in der Registry, wenn du das ändern willst. Nich irritieren lassen, bei mir stand damals diese Einstellung noch auf "Native IDE"
BIOS_AWARD_SATA_Config.jpg

Nachtrag:
... Ansonsten bliebe wieder noch die Frage offen mit MBR oder Uefi. ...
Dieses BIOS kann noch kein UEFI. Es hat nur ein Hybrid-UEFI, das man aber nicht einstellen kann.
Also in MBR installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shurik

treuer Stammgast
Ja genau. Erstellt die ganze Festplatte als eine Partition.
Ähm Ponderosa....

Im Grunde wird der nicht zugewiesener Speicherplatz in drei Partitionen aufgeteilt. (Wiederherstellungs-, System- und Windowsinstallationpartition)

Das geschieht aber völlig automatisch, nachdem man den "Nicht zugewiesenen Speicherplatz" auswählt.
 

Shurik

treuer Stammgast
Eine. :angel
Aber ich meine nur, nicht dass der User sich am Ende von den drei Partitionen irritieren lässt und ggf. wieder zu löschen versucht.

Edit: Streng genommen kann man die Wiederherstellungspartition auch benutzen. *Schnell verstecken* xP
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo,
kennst du 2GB-RAMs mit den passenden Spezifikationen?

2 GB DDR2-RAM 240-pin PC2-6400U non-ECC 'Hammerram HRD22048M800H' sin, € 13,49

du solltest einige Einstellungen im Bios machen bevor du Windows Installierst !

On-Chip SATA Mode auf Enhanced

First Boot Device
Second Boot Device
Third Boot Device mal alle auf Hard-Disk setzen.;)
du kommst mit der Taste F12 ins Bootmenü und dort den Stick zum booten wählen !

USB 1.0 Controller
USB 2.0 Controller
USB Keyboard Function
USB Mouse Function
USB Storage Function alle auf Enabled !

IDE Channel 0 Master
IDE Channel 0 Slave
IDE Channel 2 Master
IDE Channel 2 Slave
IDE Channel 3 Master
IDE Channel 3 Slave alle auf Auto !

Drive A (Floppy) auf Disabled !

ob du Win 10 auf diesem Board zum laufen bringst ? ;)

Verifying DMI Pool Data... Update sucess... ist doch so OK !:)
solange du kein System auf der Harddisk hast kommt auch die Meldung !

Gruß :)
 

sunnymarie32

kennt sich schon aus
Super.... Danke an euch alle für die hilfreichen Tipps...
die werd ich mir in Ruhe nachher alle durchlesen und ggf. auch abarbeiten - vor allem die Tipps mit den BIOS-Einstellungen von @hansjorg71 - die sind Gold wert, denn davon hab ich so gut wie keine Ahnung :)
 

sunnymarie32

kennt sich schon aus
Juhu... die Kiste läuft :D:D:D

Das neueste verfügbare BIOS ist drauf.... WIN10 ist drauf... das Dingens rödelt grad und sucht Updates...

Wenn der mit allem durch ist, werd ich dann morgen nochmal versuchen, ob der nicht doch mit allen 4 RAMs hochfährt... falls nicht - von euch hat nicht zufällig jemand Single Sides im Tausch gegen die Double Sides oder? :) Naja... bei uns gibts nen brauchbaren kleinen Laden, die PCs reparieren, da könnte ich ja nächste Woche mal fragen, ob die welche haben und die ggf. tauschen würden - fragen kostet ja nix...
Die Bildschirmanzeige passt auch noch nicht wirklich, das liegt aber wahrscheinlich an der Uralt-GraKa, die ich da erstmal reingepackt hab, aber da probier ich nochmal die andere aus, ich hoffe damit läufts besser - für die finden sich nämlich noch Treiber...

schaun mer mal... ich meld mich wieder
 

sunnymarie32

kennt sich schon aus
so... kurze Rückmeldung:

mit der besseren GraKa siehts deutlich besser aus. Mit allen 4 RAMs läufts wirklich nicht... komisches Board..

Mitm USB-Front Paneel kämpfe ich noch. das ist so ein simples kleines Ding, das man einfach hinter ne Blende scbraubt und das 2x USB und Audio-Ein und -Aus hat. An dem Dinngelchen haste hinten 2 Kabel dran: 2x für die USB mit losen Steckerchen und eins fürs Audio... Die beiden USBs funktionieren mittlerweile, nachdem ich beide jeweils einzeln auf eine Steckverbindung am Board gestöpselt hab - zusammen auf einen gings nicht... naja, egal... der Kartenleser, den ich anfangs verbaut hatte und der einen der Anschlüsse belegt hatte, funktioniert eh nicht...
Was aber auch nicht geht, ist der Audio Anschluss an der Front, obwohl der Stecker davon (hoffentlich) richtig auf dem Front-Audio-Anschluss aufm Board angesteckt ist, woanders passt der auch nicht drauf und das das USB/Audio-Teilchen ein Ding wech hat, würd ich ausschließen... das hab ich nämlich schon getauscht und es geht trotzdem nicht. Der Audianschluss hinten am Board läuft aber und es taucht auch keine Fehlermeldung im Gerätemanager auf...
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo,
Was aber auch nicht geht, ist der Audio Anschluss an der Front

hast du das Audio Front-Panel Kabel auch dort angeschlossen ? ;)
audio front panel.JPG

wenn der richtige Audio-Treiber installiert ist bekommst du auch den "HD Audio Manager"
dort musst du den Frontanschluss aktivieren ! :)
front panel audio.JPG

Gruß :)
 

sunnymarie32

kennt sich schon aus
Jupp... der Anschluss passt.... nur der Rest - ich find da nix :(
Audiotreiber sind runtergalden und isnatlliert und trotzdem krieg ich dieses Manager-Dingens nicht, da mus ich wohl erstmal nochmal weiter suchen... mach ich heut abend
 

sunnymarie32

kennt sich schon aus
tja... irgendwie funktioniert das nicht:
- übern Microsoft Store krieg ich das nicht (mehr?) runtergeladen, hab ich seit gestern zig mal versucht und immer irgendeine Fehlermeldung bekommen
- hab dieses "Audio Control" dann mal manuell über Google gesucht und gefunden... installiert auch... nur bekomm ich trotzdem keinen Audiomanager, den ich öffnen und wo ich was verstellen kann - nichtmal wenn ich mir auf C den Ordner such und da die dazugehörige exe anklick... die ist nämlich da und im Taskmanager im Autostart stehts auch drin, im Gerätemanager ist allerdings nichts zu finden und ich bekomm da auch nicht die "Abteilung" Audio-, Video- Gamecontroller angezeigt...
-richtige Treiber? naja... gaaaanz zu Anfang, bevor ich versucht hatte irgendwas an Treibern zu installieren, hatte ich noch in den Einstellungen für Sound die Anzeige vom Front-Sound, auch wenn der nicht ging. Nachdem ich die boardeigenen Soundtreiber von der Gigabyte-Seite installiert hatte, war diese Anzeige weg. Und bei jedem Installationsversuch der Reaktek-Treiber löscht das Installationsprogramm vorher alle vorhandenen Treiber.
- dann hab ich irgendwo ne Onfo gefunden, das die neueste Version dieses Audiomanagers zickt und hab die Vorgängerversion installiert... nur hat das auch nix geholfen
- ich hab auch mal Google gefragt, was man noch so machen kann und bin auf etliche Beiträge gestoßen, die damit Probleme haben... scheint ne Krankheit von (älteren) Gigabyte-Boards zu sein

Ich guck grad nochmal im BIOS ob ich da irgendwelche Soundeinstellungen find, die ich ändern kann - da steht was von "Azalia Codec", das man auf Auto oder disabled setzen kann... auf Auto war es und da geht ja nix... auf Disabled hab ich ne Fehlemeldung aufm Audio - hilft also auch nix.... und mehr mit Audio find ich da nicht.
Ich hab jetzt eben noch ne tschechische REAKTEK-Seite gefunden auf er noch ältere Treiberversionen angeboten werden... vielleicht geht davon ja eine... nen Versuch isses wert :)
 
Oben