Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] SSD füllt sich schnell von alleine

Henning

gehört zum Inventar
Hallo Leute!

Ich bin mal wieder da mit einem kreativen Problem:
Meine SSD füllt sich von alleine, und zwar so schnell das man zuschauen kann bis nichts mehr geht.
Betroffen ist das System aus meiner Signatur, die SSD ist ein Intel 80 GB (310 oder 320 glaube ich).
Bis gestern lief alles normal, voll war die SSD schon immer, so ca 65-70 GB waren voll. Seit gestern müllt sie sich voll bis nichts mehr geht und Windows 8 Pro 64 Bit um Hilfe schreit.

Was ich bisher probiert habe:

Ruhezustand aus. (über cmd): Hat erstmal 6 GB freigeräumt doch nach Neustart füllt sich die SSD wieder bis sie voll war)
Wiederherstellungspunkte löschen und Systemwiederherstellung ausschalten
Alles an Temp und Sonstigem Müll löschen per Ccleaner
Antivirenprog hat nichts gefunden (Naja war auch nur Forefront Entpoint Protection)

Habe auch schon probiert Platz zu schaffen, indem ich Datein auf eine exteren HDD geschoben habe.
Es hilft alles nichts, es dauert ca 1 Stunde bis 10 GB mit irgendwas gefüllt sind.
Neustart oder Herunterfahren und normal Starten macht keinen Unterschied. Die SSD bleibt voll.

Was ich noch machen könnte ist schauen, ob ohne WLAN das auch weitergeht, allerdings habe ich bald keine Datein mehr, die ich outsourcen könnte.

Hat irgendjemand eine Idee? Ich würde ja ohne Umstände alles platt machen, nur nutze ich das Thinkpad aktuell für das Schreiben meiner Masterthesis. Wäre schön, wenn ich weiterschreiben könnte, sonst geht wieer in Tag für das plattmachen drauf. Habe erstmal zum Arbeiten alles was ich brauche auf nen USB Stick geschoben, nur das kann ja auch keine Lösung sein.

Besten Dank für alle Ideen!

Mfg Henning
 
Anzeige

Marco1976

Bin (fast) immer da
Hallo Henning:),

geh einfach mal auf C: und such nach Geändert-Datum von heute, als Ansicht, wähle Details, dann siehst Du, welche sehr groß sind.
Unter Details, lass Dir natürlich die Größe und den Ordnerpfad anzeigen, so sollte sich schnell finden lassen, wo das Zeugs ist.
Ggf. schreibt irgend ein Programm viele, oder große Log-Dateien; wenn Du weißt, welches Programm das ist, lässt sich das u.U. abstellen.
Lass in den Ordneroptionen aber zwingend die ausgeblendeten Dateien anzeigen, dann findet die Suche auch alles.
 

Henning

gehört zum Inventar
So da bin ich wieder. Ich habe eben mal die Netzwerkverbindungen gekappt, die SSD füllt sich immer noch. Mit ca 1-2 Mb / Sek. Bei der Suche nach großen Datein habe ich auch nichts verstecktes gefunden. Natürlich wurden heue viele Datein verändert aber ich kann ja nur nach "heute" oder "groß" Suchen und da habe ich nichts gefunden. Müssten es, wenn es Log Datein sein sollten, nicht ein paar große Dateien sein? Oder ehr viele kleine? Kann man nicht unter windows irgendwie nach Dateinen ab einer bestimmten Größe suchen? Wobei ich mir nicht vorstellen kann, was das sein sollte. Das Notebook ist nur als Schreibmaschiene eingerichtet. Neben Firefox, VLC und Office 365 gibt es da nicht mehr viel anderes. Trotzdem Danke!
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Nur FF VLC und Office , und System natürlich , dafür ist die Grösse von 65-70 GB aber sehr viel ,normal wäre 20-30GB da läuft absolut was falsch , kontrolliere mal die einzelnen Ordner auf Ihre Grösse und was da alle drin ist
 
Zuletzt bearbeitet:

nokiafan

gehört zum Inventar
Genau, du mußt den Speicherfresser finden.
Wird etwas aus dem Netz geladen oder füllt er sich nur lokal?
 

Henning

gehört zum Inventar
Hey Henry! Nen paar Programme mehr sind es natürlich schon ;) Halt alles für Multimedianutzung und Office, Adobe etc, dann nen paar Bilder, aber stimmt schon 70 GB sind dafür zuviel.

Aber: yellows Programm hat geholfen, es ist Office oder Skydrive oder beides?
Sagt ihr es mir:
1.PNG
da läuft doch was gewaltig schief, oder ?
 

Henning

gehört zum Inventar
Also ich habe ja jetzt die Dateien gefunden im Ordner AppData, MS, Office, 15.0, OfficeFileCache.
In diesem Ordner liegen jetzt fast 70.000 FSD-Dateien die knapp 21 GB groß sind. Wo kommen die her? Kann ich die löschen? Ich vermute, das die irgendwas damit zu tun haben, das ich einige Office Datein im Ordner Sykdrive liegen habe und diese seit Wochen permanent öffne, bearbeite und speichere.
Auf jeden Fall schon mal besten Dank für die Hilfe Leute!
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Das wäre eine sehr gute möglichkeit , verschiebe diese mal auf einen Stick und merke Dir den Ort wo sie gelegen haben , und probiere alles durch , wenns irgendwo hakt dann sinds systemtreiberdateien ansonsten könnte auch die Skydriveaktualisierung da alsÜbeltäter in Frage kommen , die ständig Daten snchronisiert ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ot:
@HerrAbisZ dein Titel zum Beitraglink ist sehr irreführend, man liest Grafikkartentreiber und überliest dann sehr schnell was dahintersteckt ;)
,
 
Zuletzt bearbeitet:

Henning

gehört zum Inventar
Der TE hat einen schnellen 64 GB USB 3 Stick, nur ist der voll... Das Navigieren zwischen diesen Unmengen von Dateien ist für meine i3-CPU wohl etwas viel. Deswegen fahre ich grade die No-Risko-No-Disko-Schiene und lösche einfach mal alles in dem Ordner. Die Masterthesis ist gesichert, alles andere egal, zumal die leztzten Mb der SSD grade wieder voll werden.

Es sind aber wohl irgendwelche Office Cache Dateien, wofür die auch immer zuständig sind...
Re: SkyDrive Pro and OfficeFileCache Disk Usage - Office applications - Office 365 - Microsoft Office 365 Community
3.PNG

__________________________________________

Schuld war das Microsoft Office Upload Center, ich habe jetzt erst Skydrive deinstalliert und dann das Microsoft Office Upload Center aus dem Autostart entfernt. Erst jetzt hat sich dieser Zauberlehrlinghafte Spam von Cache Dateien verschlossen. Unfassbar, was soetwas wieder an Nerven kostet. Jetzt werde ich die wichtigsten Teile halt per Hand über den Browser auf SkyDrive hochladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben