Anzeige

Am Puls von Microsoft

System: Ruhezustand verschwindet und erscheint bei jedem zweiten Neustart

chrismbc

Herzlich willkommen
Hallo ihr,

das Problem habe ich schon länger.
Ich habe es auf das Alter der Installation geschoben (seit 5 Jahren lief Windows
ohne Neuinstallation).
Nun ist es aber nicht nur sporadisch (wie früher) sondern immer und demonstrierbar:

Wenn ich einen Neustart durchführe, verschwindet der Ruhezustand.
Führe ich einen weiteren Neustart durch, erscheint er wieder.
Beim nächsten Neustart ist der Ruhezustand wieder verschwunden,
um dann beim darauffolgenden Neustart wieder zu erscheinen.

Es ist schon merkwürdig.
Den Ruhezustand nutze ich ausschließlich.
Über 14 Tage, manchmal 3 Wochen gibt es keine Auffälligkeit.
Irgenwann muss aber mal ein Neustart gemacht werden und dann fällt das "Problem" auf.


Hat jemand eine Idee, woran das liegt?

Zotac CI322 Mini-PC
4GB RAM
Win8.1 32bit
Samsung EVO850 SSD mit 250GB



Gruß Christian
 
Anzeige

Uwi58

gehört zum Inventar
Hallo Christian, Willkommen. Verstehe ich das so, dass du deinen Mini-PC nach Feierabend nie komplett herunterfahren tust? Warum machst du das und vor allem bei einen Mini-PC? Da staut sich gerne die Hitze.

Mein Rechner startet innert 1min vollkommen, inkl neuster Defender Update. Bevor ich mich bettfein mache, fahre ich die Blechkiste runter. An von ca 9h bis 23h, aus in der Nacht und im Urlaub/KH.

Gruß Uwi58
 

chrismbc

Herzlich willkommen
Hallo uwi58,

Verstehe ich das so,
dass du deinen Mini-PC nach Feierabend nie komplett herunterfahren tust?

Ja und nein:)

Ich fahre meinen Computer nicht herunter, aber ich schalte ihn täglich aus.

Beim Herunterfahren werden die laufenden Programme beendet und geöffnete
Dateien geschlossen. Danach schaltet sich der Computer ab.
Beim Neustart muss man Programme und Dateien starten/öffnen,
um da weiterzuarbeiten, wo man zuvor aufgehört hat.

Beim Runterfahren wird ein Abbild des gerade laufenden Computers auf die
Festplatte gespeichert, danach wird der Computer ausgeschaltet.
Beim Neustart wird statt Windows das Abbild geladen und der Computer
verhält sich so, als wäre er nicht ausgeschaltet worden.
Offene, ungespeicherte Dateien sind an der Stelle auf dem Bildschirm,
wo sie vor dem Abschalten waren. Sogar der Cursor blinkt an derselben Position.

Warum machst du das

Ich schätze es, wenn die Programme und Dateien, mit denen ich täglich arbeite,
schon nach dem Einschalten zur Verfügung stehen.


vor allem bei einen Mini-PC? Da staut sich gerne die Hitze.

Der Hersteller hat den PC so konstruiert, dass er ohne Lüfter auskommt.
Da das Gerät (auch) als Video-Player beworben wurde, gehe ich davon aus,
dass der Hersteller längere Laufzeiten bei höherer Systemlast einkalkuliert hat.

Die letzten beiden Sommer waren mit Temperaturen um die 40°C schon ein
Härtetest für Maschine (und Mensch).
Da hatte ich die Befürchtung, dass der Computer wegen Übertemperatur aussteigt.
Das ist nicht passiert. Ich vermute aber, dass das System sich gedrosselt hat,
um damit weniger Abwärme zu produzieren.
Aber das ist mir bei der Arbeit nicht aufgefallen.


Mein Rechner startet innert 1min vollkommen

Na also dann wird es Zeit, dass du den dir scheinbar unbekannten
Ruhezustand mal ausprobierst:)


Gruß Christian
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
dann wird da wohl irgend ein Treiber oder Software eine Rolle spielen

kontrolliere deinen Autostart

achte auf Treiber/Firmware Updates bei Zotac
 

markalex

gehört zum Inventar
Na also dann wird es Zeit, dass du den dir scheinbar unbekannten
Ruhezustand mal ausprobierst:)


Gruß Christian
Hallo Christian,
mit Deiner Empfehlung für den Ruhestand wirst Du nicht unbedingt auf Verständnis treffen bei den vielen, die ihren PC anders nutzen als Du und deshalb einen sauberen Neustart bevorzugen. Ich verstehe Deine Motivation sehr gut, weil ich selbst ähnlich vorgehe und es vorziehe, die abends abgebrochenen Arbeiten morgens nach dem Anschalten ohne viel unnötige Arbeit dort weiterzuführen, wo ich aufgehört habe.
Ähnlich ist es mit der Frage, ob man bei einem Problem mit dem PC einfach 'schnell mal' Windows neu installieren sollte - was viele empfehlen. Es spricht auch einiges dafür, aber wer seinen PC sehr mühsam und in vielen Stunden (um nicht zu sagen Tagen) individuell eingerichtet hat, macht ihn eben nicht so gerne 'mal eben' platt.
Sorry, ist etwas offtopic, aber vielleicht trotzdem mal bedenkenswert ;)

Gruß markalex
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
mit Deiner Empfehlung für den Ruhestand wirst Du nicht unbedingt auf Verständnis treffen bei den vielen, die ihren PC anders nutzen als Du und deshalb einen sauberen Neustart bevorzugen.
Der Schnellstart ist die Standardeinstellung und daher nutzt die große Mehrheit der Nutzer keinen sauberen Neustart ;). Lediglich eine neue Usersession erhalten sie beim Start.

Seit der Ruhezustand mit Windows 2000 eingeführt wurde bin ich ein großer Fan davon. Den Schnellstart hingegen finde ich irreführend und gefährlich da die User nichts davon mitgeteilt bekommen. Man muß wissen, daß "Herunterfahren" kein richtiges Herunterfahren mehr ist.
 
Oben