Martin

Webmaster
Teammitglied
Das Upgrade auf Windows 10 verläuft glücklicherweise bei den meisten Benutzern reibungslos. Für Diejenigen, bei denen das Upgrade scheitert, ist das allerdings ein schwacher Trost. Sie werden mit oft kryptischen Fehlermeldungen konfrontiert, die auf den ersten Blick nicht hilfreich sind, aber durchaus ziemlich genau Auskunft geben können, wo der Schuh drückt. Nachfolgend eine kleine Zusammenfassung:


80240020
Aktuell der häufigste Fehler, der oftmals gar keiner ist. Die Meldung ist häufig auf PCs zu sehen, für die das Upgrade reserviert wurde, aber noch nicht ausgeliefert wird. Wer sich nicht daran stört, kann die Meldung ignorieren und warten, bis das Upgrade gemeldet wird.
Alternative:
Die Inhalte des Ordners C:\Windows\SoftwareDistribution\Download löschen (einige Dateien lassen sich nicht löschen, einfach ignorieren) und anschließend an einer mit Adminrechten gestarteten Kommandozeile die folgenden Befehle eingeben:
Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
wuauclt.exe /update
In den allermeisten Fällen läuft das Upgrade auf Windows 10 dann sofort an.


0x80073712
Benötigte Dateien fehlen oder sind beschädigt. Wenn von einem Datenträger installiert wird, ist dieser möglicherweise fehlerhaft.


0x800F0923
Eine oder mehrere Hardware-Komponenten oder Programme sind nicht mit Windows 10 kompatibel


0x80200056
Das Upgrade wurde unterbrochen, z.B. durch einen Neustart des PCs.
Man sollte sicherstellen, dass der PC während des Upgrades nicht abgeschaltet wird (oder sich selbst abschaltet, z.B. weil der Akku leer ist)


0x800F0922
Dieser Fehler tritt auf, wenn während des Online-Upgrades keine Netzwerkverbindung besteht oder nicht genügend freier Speicher vorhanden ist. Im letzteren Fall sollte allerdings eine entsprechende Fehlermeldung erscheinen, die den Nutzer auffordert, ein externes Speichermedium anzuschließen, welches für die "Zwischenlagerung" der Dateien verwendet wird.


0xC1900208 – 0x4000C
Eine nicht mit Windows 10 kompatible App blockiert das Upgrade.
Sobald man herausgefunden hat, welche das ist, muss sie deinstalliert werden, bevor man das Upgrade erneut ausführt.


0xC1900101-0×20017
Ein nicht mit Windows 10 kompatibler Treiber blockiert das Upgrade
(via Günter Born)


0xC1900101 – 0x20004
allgemeiner Upgrade-Fehler - Infos dazu bei Günter Born

0xC1900200 – 0x20008
0xC1900202 – 0x20008
Der PC erfüllt die Mindestvoraussetzungen für Windows 10 nicht.


0x80070070 – 0x50011
0x80070070 – 0x50012
0x80070070 – 0x60000
- auch diese Codes deuten in der Regel auf mangelnden Speicherplatz hin.


Quelle


Dringende Bitte:
Wenn Ihr selbst von Upgrade-Problemen betroffen seid, postet das nicht direkt in diesen Beitrag, sondern erstellt ein eigenes Thema im Windows 10 Forum, sonst endet das hier im totalen Chaos.
 
Anzeige
W

Werner Karl <a href='http://bit.ly/119SVdJ'>[via A

Gast
AW: Artikel:

Fehlercode 80240020 Upgrade auf Windows 10 von Win 8.1
Ich habe eingegeben: Dism /Online /Cleanup_Image /RestoreHeath wuauclt.exe /update in die Administrator- Kommandozeile eingegeben und folgende Mitteilung erhalten: Die Befehlszeilenoption "Image" wird von DISM nicht anerkannt. Damit war das Upgrade gescheitert, leider. Kann jemand Hilfe leisten?
 

Holunder1957

gehört zum Inventar
Ich hatte auch ständig den Fehler 80240020, aber nur beim herunterfahren von Windows 7 Pro. Ich hatte dann das Windows 10 Media Creation Tool heruntergeladen und mit ihm das Upgrade durchgeführt.
 
Oben