Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Reservierten Speicherplatz der Systemwiederherstellung einstellen

Martin

Webmaster
Teammitglied
Unter Windows 7 und Vista kann der Speicherplatz, der für die Systemwiederherstellung reserviert
wird, leider nicht mehr so komfortabel wie unter XP eingestellt werden.

Stattdessen muss das Kommandozeilenprogramm "vssadmin" verwendet werden.

Starten Sie ein Kommandozeilenfenster als Administrator.

Geben Sie zuerst vssadmin /? ein, um sich einen Überblick über die verfügbaren Optionen
zu verschaffen.

Um sich anzeigen zu lassen, wie viel Speicherplatz aktuell für die Systemwieder-
herstellung reserviert ist und was davon genutzt wird, verwenden Sie folgenden
Befehl:

vssadmin list shadowstorage

Nun erhalten Sie eine Ausgabe, die so ähnlich aussieht wie diese:

sys_whst1.jpg


Wir sehen: Auf Laufwerk C sind rund 9 Gigabyte für die Systemwiederherstellung
reserviert, und rund 8,1 Gigabyte davon werden aktuell verwendet.

Um die Größe des maximal reservierten Speicherplatzes zu verändern, wird der
Befehl vssadmin mit folgenden Parametern aufgerufen:

vssadmin resize shadowstorage /on=[Laufwerkbuchstabe]: /For=[Laufwerkbuchstabe]: /Maxsize=[maximale Größe]

Als Parameter für die maximale Größe können KB, MB, GB, TB, PB (Petabytes)
und EB (Exabytes) verwendet werden.
Wird kein Parameter angegeben, nimmt Windows an, dass es sich bei der Größenangabe
um Bytes handelt.
Wenn Sie die Eingabe von /Maxsize komplett weglassen, gilt keine Begrenzung.
Diese Einstellung ist logischerweise nicht empfehlenswert.

Nehmen wir an, Sie möchten den für die Systemwiederherstellung reservierten
Speicherplatz auf 5 Gigabyte beschränken.
Dann tippen Sie:

vssadmin resize shadowstorage /On=C: /For=C: /Maxsize=5GB

Durch erneute Eingabe von vssadmin list shadowstorage können Sie den Erfolg kontrollieren.


Persönliche Meinung:
In Zeiten großer Festplatten sollte man sich ernsthaft überlegen,
ob man den reservierten Speicherplatz überhaupt einschränkt oder ob man ihn nicht
sogar besser nach oben korrigiert.
Natürlich kann der Platz nicht für andere Daten genutzt werden, bei nicht
nachvollziehbaren Fehlern kann es aber mitunter sehr nützlich sein, wenn man
auch auf ältere Wiederherstellungspunkte zurückgreifen kann.


Ergänzung: Unter Windows 7 existiert auch ein Schieberegler, mit dem die Einstellung vorgenommen werden kann. Siehe dazu hier:
Speicherbelegung der Systemwiederherstellung anpassen unter Windows 7
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

wolf54

Erster Beitrag
Bei mir öffnet das oben beschriebene Fenster nur Bruchteile von Sekunden. 9GB für Wiederherstellungspunkte finde ich ja in Ordnung bei mir scheint die Einstellung aber auf unendlich zu stehen, da ich an wiederherstellungspunkten in einem Monat 160GB hatte. Möchte daher gerne die Einstellung prüfen. Ich nehme an bei 9GB werden die punkte von hinten her gelöscht. Wenn du diese Begrenzung nicht hast kannst du nur alle löschen bis auf den letzten, das macht überhaupt keinen Sinn.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Du meinst, das Kommandozeilenfenster schließt sich wieder, noch bevor Du den Befehl eingeben kannst?
Oder versuchst Du etwa, den Befehl direkt auszuführen - das führt dann nämlich genau dazu, dass es nur kurz "aufpoppt".
So wie oben beschrieben, also zuerst das Kommandozeilenfenster starten und dann den Befehl eingeben, sollte es aber klappen.
 

natan1991

kennt sich schon aus
Wenn ich bei mir den Befehl vssadmin list shadowstorage
einfüge steht bei mir Fehler: Unerwarteter Fehler: Schwerwiegender Fehler
Woran kann das liegen ?
 

goshu

lernwillig
Hi natan 1991, :)
Startmenü, bei "suche starten"," Dienste" eingeben und Return drücken.
In der nun offenen Liste suchst du mal die Dienste :
Volumenschattenkopie und Microsoft-Softwareschattenkopie-Anbieter
und schaust mal ob beide als Starttyp auf Manuell gestellt sind.
 

goshu

lernwillig
@ natan 1991,
Freut mich das es wieder läuft, zur Erklärung, bei dir waren die für die Wiederherstellung nötigen Dienste (oder zum. einer davon) deaktiviert, warum das so war weiß ich jetzt nicht, also wenn du sie nicht mal selbst deaktiviert hast, solltest du das die nächste zeit mal beobachten, ob die Starttypeinstellung der beiden Dienste auch auf manuell bleibt.
 

Goggoopa

gehört zum Inventar
Speicherplatz vergrößern

Hallo Martin!
Danke für Dein Begrüßungsmail:)
Kaum bin ich bei Euch gelandet gibts das erste Problem:
Wenn ich in die Kommandozeile vssadmin list shadowstorage eingebe,
blitz das schwarze C./Windows/System 32 auf und ist auch schon weg..:mad:
Ich kann gar nicht ablesen oder einen Scrennshot machen....
Das gleiche bei:vssadmin resize shadowstorage.....
Ich möchte den Speicherplatz vergrößern aber wie?
Bei XP konnte ich bis zu 3 Monate zurück,unter Vista nicht mal 3 -5 Tage
denn das Kästchen wo man ein Hakerl setzt für weiter als 5 Tage ist verschwunden......
Wen mir wer helfen könnte wäre ich sehr dankbar.
Aber bitte in einfachen Schritten so etwa > >denn ich bin Anfänger!
Vielen Dank im Voraus Goggoopa
 

Goggoopa

gehört zum Inventar
Wiederherstellungszeitpunkt nur 12 Std zurück

Hallo!
Ich hab ja versprochen,dass ich mich wieder melde.
Nun ist es so weit.Bis jetzt hab ich keine Systemwiederherstelung in Anspruch nehmen müssen.Daher hatte ich keine Ahnung wie weit die angelegt wurde.
Heute hab ich eine SD mit 2 GB Fotos reinspielen wollen aber die SD Card
wird nicht angezeigt....Also hab ich es mit einer Systemwiederherstellung probiert.Da war ich dann erstaunt als ich nur 12 Std u.z.auf heute 0,00 Uhr zurück konnte obwohl ich doch wie versprochen an den Einstellungen für den Speicherplatz nichts geändert habe.Früher gings wenigstens 5 Tage zurück!
Unter XP bis zu 3 Monate.
Ich bilde mir ein,dass früher mehr Wechseldatenträger u.z. nicht nur
"F" sondern auch G,H,I,J,K anzeigt wurden oder irre ich?
Die SD Card ist voll und kann am Fotoapparat kontrolliert werden,also Fotos sind oben und sie hat auch einen Namen"OPA Foto"(wird nicht angezeigt)
Ein USB Stick hingegen schon..
Wie kriege ich das hin,dass endlich weiter zurück gegangen werden kann mit der Systemwiederherstellung und wie,dass ich die SD Card einlesen kann?
Für Hilfe sehr dankbar und schönes WE Goggoopa
 

empires71

treuer Stammgast
Hallo,

ich habe meine alte 7-Beta-Part. nun geloescht; aber es sind immer noch die Wiederherstellungspunkte drauf.
Die kann ich leider nicht loeschen obwohl ich Berechtigung habe.
Mit vssadmin list shadowstorage
wird dieses Laufwerk auch nicht angezeigt, d.h. vergeudeter Platz.
Wie kann ich diesen Platz nun wieder bekommen? ;)
Danke.
 

baerchen

kennt sich schon aus
Hallo Martin,
ich habe es soeben ausprobiert und eine Fehlermeldung erhalten = falsche Syntax.
Als mögliche Syntax erhielt ich folgende Beispiele:
vssadmin Resize ShadowStorage /For=C: /On=D: /MaxSize=900MB = feste Größe
vssadmin Resize ShadowStorage /For=C: /On=D: /MaxSize=UNBOUNDED = unbegrenzt
vssadmin Resize ShadowStorage /For=C: /On=D: /MaxSize=20% = Anteil am LW

Ist vielleicht die Syntax bei Windows 7 anders als bei Vista?
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ich sehe da zu meinem obigen Beispiel keinen Unterschied, außer dass die Schalter /For und /On vertauscht sind.

Habe meinen Beispielbefehl von oben unter Windows 7 getestet, hat funktioniert.
Schau nochmal genau drüber, bestimmt nur ein kleiner Tippfehler oder so.
 

baerchen

kennt sich schon aus
Danke für deine Antwort. Ich glaube, manchmal muss ich doch nicht alles verstehen wollen. Glaub mir, ich hatte keinen Tippfehler. Nach einem solchen hatte ich als erstes gesucht.
Weil ich weiß, dass Programme da etwas unnachgiebig sind, habe ich es nach der vom System vorgeschlagenen Syntax durchgeführt, und es hat funktioniert. Es führen eben viele Wege nach Rom.
 

Vistapech

kennt sich schon aus
Hallo Martin,

das ist hier zwar schon etwas älter und ich bin durch Zufall (Google) drauf gestoßen - ich bin aber etwas irritiert:
Unter Win7 gelingt mir sehr komfortabel, die Systemwiederherstellung zu konfigurieren:
Startmenü->Computer
Rechtsklick->Eigenschaften
Computerschutz (als Administrator)
Konfigurieren

Was spricht gegen dieses Vorgehen und warum sollte man cmd/vssadmin benutzen?
 

ttoelle66

Moderator a.D.
Hallo Vistapech,

es spricht überhaupt nichts dagegen, es so Einzustellen wie du es angibst. Jedoch versuchst du z.B. genau 10 oder 15 GB einzustellen, so wird dir dass so nicht gelingen. Über den Computerschutz geht nur die prozentuale Einstellung. Diese entspricht genau der Festplattengröße.
 

Cathrine

treuer Stammgast
Guten Morgen,
ich habe eine Frage an Martin wie groß sollte der speicherplatz sein?
Wie lautet der befehl ich das eventuell zurücksetzen kann?
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    56,9 KB · Aufrufe: 207

ttoelle66

Moderator a.D.
Hallo Cathrine,

ich antworte Dir einmal, da unser Webmaster sehr vieles um die Ohren hat. Die Größe kannst du über und mit den nachfolgenden Werten einstellen:

Windows- + r-Taste > Aufruf Ausführen und

dem Befehl zur Größe einstellen:

entweder mit

vssadmin resize shadowstorage /for=c: /on=c: /maxsize=10%

oder

vssadmin resize shadowstorage /for=c: /on=c: /maxsize=10GB
vssadmin resize shadowstorage /for=d: /on=d: /maxsize=20GB


auf Deine benutzerdefinierte Größe einstellen. Die vorbenannten Werte sind frei gewählt und richten sich in der Regel nach der SSD/Festplatten Größe. Zumindest sollten 10 GB oder 5% Deiner SSD/Festplattengröße gewählt werden.

C: /d: sind die vergebenen Laufwerksbuchstaben bei mehreren Partitionen und/oder Laufwerken.
 
T

tomto-07

Gast
ot:
@Cathrine. Habe ich da etwas nicht richtig verstanden ??
Das geht doch auch so.
 

Anhänge

  • WH-Speicherbelegung.jpg
    WH-Speicherbelegung.jpg
    167,3 KB · Aufrufe: 321
Zuletzt bearbeitet:

michawz

Herzlich willkommen
vssadmin resize shadowstorage /for=c: /on=c: /maxsize=10GB

So, genau den Befehlt habe ich gesetzt und hat auch funktioniert, die 10 GB sind reserviert. Nach ein paar Tagen jedoch steht der Regler für die größe in den Einstellungen wieder auf max. Größe ohne, daß ich was gemacht habe.

Also habe ich versucht den o.g. Befehlt per Batch-Datei bei jedem Windowsstart auszuführen...bringt nichts....

Desweiteren lass ich täglich einen Wiederherstellungspunkt per Aufgabenplanung setzten.

Ob irgendwas davon verantwortlich ist dafür, daß der Speicherplatz immer wieder auf max. Größe gesetzt wird kann ich nicht sagen....aber vielleicht hat ja jemand eine Antwort dafür...es nervt schon etwas wenn plötzlich mal 40 GB oder mehr von der SSD fehlen und reserviert werden obwohl es nur 10 GB sein sollen
 
Anzeige
Oben