Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Tipp SD/SDHC_Karten als Pseudo_SSD

wolf22

nil
Jeder hat bestimmt alte SD/SDHC Karten "rumliegen" und mit der Nutzung im Cardreader ist es irgendwie umständlich. Außerdem belegt dann jede einen Laufwerksbuchstaben.
Da hat Xystec nun einen Card-Adapter heraus gebracht um sie als gemeinsames USB-SSD-Laufwerk weiter nutzen zu können.
Er hat vier Schächte und dort können je bis zu 32 GB eingesteckt werden.
Ich habe 2 x 16 und 2 x 32 GB drin und läuft.
( 32 GB Transcend SDHC Class 10; 32 GB SanDisk SDSHC; 16 GB SanDisk SDSHC; 16 GB SanDisk SDSHC
Gesamtspeicherplatz: 95.684.648.960 Bytes (89,1 GB) )
Bezogen von Macht mit RAID 0 aus 4 SD-Karten eine "SSD-Festplatte" mit bis zu 128 GB - Pearl

Wie sich nun unterschiedliche Karten auswirken - kann ich nicht sagen - laufen wird es aber wie sich dann die mögliche unterschiedliche Geschwindigkeit der Karten das Ganze beeinflussen ?
Da müsste man wohl doch größere Messungen machen.
Ich habe es nur an zwei verschiedenen Rechnern getestet weil immer Fragen kommen - wie schnell ist das Laufwerk.

CrystalDiskMark_USB_SSD an W4.jpg CrystalDiskMark_USB_SSD an W11.jpg

Will damit nur zeigen, dass eben da auch die dazwischen hängenden Komponenten eine große Rolle spielen.

edit:
Beim formatieren musste ich zwei mal ansetzen.
Der Speedcommander wollte es in exFAT ausführen - andere Art wurde nicht angeboten und auch Easeus brauchte 2 Anläufe, um dann doch endlich NTFS zu erstellen.

edit:
Morgen kommt noch ein Nachtrag zur Geschwindigkeit, ob die Werte besser sind als die der USB-Platte.
Habe im Moment eine 120 GB USB Platte am Speedport als ständige schnelle Ablage zur Weiterverwendung für die anderen Rechner, da nicht immer das gesamte Netz läuft.
Die soll nun durch die USB-SSD ersetzt werden. Wird nicht warm und braucht keine zusätzliche Stromversorgung.
Schiebe gerade die Daten rum mit 3 -5 Mib/s - je nachdem wie groß die Dateien gerade sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
So der Test ist fertig mit einer kleinen Überraschung, auch wenn ich fast damit gerechnet hatte.

Mit NTFS formartiert wird die "USB-SSD_Platte oder Stick" nicht vom Speedport erkannt.
Hatte vorher schon gemerkt, dass der Speedport zwar NTFS-Laufwerke erkennt und auch damit arbeitet, aber der Zugriff war manchmal "bescheiden" - zumindest schlechter als wenn das Laufwerk mit FAT32 formatiert war.
Also das Laufwerk mit FAT32 umformatiert (diesmal hat Easeus das gleich beim ersten Anlauf gemacht).
An den Speedport gesteckt und wird als JR7010-USB-01 erkannt.

Geschwindigkeiten:

USB-Platte FAT32
Rechner - Speedport...2.6 MiB/s
Speedport - Rechner...3.1 MiB/s

USB-SSD FAT32
Rechner - Speedport...3.6 MiB/s
Speedport - Rechner...3.5 MiB/s

(Irgendwie müsste es bei USB-SSD andersherum sein, aber ich kann nur schreiben was der SC mir anzeigt.)

Die Auswertung für FAT32 mit CrystalDiskMark

CrystalDiskMark_USB_SSD an W11_FAT32.jpg

Fast kein Unterschied zur vorherigen Auswertung oben für NTFS.

Zum "umschieben" der Daten von der USB-FP auf die USB-SSD habe ich sie wieder vom Speedport entfernt.
Wurde leider notwendig, da durch die Neuformatierung eben allen vorherigen Daten unter NTFS gelöscht sind aber kann nun alleine laufen.
Geht am Rechner direkt doch schneller. Sind immerhin rund 30 GB.
von USB-SSD nach USB-FP.jpg von USBFP nach USB-SSD.jpg

Ein paar Bilder mit dem "offenen" Herzen

USB_SSD_02a.jpg USB_SSD_offen_03a.jpg USB_SSD_offen_02a.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Einen SSD-like Effekt könnte man evtl. auch mit dem guten alten ReadyBoost von Windows hinbekommen. Prefetching statt Caching wohl. Auf Basis eines schnellen USB3-Sticks(oder SDHC/SDXC mit USB3- Reader) an den Rear Ports.
Damit es was bringt sollte es halt einer der schnellsten und größten verfügbaren Sticks(Karten ) sein. Größe kann ich zwar auch so brauchen(für TV-Aufnahmen mit Kabelreceiver), aber für Geschwindigkeit brauche ich nicht viel draufzulegen(SDHC Class6 reicht für HD-Timeshifting)), wenn sich die ReadyBoost-Sache nicht lohnt. Gibt es da Erfahrungen auf Basis moderner Hardware?
 
Habe heute mal 4 SDHC Class 10 Karten in die "Station" gesteckt und da geht die Geschwindigkeit doch um einiges rauf.
 

Anhänge

  • USB_SSD_2_W11x64_116 GiB.jpg
    USB_SSD_2_W11x64_116 GiB.jpg
    41,7 KB · Aufrufe: 211
Anzeige
Oben