Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Selbst gebauter Notebook-Kühler

Z3r0Sh0rty

treuer Stammgast
Einen wunderschönen Guten Abend Dr.Windows-User (;

Habe mal im folgendem Thread angedeutet, dass ich mir einen Notebook-Kühler baue... CPU-Temperatur während eines Spiels anzeigen

Nun ist er endlich ''fertig'' (für's erste ;) )

Wollte jetzt nur noch mal von euch wissen ob der jetzt so gut ist, oder ob die ganze Arbeit umsonst war ...
Also ich hab den Kühler jetzt mit ''Unreal Tournamend 3'' getestet.
Ohne den Kühler komme ich auf Temperaturen der GPU (Grafikkarte) von 85 °C ...
Dann schalte ich den Kühler an und er kühlt auf ca. 65 - 66 °C ab!
Also das wären knapp 20 °C unterschied, das ist doch ok, oder?

Was haltet ihr von diesen Werten?
gr33tZ Z3r0
 
Anzeige
Bilder in wie fern?
Meinst du jetzt Screenshots (mit und ohne Kühler) der Temperaturen INGAME sozusagen als ''Beweis'' ??
Oder Bilder vom Kühler selbst?
Der Kühler ist komplett selber gebaut!
Also Gehäuse ist aus Alu (hat mein Vater per CAD-Programm erstellt und gekantet, geschweißt etc.)
Es sind 6 Lüfter eingebaut (die aber über 230 V betrieben werden, und nicht über USB, da es über USB nicht so wirkungsvoll ist)
Der ''Deckel'' vom Kühler ist an meine Notebook-Unterseite angepasst!
Hab einen ''Drehschalter'' eingebaut. 1. Stufe läuft ca. auf halbe Leistung (über einen Widerstand) und 2. Stufe volle Leistung.
Hm, noch ein kleiner Hauptschalter für An/Aus und ein Rotes Lämpchen ^^
 
Hallo

Das Teil möchte ich auch gerne mal sehn.

Andere Frage:Wird das mit 6 Lüftern und voller Leistung nicht zu laut?

Gruß

Andreas
 
Bilder werde ich heut Abend noch machen & posten.
Komm grad von der Arbeit und muss gleich weiter meine Freundin abholen.

@Andreas996
Andere Frage:Wird das mit 6 Lüftern und voller Leistung nicht zu laut?
Die Lautstärke war für mich von vornerein Nebensache, da ich mit Kopfhörer zocke.
Aber hab mal die dB errechnet: 32.782 dB
Jeder Lüfter dreht sich mit 3600 U/min und bringt je 28,8 m³/h Luftdurchsatz.
Ist schon etwas lauter aber wie gesagt, ich hörs durch die Kopfhörer nicht (;
 
20 Grad Kühlleistung sind schon aller Ehren wert, bin sehr auf die Bilder gespannt.
Ich hoffe, die Leute im Nebenraum können sich noch unterhalten, wenn das Teil auf vollen Touren läuft.
 
Endlich wieder zuhause ~.~

So wie versprochen Poste ich jetzt mal die Bilder ^^

Hier sieht man die Stromzufuhr über einen 2-Poligen Stecker (also ohne Erdung), da drunter das Rote Lichtlein und die Luftlöcher für die Lüfter (sind dahinter verbaut) :
1.jpg

Hier sieht man den Haupt & den Drehschalter an der Seite:
2.jpg

Hier die Unterseite von meinem Notebook:
3.jpg

Und der dazu angepasste Deckel des Kühler's mit Löchern für die Füße und Lüftungsschlitze (das große Loch ist dazu da, damit das Notebook Flach auf dem Kühler sitzt. Wegen Unebenheiten der Notebook-Unterseite.). Außerden alles mit Schaumstoff-Gummiartigem Material beklebt, damit nix verkrazt und alles abgedichtet wird. Außen ebefalls mit einer Art Gummi-Dichtung für ''Türen/Fenster'', damit alles abgedichtet wird.:
4.jpg

Und hier nochmal mit meinem Notebook drauf:
5.jpg

Edit:
Achso ja, die Unterseite des Kühlers ist auch mit einem Gummiartigem Material verklebt, damit er nicht auf dem Tisch rumrutscht. ^^
Also, sieht jetzt zwar net so spektakulär aus wie die industriell gebauten Kühler, aber was haltet ihr davon? :unsure: :D

@ Martin: Ist ja nicht so, als hätte ich hier nen Flugzeugpropeller unterm Notebook :D :D
 
Statt der 6 "Krachmacher" hätten es auch 2 mit grösserem Durchmesser und geringerer Drehzahl (800-1200) gemacht, damit die Umgebung sich noch unterhalten kann.
So bleibt man eben "einsam" auch wenn es gewollt ist.
Kann ich nicht zum Nachbau empfehlen.
 
Kann ich nicht zum Nachbau empfehlen.

Soll ja auch nicht zum Nachbau gedacht sein -.-

Außerdem habe ich auch zuerst gedacht größere Lüfter zu nehmen, aber die Müssen ja auch irgendwoher Luft nehmen. das heißt ich hätte sie Flach einbauen müssen und unten eine Öffnung lassen müssen, damit er die Luft auch ansaugt. Wenn der Abstand aber zwischen Lüfter und dem Tisch zu klein ist, hat er fast keine Wirkung. Alles schon durchgetestet.

Meiner Meinung nach, war das die bessere Lösung.
Und ich finde ihn echt nicht zu laut.

Bin aber auch am Überlegen, ob ich den Innenraum mit schalldämmendem Material auskleide.
 
Dann teste mal ob du wirklich diesen Luftdurchsatz brauchts um die Temperatur so zu reduzieren, oder ob es vielleicht mit einem geziehlten Luftstrahl auf den Prozessor oder die Umgebung nicht auch reicht.
So glaube ich geht viel "daneben" ohne Wirkung zu erzielen.
Die Luft wird in das Notbook geblasen (soll zumindest) kann aber nicht weg, da im Notebook keine Öffnungen nach oben oder zur Seite sind, die einen Austausch in der Grösse ermöglichen.
Eintritt und Austritt sollten zumindest gleiche Grösse habe, wobei zu beachten ist, dass warme Luft mehr Volumen hat - also die Austrittsöffnung grösser sein sollte.
Die so angesogene Luftmenge kann eigentlich nirgendwo hin und es kommt zu einem Stau.
 
Ich glaube eben nicht das da viel ''daneben'' geht, da es ja ein ''geschlossener'' Raum ist, und die Luft nur in die Lüftungsschlitze eindringen kann. Und das große Loch, da sitzt ja auch die GPU & CPU.
 
Eben weil es ein geschlossener Raum ist und keine "Zirkulation" in der benötigten Grössenordnung statt finden kann.
Du schiesst so mit Kanonen auf Spatzen.
Ein Lüfter unter der GPU hätte wohl die gleiche Wirkung, da seine Luftmenge durch die vorhandenen Öffnungen im Notebook auch irgendwie weg kann.
 
Naja, bevor ich mir den gebaut hatte, habe ich schon 2 Notebook-Kühler gekauft die so aufgebaut waren, wie du beschreibst. Und diese hatten geringe bis keine Wirkung. Also 1-3 °C unterschied. Wobei das auch Schwankungen (*) gewesen sein können. Deswegen grad wieder zurückgeschickt. Und 20 °C sind da glaub ich 'etwas' effektiver, denke ich mal :rolleyes:

Edit: * Schwankungen in dem Sinne, dass die GPU mal mehr, mal weniger beansprucht wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hoffe, du bist dir mit dem "Puster" auch im klaren, dass du dir damit einen wunderbaren Staubsauger installiert hast.
Bei dem angegebenen Luftdurchsatz, den zwar die Lüfter in optimaler Umgebung leisten können, aber am Ende wohl andere Werte heraus kommen, wirst du wohl ab und zu das Notebook "reinigen" müssen. Das ist da jedoch leider nicht so einfach wie bei einen Desktop-PC.
Das soll nun nicht deine Mühen zu nichte machen, aber es sind immer mehrere Komponenten in Betracht zu ziehen, damit deine GPU/CPU nicht doch plötzlich den Hitzetod erleben, auch wenn inzwischen Selbstschutzsysteme dies verhindern.
Dann kommen nur die Fragen, warum schaltet sich dies oder jenes nach gewisser Zeit ab.
Es ist wie immer Vor- und Nachteile.
- eine Ideallösung gibt es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also das ist schon beeindruckend, was du da zusammgebastelt hast. Wie kamst du eigentlich auf diese Idee? Um Kosten zu sparen hast du das ja garantiert nicht gemacht...
Diese Basteleien sind auf jeden Fall höchst interessant und auch amüsant.
 
Ich finds auch irgendwie cool. Die gekauften Notebookkühler versprechen meist wirklich mehr als sie können. Mit der Lautstärke find ichs eigentlich auch nicht so tragisch. Beim zocken ist es egal und beim Film schauen usw kann man es ja auch einfach weg lassen. Außerdem gibts ja noch die möglichkeit hochwertige Papst Lüfter zu verbauen wenn man das möchte. Du könntest auch die Lüftersteuerung noch so verfeinern das man die Lüfter einzeln hinzuschalten kann. Schade ist nur das du bei einen Notebookwechsel alles aufwendig umarbeiten must. Und Verstauben tut das Notebook so oder so nur jetzt gehts etwas schneller also solltest du öffter die stellen reinigen wo du rankommst damit möglichst wenig bis in die hintersten ecken kommt.

Gruß Scotty
 
Wollte jetzt nur noch mal von euch wissen ob der jetzt so gut ist, oder ob die ganze Arbeit umsonst war ...
Bestimmt nicht, ein Cooles teil was du da gebaut hast.(y)

Wer nichts wagt der kann auch nichts gewinnen,
für mich ein gelungener Prototyp, ohne wen und aber.

Ich finde es immer klasse wen man ein Projekt am laufen hat
und es dann auch von der Idee bis zur Umsetzung durch zieht
das macht nämlich auch nicht jeder.:smokin

Und wen dir mal der Bildschirm Einfrieren sollte,
dann weist du ja, wo dran es wahrscheinlich liegt..:09winter:..:D

Haste den auch schon einen Namen für das Teil
oder dürfen wir dir welche vorschlagen.:unsure:
LG
 
Also im vorraus, schonmal Danke an alle für die Kritiken ^^

@ Dosenöffner:
Wie ich auf die Idee kam?
Das Notebook ist ja noch relativ neu, und mir ist von Anfang an aufgefallen, dass der schon ziemlich warme Luft rausbläst ^^ Nunja, außerdem hab ich mein Notebook auch gerne mal auf dem Schoß, aber so würde ich ihm die Luft-Schlitze zudecken. Und da hab ich mir halt mal so nen Notebook-Kühler gekauft.
Aber wie Scotty schon gesagt hat, versprechen sie meist mehr als sie können. Bei einem stand da z.B., dass der das Notebook um 10 °C abkühlt. Aber davon war nix zu sehen ...

@ Scotty:
Das mit dem Lüfter einzeln ansteuern hatte ich mir auch überlegt. Aber da dachte ich, dass die Luft dann wieder aus den nicht laufenden Lüftern wieder rausströmt (habs aber nicht getestet). Deshalb wollte ich einen Potentiometer (Widerstands-Regler) einbauen, der aber nicht richtig funktionierte. Sonst hätte ich eine stufenlose Regelung. Nunja deswegen hab ich mich für 2 Stufen entschieden (mit dem Drehschalter). Halbe Leistung über einen einzelnen Widerstand und Volle Leistung.
Bei einem Notebook-Wechsel muss ich nur einen neuen Deckel bauen ... (Solang das Notebook nicht mehr als 15,6 " hat).

Achja, wie siehts eigendlich aus mit dem Öffnen des Notebooks? Hab schon verschiedene Meinungen gelesen. Aber die Abdeckungen für Ram, Festplatte etc. darf ich doch öffnen, da ich ja auch evtl. aufrüsten könnte, oder?
Also mir gehts halt um die Garantie ...

@ Alte Seele:
Also über einen Namen habe ich garnicht gedacht :ROFLMAO: , da es ja auch nicht für den Weiterverkauf gedacht ist :)

Aber ihr könnt mir ja gerne welche vorschlagen :ROFLMAO:

Zusatz:
Hab noch was interessantes zu dem Thema gefunden (;
Kühlpad: Notebook Kühler selber bauen
How-To: Aktive Lüfterkühlung für Notebooks
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben