Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Sind die Komponenten kompatibel?

Pluto792

kennt sich schon aus
Hallo ihr fleißigen Helfer da draußen,

ich habe eine kleine Frage zu meinem zukünftigen System und dachte es könnte jemand meine Konfiguration durchsehen, ob die Komponenten überhaupt kompatibel sind. Ich hab zwar sehr viel Zeit damit verbracht, auf alles zu achten, aber sicher bin ich mir nicht ganz. Folgendes sollte hinein:

- Gigabyte GTX 760 2GB Rev. 2
- Intel i5 4670
- 8GB G.Skill
- Hyper 212 Evo
- Aero Cool Qs-200 (EN52801)
- Seagate Desktop 1000 GB SSHD
- Thermaltake Berlin
- MSI H81M-E33 V2

Am unsichersten bin ich mir über das Mobo. Ich hab zwar Freunde und Bekannte, die das verwenden und noch nie Probleme hatten, aber alles hat seine Schattenseiten. Warum ein mATX? SLI brauche ich nicht und ist deshalb unnötig und bis ich auf 16GB RAM aufrüsten muss, brauch ich schon wieder ein neues Mobo. Der integrierte Chipsatz sollte meines Wissens nach der richtige sein. Der Kühler passt auf den Sockel und in das Gehäuse. Die Grafikkarte sollte von der Länge auch reingehen. Das DVD Laufwerk hab ich absichtlich nicht erwähnt.

Das Betriebssystem, das ich installieren will ist Windows 8.1.

Vielen Dank vorweg für das Durchquälen durch den Text
Mit freundlichen Grüßen

Pluto792
 
Anzeige

Rottendam

gehört zum Inventar
Welchen G.Skill? Könntest nämlich Probleme bekommen wegen dem leichten überbau vom Kühler über der ersten Rambank bei matx Boards. Ansonsten bis auf das overdrived netzteil siehts gut aus
 

Savier

gehört zum Inventar
Jup, das Netzteil ist oversized...bei dem Bugdet für den Rechner würde ich was kleineres, aber dafür effizienteres nehmen...

Beim Ram auf 1,5V achten und wie bereits gesagt keine unnötigen hohen Kühler....
 

Pluto792

kennt sich schon aus
Danke euch zwei für die schnellen Antworten.
Die genaue Bezeichnung des RAM ist: 8GB G.Skill NT Series DDR3-1333 DIMM CL9 Single
Der müsste passen, weil er keinen Kamm oder sonstiges hat.
Das mit dem Netzteil hab ich auch erwartet. Wusste aber nicht welche Mindestleistung ich brauch, deshalb hab ich pauschal ein schwereres genommen. Habt ihr da eine Empfehlung?
 

Pluto792

kennt sich schon aus
Das mit dem Motherboard überleg ich mir noch. Zurück zum Kühler. Würde der ELK Alpföhn Sella auch reichen?
 
R

Rheinhold

Gast

Anhänge

  • Kühler Temp.jpg
    Kühler Temp.jpg
    64,9 KB · Aufrufe: 134

corvus

gehört zum Inventar
Kühlung ist schwieriger geworden nach Sandy Bridge. Bei Amd sowieso. Mir reicht noch ein 600g Kühler mit Lüfterdrehzahl unter 1500rpm, das ist für mich leise. Heute sollte man noch 300g drauf legen. Aber das Kühler-Hauptfeld liegt ja eh um ein Kilo rum.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Kühlung ist schwieriger geworden nach Sandy Bridge.

Dann Köpf mal so einen Ivy oder Heizwell dann weisst du auch warum. Selten wirst du so eine billige Wärmeleitpaste mit so wenig Kontakt zu einem Heatsink gesehen haben. Wären die FX von AMD nicht so bescheiden und würde AMD nicht pennen hätte intel seit Ivy ein richtig böses Problem.

Das mit dem Netzteil hab ich auch erwartet. Wusste aber nicht welche Mindestleistung ich brauch, deshalb hab ich pauschal ein schwereres genommen. Habt ihr da eine Empfehlung?

Suchs dir aus zwischen 500 - 550 W

Corsair VS
Corsair CX
Thermaltake Hamburg
Thermaltake Smart
Super Flower Amazon
Be quiet L8

Dann bist du in der Low - Midrange bis etwa 60 €, wenns auch teurer sein darf kommt noch Antec, Enermax und Seasonic dazu

Als Board wenn's ein MSI sein muß: MSI H87-G43, Mainboard Sound G-LAN SATA3 USB 3.0

Kannst du knicken, bekommst du nicht in das Aerocool QS 200 Gehäuse das ist nur für matx ausgelegt. Also entweder wenn ein H87M oder ein anderes Gehäuse
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Das wäre was als Gehäuse: ENERMAX.DE - Ostrog

Sieht zwar gut aus is aber schweinemäßig laut weil der Lüfter vollanschlag läuft, runterregeln ohne austausch kannst du auch vergessen der hat nur einen 4 Pin Molex anschluss und mit 29 cm bekommst du die 760 nicht unter ohne den HDD Käfig rauszuschmeissen.

Wenn du was haben willst wo a) Die Grafikkarte passt ohne die hälfte des Gehäuses auseinander zu bauen b) leiser ist c)sowohl ATX als auch matx nimmt und d) in etwa in der Preisklasse der beiden anderen spielt guckst du besser bei Corsair ab dem Carbide 200r, Bitfenix ab dem Shinobi oder Zalman ab dem Z3. Eventuell hat Cooler Master noch eins im Programm aber das kann ich dir jetzt aus dem stehgreif nicht sagen, nur das du bis zum Elite 310 nicht schauen brauchst da bekam ich meine 7850 nämlich nicht mal unter und die ist kürzer als die 760.
 

corvus

gehört zum Inventar
Nach meinen Erfahrungen muß man auch bei der Lüfterwahl aufpassen, damit das Rad nicht nach ein, zwei Jahren wg. Nabenrissen auseinanderfliegt, was sich vorher durch Rattern, Flattern, Knarzen benerkbar macht.
Das Rad sollte aus PCB mit Glasfaseranteil sein, also nicht transparent, leicht raue, matt glänzende Oberfläche. Die sauteuren Noctuas zb sind geeignet.
 

Pluto792

kennt sich schon aus
@Rottendam: Danke für den hilfreichen Hinweis auf die Gehäuse. Ich seh mir die Serien mal an und nehm eins von denen.

@corvus: Von solchen Schwierigkeiten bezüglich der Materialwahl hab ich noch nie gehört, aber da werd ich mal genauer suchen und lesen.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Noctua baut schon klasse Kühler. Bei den CPU Kühlern sind sie ja einer der wenigen wo man auch mal ohne Probleme die Corsair Vengance unterbekommt (NH-U12S). Gibt sich nur in Gehäusen mit Fenster keiner wirklich freiwillig wegen der braun-beigen Farbgebung und auf den Preis darf man da auch nicht schauen denn runde 60-65 € für den NH-U12S oder 20 € für einen 120 mm Gehäuselüfter zB sind schon derbe, dafür kann man die Teile aber auch in Drehzahlbereiche runterregeln wovon andere nur träumen. Die schön in ein gedämmtes Gehäuse und eine gescheite Lüftersteuerung dran, dann kann man auch behaupten man hat ein Silent system und ist 200 - 300 € nur dafür ärmer :ROFLMAO:
 

corvus

gehört zum Inventar
Risse hatten bei mir schon ein teurer regelbarer Enermax mit transparentem Rotor und der Lüffi meines Gelid Tranquillo(glattes, faserloses Material), nach zwei Jahren gesehen, Geräusche gab es schon länger. Ein Netzteillüfter machte mal Geräusche, aber da dachte ich noch nicht an so was, und das Nt war eh fällig. Da der Ringmagnet in die Nabe gequetscht wird, bilden sich vom unteren Rand her Risse. Der T. hatte schon zwei, einer war schon oben unter dem Aufkleber angekommen. Seitlich reinschauen, Lüfter drehen, ärgern. Wenn es den Rotor zerlegt, kann es Kollateralschäden geben. Zersplitternde CDs und Dvds haben schon Laufwerksgehäuse durchschlagen, ganz so schlimm wird es bei einem Lüfter wohl nicht.
 

Savier

gehört zum Inventar
Ein weiterer Vorteil bei Noctua ist....dass man Sockel Upgrade-Kits umsonst bekommt:D Man hat also locker 10 Jahre was von^^
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Wenn wir eine Foren Sammelbestellung aufgeben meinste wir kriegen Rabatt ^^ :D
 
Anzeige
Oben