Frage: Ständig Bluescreens beim erstmaligen Hochfahren

IchBraucheHilf

bekommt Übersicht
Hallo liebe Community,

immer wenn ich das erste Mal meinen Computer anschalte, stürzt er entweder während des Ladevorgangs oder kurz nach dem Hochfahren mit Bluescreen ab. Das passiert meist 1-2 Mal in Folge, dann läuft er aber stundenlang rund und ohne Abstürze. Ich hatte einen Whitescreen Virus und habe dementsprechend Windows neu installiert, das Problem bestand allerdings auch schon vorher.

Ein Überblick der letzten Bluescreenmeldungen:

Memory Management
Reference by Pointer
PFN List Corrupt
Page fault in nonpaged area (Fehlerursache: Ntfs.sys)

Es sind noch zahlreiche mehr, die ich hier eintragen werde, sobald ich sie das nächste Mal lese. Am öftesten kommt Memory Management würde ich pauschal sagen. Ich habe keinen Weg gefunden meinen RAM auszulesen, schraube ich meinen PC dafür auf?

Anbei schonmal der Minidump Ordner:

Herzliche Grüße
 

Anhänge

  • Desktop.zip
    732,8 KB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Mark O.

gehört zum Inventar
hallo
wichtig sind so viele Daten wie möglich zu deinem System hier reinzustellen

darum liste bitte deine komplette Hardware auf, dazu gehören auch das Netzteil, der CPU Kühler und das PC Gehäuse mit Lüfter Bestückung

am besten trägst du das gleich auch in dein Foren Profil ein, dann erübrigen sich ständige Nachfragen

zur weiteren Ferndiagnose benötigen wir auch noch eine Systemübersicht deines laufenden Rechners mittels HWiNFO v6.34 in der portablen Version, die du nicht installieren brauchst:

HWINFO v6.34 Downloadübersicht

Das Ganze möglichst so abbilden, dass wir eine komplette Systemübersicht als Screenshot erhalten, wie im folgenden Bild sichtbar:

hwi-übersicht.jpg
 

IchBraucheHilf

bekommt Übersicht
Danke für die Antwort Mark,

sind diese Informationen ausreichend? Ich kann beim Sensor Status noch ewig nach unten scrollen, bei Bedarf reiche ich das nach. Das unten Links konnte ich nicht finden.


Edit: Ram und Netzteil habe ich ergänzt. Ehrlich gesagt weiss ich nicht wie mein Tower heißt. Er ist von Cooltek, hat vorne und auf der rechten Seite Glas. Drinnen sind vorne 3 Cooltek 120mm Fans die rot leuchten und hinten auch einer. Auf dem Motherboard ist noch ein weiterer Lüfter, da steht Ryzen drauf und vorne auf dem Aufkleber Thermalright. Total groß das Ding. War damals bei Mindfactory ne Aktion dass ich den umsonst zum Mainboard oder so bekommen habe (glaube ich).
 

Anhänge

  • Übersicht Computer.jpg
    Übersicht Computer.jpg
    677,6 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:

Mark O.

gehört zum Inventar
dein BIOS ist nicht aktuell und da dies zu den Eckpfeilern eines stabilen AM4 System gehört, solltest du das auch als erstes aktualisieren

- danach dann aktuelle Chipsatztreiber, die d unbedingt direkt bei AMD herunterlädst und anschließend installierst

->https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b350

- nach einem Neustart den Energiesparplan auf AMD Ryzen Balanced stellen, die Leistungsverluste dadurch sind gering, die Vorteile gleichen das locker aus, das System arbeitet stabiler

amd Ryzen balanced.jpg

- ist der Schnellstart bei dir aktiv geschaltet? dann deaktiviere ihn

Windows 10: Schnellstart deaktivieren/aktivieren

bei der Installation aktueller Nvidia Grafikkartentreiber sollte man darauf achten, dass der Bereich Geforce Experience nicht mit installiert wird, das erspart später eine langwierige und nervige Suche nach der Ursache für nicht nachvollziehbare Probleme.

geforce experience.jpg

Darüber hinaus werden ständig Sicherheitslücken in diesem Bereich gemeldet:

Nvidia Geforce Experience: Sicherheitslucke macht PCs angreifbar


- hoffentlich werkelt auf dem System keine Drittanbieter Virenscanner Software...



kommen wir zur vorhandenen Hardware:

- dein Mainboard ist kein "Burner", es „glänzt“ durch eine schwache VRM Bestückung und eine noch schwächere VRM Kühlung, darum kostet es natürlich auch nur 70€

- der nächste Problembär ist dein G.Skill Aegis Arbeitsspeicher, der nicht in der QVL (Qualitäts Vendor List) von MSI steht, G.Skill hat diesen RAM nicht für AM4 Systeme freigeben, da paßt also gar nichts zusammen

- das Netzteil sollte technisch, qualitativ und nominell zum System passen
 

Mark O.

gehört zum Inventar
richtig

aber studiere vorher unbedingt das in der Übersicht oben verlinkte Video zur BIOS Aktualisierung von MSI

wenn du das noch nie gemacht hast, lass da jemand ran der Erfahrung damit hat
 

opelmeister

kennt sich schon aus
Ja, aktualisiere zuerst das BIOS.
Danach gehst du auf die AMD Support Seite.
Da gibts einen Schalter für die autom. Treibererkennung. Bestätige diesen und lade die entsprechende Datei herunter, und installiere diese.

Beobachte dein System anschließend ob immer noch Bluescreens auftreten. Sollte das der Fall sein musst du die RAM tauschen.

Hier sind Methoden beschrieben wie du den Problemen auf den Grund gehen kannst.
https://de.drivereasy.com/wissen/gelost-memory-management-bluescreen-unter-windows-10/
10 Methoden fur REFERENCE_BY_POINTER Bluescreen - MiniTool(R) Software Ltd
Gelost: Fehler PFN_LIST_CORRUPT unter Windows 10/8/7/XP - MiniTool(R) Software Ltd
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IchBraucheHilf

bekommt Übersicht
Okay,
BIOS ist aktualisiert, Chipsatztreiber auch. AMD Ryzen Balanced war vorher schon eingestellt. Schnellstart habe ich deaktiviert.
Vielen Dank für die Hilfe, falls weitere Blue Screens auftreten melde ich mich gleich oder später.

Wie wirkt sich das aus, dass der RAM eigentlich nicht passt. Und auch dass das Motherboard so veraltet ist, beeinträchtigt mich das groß? Und passt das Netzteil eigentlich nicht so gut?

Ich spiele keine neuen Spiele auf dem PC, vielleicht mal eine Runde LoL oder Minecraft, aber in der Regel nicht. Normalerweise nutze ich ihn nur noch für die Uni oder für Videobearbeitung (Sony Vegas).

//EDIT:

Ach wie Schade, sofort wieder ein Bluescreen beim Starten bekommen: Page fault in nonpaged area
Also einen neuen RAM?

Diese Methoden habe ich damals größtenteils erfolglos ausprobiert. Es wird ja auch jeder Bluescreen eine andere FM angezeigt, bestimmt über 10 Verschiedene im Laufe der Zeit...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mark O.

gehört zum Inventar
Wie wirkt sich das aus, dass der RAM eigentlich nicht passt. Und auch dass das Motherboard so veraltet ist, beeinträchtigt mich das groß? Und passt das Netzteil eigentlich nicht so gut?

von veraltet hab ich nichts geschrieben

->
es „glänzt“ durch eine schwache VRM Bestückung und eine noch schwächere VRM Kühlung


wenn du RAM einsetzt den dein Mainboard Hersteller nicht getestet hat und umgekehrt der RAM Hersteller das Mainboard nicht getestet hat, kann man mit Ausfällen jeglicher Art rechnen. Es gibt kaum ein Problem das inkompatibler RAM nicht erzeugen kann, die Betonung liegt aber auf kann und nicht auf muß...


Und passt das Netzteil eigentlich nicht so gut?

auch davon hab ich nichts geschrieben
 

Porky

gehört zum Inventar
In der MSI QVL steht ein F4-3000C16D-16GISB. Das müsste dein Dualkit sein. Bei Supported Speed steht 2933 MHz. Stelle das mal im BIOS ein.
 

opelmeister

kennt sich schon aus
Vorschlag
stecke mal die RAMs auf die Bänke 1 und 4. Nur um auszuschließen dass das Problem an den RA Bänken 2 und 3 liegt.
 

Porky

gehört zum Inventar
Also eigentlich gehören die RAMs in die roten Slots. HWiNFO zählt von der CPU aus 0 2 1 3.
Rows 2 und 3 ist also richtig.
 

opelmeister

kennt sich schon aus
Ihr habt recht. Ich hatte die ganze Zeit keine Ahnung welches Board das ist.
Ich korrigiere also
Stecke die beiden RAMs in die schwarzen Bänke. Resp. 1 und 3 Auch die funktionieren im Dual Modus.
Nur mal um einen Bank Defekt auszuschließen.
 

IchBraucheHilf

bekommt Übersicht
"In der MSI QVL steht ein F4-3000C16D-16GISB. Das müsste dein Dualkit sein. Bei Supported Speed steht 2933 MHz. Stelle das mal im BIOS ein."

Ist das hiermit getan?

Die Ram Chips sind aktuell in den Roten. Ich schaue erstmal ob ich noch Bluescreens mit 2933 MHZ bekommen, falls schon, wechsel ich die Riegel und melde mich wieder!
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2020-11-28 at 20.21.11.jpeg
    WhatsApp Image 2020-11-28 at 20.21.11.jpeg
    137,2 KB · Aufrufe: 25

Porky

gehört zum Inventar
Ah, so sieht das bei dir aus. Dann aktiviere A-XMP und wähle Profile2 aus. Dann sollten Timings und Spannung automatisch richtig gesetzt werden.
 

IchBraucheHilf

bekommt Übersicht
Habe ich gemacht, möchte aber bemerken, dass es unter dem Unterpunkt "Overclocking" ist. Ich overclocke aber nie. Habe keine RAM Einstellungen sonst wo finden können...
 

Porky

gehört zum Inventar
Jede RAM Frequenz oberhalb 2400 MHz gilt als overclocked. In diesem Fall ist das erwünscht und in Ordnung, sonst brauchten die RAM-Hersteller keinen schnelleren Arbeitsspeicher anzubieten. Deine CPU wird dadurch nicht übertaktet.
Jetzt kontrolliere mal, ob in HWiNFO für dein RAM 2933 MHz und 1,35 V angezeigt werden.
 

IchBraucheHilf

bekommt Übersicht
Ich glaube nicht oder?
 

Anhänge

  • MHZ.png
    MHZ.png
    55,1 KB · Aufrufe: 24
Oben