Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Produktives arbeiten mit Windows 10 und Onenote?

smithers

treuer Stammgast
Guten Abend in die Runde,

ich bin grad ein wenig verwundert, weil entweder ich mich zu dumm anstelle oder mein Set-up von Surface, Win 10, Onenote und Microsoft Lens für Android nicht meinen Anforderungen gerecht wird.

Aber mal der Reihe nach. Ich muss diverse Formulare ausfüllen und per Mail weiter senden. Ein Teil der Formulare liegt in Papierform vor mir und ein Teil liegt per Microsoft Lens abfotografiert und in Onenote eingefügt digital vor.

Als erstes habe ich mich gewundert, dass die in Onenote eingefügten Formulare nur als Bild und nicht als PDF in Onenote vorhanden sind. Das ist natürlich ungünstig, wenn man das noch weiterverarbeiten und per Mail versenden möchte.

Dann habe ich versucht, die Papier-Vordrucke mit der Surfacecamera als PDF zu digitalisieren und bin auf die Schnelle gescheitert. Mit irgend welchen Drittanbieter-Apps geht das sicherlich, aber mit Boardmitteln?

Also hab ich doch meinen alten Scanner entstaubt und den Papierkram eingescannt zum weiterverarbeiten. Aber zu Frieden bin ich mit der Lösung nicht. Unterwegs habe ich meinen Scanner nicht dabei.

Wie kann ich möglichst ohne Drittanbieter Apps ein Stück Papier als PDF digitalisieren damit ich es in Onenote einfügen kann? Idealerweise sollte das direkt mit Onenote möglich sein.
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
Ich mache das mit Adobe Scan. Aber, ist halt eine Drittpartei-App.

Denk aber dran: Eine ausfüllbare PDF wird daraus selbstredend nie. So eine App kann nur das Bild zu einer PDF umwandeln. Interaktiv geht da nichts.
 

mh0001

gehört zum Inventar
Also mit den Adobe-Apps kann man einfach irgendwohin frei ins PDF nen Cursor setzen und anfangen zu schreiben (Schriftgröße muss man dann selber einstellen). Ich habe auf diese Weise schon etliche statische PDFs (d.h. als Bild gescannt) ausgefüllt.

Damit man ein PDF elektronisch ausfüllen kann, muss es ja kein interaktives Formular sein, in dem Sinne, dass man in vorgegebene Boxen klicken und da rein schreiben kann.
Es reicht, wenn der PDF-Betrachter erlaubt, Textboxen an beliebigen Stellen im PDF zu erzeugen, und es anbietet diese fest ins PDF zu speichern (ich rede nicht von der Kommentarfunktion mit den Sprechblasen, die sich ja wieder entfernen lassen).

Dann erzeugt man die Felder wo man ausfüllen möchte eben einfach selbst, ist praktisch als würde man ein normales PNG-Bild in einem beliebigen Bildbearbeitungstool aufmachen und dann da Text an den richtigen Stellen einfügen. Abspeichern und fertig, ist im Endergebnis dann genauso ausgefüllt wie ein PDF mit vordefinierten Formularfeldern.
 

Xandros

nicht mehr wegzudenken
Als erstes habe ich mich gewundert, dass die in Onenote eingefügten Formulare nur als Bild und nicht als PDF in Onenote vorhanden sind.
Da muss man sich nicht wundern. OneNote fügt kein PDF ein, sondern einen PDF-Ausdruck! (Die Druckausgabe wird bei OneNote in eine Bilddatei umgeleitet und dann eingefügt.)
Siehe Microsoft: "OneNote fügt jede Seite aus der ausgewählten PDF-Datei in sequenzieller Reihenfolge als getrenntes Bild ein. "
Wie kann ich möglichst ohne Drittanbieter Apps ein Stück Papier als PDF digitalisieren damit ich es in Onenote einfügen kann? Idealerweise sollte das direkt mit Onenote möglich sein.
Direkt mit OneNote: z.B. mit einer Webcam über Einfügen > Bild > von Kamera.
Da OneNote ohnehin nur Bilddaten einfügt (und aus PDF-Dateien erst Bilder erzeugt) kann man auch gleich Bilder verwenden.
 

smithers

treuer Stammgast
@smithers es ist leider so, dass der Workflow nur via Android darstellbar ist und nicht direkt mit Windows 10.
Diese Aussage habe ich wenn ich ehrlich bin befürchtet. Na hoffentlich lachen mich die iPad Besitzer bei der nächsten Besprechung nicht aus.

Für meine Zwecke benötige ich jedenfalls ein PDF-Dokument vom Kamerabild. Und das nicht nur als schnödes Bild, sondern idealerweise gleich als Dokument "formatiert" (so wie es Microsoft Lens unter Android macht). Und das kann ich ja dann als Dateianlage in Onenote einfügen. Dann muss ich mich wohl doch den Drittanbieterapps öffnen.....
 
Anzeige
Oben