Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] System Snipping Tool - Grundeinstellung als *.jpg abspeichern | Lösungsvarianten in #3, #9 und #19

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

FSCOlsen

bekommt Übersicht
Das "Snipping Tool" wurde ja nun doch schon unter Windows 11 sehr gut weiterentwickelt, worüber man doch sehr zufrieden sein kann. Was ich nicht finden kann, wie ich dem "Snipping Tool" beibringen kann, dass er immer alles grundsätzlich als JPG - Datei abspeichert und nicht als PNG - Datei. In den normalen Einstellungen habe ich leider nichts gefunden. Hab ich da etwas übersehen oder kann man das vielleicht irgendwie über die Registry machen?
 
Anzeige
da kommt das Snipping Tool an seine Grenzen, es ist kein Grafikprogramm und es bietet keine Grafikoptionen zum Einstellen des Formates an


so wie im Thread sehe ich das auch, was Screenshot Texte angeht bevorzuge ich ganz klar das png Format
 
grundsätzlich als JPG - Datei abspeichert
Wenn du bei den Einstellungen im Snipping-Tool in den Einstellungen "Screenshots automatisch speichern" deaktivierst, werden die Screenshots als jpg gespeichert. Dort kannst du auch noch auf gif umschalten. Das letzte verwendete Format wird dann als "Standard" übernommen.
Ich verwende für Screenshots aber i.d.R. Greenshot ;) SnippingTool.jpg
 
@FSCOlsen

Da gibt es eine ganz einfache und gute Lösung.

Drücke die Tastaturkombination "Windowstaste" + "Druck-Taste".

Damit wird automatisch ein Screenshot vom ganzen Bildschirm in Form eine *.png-Datei gemacht und automatisch unter folgendem Pfad abgespeichert:

C:\Users\Gismon\Pictures\Screenshots (tausche Gismon mit deinem Usernamen).


1708621317536.png
 
Wenn du bei den Einstellungen im Snipping-Tool in den Einstellungen "Screenshots automatisch speichern" deaktivierst, werden die Screenshots als jpg gespeichert. Dort kannst du auch noch auf gif umschalten.
Danke Dir, das war hilfreich. Mir ist zwar nicht klar, warum man das nicht auch bei automatisch festlegen kann, aber das hilft mir erstmal weiter!
 
Ich verwende für Screenshots aber i.d.R. Greenshot
Ich nutze ein banales Powershellscript, das mir den Screenshot aufnimmt, als jpg ablegt und zur weiteren Bearbeitung in Paint öffnet. Damit ich auch Kontextmenüs aufnehmen kann, besitzt das Script eine Verzögerung von fünf Sekunden. Das Script selbst wird unsichtbar ausgeführt und ist in der Taskleiste angeheftet. Gerade auf dem Surface Go ist das die beste Möglichkeit Screenshots zu erstellen. Denn dort hab ich keine Tastatur angeschlossen, was die Nutzung des Snipping Tools oder anderer Möglichkeiten mit Tastaturshortcuts recht aussichtslos macht.

Klein, fein, braucht keinerlei Hintergrundressourcen und erzeugt auf einen Fingertip oder Mausklick den gewünschten Screenshot.
 
Bitte, ist als Zip angehängt.

Den enthaltenen Ordner "Screenshot" nach ProgramData kopieren und die in diesem Ordner enthaltene Verknüpfung "Screenshot" an die Taskleiste anheften - fertig. Der Screenshot wird auf dem Desktop abgelegt!
 

Anhänge

  • Screenshot.zip
    1,5 KB · Aufrufe: 34
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab das Script nochmal angepasst. Jetzt wird in den Dateinamen auch die Erstellungszeit eingefügt. Mehrfache Screenshots innerhalb kurzer Zeit ergeben deshalb nun auch jedesmal separate Aufnahmen und Bilder. Wenn man in der ersten Zeile des Scripts den Wert bei /t 5 anpasst oder die Zeile insgesamt mit einem # auskommentiert, dann kann man mit dem Script nun auf Mausklick sogar Serienaufnahmen veranstalten.

Das angepasste Script ist angehängt!
 

Anhänge

  • Screenshot.zip
    1,5 KB · Aufrufe: 42
Drücke die Tastaturkombination "Windowstaste" + "Druck-Taste".
Natürlich kenne ich diese Funktion. Die gibt es ja unter Windows schon sehr lange. Wie gesagt, ich finde das "Snipping Tool" schon sehr gut und das Tool wurde ja unterdessen auch schon sehr gut erweitert. Ich nutze halt nur gern das Format *.jpg und hatte deshalb hier gefragt.

Das Script "Screenshot.ps1" von

areiland

kommt da der Sache schon sehr nahe. Das Script bringt im Moment nur halt ein Problem, dass ich im Moment noch nicht klären konnte.

Gruß Olsen
 
Also das liegt mit Sicherheit nicht an dem Script, denn bei mir funktioniert es einwandfrei. Entweder du hast das Script nicht nach C:\Programdata kopiert, oder deine Systemvariable stimmt nicht.
 
Das versuche ich ja herauszubekommen. Ich habe alles so gemacht wie beschrieben

- Der Ordner liegt hier: C:\ProgramData\Screenshot
- ich habe nichts am Script geändert
- Die Ausführung erfolgt mit der beigefügten Verknüpfung
- und am Datumsformat liegt es auch nicht:

Screenshot 20240224_142653.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich vermute mal, dass Du im Benutzernamen ein Leerzeichen drin hast. Das habe ich aber nicht berücksichtigt, weil es unter Windows 10 und 11 kein Standardname ist.

Sollte es Leerzeichen geben, dann musst Du im Script in der Zeile $Path das env:userprofile in geschweifte Klammern setzen, damit das Leerzeichen berücksichtigt wird. Die Zeile muss dann auf:
Code:
$Path = "${env:userprofile}\Desktop"
lauten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also das liegt mit Sicherheit nicht an dem Script, denn bei mir funktioniert es einwandfrei. Entweder du hast das Script nicht nach C:\Programdata kopiert, oder deine Systemvariable stimmt nicht.
Ich habe den Fehler gefunden. Wenn man OnDirve nutzt muss es in dem Script nicht

$env:userprofile\Desktop

heißen, sondern dann muss man dort

$env:userprofile\OneDrive\Desktop

eintragen. Dann funktioniert auch das Script. Danke nochmal areiland für das Script.
 
Ich nutze halt nur gern das Format *.jpg und hatte deshalb hier gefragt.

Ok. Dann hatte ich dich missverstanden.

Wenn du in den Einstellungen "..." von Snipping Tool den Eintrag "Screenshots automatisch speichern" deaktivierst, dann wird dir immer "*.jpg" als Dateiformat angeboten, anstatt *.png



1708783681613.png
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben