System: Sobald Outlook an ist heult der Lüfter ohne Ende

tom1306

bekommt Übersicht
Moin,
jetzt muss ich nur noch mein zweites echt nerviges Problem zu Windows 10 gelöst bekommen:
Sobald ich Outlook 365 gestartet habe, fängt der Lüfter an meinem Dell an zu heulen wie ein Schlosshund....
CPU ist ein Core I5 750 mit 8GB Arbeitsspeicher.

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich!

Vielen Dank im Voraus,
Tom
 
Anzeige

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo Schaue mal im Taskmanager , unter Prozesse was Outlook da alles braucht , biie ein Screeshot erstellen und hier hochladen
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Im Grunde erstmal nix weltbewegendes , wie gross ist denn die pst- Datei ?

denn die wird ja beim Starten von Outlook erstmal geladen
 

MSFreak

gehört zum Inventar
... eine 10 GB große pst-Datei scheint mir nicht normal zu sein, kein Wunder wenn der PC da auf Hochtouren läuft.
 

tom1306

bekommt Übersicht
die mail-app nutze ich nicht, exchange auch nicht.
Ich habe auch langsam keine Lust mehr mich damit herumzuschlagen und wechsel den Rechner - mal schauen, was der andere nach dem Outlook Umzug macht!
Danke euch trotzdem für die Tipps!
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Haet du Prozesse aller Benutzer anzeigen lassen (Taskm.)?
Vielleicht laufen da noch verschiedene Hintergrundprozesse die CPU-Last verursachen?
Man gibt doch so schnell nicht auf!!!

Lese gerade "Umzug" - evtl. Indizierung am Arbeiten?
 

MSFreak

gehört zum Inventar
gleiches Verhalten wenn Du mail-App verwendest ??

Sorry, aber die Windows-10-Mailapp hat in keinster Weise was mit Outlook zu tun. Da liegen Welten dazwischen. Die pst-Datei ist eine Containerdatei https://de.wikipedia.org/wiki/Personal_Store ohne die Outlook nicht arbeiten kann, dort sind alle Konteneinstellungen und Mails hinterlegt. Deshalb kann sie auch zu solchen Ausmaßen anwachsen. Bei der primitiven Mailapp gibt es so was nicht.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
die mail-app nutze ich nicht, exchange auch nicht.
Ich habe auch langsam keine Lust mehr mich damit herumzuschlagen und wechsel den Rechner - mal schauen, was der andere nach dem Outlook Umzug macht!
Danke euch trotzdem für die Tipps!

... aha, also die Finte ins Korn werfen. :mad: Wozu geben wir uns Mühe dir zu helfen?
 

tom1306

bekommt Übersicht
Hallo Micha,

ich fürchte einfach, dass die Lösung nicht so einfach sein wird, da ja auch jedes System anders ist.
Es gibt User mit einem Lüfter Problem nach einem update auf Windows 10, aber eben nicht so wie bei mir, nur wenn ich outlook gestartet habe.
Die Neuinstallation von einem USB Stick hat mir das Start Menu wiedergebracht, aber das Lüfterproblem ist geblieben.
Am Outlook habe ich seit Win7 nichts geändert, keine Konten hinzugefügt oder ähnliches...

Wenn jemand noch einen Tip hat, suche ich natürlich weiter!
 

corvus

gehört zum Inventar
Da bei mir nur die Mailheader runter geladen werden und der Rest nur beim Lesen der Mail, finde ich meine ca. 300MB für vier Accounts schon happig. Und die reichen so weit zurück wie die Retention auf dem Server. Wundern braucht das so nicht, wenn Outlook dann noch ständig im Hintergrund läuft und die Windows-Indizierung mit Stsndardeinstellungen läuft und Cortana dürfte es noch schlimmer machen. 30% CPU bei niedrigstem und höchstem Takt sind auch nicht dasselbe. Das ist aber schwierig festzustellen, ab einem Schwellwert taktet die Cpu hoch, damit bricht die Last erstmal ein und ich weiß nicht ob die Anzeigen für Takt und Last synchron switchen, wenn das dauernd hin- und herflippt. Gehören die 30% dann zum Idle- oder Maximaltakt? Aber in dem Fall eher Letzteres. Zumindest bis die Indizierung abgeschlossen ist, was nach jedem Systemstart aber nur ein paar Stündchen sein dürften, nach nem halben Tag könnte es besser aussehen.
Ältere Android-Geräte zum Bleistift brechen schon bei der Indizierung von ein paar tausend Cachefiles mit insgesamt wenigen hundert Megabytes mit dem System-Mediascanner ein, dann ist wieder Aufrämen angesagt oder die Akkulaufzeit down.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Das war auch bei mir gerade eien Überlegung , Cortana durchsucht ja auch nach Terminen und Mails , und jetzt erst recht nach Neuinstallation mit der Indizierung von Windows-Search
 

MSFreak

gehört zum Inventar
... na klar, die Indizierung von Windows-Search :eek: Bin nicht darauf gekommen, da bei mir diese Option abgeschaltet ist. Bin der Meinung dass dies bei einer SSD "überflüssig" ist. Außerdem arbeite ich mit virtuellen Systemen, und da bremst dieser Dienst die VM dermaßen stark aus.
 

tom1306

bekommt Übersicht
Windows search ist deaktiviert und beendet, Outllok neu gestartet - keine Änderung :(
 
Oben