Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Probleme mit PC start / Bluescreens

Aerischam

bekommt Übersicht
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem:

Wenn ich meinen PC starte komme ich erstmal in das Bios.
Dort wird meine HDD meine SSD und mein CD Laufwerk zwar angezeigt, aber meine SSD kann ich nicht bei der Bootpriorität auswählen. Nur durch manuelles klicken (Boot menü F8) kann ich die SSD auswählen und es braucht 3 versuche damit ich ins Windows komme.

1. Versuch werden 2 Striche angezeigt und ich komme wieder ins BIOS
2. Versuch sagt mir ich sollte eine CD oder ein Laufwerk auswählen damit ich weiterkomme
3. Versuch -> Windows

Ab und an schließen sich ausserdem zufällig meine Programme und ich kriege häufig Bluescreens verschiedener Gründe.

Das Problem ist aufgetaucht nachdem ich die HDD/SSD abgesteckt und wieder angesteckt habe. (selber Port wie davor) weil meine HDD wird nicht angezeigt wurde/wird wenn ich im Desktop bin sodass ich alles auf meine SDD Speichern muss.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

MfG

Eric

P.S. Ich bin ein relativer Neuling in Sachen PC, hoffe auf euer Verständnis.
 
Anzeige
SSD am 1 Sata Port und HDD am 2. Port ?
oder nur mal mit der SSD am 1 Port starten.
Screnn von der Datenträgerverwaltung wäre auch nicht schlecht.
Eine Platte oder SSD muss ja nicht unbedingt als 1. Bootpriorität stehen.
Windows sollte auch so einfach gefunden werden ohne mit F8 zu hantieren.
 
Um welchen PC handelt es sich denn genau?
Wenn Du ohne Dein zutun beim starten des PC im BIOS landest ist irgendetwas Hardware mäßig nicht in Ordnung.
Bitte mal sämtliche Geräte/ Laufwerke und deren Anschlüsse kontrollieren und das von Terrier! genannte durchführen.

Wobei, der Hilferuf war bereits Gestern um 16.45h und bis jetzt keine Reaktion mehr, da gehe ich fast davon aus das es sich erledigt hat und die Festplatten nun wieder richtig angeschlossen sind. :D
 
Nunja stehe gerade vor einem anderen Problem :rolleyes:
Nachdem ich die anderen Ports ausstecken wollte habe ich ausversehen mein Hdmi Kabel aus dem Bildschirm gezogen nun bekomme ich kein Bild mehr (hatte ich zu anfangs auch). DisplayPort sowie hdmi funktionieren nicht. Verflucht sei Asus. Melde mich wenn ich es wieder hinbekommen habe.. Habe einmal im Internet gelesen es sei zufallsprinzip durch aus in einstecken dass der Bildschirm erkannt wird.. Asus pb287q heißt der Bildschirm.

Der Pc ist Eigenbau.
Graka: Gtx 980ti
RAM: 2x DDR4 16gb
Ssd: Samsung crucial
Motherboard: asus z170 pro gaming

Anschlüsse waren alle fest drin.

So es gibt Neuigkeiten.

Habe es hinbekommen nach unzähligen umstecken der Stecker.

Trotzallem habe ich weiterhin Bluescreens wie "system_expection_not_handled", "driver irql not less or equal" etc..
Ich kann auch nicht Windows Updaten weil ein Neustart mir ständig einen Bluescreen verursacht.
Nach einem Neustart bekomme ich eine meldung in der steht "overclocking failure" und komme ins bios und Windows startet normal ohne update.

Meine HDD wird ausserdem noch nicht angezeigt.

Hier der Screenshot der Datenträgerverwaltung:

attachment.php
 

Anhänge

  • Datenträgerverwaltung.jpg
    Datenträgerverwaltung.jpg
    380,6 KB · Aufrufe: 355
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Tausch doch mal dein SATA-Kabel.
Kontrolliere im Bios die Einstellungen der SATA-Ports. Manchmal sind nicht alle Startfähig.
 
Also im Bios wird die HDD ja angezeigt und ich kann sie einstellen bloß in Windows wird sie nicht angezeigt: sprich meine SSD ist ziemlich voll. :(
Werde das mit den SATA-Kabel mal ausprobieren.

Bin für jede Hilfe dankbar! :)

Keine Verbesseung durch wechsel des SATA-Kabels..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
....
Nach einem Neustart bekomme ich eine meldung in der steht "overclocking failure" und komme ins bios und Windows startet normal ohne update.
....
Kann es sein, dass du dein System übertaktet hast? Gehe ins BIOS und lasse die Default-Einstellungen laden.
Merkwürdig ist auch, dass die HDD im BIOS erkannt wird, aber in der Datenträgerverwaltung nicht.
War das SATA-Kabel, das du getauscht hast, ein neues?
Wenn die SSD total voll ist, kann es auch zu unkontrollierten Nebenerscheinungen kommen. Schaffe bitte Platz auf der SDD, sodass mindestens 10% frei sind.
 
Hallo Aerischam! :)


Bitte von CPU-Z je einen Screenshot von den Reitern CPU, Mainboard, Memory und *SPD anhängen!
http://www.drwindows.de/hardware-tools/34371-cpu-z-hardwareinformationen-anzeigen.html
http://www.drwindows.de/dr-windows-...hots-dr-windows-hochladen-leicht-gemacht.html
*In Verwendung von Speichermodulen abweichender Modellbezeichnung je einen Screenshot pro belegten Slot anhängen; Umschaltung per Memory Slot Selection!


Nachdem das Zurücksetzen der BIOS-Standardeinstellung nicht zum Erfolg geführt hat so kann als weiterer Indikator der BIOS-CMOS-Reset für Abhilfe schaffen, weil die Fehlerquelle eine fehlerhafte Firmware-Konfiguration sein kann, die sich einzig durch die Löschung des CMOS-SRAM austragen lässt, sodass die Geräte ab nachfolgendem Starten des Computers erneut initialisiert werden und dadurch eine negative Beeinträchtigung in der Konfiguration beseitigt werden kann, denn alle Schnittstellen und Adapter stehen in der Kohärenz.

Bekannte Symptome: Die Asynchronität in der Assimilation des Arbeitsspeichers mit dem Prozessor (Speichercontroller), oder dieser mit der Hauptplatine (Intercore-Kommunikation).
Als berüchtigte Ursache für solche Fehlkonfigurationen ist das Netzteil als ebenso wichtig einzustufen.

Bitte den BIOS-CMOS-Reset während einem Netzteil-Reset ausführen, damit die Versorgungslinie des CMOS-SRAM vollständig unterbrochen ist!
Netzteil-Reset: Wenn Ihr Rechner spinnt


Bitte nach erfolgtem BIOS-Reset die CPU-Z-Screenshots CPU, Mainboard und Memory aktualisiert anhängen!



Moin Ari45! ;)

Die aufgezählten Symptome erwecken geradezu den Anschein nach das Vorhandensein von übertakteter Schnittstellen-Konnektivität.
Die Meldung des BIOS ist nicht von der Hand zu weisen. ^^
 
Hallo,

Danke erstmal für die Antworten.

Dieser Post geht an Ari45:

Ich habe meinen PC nicht übertaktet (ich weiß nicht einmal wie das geht :D).
Meine SSD hat ca noch 25% frei.
Das SATA-Kabel war neu.
Die Standardeinstellungen sind eingestellt und zeigt keine Abhilfe.

Komischerweise wenn ich den PC normal starte bekomme ich Bluescreens / meine Anwendungen schließen sich einfach trotz normaler Temperaturen.
ABER wenn ich über das BIOS starte habe ich keine Bluescreens. (oder ich hatte nur Glück)
Der PC macht was er mag.. ist der PC einmal stabil, bleibt er stabil solange ich nicht neustarte / herunterfahre.

Hier die Screenshots VOR dem BIOS-CMOS-Reset.

Mainboard:
attachment.php


Memory:
attachment.php


CPU:
attachment.php


SPD1:
attachment.php


SPD2:
attachment.php


EDIT: Entschuldigung habe überlesen, dass ich NACH dem Reset die Screenshots machen soll.. werde mich die Tage noch einmal Melden.

Und noch einmal Danke für all die Antworten.

Habe es zu später Stunde doch noch gemacht. :angel
Vielleicht ist ein Vergleich gut deshalb habe ich den vorherigen Post nicht bearbeitet.

Hier die Screenshots NACH dem BIOS-CMOS-Reset.

CPU:
attachment.php


Memory:
attachment.php


Mainboard:
attachment.php


SPD1:
attachment.php


SPD2:
attachment.php


Slot 1 und 3 sind frei bei SPD.
 

Anhänge

  • Mainboard.jpg
    Mainboard.jpg
    726,9 KB · Aufrufe: 278
  • Memory.jpg
    Memory.jpg
    666,7 KB · Aufrufe: 264
  • CPU.jpg
    CPU.jpg
    820,2 KB · Aufrufe: 270
  • SPD 1.jpg
    SPD 1.jpg
    747,8 KB · Aufrufe: 275
  • SDP 2.jpg
    SDP 2.jpg
    750,6 KB · Aufrufe: 264
  • CPU2.jpg
    CPU2.jpg
    642,4 KB · Aufrufe: 313
  • Memory2.jpg
    Memory2.jpg
    703,8 KB · Aufrufe: 266
  • mainboard2.jpg
    mainboard2.jpg
    599,4 KB · Aufrufe: 252
  • spd 11.jpg
    spd 11.jpg
    626,3 KB · Aufrufe: 247
  • spd 22.jpg
    spd 22.jpg
    624,6 KB · Aufrufe: 261
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Überhaupt das neuste Bios drauf?
Das Board müsste doch auch Uefi Bios haben und laut der Datenträgerverwaltung hast du nicht im Uefi Modus installierert.
Was nicht unbedingt mit deinen Problem zu tun haben muss, aber wenn man Uefi hat sollte man auch im Uefi Modus installieren und wenn man dann noch Probleme hat erst recht Neuinstallieren.

Kommen ja einige User mit dem Board nicht klar.
http://www.drwindows.de/windows-10-desktop/106310-probleme-windows-10-installation.html#post1102509
Hat das Board Software von Asus die automatisch übertaktet beim Start? Gibt es ja alles Mittlerweile.

Zu deinen Screens kann ich sonst nicht sagen, CPU-Z-Screenshots usw. ist nicht mein Gebiet
 
Hallo Aerischam und ein Dankeschön für Deine Mühen - die sich ausgezahlt haben!


Das Extreme Memory Profile (XMP) synchronisiert den Arbeitsspeicher [G.Skill Ripjaws V F4-3000C15D-8GRK] falsch mit dem Prozessor [Intel Core i7-6700K].

Bekannte Symptome: Die Asynchronität in der Assimilation des Arbeitsspeichers mit dem Prozessor (Speichercontroller)

Von nominell 1500 MHz @ XMP-3002 auf 2145 MHz ist schon Hammer: Noch mehr oben drauf und diese Dinger sind Reif für die Reklamation. :D


Begrenze den Arbeitsspeicher auf 1500 MHz (bidirektional 3000 MHz) @ XMP-3002 oder auf 1066 MHz (bidirektional 2133 MHz) @ JEDEC #9!


ot:
ps: Demnächst verbaue ich in meinem Rechner den Corsair Vengeance Pro CMY16GX3M2A2400C11A an:
Vengeance® Pro Series ? 16GB (2 x 8GB) DDR3 DRAM 2400MHz C11 Memory Kit (CMY16GX3M2A2400C11A)
 
Rufe das UEFI-BIOS auf und navigiere zum Reiter "AI Tweaker"!
Der gewünschte Unterpunkt lautet "DRAM Frequency".


Kontrolliere künftig immer, wenn der Computer nicht mehr normal funktioniert, oder nachdem das BIOS sowie dessen Konfiguration geändert oder zurückgesetzt wurde, oder nachdem das Mainboard langfristig ohne Strom versorgt wurde, dass die Speicherkonfiguration so übereinstimmt, wie ich es Dir angeraten habe und korrigiere sie gegebenenfalls, denn das Mainboard oder der Prozessor korreliert nicht richtig mit diesem Arbeitsspeicher!
 
Zuletzt bearbeitet:
Stimmt so! ^^

Irgendwo dort gibt es noch einen weiteren Unterpunkt zur Speicherkonfiguration: Rufe diese bitte auf und hänge einen Screenshot mit Einsicht zu allen Eintragungen an, damit die noch ausstehenden Werte für "Timings" und "Spannung" abgeglichen und bei Fehlkonfiguration angepasst werden können - danke!
 
Der Unterpunkt zu Betriebsmodus, Zyklen, Latenzen und Befehlsrate fehlt.

"DRAM Voltage" ist der korrekte Wert.
Ob die Spannung von 1,20 Volt korrekt ist weiß ich erst sobald ich den Betriebsmodus kenne (XMP-3002, JEDEC #9, JEDEC #8, JEDEC #7), denn diese 1,20 Volt deuten auf ein JEDEC-Profil hin, oder auf den Modus "XMP-3002" mit zu geringer Versorgungsspannung (empfohlen 1,350 Volt).

Bitte poste ein Screenshot von CPU-Z zu dem Reiter "Memory"!
Die 1500 MHz sind nach aller Wahrscheinlichkeit additiv in je Richtung angegeben (bidirektional), sodass dort 3000 MHz für XMP-3002 (max. 3400 MHz with overclocked profil on ASUS Z170 PRO GAMING) und 2133 MHz für JEDEC #9 (max. 2133 MHz without overclocked profile on ASUS Z170 PRO GAMING) zu stehen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dankeschön. ;)
Die 1500 MHz im UEFI-BIOS sind offenkundig unidirektional angegeben und stimmen demnach. ^^

Die Command-Rate "2T" deutet auf das "XMP"-Profil hin.
In Anbetracht der 1,20 Volt verstutzt mich das.

Hast Du die noch ausstehenden Infos zum RAM im UEFI-BIOS gefunden?
Ohne diese kann ich Dir keinen Betrieb nach ECC-Spezifikation bescheinigen und Dir demzufolge keine optimale Leistungsfähigkeit und Stabilität auf Hochleistung zusichern.

Sorry für all diese Forderungen, aber ich bin praktisch blind was das Geschehen auf Deinem Computer anbelangt. :rolleyes:
 
Anzeige
Oben