Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 10 Programm im Windows Terminal ausführen

G

Gelöschtes Mitglied 120793

Gast
Hallo,
(Falls das hier der falsche Platz ist, bitte verschieben. Danke!)

habe mir heute das Windows Terminal installiert, und läuft auch alles. Nur mit dem Ausführen einer exe-Datei gibt es . . . etwas störendes; siehe Screenshot.
Ich möchte die Datei ohne das ".\" davor ausführen. Im cmd-Fenster brauche ich das nicht, und in Linux kann man das in der profile-Datei ändern, nur für das W-Terminal habe ich nichts gefunden. MS erklärt auf entsprechenden Seiten alle möglichen Befehle etc. , aber nirgendwo habe ich etwas über ".\" gefunden, auch nicht im Netz; vielleicht waren die Fragen auch falsch.

Gibt es hier jemand, der weiß wie man das im Windows Terminal ändern kann? Danke!
 

Anhänge

  • Programm-in-der-PS-ausfuehr.jpg
    Programm-in-der-PS-ausfuehr.jpg
    60,4 KB · Aufrufe: 60
Anzeige

florian-luca

gehört zum Inventar
Gibt es hier jemand, der weiß wie man das im Windows Terminal ändern kann? Danke!
Terminal öffnen - Pfad von der EXE vom Programm kopieren und ohne Gänsefüsse reinkopieren
und Enter Taste drücken.
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-11-04 231739.jpg
    Screenshot 2021-11-04 231739.jpg
    112 KB · Aufrufe: 55
  • Screenshot 2021-11-04 231847.jpg
    Screenshot 2021-11-04 231847.jpg
    151 KB · Aufrufe: 44
  • Screenshot 2021-11-04 232028.jpg
    Screenshot 2021-11-04 232028.jpg
    45 KB · Aufrufe: 41
  • Screenshot 2021-11-04 232223.jpg
    Screenshot 2021-11-04 232223.jpg
    201 KB · Aufrufe: 46
G

Gelöschtes Mitglied 120793

Gast
Danke für die Antwort, aber ich habe mich da nicht genau ausgedrückt.
Es geht hier um Programme die ich selbst mit dem GCC kompiliert habe. In der Eingabeaufforderung lassen diese sich ohne ".\" ausführen; siehe Screenshot.
In der profile-Datei unter Linux ist es bei Nr 30. So wird das dort abgestellt.

Das kann man bestimmt irgendwo einstellen, aber wo?
 

Anhänge

  • PS_fibonacci-BSP2021-11-04.jpg
    PS_fibonacci-BSP2021-11-04.jpg
    130,1 KB · Aufrufe: 47
  • cmd_fibonacci.jpg
    cmd_fibonacci.jpg
    20,5 KB · Aufrufe: 52
  • profile-Linux2021-11-04.jpg
    profile-Linux2021-11-04.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 50
G

Gelöschtes Mitglied 120793

Gast
Ja, war mir schon klar. Aber so etwas wie unter Linux muß es auch unter Windows geben. Kann mir kaum vorstellen, daß man ".\" vor der ausführbaren Datei nicht abstellen kann. Klar, ist nur eine Bagatelle, möchte ich aber trotzdem weghaben. ;)

Unter Linux wird immer davor gewarnt, was auch richtig ist, wenn mehrere Leute auf einen Rechner zugreifen können, aber, wenn man der einzige ist, ist es nur lästig.

Unter dem Windows Terminal geht es wie unter Linux (wenn man es nicht abstellt):
 

Anhänge

  • Geht-auch-in-der-PS.jpg
    Geht-auch-in-der-PS.jpg
    33,7 KB · Aufrufe: 48
G

Gelöschtes Mitglied 120793

Gast
Ja, genau das ist es! Hier das Programm unter Windows (Notepad++) und WSL Linux (vim), falls Du es mal selbst versuchen möchtest.
Unter Windows mußt Du Dir aber erst den GCC installieren um ein C-Programm zu kompilieren.

PS: Beim Windows Terminal natürlich Windows. Das Terminal orientiert in dieser Hinsicht sich offenbar an Linux/Unix.

PS2: Jetzt habe ich den Grund für den Warnhinweis im GCC gesehen. In der "main" Zeile muß es heißen: "int main(void)". Das "void main(void)" ist nicht falsch, aber für neuere Compiler veraltet.

PS3: Fibonacci-Folge – Wikipedia
Jetzt reicht es aber! :LOL:
 

Anhänge

  • Fibonacci.jpg
    Fibonacci.jpg
    73 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IngoBingo

gehört zum Inventar
Falls das noch aktuell ist: das hat nichts mit dem Windows Terminal zu tun, sondern damit, was du im Terminal ausführst, d.h. mit der Powershell. Wenn du im Windows Terminal ein cmd Fenster startest, ist das Verhalten auch wie bei cmd üblich.

Wenn man, wie in der ursprünglichen Frage im Screenshot zu sehen, einfach mal Get-Help about_Command_Precedence eingibt, dann wird einem das auch ausführlich erklärt.

Da heißt es dann:
As a security feature, PowerShell does not run executable (native)
commands, including PowerShell scripts, unless the command is located in a
path that is listed in the Path environment variable $env:path or unless
you specify the path to the script file.

Sinnvollerweise lassen sich solche Sicherheitsfunktionen nicht abschalten. Ich hab zumindest keinen Weg dazu gefunden. Sprich: isso und soll so. :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 120793

Gast
Ich habe nicht weiter danach gesucht unter Windows ohne ".\" auszukommen, da es letztlich nur eine Bagatelle ist. Der Grund dürfte derselbe wie unter Linux sein: Sicherheit. Danke für den Hinweis!
Über die Verwendung von ./ in Shell-Befehlen

PS:
Vorhin vergessen: Wen es interessiert, es gibt inzwischen eine neue Version der PowerShell, PS 7.2. Wenn man eine ältere Version hat bekommt man beim Start der PS den Hinweis auf das Update.
PowerShell 7.2
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Xandros

nicht mehr wegzudenken
Es ging um das Windows Terminal!
Schön. das klassische Windows Terminal ist die Eingabeaufforderung.
Dass dieses Relikt aus DOS-Zeiten nicht mehr zeitgemäß ist und mit der PowerShell einen komplexen und leistungsfähigen Nachfolger erhalten hat, ändert daran nicht wirklich etwas.

Aber bleibt ja jedem überlassen, welche Variante verwendet wird.
Die Auswahl des Werkzeuges bestimmt dann natürlich auch die Rahmenbedingungen, mit denen man leben muss.
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Schön. das klassische Windows Terminal ist die Eingabeaufforderung.

Ändert nichts daran, dass "Windows Terminal" eine neue, eigenständige Anwendung ist, die verschiedene Shells ausführen und den alten Windows-Konsolenhost sogar teilweise ersetzen kann.
 
Anzeige
Oben