[gelöst] Standbilder und soundschleife ( in allen spielen + nur beim spielen )

G

Gast598

Gast
Das Einzige, was ich daraus mit Gewissheit ableiten kann, ist, dass die Festplatte permanent am Rattern zu sein scheint (nicht zu wörtlich nehmen), was sich durch die sehr wenigen Einschaltungen bekräftigt, ergo sie schon ein hohes Maß an Betriebsstunden aufzuweisen hat. Wie es mit ihrer Belastung an sich aussieht, davon weiß ich nichts, denn die Betriebsstunden allein bestimmen nicht das Vorantreiben des mechanischen Verschleißes, es ist vielmehr die Art, mit welcher der Datenträger langfristig unter Stress gesetzt wird. Wie ich sehe, hat der Datenträger ein Temperaturwert über 35°C: Nicht gerade perfekt, aber auch nicht wünschenswert, denn unter Last, also am Spielen, erreicht dieser bestimmt die 40°C.

Meine Systemplatte ist täglich im Einsatz, über mehrere Stunden hinweg, bei rund 30-32°C, mit einer Vielzahl an Datenübertragungen, besonders größeren, also sie hat schon nach nur einem halben Jahr ihres Einsatzes erste Verschleißerscheinung offenbart, die sich heute nach knapp 21 Monaten ihres Erstauftritts hier und da als nervige Verzögerung in der Reaktion bestimmter Aktionen erweist, hauptsächlich am Aufrufen von Fenstern, oder Wiedergabe von Audio mit gleichzeitig anderweitiger Instanz, die ihr zu viel des Guten ist, und das bei nun insgesamt 6870 Betriebsstunden und 1559 Einschaltungen. Zum Vergleich Deine Festplatte, die bald das Vierfache aufm Buckel hat.

Doch selbst, wenn es die Festplatte ist ... Meintest Du nicht, dass von diesem Spezialisten alles erneuert worden ist, Deiner Auflistung nach sogar das Festplattenlaufwerk, und trotzdem das Problem bestanden hat?
 
Anzeige

jugioh

kennt sich schon aus
ne die hdd hat ich net getauscht D:.... weil mir ja diverse tools angezeigt hatten das die i.O scheint.
eben als ich dieses problem hatte standbild + soundloop war die hdd für nen kurzen moment ruhig dann war das standbild weg und GENAU in dem moment läuft die hdd weiter.. wenn es daran liegen sollte wie löse ich das problem ? die hdd scheint doch in ordnung zu sein -.-
 
G

Gast598

Gast
Nein, scheint sie nicht, denn das, was Du beschreibst, offeriert mir unmissverständlich, dass sie zu sehr mit anderweitigen Prozessen zu tun hat, als alle schnellstmöglich nacheinander abarbeiten zu können, sprich, sie läuft entweder ohne NCQ, also ohne AHCI-Übertragungsprotokoll an SATA, stattdessen mit dem alten IDE-Übertragungsprotokoll an SATA, oder es ist ein miserabler SATA-Treiber, bzw. ein generell häufig auftretendes Problem mit IRST, welchen Du in dem Geräte-Manager in Erfahrung bringen kannst (s. Anh.), oder es ist doch die Altersschwäche. Definitiv - es ist die Festplatte. Ich glaube aber vorerst an eine IRST-Macke, denn die S.M.A.R.T.-Werte offerieren mir keinen Nahtod.

Aktuelle Treiber für Intel-Chipsätze: Intel Chipsatztreiber Download - ComputerBase
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    219,9 KB · Aufrufe: 353
G

Gast598

Gast
Damit wird bloß Windows Update belästigt. ^^

Der Treiber für SATA befindet sich im Falle von Intel im Chipsatztreiber-Paket, was ich einen Beitrag zuvor verlinkt habe, und nochmals hierunter.

Du benötigst für den Intel HM61-Chipsatz den Treiber für die Intel-6-Serie an fünfter Position von oben an zählend: Intel Chipsatztreiber Download - ComputerBase

Aktuelle Treiber für die Platine "ASUS H61M-F" zum Download direkt beim Hersteller:
Mainboards - H61M-F - ASUS
 

jugioh

kennt sich schon aus
hm ok ich versuche es ma..l naja habs installiert hat aber nur den mainboard treiber aktualisiert aber net von der sata hdd.. wie kann ich denn dieses IRST problem beheben falls es daran liegen sollte ? mir ist noch was augefallen, der ata channel der da auch im menü drinne ist läuft auf IDE? normal ?

Unbenannt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast598

Gast
An dieser Stelle kann Dir Rheinhold jedenfalls mehr weiterhelfen, als ich es kann, weil er als erfahrener und begeisterter Nutzer von Intel-Technologien der neuen Generation damit versierter ist, als ein jahrelanger AMD-Nutzer, wie ich es bin, der zudem noch nicht einmal da aufm Stand der Dinge ist.
Ich kenne demnach nicht alle Macken und Meldungen gleichermaßen, denn die sind von Hersteller zu Hersteller durchaus sehr verschieden.

Das Setup besagt, installiert zu sein, also auf dem aktuellen Stand.
Du kannst ebenso den Treiber von der ASUS-Seite nehmen, der aber gewiss nicht neuer ist, allenfalls älter, denn die Hersteller von Platinen werden mit jeden verendeten Monat mit ihren Produkten nachlässiger im Support für die Aktualisierung von Treibern, Handbüchern, usw...
 
G

Gast598

Gast
Joar ... *schwer ausatme*

Kontrolliere nochmals im BIOS, ob wirklich alle Interfaces der ATA-Controller auf P-ATA (Parallel-ATA) gesetzt sind und ändere sie gegebenenfalls zu S-ATA (Serial-ATA) ab.

"In der Voraussetzung, dass kein Gerät zum Negativen betroffen sein wird, welches an einer Schnittstelle des P-ATA-Adapters betrieben wird!"; hätte ich jetzt beinahe geschrieben, doch ein Blick auf das Mainboard in der ASUS-Galerie offenbart mir, dass kein P-ATA-Anschluss gegeben ist. Welch sinnloses Feature, das eine Platine ohne einen P-ATA-Anschluss nicht gebrauchen kann, denn ein S-ATA-Gerät profitiert nach meinem Wissensstand nicht von IDE/EIDE.

Beachte jedoch, dass vor der Umstellung von IDE auf AHCI im BIOS ebenso im Betriebssystem die Einstellung auf AHCI erfolgt sein muss, denn sonst kann Windows nicht gestartet werden!: http://www.heise.de/ct/hotline/SATA-AHCI-unter-Windows-7-937487.html
 
Zuletzt bearbeitet:

jugioh

kennt sich schon aus
also im bios gibts es nur eine einstellung für ahci oder ide und die stand schon auf AHCI in der registry war der wert auch schon auf 0 so wie in dem guide ;)
 

jugioh

kennt sich schon aus
also, damit ist ausgeschlossen dass es falsch eingestellt sein könnte. muss ich mir ne neue festplatte kaufen,oder kriegen wir das noch anders hin? ;|
 
G

Gast598

Gast
Erst im Nachhinein habe ich anhand der Gerätebeschreibung auf dem Bild von Beitrag #25 festgestellt, dass das Laufwerk bereits am AHCI-Controller zu hängen scheint.


Anders? Experimentieren bis der Arzt kommt?
Uns bleibt noch, die Ursache am IRST-Treiber zu ermitteln.


Wenn ich Deine Aussage richtig deduziere, so steht der Eintrag für "Start" unterm Schlüssel "msahci" auf den Wert "0", dementsprechend wird standardmäßig der Microsoft-AHCI-Treiber geladen und verwendet. Bedeutet, dass der Intel-AHCI-Treiber nicht mit von der Partie ist.

Wie der AHCI-Treiber von Intel sich schimpft, habe ich noch nicht mit Gewissheit in Erfahrung bringen können, dennoch wie der RAID-Treiber lautet, der in Wesentlichem genauso auf das AHCI-Übertragungsprotokoll basiert, mit einer etwas anderen Verwaltung der Laufwerke, nämlich "IaStor.sys", sprich, es ist in der Registry der Schlüssel "iaStor".
Nach Recherchen im Internet zufolge, handelt es sich bzgl. "IaStor.sys" um einen gemeinsamen Treiber für Intels AHCI-Schnittstelle, sowohl mit als auch ohne RAID, den letztlich der Intel Matrix-Storage-Manager festgelegt, ein Bestandteil der Intel Rapid-Storage-Technik.

Um von dem Microsoft-AHCI-Treiber auf den Intel-RAID-Treiber zu wechseln, muss der Wert für "msahci" auf die Ziffer "3" geändert werden, und der Wert für "iaStor" auf die Ziffer "0".

Legende: Der Wert "0" steht für "aktiviert", der Wert "3" für "deaktiviert".
- Windows 7 beschleunigen ohne Tricks | WindowsPro

Der Schlüssel "iaStor" (Intel; IaStor.sys) bzw. "iaStorV" (Microsoft; iaStorV.sys) dient für die Verwendung des RAID-Modus', wenn er denn eines Tages mal gefragt sein wird: SATA-Modus verändern | c't


Wie zuvor gesagt ... Du hast auf der ASUS Support-Seite unter Punkt >>> "Treiber & Hilfsprogramme" und unter den beiden Unterpunkten >>> "Chipset" und >>> "SATA" noch den "älteren" IRST-Treiber, der eventuell eine lauffreudigere Kompatibilität mit dem älteren Intel-HM61-Chipsatz an den Tag legen kann, denn je älter die Hardware ist, desto besser kann ein zwar älterer, dennoch darauf abgestimmterer Treiber sein: http://www.asus.com/de/Motherboards/H61MF/HelpDesk_Download/
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast598

Gast
Natürlich ist an diesen Vorgang mit Bedacht heranzugehen, denn schließlich wird eine durchaus folgenschwere Änderung an dem System vorgenommen, die mitunter schnell dazu führen kann, dass das Betriebssystem sich nicht mehr hochfahren lässt und im Falle einer fehlenden oder auch zu alten Rücksicherung (Backup, Wiederherstellungspunkt) sozusagen alles am Arsch ist.
- http://www.com-magazin.de/praxis/windows-7/windows-7-reparieren-37988.html

Vor größeren Eingriffen am System gilt es stets, ein Backup anzulegen, oder mindestens ein Systemwiederherstellungspunkt zu setzen, welches im Fall der Fälle einem den Kopf aus der Schlinge ziehen kann!
- Windows 7: Wiederherstellungspunkte erstellen und zurückspielen - NETZWELT
 

jugioh

kennt sich schon aus
Intel Rapid Start Technology? was soll das bringen das ist doch nur für SSD festplatten .. ?! die option hab ich im bios auch deaktiviert.. hatte es auch mal an aber brachte auch keine besserung.
 
G

Gast598

Gast
Dann lasse es weg. Zumindest den Chipsatztreiber kannst Du installieren, denn dahinter verbirgt sich unter anderem der SATA-Treiber.

Hat Intel zu unüberschaubar gestaltet; AMD bringt für die einzelnen Chipsätze angepasste Pakete heraus und steckt da nicht auch noch frech irgendwelchen Plunder bei, der sich unweigerlich mitinstalliert.
Das ist so, als wolle man einen Salat zubereiten, doch die nötigen Zutaten dafür stecken alle schon in einer Verpackung, die vorgibt, was darin ist, und was nicht, ergo ... man muss den Salat so hinnehmen, wie er ist. Für den Allergiker die perfekte Zusammenstellung. Stets nach dem Motto; "Es wird das gegessen, was auf den Tisch kommt!". ^^

Wobei man die gewünschten Treiber des Intel-Pakets auch einzeln in das System manuell einbinden kann, indem man den Inhalt daraus extrahiert, bspw. mit Universal Extractor, und sich mit einer gewissen Vorkenntnis die Treiber daraus entnimmt: Windows 8 Treiber: So starten inkompatible Geräte - News - CHIP


ps: Alter! Schon 39 Beiträge und noch immer keine Lösung in Aussicht. So langsam komme ich mir echt bescheuert vor. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

jugioh

kennt sich schon aus
welchen chipset treiber denn ? hab doch vorhin erst ein installiert..
 
Oben