System: Sind 4GB RAM für Windows 10 im Office-Betrieb noch ausreichend?

Fleshgod

treuer Stammgast
Hey,

ich war damals immer der Meinung, dass 4GB RAM für den Office-Betrieb ausreichend sind. Ab 8GB würde ich bei einem PC empfehlen, der für Spiele ausgelegt ist.

Ich weiß nicht mehr wie der RAM-Verbrauch bei Windows 8 war, aber jedenfalls werden bei mir unter Windows 10 derzeit 3,5GB von 7,9GB verbraucht. Hätte man nun ein Gerät mit 4GB RAM, wäre das ja schon knapp an der Grenze.

Kann mir jemand etwas dazu sagen, ob der RAM-Verbrauch bei Windows 10 angestiegen ist?

Danke.
 
Anzeige

corvus

gehört zum Inventar
Kommt drauf an, ob mehrere Office-Komponenten gleichzeitig geöffnet sein sollen. Ein 32bit-Programm kann ja max. 2GB RAM adressieren und Office unterstützt glaub nicht das /3G Flag, das den Speicher auf 3GB erweitert, und zwar ab XP pro mit dem gleichnamigen Switch in der Win.ini, der von Windows x64 emuliert wird und seit Vista sogar auf 4GB erweitert wurde. Ich kenne bis heute nur Photoshop und Gothic3 mit Community Patch, die das tun, und bei Dragon Age:Inquisition besteht der Verdacht.
 

tofuschnitte

Fremdgeher mit nem S8 :(
Alles easy, für Office Kram reicht 4GB dicke. Bei Spielen wirds mit 8GB aber inzwischen schon immer öfters eng.

Das OS nimmt sich bei dir jetzt schon so viel weil so viel da is. Warum auch nicht? Du kaufst den RAM damit er genutzt wird und nicht die ganze Zeit leer ist. Wenn eine Anwendung nach mehr verlangt gib Windows auch wieder was frei von dem was es selber sonst nutzt
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Kommt drauf an wie du Office deffinierst. Für Textverarbeitung und Tabellenkalkulation so wie kleinere Präsentationen reichts auch heute noch vollkommen aus. Kommst jetzt aber mit gefühlten 2 Millionen Makros in Exeltabellen und riesigen Präsentationen bisschen Bildbearbeitung hier und bisschen Videorendern da daher wird es ziemlich schnell ziemlich übel eng nur bei den Billigpreisen für DDR3 & 4 Ram dürfte sich die Frage garnicht erst stellen. Einfach 8 GB reingeklatscht und gut ist. Gaming PC ist eine andere Hausnummer. 8 GB langen zwar noch solange man bei 1080p bleibt der Trend geht aber ganz klar zu 16 GB + X und Auflösungen ab 1440p und Höher. 1080p hast da eigentlich nur noch bei den 21:9 Widescreens mit 2560x1080 ansonsten auch nemer
 

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Ich sehe es ähnlich wie Rottendam...
Wenn ich ´ne Büchse benutze, die noch DDR 3 Speicher verwendet, kann man, wenn das Board es zuläßt immer mal noch ´nen 4 GB RAM Rigel hinzustecken, um auf 8 GB zu kommen...
das sollte wohl eher nicht die große Finanzlast sein und dann hat man seine Ruhe.
Bei kleinen Officeanwendungen reichen aber auch 4 GB RAM gerade noch aus.
Wenn Du damit nicht großartig "zockst"...
 
P

Portalez

Gast
Ich habe 4GB in meiner kleinen Kiste von PC verbaut, und ich kann nicht sagen dass es nur, sondern sogar dicke reicht. Multimedia, Surfen, Office, "Moorhuhnartiges" - mehr mache ich nicht, und mehr als 4GB RAM brauche ich für diese Zwecke nicht. Ich habe auch noch nicht erlebt, dass ich mit dem Speicher an Grenzen gestoßen bin, außer beim Zocken. Dafür ist meine Kiste aber nicht ausgelegt.

Versuche es ruhig mit 4GB RAM, und wenn du für deine Zwecke merkst, dass das nicht ausreichend ist, dann kannst du immer noch einen weiteren Riegel nachrüsten.
 
G

Gast598

Gast
Für Office und Moohrhuhn genügen 2 - 4 GB, 4 - 6 GB sind fürs Zocken von alten Blockbustern unabdinglich, gegenwärtige Blockbuster sprengen die 8 GB erst in utopischen, hohen Bildauflösungen, wo ein echter Shooter-Zocker sich seltenst herumtreibt, denn ihm geht 's um die Reduzierung von Latenz, ausgenommen von jenes mit QHD angebende Cheat-Kiddy, welches seinen Makro-Gelüsten in noch größer und noch schärfer nacheifert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rottendam

gehört zum Inventar
4k Wirst du eh kaum erleben selbst in Rollenspielen nicht dafür ist die Grafikkarte dann noch zu teuer für die breite Masse, Monitore selber gehen ja preislich mittlerweile.

1440p wird aber jetzt egal wo du hinschaust das neue 1080p ausser man geht halt auf 21:9 2560x1080 was schon ganz geil ist von der immersion und auch zum Multitasken recht angenehm. Ist aber halt noch so eins dieser exoten Formate im PC Bereich wo noch lange nicht jedes Spiel & sonstige Software mit kann.

Von daher wirst du in nächster Zeit selbst beim Gaming nicht großartig jenseits der 16 GB Ram benötigen die bekommst ja jetzt nichtmal Ansatzweise voll (frag mich eh wofür diverse Spiele die überhaupt brauchen bei Grafik von Anno Domini) allerdings sind 8 GB mittlerweile wirklich schon zu knapp die bekommst selbst mit so altertümchen mit WoW samt zig Addons mal eben voll wenns sein muss
 

diet59

gehört zum Inventar
Spaßeshalber habe ich mein altes AMD-K8-Brett mit 1GB DDR2 rausgekramt und win10 pro x86 clean installiert.
Das läuft nicht schnell, aber im Office-Betrieb weitgehend flüssig.
 

Anhänge

  • Sysinfo.jpg
    Sysinfo.jpg
    59,5 KB · Aufrufe: 1.245
Zuletzt bearbeitet:
Oben