Diskussion: Schweres Atomunglück in Japan

Hast Du Angst wegen dem schweren Atomunglück in Japan?

  • JA

    Stimmen: 10 41,7%
  • NEIN

    Stimmen: 14 58,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
  • Umfrage geschlossen .

blog_micky

Blogger "Frischling"
Hallo @Leute,

in der "ARD Tagesschau Online" kann man genau nachlesen das bereits für fünf Reaktoren in zwei Atomkraftwerken der akute Notstand gilt und im "AKW Fukushima" scheint es auch inzwischen zu einer schweren Explosion und eventuell einer Kernschmelze gekommen zu sein...

Beunruhigende und ängstigende Nachrichten, die wieder einmal zeigen wie anfällig doch unsere so hochtechnisierte "westliche Welt" zu sein scheint!

Also mich ängstigt das in einer diffusen Art und Weise schon, wenn ich ehrlich bin; Wie denkt Ihr den darüber und beschäftigt Ihr Euch mit dem Thema?

Gruß blog_micky
 
Anzeige

Dose

gehört zum Inventar
Angst habe ich nicht direkt, aber große Sorgen. Wenn dort wirklich eine oder gar mehrere atomare Katastrophen passieren, bedeutet das enorme gesundheitliche Schäden für Millionen Japaner und auch das Umland um die Insel herum. Japan wäre für Jahrzehnte verstrahlt.
Das Land hat jetzt schon riesige Probleme als drittgrößte Wirtschaftsmacht, was die nächsten Tage und Stunden kommt weiß keiner.
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Ereignisse in Japan eine gewaltige weltweite Finanzkrise hervorrufen. Jetzt ist schon sicher, dass am Montag weltweit die Börsen einbrechen werden. Der japanische Export kommt zum Erliegen und die Milliardenschäden (unter anderem bei der Münchener Rück versichert) können praktisch nicht gedeckt werden, da nicht genügend Geld vorhanden ist.
Und die Länder, die helfen wollen, habens eigentlich selbst nicht dicke bzw. es geht ihnen schlecht (Beispiel USA).
 

Anne La Marina

gehört zum Inventar
Bin auch äußerst besorgt. Mir tun vor allen die Menschen so Leid. Erst das Erdbeben, dann der Tsunami und jetzt noch der Supergau obendrein. Wie sollen die Menschen, vor allen Dingen in Japan, das verkraften? Ich bin nie ein großer Atomkraftwerksgegner gewesen, habs immer als sinnvoll halbwegs akzeptiert. Aber nun muss ich meine Meinung wohl ändern. Ich bin sehr bedrückt, wenn ich all die Bilder sehe.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Atomare Unfälle sind immer mit Gefahren für die Natur, sowohl Fauna und Flora und das auch noch nach Jahren, oder Jahrtausenden,
Unsere Atompolitik leistet da noch einen Vorschub, aber vielleicht lassen sie sich jetzt eines besseren belehren,

mehr Infos über die Katastrophe auch im Link meiner Signatur
 

bussibaer

Takatuka
Gebt euch keiner falschen Hoffnung hin, wir werden was davon abkriegen. Vielleicht nicht in den nächsten Tagen, sondern in Wochen und Monaten. Denn eins ist klar, die Japaner lassen sich nicht ins "Feuer" treiben, wie damals die Russen in Tschernobyl, wo es nur aufgrund dieses Opferganges möglich war, die Katastrophe einzudämmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dose

gehört zum Inventar
Jetzt scheint es gerade wieder etwas besser auszusehen, offenbar geht die Strahlung zurück. Die Versuche, mit Meerwasser zu kühlen, sehen auch nicht schlecht aus - wenns denn stimmt. Ein zweites Atomkraftwerk soll auch Probleme mit der Kühlung haben, davon wird aber kaum berichtet.

Gebt euch keiner falschen Hoffnung hin, wir werden was davon abkriegen.
Noch ist ja kaum was ausgetreten und und womöglich klappt die Kühlung ja doch noch. Aber selbst wenn es zur Katatstrophe kommt, sind wir hier in Europa viel zu weit weg, um die Folgen zu spüren (angeblich)...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Meiner Meinung nach hätte kein einziges Atomkraftwerk gebaut werden dürfen, bevor das Problem der Endlagerung geklärt ist.
Und kein heutiger Kraftwerksbetreiber dürfte seine Aktionäre mit Dividenden füttern, sondern die Gewinne müssten für einen Schadensfall oder für die Abwrackung des AKW zurückgelegt werden.....
Dann würde auch keiner von billigem Atomstrom reden - eine der grössten Lügen überhaupt.
 

Dose

gehört zum Inventar
Wenn man sich das furchtbare Leid der Menschen in Japan, Afrika und an so vielen Orten der Welt ansieht, sollte man auch mal daran denken, wie gut es uns geht, und dies nicht als selbstverständlich ansehen. Mit unserem guten und relativ sicheren Leben stellen wir eine kleine Minderheit dar. Wir habens warm und trocken, dürfen unsere Meinung frei äussern, können auf die Straße gehen, ohne Angst haben zu müssen, erschossen zu werden, haben zu essen und Luxus im Überfluss.
 

Nadir

gehört zum Inventar
Rudolf Rentier schrieb:
Meiner Meinung nach hätte kein einziges Atomkraftwerk gebaut werden dürfen, bevor das Problem der Endlagerung geklärt ist.
Und kein heutiger Kraftwerksbetreiber dürfte seine Aktionäre mit Dividenden füttern, sondern die Gewinne müssten für einen Schadensfall oder für die Abwrackung des AKW zurückgelegt werden.....
Dann würde auch keiner von billigem Atomstrom reden - eine der grössten Lügen überhaupt.

Ich pflichte Dir zu 100% bei! Dein Vorschlag hat allerdings etwas mit >Vernunft< zu tun - und da frage ich mich, wo soll die denn herkommen?

Dose schrieb:
Noch ist ja kaum was ausgetreten und und womöglich klappt die Kühlung ja doch noch. Aber selbst wenn es zur Katatstrophe kommt, sind wir hier in Europa viel zu weit weg, um die Folgen zu spüren (angeblich)...

Na prima, die paar Asiaten werden wir schon verkraften! Meine Güte, Dose, das meinst Du doch nicht wirklich, oder?
 

Dose

gehört zum Inventar
Na prima, die paar Asiaten werden wir schon verkraften! Meine Güte, Dose, das meinst Du doch nicht wirklich, oder?

Offenbar hast du da was ganz gehörig missverstanden, das klingt ja so, als ob mir die Japaner egal wären, ganz im Gegenteil, hast du dir meine anderen Beiträge richtig durchgelesen?
Die Bemerkung, dass wir in Europa weit weg sind und wohl nichts von der Radioaktivität abbekommen werden, war eine allgemeine Bemerkung zu den weltweiten Auswirkungen.

ot:
Nachtrag:
@Nadir: Ich habe ich mich missverständlich ausgedrückt, dafür bitte ich um Entschuldigung und danke dir für deine eindringliche Kritik, für die ich immer offen bin. Leider ist mir das selbst überhaupt nicht aufgefallen. Daher ist es immer gut, wenn man darauf hingewiesen wird. So, und jetzt lass uns uns wieder vertragen :knuddel
 
Zuletzt bearbeitet:

Jumbo

R.I.P.
Muss ganz Erlich sagen,JA ich habe Angst.
Sorry, bin auch sehr Betroffen,von dieser Situation.

Natürlich nicht um Meine Fam u mich,aber die ganzen Menschen in Japan.
Obwohl,Wir werden sicherlich, auch was abkriegen,von der Wolke.Wenn es zum Supergau kommen wird.

Der eine oder andere wird sagen,selber Schuld.
Müssen ja nicht dort Wohnen.
Doch so sehe ich das nicht.

Uns hier in Europa/Deutschland,kann es auch so Ergehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

blog_micky

Blogger "Frischling"
Hallo,

inzwischen entwickelt sich das Ganze ja immer diffuser und die Meldungen sind bzw. werden immer undurchsichtiger, die da so aus Japan kommen... :eek: :eek:

Zumindest hat ja unsere Frau Kanzlerin wieder mal die Gunst der Stunde genutzt und eiligst verkündet, dass die deutschen AKW`s nochmals auf den Prüfstand sollen, was allerdings irgendwie aberwitzig sein dürfte, den die Dinger werden eh regelmäßig bzw. andauern geprüft; Da kommt halt der Wahlkampf durch!

Gruß blog_micky
 
G

Gast

Gast
Regelmässig und andauernd geprüft ja - aber von wem? Von unabhängigen Prüfern aus dem Ausland konnte meines Wissens nach bisher erfolgreich verhindert werden....und den Prüfern vom TÜV wurden lt. div. Zeitungen ein Abhängigkeitsverhältnis nachgesagt.
Stand so in Berichten im vergangenen Jahr, als es um die Verlängerung der Nutzungswbewilligungen ging.
Nachtrag: Wurde aber damal nicht bewiesen und wird wahrscheinlich nie zu beweisen sein.
 

Grossauge

gehört zum Inventar
Ich meine, wenn Deutschland wirklich alle(aus Sicherheitsgründen) AKWs schliessen würde, wir hätten noch soviele andere, aus anderen Ländern, um uns
auf die wir keinen Einfluss nehmen können. Wenn es z.B. in Frankreich zu einem Supergau kommen würde, wir hätten keine grosse Chance um davor wegzulaufen. Aber wir hätten ein "reines Gewissen", weil es ja nicht bei uns passiert ist.
 

corvus

gehört zum Inventar
Baby, I can watch whole nations die
And I don´t care at all.
I don´t care, I don´t care-
Hey! I don´t care at all

(Bob Geldof)
 

corvus

gehört zum Inventar
War nicht so gemeint, von mir und Bob!
Aber Spaß beiseite, ich sehe die Gefahr einer großen Chipkrise mit Preissteigerungen um mehrere hundert Prozent über Wochen oder Monate.
Speziell bei DRAMs, wie schon gehabt, und zum erstenmal bei Flash.
CPUs kommen schwerpunktmäßig aus den USA.
Nach dem Erdbeben von Kobe fiel eine der größten Fabriken zum Ziehen von Kristallen für die Waferproduktion aus- Krise!
Nach einem Beben auf Taiwan mußten in sämtlichen Fabs (haupts. für die Chipsetproduktion) die Maschinen neu kalibriert werden, Produktionsausfall für ein oder zwei Wochen.
 

blog_micky

Blogger "Frischling"
Hallo,

ja da ist was dran und die TV-Analysten schießen sich da auch schon langsam drauf ein... Nehmen wir dann noch die angebliche Ölkrise wegen der "Befreiungskriege" im Nahen Osten dazu, steht uns wahrscheinlich nicht nur der Atom-Gau sondern auch gleich der totale Wirtschafts-Gau bevor... Eventuell sollte man doch wieder über den Sozialismus oder den netten Kommunismus nachdenken... ;)

Also rosige Zeiten und alles in Butter... :cry: :cry: :cry:

Gruß blog_micky
 

Anubis69

gehört zum Inventar
Wird das etwa zum Umdenken animieren? Eher nicht, oder lässt sich die Atomlobby derart davon beeinflussen und sorgt für die Abschaffung der Reaktoren?
Die Politik wird doch schon längst von der Lobby derart beeinflusst, dass die Ansage von Frau Merkel:
"Als erste Konsequenz lässt sie alle deutschen Kernkraftwerke auf ihre Sicherheit überprüfen."
einer Farce gleicht. Also wenn´s in Japan kracht, dann stellt sie die Sicherheit in Deutschland in Frage? Ah ja, schon klar. Unser Gefühl der Sicherheit muss ja gewahrt bleiben, mir kommt´s da nur übel hoch - sorry :rolleyes:
 

blog_micky

Blogger "Frischling"
Hallo @Anubis69,

es ist halt Wahlkampfzeit und was soll man da anderes von den "Schwarzen" erwarten... :rolleyes: :rolleyes:

Noch schlimmer finde ich eigentlich das man sich dann noch damit brüstet das man mal eben großzügig ca. 40 Helfer entsandt hätte und wenige Stunden später werden die dann zurückgerufen weil angeblich ihre Gesundheit gefährdet sei! Da frage ich mich was soll dieses scheinheilige und alberne Theater...

Es ist wirklich mehr als peinlich was da in der Regierung zur Zeit abgeht und solche Geschichten machen es nicht gerade besser... :( :(

Gruß blog_micky
 
Oben