Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Server 2016 x64 Build14393 für Insider Installation, Features, Gedankenaustausch

Manta1102

Ohne Titel
Warnung: Windows Server hängen nach UEFI-Secure-Boot November 1016-Update

Neues Problem für Betreiber von Windows Server-Installationen auf Lenovo Hardware. Das November-Security Update for Boot Manager (3193479) führt bei einigen Lenovo Servern dazu, dass diese anschließend im Lenovo Splash-Screen hängen bleiben und nicht mehr booten.
Quelle und weiterlesen
 
Anzeige

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Bin froh, daß ich keinen Lenovo Server habe...
Dafür ist die von mir zum Testen verwendete Hardware wohl doch ein bißchen zu alt...
 

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Für Windows 10 Version 1607 ist das kumulative Update KB 3201845 verfügbar...
Für Server 2016 noch nicht.
Auch bei manueller Update-Abfrage kommt noch nichts!

So... ich habe mal einen Server neu aufgesetzt...(mittlerweile ist das in einer halben Stunde erledigt)
Wie Microsoft berichet, sind die kumulativen Updates von Windows 10 Version 1607 auch
für Server 2016 Build 14393 anwendbar, sofern nicht anders angegeben.
Das Kumulative Update KB 3201845 ist für Server 2016 auch geeignet...

Genau das habe ich probiert und siehe da:

Auf dem zweiten Server ist es jetzt auch "druff":

--------------

Wie immer tut sich bei der Laufwerkbereinigung der gleiche Fehler auf:
3,99 TB die bereinigt werden können. 40 GB stehen nur (weils ein Test-PC ist) als Laufwerk C:
zur Verfügung... Wäre ja mal ein Hammer wenn ich die 3,99 TB wirklich als Festplatte hätte...:D

--------------

Wow
Ich habe wieder was ganz dolles raus gefunden...
Einige Programme betreffend Multimediakram funktionierten nicht oder nicht richtig unter Server 2016!
Abhilfe:

Mit DISM Features nachinstallieren...

Beispiel Verbessertes Streamen von Audio und Video

Dism /online /Enable-Feature /FeatureName:QWAVE /ALL /NoRestart

Da muß man aber erst mal drauf kommen, wie sich das Feature schimpft!

Weitere wichtige Features im Anhang... zum Aktivieren und wieder deaktivieren!

Zwei Batch-Files gezippt!
 

Anhänge

  • SERVER2016_479.PNG
    SERVER2016_479.PNG
    407,6 KB · Aufrufe: 110
  • Server02_Build14393_479.PNG
    Server02_Build14393_479.PNG
    182,8 KB · Aufrufe: 105
  • Aktiviere_Server_Multimediakomponenten.zip
    776 Bytes · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Wenn das so ist, dann habe ich ja noch "etwas Zeit" :rofl

Nur ein Scherz!

-----------

Unter Server 2016 sind nur wenige ältere Versionen von z.B. Nero Burning ROM 10 ans Laufen zu bekommen.
Ich habe mir vor längerer Zeit einmal die MSI Dateien von Nero 10 extrahiert, die man für die
"nackte" Nero Burning ROM Funktion braucht,
also kein Quatsch wie Nero Smart Start oder Wave Editor usw. (mein persönliches Empfinden!)...
Eben nur CD, DVD und BluRay brennen.
Diese MSI Dateien habe ich über eine Batch-Datei dann installiert.
Serien-Nr eingegeben, Registry Einträge per Reg-File eingefügt.
Fertig... Nero 10 funktioniert für mich so immer. Auch auf der neuesten Insider Build von Windows 10.
Aber eben nicht auf Server 2016.
Die 11 MSI-Dateien, die für Nero Burning ROM erforderlich sind, habe ich dann mit dem Programm
SuperOrca "angepackt" und die Zeile LaunchConditions entfernt bzw. deren Inhalte gelöscht.
In dieser Zeile erfolgt eine Abfrage welches Betriebssystem vorhanden/installiert ist.
Ist es für die MSI-Datei ein unbekanntes Betriebssystem, so wird die Installation abgebrochen!
Nach der Modifikation der MSI-Dateien lief die Installation von Nero 10 reibungslos.
Danach habe Ich unter Server 2016 erfolgreich eine DVD und eine BluRay gebrannt!!!
 

Anhänge

  • Zeit_spielt_keine_Rolle.PNG
    Zeit_spielt_keine_Rolle.PNG
    180,3 KB · Aufrufe: 114
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Automatisierungs-Erfolg bei Server 2016

Lange gesucht und doch endlich gefunden.

Die unter Menüpunkt 1. aufgeführte Option läßt sich per Batch
einstellen: Auswahl "Standardbetriebssystem"
Um den Namen des Betriebssystems zu verändern gibt es diese Möglichkeit...

Der Befehl dazu lautet: bcdedit /set {current} description "Windows Server 2016"
Der Name in den Anführungszeichen kann beliebig verändert werden.

Die unter Menüpunkt 2. aufgeführte Option läßt sich per Batch
einstellen: "Anzeigedauer der Betriebssystemliste"

Der Befehl dazu lautet: bcdedit /timeout 5
Dies läßt sich auch mit der MSConfig einstellen!
Diese zwei Sachen sind ja vielen Leuten bekannt und noch relativ leicht.
Siehe linkes Bild bzw. Bild 1---> "System-Eigenschaften"!

Aber jetzt wird es schon schwerer:

Die unter Menüpunkt 3. aufgeführte Option läßt sich nicht per Batch
einstellen: "Anzeigedauer der Wiederherstellungsoptionen"
Einen BCDEDIT-Befehl gibt es dazu nicht.
Wenn man diese Werte einmal "händisch" eingestellt hat,
gibt es unter C:\Windows eine Datei mit Namen Bootstat.dat.
Diese Datei ist 66 KB groß und kann nun gefahrlos auf andere
Rechner kopiert werden. Sie muß nur in das Verzeichnis
C:\Windows und in das Verzeichnis C:\Boot kopiert werden.
In dieser Datei steht nichts anderes drin, als die
Anzeigedauer der Wiederherstellungsoptionen.
Bis zum ersten Drittel besteht die Datei nur aus Nullen.
Dann kommt etwas in einer Größenordnung von 80 bis 120 Byte.
Danach besteht der Rest der Datei wieder aus Nullen.
Kontrolliert habe ich dies mit einem Hex-Editor.
Guckst Du im rechten, bzw. im 2. Bild ---> "Datei-Inhalt"!
Die Datei ist bei allen Betriebssystemen von Windows XP über
Windows Vista, Windows 7, 8, 8.1, 10 und sogar
bis zur letzten Server Version (Server 2016) baugleich und
somit universal einsetzbar.
 

Anhänge

  • System-Eigenschaften.PNG
    System-Eigenschaften.PNG
    128,2 KB · Aufrufe: 111
  • Datei-Inhalt.PNG
    Datei-Inhalt.PNG
    13,7 KB · Aufrufe: 83
Zuletzt bearbeitet:

Manta1102

Ohne Titel
Microsoft verlängert Support für Windows Server und SQL Server um 6 Jahre

Microsoft kündigte für Windows Server und SQL Server unter der Bezeich*nung Premium Assurance eine Verlän*gerung des Support-Zeit*raums über den Extended Support hinaus an. Dieser Produkte können somit kri*tische Updates für bis zu 16 Jahre er*halten. Das Ange*bot unter*liegt jedoch mehreren Ein*schrän*kungen.
Quelle und weiterlesen
 

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Auf Server 2016 ist dieses Update (KB3206632) auch anwendbar und wurde problemlos installiert.
Es läuft bei mir auf beiden Servern...
 

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
War doch mit dem Update (KB3206632) schon erledigt...
Habe es auch auf allen anderen PCs von mir mit Win10 drauf (Professional und Enterprise LTSB Version)...
Es läuft bisher ohne Probs!
 

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Ich hoffe ja mal nur, daß dies das letzte Update vor Weihnachten war... :rofl
 

Anhänge

  • Server_2016_Build_14393_577.jpg
    Server_2016_Build_14393_577.jpg
    119,5 KB · Aufrufe: 125

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Microsoft kann nicht zählen:

Heute Nacht nach 0.00 Uhr habe ich die Maschine neu aufgesetzt

und dann das Updatepack draufgemacht...

Jetzt haben wir ca. 15.35 Uhr und ein Tag ist weg?

Guckst Du hier:
 

Anhänge

  • Zählweise bei MS.PNG
    Zählweise bei MS.PNG
    201,7 KB · Aufrufe: 113

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Ist zwar schon richtig, Henry und Manta,
aber normalerweise müßte doch die Installationszeit des BS runtergezählt werden und
nicht darauf Rücksicht genommen werden, ob ich jetzt in Deutschland das BS aufgesetzt
habe oder in Übersee.

--------------

Früher nannte man so etwas


TAGEDIEBE :rofl


@ Henry

Sowas Ähnliches hatten wird doch vor kurzem schon einmal...
vielleicht erinnerst Du Dich noch
Es ging um die PST Pacific Standard Time!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
Oben