Schwarzbildschirm nach Anmeldung ohne Mauszeiger

Porky

gehört zum Inventar
Definitiv sicherlich nicht. Versuche die Neuinstallation, und wenn das Problem weiter besteht, nimm die Garantie in Anspruch.
 
Anzeige

K2K26

bekommt Übersicht
Jetzt schien es zu Funktionieren.
Chipsatztreiber Erfolgreich Instaliert und Neu gestartet.
Und nachdem ich die Treibersoftware Instalieren wollte, ist während der Instalation wieder der Schwarzbildschirm gekommen:(
Werden Versuchen Windows Neu Aufzusetzen, den weiss nicht ob esw jetzt Sinn macht das alles nochmal zu machen.
Wenn das mit Windows nicht Funktioniert, werden Wir die Garantie geltend machen.

Ja wegen der Garantie werden Wir nicht die Grafikkarten tauschen.

Ich Bedanke mich Sehr für Eure Hilfe

Gruß Klaus
 

Dr. Floyd Hall

kennt sich schon aus
Hallo K2K26,

es wurde doch eigentlich schon zuerst ein Hardwaredefekt der GraKa angenommen, da das Fehlerbild / die Fehlerbeschreibung ganz typisch ist.
Da nützt es nichts den GraKa-Treiber wiederholt neu zu installieren bzw. das Betriebsssystem neu zu installieren, davon wird die defekte GraKa nicht besser. Allenfalls ist Löschen der GraKa-Treiber für den Betrieb im VGA-Standard-Modus (ohne GraKa-Treiber) dann noch für eine provisorische Übergangszeit sinnvoll.

Wenn der PC nicht aufgemacht werden soll:
1. schaun ob es eine OnBoard-GraKa gibt und diese dann übergangsweise nutzen, oder dafür evtl. auch vorhadene HDMI oder USB-C Schnittstellen nutzen.
2. IMAGE aller internen HDD/SSDs anfertigen und dann zur Garantiereparatur bringen (in allen gängigen IMAGE-Bootmedien kann der VGA-Modus in div. Auflösungen eingestellt werden, damit kann diese Aufgabe auch mit deiner defekten GraKa erledigt werden, solange diese noch läuft).

Gruß Floyd
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Wenn man sich freundlicherweise erinnern wollte.
Zu Beginn, als die Nvidia RTX - Karten auf den Markt kamen, hatten die genau welchen Fehler?
Genau - die hatten massiv überhitzenden Grafikspeicher , der bei machen Modellen nur mit einem Biosupdate "repariert " wurde. Wie dauerhaft sowas ist kann man nur vermuten. So lange keine nennenswerte Last auf die Grafik gekommen ist, waren die nicht weiter auffällig.
Weil die meisten dieser Modelle nachdem dann wohl zu den OEM-Herstellern gewandert sind, anstatt im Einzelhandel als ständige Rückläufer verkauft zu werden, wäre das meine Vermutung. Die Grafikfehler (wie beschrieben) sind zu damals identisch.
Das der PC von 2019 wäre spielt dafür keine Rolle.
Treiberupdates reparieren da nichts auf der Karte. Ausbauen- zurückschicken oder den Support anmailen und ein Ticket erstellen.
 

Mark O.

gehört zum Inventar
wie schon erwähnt

das System der Schwester muß beim Händler reklamiert werden, alles andere ist wenig zielführend
 
Oben