Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

System Standby-Modus der Zweitfestplatte forcierbar?

Gond

nicht mehr wegzudenken
Hallo liebe Forenbewohner!

Ich habe ein kleines Problem mit dem Energiemanagment meines "Datengrabes"! Seit Kurzem bin ich stolzer Besitzer einer SSD als Systemplatte und nutze seitdem meine alte Platte als Zweitfestplatte.
In den Energieoptionen habe ich die Zeit bis die Festplatte in Stand-by schalten soll auf 5min festgelegt. Soweit so gut. Die Platte schaltet sich auch (hörbar) ab.
Nun zu meinem Problem:
Die Platte springt (hörbar) bei kleinster Systemaktivität wieder an! Mir ist bewusst, dass wenn ich mit dem Explorer auf sie zugreife das das normale Verhalten ist, aber ich verstehe nicht, warum beispielsweise das Klicken des Home-Buttons bei Firefox ein Grund für Windows ist, die Platte wieder hochzufahren. Auf der Zweitplatte sind auch keine Programme installiert, nur einige Ordner sind in den Bibliotheken von Windows eingebunden.
Meine eSata-Platten, die am internen JMicron-Controller hängen, zeigen dieses Verhalten nicht. Das heißt, die fahren nach 5min runter und bleiben bis zu einem Benutzerzugriff auch abgeschaltet.
Die Zweitplatte hängt dagegen am 2. Port des ICH9-Controllers von Intel und zeigt das geschilderte Verhalten.
Gibt es eine Möglichkeit, dass die Zweitplatte abgeschaltet bleibt, bis ich direkt auf sie zugreife oder muss ich damit leben das sie ständig aufwacht?

Danke im Voraus!
 
Anzeige
M

Master of Desaster

Gast
Festplatte nach 5 Minuten abschalten. Oh-Weh.
Die Platten nach 5 Min auszuschalten halte ich nicht für sinnvoll, die ganze ein & auschalterei ist nicht gerade Gesund für die Mechanik der Platte, ich würde empfehlen die Platten einfach laufen zu lassen.
Grund: Der klitzekleine Spindelmotor muss bei jedem Anlaufen der Festplatte diese auf 5000 und meist weit mehr U/min bringen. Das ist dann der höchste Verschleißfaktor. Daher mein Rat: anlassen.
 

Gond

nicht mehr wegzudenken
@Master of Desaster

Erstmal vielen Dank für dein Feedback!

Genau aus diesem Verschleiß-Grund stelle ich ja die Frage! Ich möchte, das die Platte nicht ständig hochfährt und sich wieder deaktiviert. Klar, ich könnte sie auch ständig anlassen, aber gibt es auch die andere Möglichkeit: Sie nur bei Userzugriff hochfahren zu lassen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wolf22

nil
Sie nur bei Userzugriff hochfahren zu lassen?
Das Betriebssystem selbst schaut auch ab und zu "nach" und wie willst du nun den Unterschied auseinander halten.
Lass sie laufen oder min. 20 Minuten als Zeitintervall.
Pro Platte werden aber nur ca. 7 W gebraucht gegenüber den anderen "Grossverbrauchern".
 

Gond

nicht mehr wegzudenken
Also ich nehme mit, dass es anscheinend keine Möglichkeit gibt die Festplatte dauerhaft in den Standby-Modus zu versetzen. Sehr schade, aber dann werde ich um den Verschleiß zu minimieren sie wohl bei den Energieoptionen auf Dauerbetrieb stellen.


Danke an alle die sich Gedanken gemacht haben! :)
 

corvus

gehört zum Inventar
Wenn man die Platte nicht mit Parkvorgängen belästigt(30-50000 bei Desktopplatten, immerhin), dann verreckt sie nach ca. 10 Jahren daran, daß Aufkleber abfallen, unter denen es direkt ins Eingemachte geht. Bei Hitachi einer im Deckel und einer seitlich.
Ich habe mir mal ne IBM(Hitachi)-Platte angeschaut, die ich 5 Jahre im Einsatz hatte und dann 2 Jahre rumliegen. Die Aufkleber waren noch dicht, gingen aber leicht ab und es war keinerlei Klebeeffekt mehr vorhanden.
 
Anzeige
Oben