Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Soll ich mir einen FX8350 kaufen?

BlackNebulaR

⅛ Professor
Hallo Community,
möchte euch bloß fragen ob ihr mir empfehlen würdet für meinen FX6300 einen FX8350 zu kaufen, da einige Spiele bei mir nicht besonders gut laufen. Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich woher ich so genau weiß dass es der Prozessor ist, oder? Das ist mit folgender Feststellung begründet: Meine Freunde haben nämlich die exakt gleiche Grafikkarte und gleichen RAM wie ich, daher kann es eigentlich nur an meiner CPU liegen, da die anderen einen Intel i7 haben. Jetzt ist die Frage ob denn der FX8350 so viel besser als mein jetziger Prozessor ist und ob sich daher eine Aufrüstung lohnt.
Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

LG LS
 
Anzeige

BlackNebulaR

⅛ Professor
Ok, das ist mir schon klar. Ich wollte eigentlich nur wissen ob denn der FX8350 viel schneller ist als mein jetziger.

LG BN
 

Rottendam

gehört zum Inventar
In Anwendungen ja, in 95 % der Spiele so minimal das es nicht lohnt und in vielleicht 5 % bekommst du dann mal mehr als maximal 6-7 FPS und das alles auch nur auf Grund des höheren Basistaktes statt der Mehrkerne die von Spielen nicht benutzt werden, Da schraubst du dir besser noch den 6350 rein, der macht es genau so und liegt bis auf 1-2 Ausnahmen die dann mal von den Mehrkernen profitieren gleich auf oder du schnallst einen gescheiten Kühler auf und taktest den 6300 hoch, gibt das Asus Board ja locker her nur solltest du dann in ein besseres Netzteil investieren.

Ansonsten schraubst du für die rund 150 € die der 8350 in etwa kostet besser eine R9 270X rein ist wesentlich effektiver als den 6300 gegen den 8350 zu tauschen und kannst dann immer noch den 6300 hochschrauben
 

BlackNebulaR

⅛ Professor
Ok, cool. Danke für die ausführliche Antwort. Dann investiere ich vielleicht eher in einen guten Kühler für 40-50 € und übertakte das Teil. Das ist doch bei den FX-Modellen unbegrenzt wie man den übertakten kann, oder? Kannste mir vielleicht noch ne gute Anleitung zum Übertakten raussuchen. Wäre echt super.

Danke auf jeden Fall!
LG BN
 

Antispy

nicht mehr wegzudenken
Das ist nicht unendlich, es kommt ein Punkt da schaltet der PC ab, außer man hat echt richtig was drauf im OC, wie ein 8Pack oder der8auer die mit einer Wasserkühlung ergebnisse erzielen, wo die meisten schon mit Kompressor und Trockeneis kühlen.

Wenn man es übertreibt wird der PC ausgehen und im schlimmsten Fall der CPU den geist aufgeben, dazu kommt das auch Netzteil sicher irgendwann am ende sein wird, grade mit den sehr Wattdurstigen AMD prozessoren die auch bekannt sind das sie ordentlich hitze bringen.

Eine Anleitung wie du ihn übertaktest gibt es schon nur wirst du diese Anleitung niemals 1 zu 1 übernehmen können, jeder CHIP ist ein Unikat, manche übertakten sich schlecht manche besser, manche brauchen weniger Spannung für einen bestimmten Takt manche mehr, da gibt es nur eine Linie nach der man sich richten kann.

Das einstellen dauert meist sekunden, das testen dafür Tage.
 

Antispy

nicht mehr wegzudenken
Ich habe nie ein AMD gehabt, erstmal die Grundspannung ermitteln und die Temepraturen die sind wichtig vllt kann dir jemand HElfen in sachen AMD, ich kann es nur mit Intel wie man da vorgeht erklären, sonst mußt du mal meister google fragen im Grunde mußt du nur die Spannung bearbeiten bei intel ist das die Core oder VCore-Spannung das reicht für normales OC man will ja keinen Weltrekord aufstellen nur nicht das System die Spannung alleine setzen lassen das endet im Chaos und müßte eigentlich in jemand UEFI bzw BIOS verboten gehören, das ist der pure CPU Killer was das System einstellet.


Der Anfang wäre die Spannung unter voller Last ermitteln, aufschreiben, ab ins BIOS den Multiplikator mal anheben sagen wir mal um 2 das System testen wenn ein Bluescreen kommt 0,05V mehr Spannung drauf und wieder testen bei einem Crash wieder mehr Spannung drauf, wenn Stabil mehr Multiplikator unter immer mit Prime95 unter vollast teste, so holt man mit der minimalsten Spannung die meiste Leistung raus was bei Lüfterkühlung wichtig ist und halt mit TempCore immer auf die Temperauren achten als abselute Obergrenze würde ich 90 Grad nehmen in Prime95 das System wird danach an sich im normal Gebrauch diese Temperatur nicht mehr erreichen weil Prime dem CPU echt alles abverlangt.

So würde ich MEIN CPU übertakten ohne Werte von anderen, das kann eine weile dauern bis man da echt an der Grenze ist, aber man eben für den Chip sein einiges Werk geschaffen.

So gehe ich auch bei der Grafikkarte vor immer mehr Takt und dann schaue ich wann der Treiber crasht und gehe mit der Spannung hoch z.B mit 3DMark nur nicht Furmark nutzen.
 

BlackNebulaR

⅛ Professor
Danke super, das ist auf jeden Fall ein guter Einblick. Vielen Dank für die netten Antworten. Damit wären meine Frage und die Folgefragen mehr als beantwortet.

LG BN
 

Antispy

nicht mehr wegzudenken
Wichtiger Punkt wäre noch, wenn in dem Spiel die Grafikkarte eine sehr hohe Auslastung hat, bringt dir das CPU übertakten nichts, nur wenn die Grafikkarte nicht voll ausgelastet ist aber der Prozessor schon dann bringt das etwas.

Das was schon ausgelastet ist limitiert weil es eben schon am Limit ist, meist ist aber die Grafikkarte schneller am Limit als der CPU.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Die Frage ist sowieso eher ob sich der Overclock überhaupt lohnt. Schliesslich reden wir hier bestenfalls von 5-6 FPS im Schnitt. Da bringt ihm auf dauer der Grafikkartenwechsel auf eine R9 270X wesentlich mehr die hat im vergleich zu seiner GTX 660 die FPS minimum anliegen ohne jetzt ganz krank das Netzteil mehr zu belasten oder die Abwärme groß in die Höhe zu treiben
 
Anzeige
Oben