Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Programm zerstört Partition

hansjorg71

gehört zum Inventar
@Suzi,
Sys-Musik kann ich danach WIE starten, bitte?

Für dieses Laufwerk machst du es genau so wie mit Sys_Bureo !
Auf Aktiv setzen alle anderen Laufwerke abklemmen und mit der Win 7-DVD booten und die Systemstartreparation min 3 bis 4 mal mit jeweiligem Neustart durchführen ! ;)

Danach Starten mit F12 ins Bootmenü und dort das Laufwerk zum booten auswählen !:)

Gruß :)
 
Anzeige

Suzi

treuer Stammgast
Mensch, hansjorg71,

Danke für Deine große Mühe, Hilfe und Geduld mit mir!!!

Ich versuche das heute und hoffe, dass alles klappt,
damit Du Dich endlich wieder 'mal ins Meer stürzen kannst ;·)
In diesem Sinne

sonnige 15°-Grüße in Dein noch sonnigeres 30°-Paradies
Suzi
 

res

kennt sich schon aus
Suzi schrieb:
... damit Du Dich endlich wieder 'mal ins Meer stürzen kannst
Na, dann wollen wir nur hoffen, daß Hansjorg überhaupt schwimmen kann ...
So wie der jedesmal mitging, sobald Du einen neuen Beitrag in der Sache geschrieben hattest, stünde zu fürchten, daß er auf die nette Anregung hin losspringt, und es ihm vielleicht erst im Fliegen nachher einfiele, wenn also vielleicht doch nicht ... :D

Neben dem Dank an ihn, dem ich mich gern anschließe, hat man daraus doch 'ne Menge jetzt lernen können, ist für diesen Thread, und wie Du die nachgefragten Informationen zur Verfügung gestellt hast, vor allem aber auch Dir zu danken, Suzi. Nur so konnte sich für Mitleser ein rundes Bild von der Sache ergeben.

Meine Frage wär' da jetzt aber noch mal:

Daß Dir dieser Wise Folder Hider das Problem überhaupt erst verursacht hatte, war genannt. Daß Du ihn nicht weiter verwenden willst, auch.

Würdest Du jetzt, nachdem Du vielleicht erkannt haben könntest, daß Du mit der Art, wie Du Deine Laufwerke da eingebunden hattest, und all dieser Einsichten jetzt, was vielleicht eben doch anders gemacht werden sollte, vielleicht aber doch einräumen, daß jemand, in dessen Partitions-Dschungel :D weniger dieser ... ähm ... Sackgassen, unbeschilderte, angelegt sind, daß so jemand diesen Dateienverstecker vielleicht eben doch unbedenklich verwenden könnte ... ?

Ich frage auch, weil's eben gerade diesen erst kürzlich als Giveaway für lau gab.

Ich hab' ja den von mir favorisierten Steganos-Save für €30,00 noch immer nicht gekauft - ... weil ich eigentlich auch nichts zum Verstecken-Müssen habe und mit der NSA mich sowieso gut stehe; denen würd' ich sogar mein Paßwort mailen, vorsorglich, damit sie mir nichts zerschießen, wenn sie durch die Hintertür hereinkommen :D - und würd' dann lieber erstmal was kostenloses ausprobieren, um zu sehen, ob das für mich überhaupt was wäre, oder eben zu viel Aufwand für den Zweck.
 

Suzi

treuer Stammgast
Hey res,

erst einmal ein dickes Danke, dass Du mich als Fragestellerin lobend erwähnst :·)
Nun zu Deiner Frage:
Würdest Du jetzt, nachdem Du vielleicht erkannt haben könntest, daß Du mit der Art, wie Du Deine Laufwerke da eingebunden hattest...
Die sind immer noch und bleiben so eingebunden ;·)
...daß jemand, in dessen Partitions-Dschungel weniger dieser ... ähm ... Sackgassen, unbeschilderte, angelegt sind...
Sorry, den Teil habe ich nicht verstanden :·(
... daß so jemand diesen Dateienverstecker vielleicht eben doch unbedenklich verwenden könnte ... ?
Ich frage auch, weil's eben gerade diesen erst kürzlich als Giveaway für lau gab.
Erst einmal vorab: bei mir war die Freeware in Gebrauch,
aber da ich annehme, dass die WISE-Vollversion die ähnliche Technik verfolgt,
habe ich das Geschenk vom 15.März nicht angenommen.
Ich habe ja das Thema sogar an WISE geschrieben, -
aber auch die konnten mir bis heute nicht weiterhelfen...
Also, wie `gesagt´, ich würde die Finger davon lassen!
Diese Software war ja bis zum Malheur bereits Monate bei mir im Einsatz,
aber eben bis dahin nie vor dem System-Shutdown unbeendet geblieben.
(Es könnte ja, auch wenn man immer gut aufpasst, 'mal einen Stromausfall oder Absturz geben...)
...würd' dann lieber erstmal was kostenloses ausprobieren, um zu sehen, ob das für mich überhaupt was wäre, oder eben zu viel Aufwand für den Zweck.
WinMend Folder vielleicht? ;·)

Mach's gut!
 

res

kennt sich schon aus
Danke für die Antwort und den Vorschlag, Suzi.

Und ganz besonders auch dafür, daß Du das Problem an den Hersteller berichtet hast.
Ich bleibe da eigentlich bei meinem in Beitrag #4 schon geäußerten Verdacht: Die haben wohl einfach nur nicht damit gerechnet, daß jemand die Laufwerksbuchstaben A: und B: verwendet, und es so nicht getestet, sodaß dieser Bug unentdeckt geblieben war.
Vielleicht machen sie ja jetzt was dran.
Aus den einem User entstandenen Problemen dann wieder herauszuhelfen, wär' nachher schon wieder eine andere Sache, da wird sich das Interesse in Grenzen halten; speziell, wo's nur die Free-Version war. :D

Sofern ich das jetzt nicht falsch sehe, hast Du in diesen versteckten Ordnern ja Programme, auf die laufend zugegriffen wird. Für meine Zwecke würde ich das schon mal gar nicht für erforderlich halten und also hätte bei mir dann dieser Bug gleich schon weniger Chancen, daß überhaupt irgendeine Gefahr von ihm ausginge.

Recht hast Du absolut darin, daß man es nicht im Auge haben kann, und die Gefahr bei gerade noch laufenden Schreibzugriffen bei unerwartetem Stromausfall eben eine reale ist.

Allerdings habe ich mir da auch schon mit - ansonst untadeligen - Backup-Programmen Festplatten zerschossen; sogar nachhaltig. Risiko ist immer.

Um den nichtverstandenen Satz mußt Du Dir keine Gedanken machen. Ich würde eher erschrecken, wenn jemand womöglich ausnahmslos jeden meiner Sätze verstehen könnte :D.
Er sagt nichts aus, und noch weniger soll er irgendeine Wertung sein.
Die würde ich mir gar nicht erlauben, und wo doch, dann verkneifen. :D Hätte den mithin besser weglassen sollen.
 

Suzi

treuer Stammgast
Die haben wohl einfach nur nicht damit gerechnet, daß jemand die Laufwerksbuchstaben A: und B: verwendet...
Du meinst tatsächlich es habe etwas damit zu tun. Glaube ich zwar nicht, aber das soll ja auch nicht unser Problem sein.
Sofern ich das jetzt nicht falsch sehe, hast Du in diesen versteckten Ordnern ja Programme, auf die laufend zugegriffen wird.
Nein, aber das ist ja auch egal, solange der Ordner eben nicht während des Herunterfahrens geöffnet ist.
Für meine Zwecke würde ich das schon mal gar nicht für erforderlich halten und also hätte bei mir dann dieser Bug gleich schon weniger Chancen, daß überhaupt irgendeine Gefahr von ihm ausginge.
Ich denke 'mal, dem FolderHider ist es ziemlich egal, was Du versteckst ;·)

@hansjorg71
Ich grüße Dich :)
Es hat alles geklappt!!! Ich habe so lange die Reaparatur wiederholt, bis die Meldung über Fehlerfreiheit kam. Das Neureinrichten war 'ne Menge Arbeit und ich habe die WISEn Männer verflucht:teufel, aber jetzt ist - Dank Dir:kuesschen - alles wieder heile!
Die Image-Sicherung von Prg habe ich mir 'mal genauer angeschaut, weil ich dort Einblick in die seltsamen Ordner bekommen habe.
Da gab es also diese beiden seltsamen Ordner:
Ordner.JPG
In dem 1.mit den Rechtecken war genau dieser Punkte-Ordner (....), wie der hinter dem Recycle-Ordner liegende und darin jew.der Unterordner folder hider.
(Dies nur zum Protokoll für alle Interessierten ;·)

So, damit wäre mein Thema gelöst!
Ach so ja, ohne Bootmenü, also mit F12, finde ich es viel angenehmer, und es geht natürlich schneller.
Genau so komme ich auch bei eingeschobenem Wechselplatten-LW an mein XP, obwohl da zwar leider immer noch ein Boot-Menü erscheint, - aber das ist wirklich nur ein kosmetischer Störenfried ...
Auf jeden Fall Dank an Alle! und einen wunderbaren Frühlung - bzw.nicht zu heiß für Hansjorg:)
Lieben Gruß
Suzihaken4.gif
 

Suzi

treuer Stammgast
Sorry, da bin ich noch 'mal ...

Seit Gestern gibt's folgendes Problem:
Egal auf welchem LW, egal in welchem Ordner:
Beim Ordner-Umbenennen (hier von Neuer Ordner in den Namen Fehler)
Rename.JPG oder -Verschieben
Move.JPG (Nein, es hängt nicht mit A:\ zusammen; es ist auf jedem LW dasselbe ;·)
gibt es diese Fehlermeldung, bevor mit Wiederholen-Bestätigung
der Befehl trotzdem ausgeführt wird.
Hat bitte Jemand eine Ahnung, wie das behoben werden kann?

Ich schreibe das in dieses Thema, weil es evtl.damit zusammenhängt.
 

Suzi

treuer Stammgast
Danke hansjorg71,
Retter in der Not

aber leider:Upd.JPG (es ist der x64):geheule

Soll ich bitte den Registry Fix anwenden oder
ein neues Thema öffnen???
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
@Suzi, hast leider nicht alles gelesen !:D

unter Schritt 2: kannst du dir doch die Version x86 oder x64 downloaden !;)

Gruß :)
Ps. du hast doch win 7 Pro 64Bit ?
 

Suzi

treuer Stammgast
Re: Windows 7 Fehler – Element wurde nicht gefunden

Guten Morgen Suzi :)
Oh ja, Guten Morgen Shiran, Du Frühaufsteherin ;)

Deine Links sagen dasselbe wie der von HansJorg, aber trotzdem Danke!
Habe mich jetzt getraut die reg-Datei zu importieren, ab- und wieder anzumelden und - Tatataaaa:
es klappt wieder :feier

Nein, mein lieber @ hansjorg71,
Suzi kann lesen, hat korrekt gehandelt und das auch bereits geschrieben ;)
Danke hansjorg71,
Retter in der Not

aber leider:Anhang anzeigen 123371 (es ist der x64):geheule
Danke Euch, jetzt scheint eeendlich wieder alles zu laufen
und die Sonne!
Genießt das Wetter!:urlaub
Suzi123353d1426748120-programm-zerstoert-partition-haken4.gif
 

res

kennt sich schon aus
Ich dank' Dir schön, Suzi, daß Du mich nicht vergessen hast.

Leider erst jetzt gelesen - ... dafür aber an angegebener Stelle auch noch das Folgende:

Ich würde nie mehr eine Verschlüsselungssoftware aus solchen Quellen nutzen !
Wer weiß, ob da nicht doch ein Verfallsdatum oder Ähnliches eingebaut ist, das dann vielleicht nur durch eine kostenpflichtige Lösung oder gar nicht wieder aufgehoben werden kann, weil es das Unternehmen vielleich nicht mehr gibt.

Dieses Statement war dann dortselbst sogar nochmals herausgehoben / drauf verwiesen worden, plus einem Satz, der - mir jedenfalls - auch nicht so ganz von der Hand zu weisen zu sein scheint:

Dem steht entgegen, daß Datenverlust auch wahre Befreiung bedeuten kann.

Ich war ja noch am Überlegen, aber das scheint mir jedenfalls ein schlagendes Argument:
Nach nichts zu streben, was nicht wirklich geeignet ist, reale Probleme zu lösen, statt sie nur "umzuverlagern".

Bissl pseudo-philosophisch angeschmaucht jetzt vielleicht, aber irgendwo ist man ja schließlich auch noch "Angstmensch" ...

... und mit Ängsten kommt man besser zurecht, wenn man relativieren gelernt hat: zwischen dem, das man fürchtet, und dem, was das geringere Übel nachher wäre, sofern man vorher schon, bevor man drinnen festhängt, abbiegen oder die Handbremse ziehen geschafft hätte
 

Suzi

treuer Stammgast
Re: Versteck-Programm

Schade, dass Du zu spät warst!
Naja, wer einer Software seine Daten anvertraut, sollte sie, so mach' ich's; noch auf zB.einem USB-Stick gesichert haben; deshalb war ja auch nicht das mein Problem (s.o.)
Lieben Gruß
Suzi
 
Anzeige
Oben