Probleme nach der Installation von Windows 10 (gekaufter USB von Microsoft)

frankyLE

gehört zum Inventar
Mal als Anhalt zur weiteren Lösungssuche, was ist den mit der Bootoption #1, dort ist ein Bootmanager angeführt?
 
Anzeige

frankyLE

gehört zum Inventar
Im Bootmenü ist doch ein DVD-Laufwerk angeführt. Man könnte eine W10 Installations-DVD erstellen, von dieser booten und alle Partitionen beim Setup löschen sollte der USB-Stick nicht erkannt werden.
 

Natti0302

kennt sich schon aus
Ich hatte am Anfang Windows 8 darauf. Vor ca 1 Jahr haben wir Windows 7 drauf gezogen....
Dann habe ich vor ca 2 Wochen versucht das kostenlose update von Windows 10 gestartet. Mittendrin ist mein laptop abgestürzt. Danach kam immer wieder die Meldung das ich keine Originalversion von Windows habe und somit hatte ich kein gültiges Betriebssystem mehr. Da ich weder für Windows 8 noch für 7 hatte habe ich mich beraten lassen und habe dann den Windows 10 USB stick gekauft. Und ( wie es mir gesagt wurde ) mein laptop formatiert und dann Windows 10 über den stick installiert.
 

Wolfgang

Moderator
Teammitglied
Hätte ich als Verkäufer auch so gemacht... :rolleyes:
Aber gut es ist so wie es ist.

Hast du den Rechner mit eingestecktem Stick gestartet, wenn ja, hast du im BIOS was umgestellt?
Wenn ja was?
 

win_men

Windows 7 8.1
»Der Medion Akoya E7222 (MP99260) wurde 2012 mit Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Version mit der Option ausgeliefert, für rund 15 Euro Mehrpreis auf Windows 8 Professional umzusteigen, sobald das neue Microsoft-OS verfügbar ist. Ein Jahr später im September 2013 kostete das neue Akoya E7222 einen glatten Hunderter weniger und war mit nun mit Windows 8 befeuert. «

In der Bedienungsanleitung mit Bereitstellungsdatum 12.06.2012 findet sich gerade mal 18x der Begriff BIOS; UEFI nicht ein einziges Mal. Ist deshalb davon auszugehen, dass kein UEFI-Bootmenü zur Anzeige gebracht werden kann?

Das BIOS-Bild "...Setup Utility" zeigt unter "Boot" > Boot Optionen Priorities

● Boot Option #1 ST500LM012 ...
● Boot Option #2 TSTcorp CDDVDW ...

Warum wird der ● Windows-10-USB-Stick-von-Microsoft nicht als Boot Option #3 angezeigt?


@Natti0302, wenn nicht schon geschehen, dann probieren:

den Windows-10-USB-Stick-von-Microsoft einstecken, Akoya E7222 einschalten und mit F2 ins BIOS-Setup gehen und prüfen, ob nun eine dritte ● Boot Option #3 ...USB-Stick... sichtbar ist. Wenn nicht, noch einmal an einem andere USB-Anschluss probieren.

Wenn wieder nicht, dann auf einem Fremdrechner eine bootbare DVD-Version vom Microsoft-Windows-10-USB-Stick anfertigen oder eine Windows-10-ISO kostenlos downloaden, ...

Windows 10 ISOs jetzt kostenlos laden * Windows 10 Pro ISO 64 Bit Deutsch * Windows 10 Home ISO 64 Bit Deutsch * Windows 10 Pro ISO 32 Bit Deutsch * Windows 10 Home ISO 32 Bit Deutsch

Wer eine lahme oder instabile Internetverbindung hat, kann alternativ auch hier die ISOs mit Hilfe eines Download-Managers á la DownThemAll! für Firefox oder anderen. Vorteil bei Unterstützung mit einem Download-Manager: Der kann z.B. auch den Download jederzeit pausieren und wieder fortzusetzen oder unterbrochenen Download an entsprechender Stelle fortsetzen, ohne wieder ganz von vorne anzufangen.

- - -
@Natti0302, wenn 'nur' das Systemlaufwerk C:\ der HHD formatiert wurde, könnte es ein Versuch wert sein, den Medion Akoya E7222 in den Auslieferungszustand wieder herstellen

  1. Notebook einschalten und gleichzeitig mehrfach Funktionstaste F11 (= run recovery) drücken
  2. Auf HDD zurücksetzen - keine Sicherung der Benutzerdaten
    Alle Daten auf dem Notebook werden unwiderruflich gelöscht. Es wird der Auslieferungszustand wieder hergestellt.
 

Natti0302

kennt sich schon aus
Ein Kumpel von mir hat das formatieren mit einer CD gemacht.
Nachdem der laptop formatiert war habe ich den laptop (mit USB) angeschaltet und dann ging die Installation schon los.
 

Natti0302

kennt sich schon aus
Dauert das mit dem Auslieferungszustand wohl lange...? Und wäre es wirklich sinnvoll... Nicht das er dadurch ganz kaputt geht(wenn er es nicht schon ist..)
 

frankyLE

gehört zum Inventar
Dein Laptop scheint aber nicht vollständig "leer" zu sein. Ich empfehle hier auch die Vorgehensweise wie in #48 von @win_men vorgeschlagen.
 

Wolfgang

Moderator
Teammitglied
Wenn du die Datenträgerverwaltung (rechtsklick auf Start) geöffnet bekommst müsste dir angezeigt werden ob eine Recoverypartition vorhanden ist.
 

build10240

gehört zum Inventar
Das Bios hat nach den Screenshots Einstellungen für UEFI/CSM. Der Stick von Microsoft sollte auch im UEFI-Modus booten können. In Beitrag #21 sieht man auch, daß im UEFI-Modus zumindest für den Netzwerkboot UEFI möglich ist. Warum sollte man dann Windows 10 im Legacy Modus booten?

Der Stick scheint so nicht erkannt zu werden, sonst würde er auch im Bios unter Boot Option Priorities angezeigt. Wurden alle USB-Ports an dem Rechner getestet? Hat der Laptop auch USB2-Anschlüsse? Dann diese schwarzen Anschlüsse statt der blauen USB3-Anschlüsse testen. Letzte Möglichkeit wäre, daß der Laptop kein Booten von USB unterstützt.
 

win_men

Windows 7 8.1
Dauert das mit dem Auslieferungszustand wohl lange...? Und wäre es wirklich sinnvoll... Nicht das er dadurch ganz kaputt geht ...

  • Ja, das kann ganz schön lange dauern (auch mehrere Stunden ...).
  • Nein, eine Rücksetzen auf den Auslieferungszustand macht die Hardware nicht kaputt. Diese Option ist vom Hersteller gewollt.
  • Ja, das kann Sinn machen, denn dann ist das Notebook erst einmal wieder lauffähig und kann bei mit Window-10-Upgrade kostenlos aktualisiert werden, da ein legaler Product Key i.d.R. im Medion Recovery integriert ist; vgl. auch Post #10 und #20
.
 

Natti0302

kennt sich schon aus
Ich komme nur ganz selten dazu irgendwie auf Start zu kommen.. Und wenn ich drauf bin wars das auch wieder....



Es wurden alle USB Steckplätze ausprobiert...
 

win_men

Windows 7 8.1
In Beitrag #21 sieht man auch, daß im UEFI-Modus zumindest für den Netzwerkboot UEFI möglich ist.
Interessanter Hinweis, denn mein Chromium Browser zeigt die dort hinterlegten vier Bilder nicht an. Erst wenn ich in 'Seitenquelltext anzeigen' gehe, kann ich sie ausfindig machen.

Dort zeigt das BIOS-Bild "...Setup Utility" zeigt unter "Boot" > Boot Optionen Priorities

● Boot Option #1 ST500LM012 ...
● Boot Option #2 UEFI: IP4 Realtek Ethernet Controller ...
● Boot Option #3 UEFI: IP6 Realtek Ethernet Controller ...

Warum wird der "Windows-10-USB-Stick-von-Microsoft" nicht als ● Boot Option #xyz angezeigt?
 

bezelbube

gehört zum Inventar
Den Win10 Setupstick anstecken.
Dann geh ins Bios und wähle unter Boot Option Priorities-->Boot Option #2
den USB-Stick aus (Bild #37).
Dann erscheint der USB-Stick in der Bootauswahl (Bild #39) an zweiter stelle.
 
Oben