Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Startzeit von Windows messen

Martin

Webmaster
Teammitglied
Wie lange braucht Windows zum Starten?
Über diese Frage wird in Foren gerne diskutiert - nicht selten vor dem Hintergrund, dass ein Anwender den subjektiven Eindruck hat, sein System würde zu lange brauchen, bis es betriebsbereit ist.
Manchmal wird hier zur Stoppuhr gegriffen, was aber oft ungenaue Ergebnisse hervorbringt. Denn meist wird ab dem Einschalten des Computers die Zeit genommen - die Initialisierung des BIOS gehört aber nicht zum Windows-Startvorgang, und es kann allein in dieser Phase schon zu mehreren Sekunden Unterschied je Startvorgang kommen.

So manches System-Tool verfügt über eine Funktion zur Anzeige der Startdauer - dabei wird aber nur auf eine Information zurückgegriffen, die Windows ohnehin vorhält - in der Ereignisanzeige.
Dort finden Sie auf die Millisekunde genau die Information, wie lange Windows zum Starten gebraucht hat.


Sie starten die Ereignisanzeige entweder über

Systemsteuerung\System und Sicherheit\Verwaltung (Windows 7)
oder
Systemsteuerung\System und Wartung\Verwaltung\Ereignisanzeige (Vista)

Oder tippen Sie einfach "Ereignis" im Startmenü-Suchfeld und klicken Sie auf den gefundenen Eintrag.

Klicken Sie jetzt nacheinander auf

Anwendungs- und Dienstprotokolle / Microsoft / Windows / Diagnostics-Performance/Operational

Sie sehen nun folgendes Fenster:

ereignisanzeige.jpg


Grenzen Sie nun die Ansicht ein, in dem Sie auf Aktion/Aktuelles Protokoll filtern klicken und im den Eintrag <alle Ereignis-IDs> durch die Zahl 100 ersetzen und auf OK klicken.

Markieren Sie nun einen der Einträge und Sie bekommen im unteren Fensterabschnitt folgende Information angezeigt:

Windows wurde gestartet:
Startdauer: 37639ms


In diesem Beispiel hat der Start des Betriebssystems also rund 37,6 Sekunden gedauert.
Welcher Wert "normal" ist, hängt einerseits von der Geschwindigkeit Ihres Computers ab, andererseits davon, wie viel zusätzliche Software Sie installiert haben, die beim Systemstart geladen wird.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr System eindeutig zu langsam startet, dann finden Sie weitergehende Hilfe in diesen Artikeln:

http://www.drwindows.de/windows-anl...erfahren-mit-ereignisanzeige-analysieren.html

http://www.drwindows.de/windows-anl...robleme-beim-systemstart-diagnostizieren.html


Ergänzung: Wenn Sie statt der Ereignis-ID 100 eine 200 eingeben, können Sie sehen, wie lange Windows zum Herunterfahren braucht.
 
Anzeige
Hallo Martin,

vielen Dank für diese tolle Anleitung :) Habe bisher auch vom Knöpfchen drücken bis zur Windows Startmelodie geguckt, wie lange es dauert und gar nicht ans BIOS gedacht.

Die tatsächliche "Einsatzbereitschaft" nach der Startmelodie, bis alles geladen und schnell & stabil einsatzbereit ist, dauert aber immer etwas bei meinen PC's. (XP & 7) Deswegen warte ich nach dem Hochfahren immer noch 2-3 Minuten, sonst lahmt der PC sofort, wenn ich gleich Programme öffne.
 
Hallo Martin,meine Bootgeschwindigkeit zeigt mir
Twin7-Tuning Windows 7 an.

MfG
Manfredi
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    62,8 KB · Aufrufe: 1.161
Folgendes ich habe mal in den Ereignissanzeigen die alten Einträge dort gelöscht, jedes mal steht bei mir 0 Ereignisse da. Nun bin ich auf diesen Beitrag gestoßen habe dieses gemacht was geschrieben hast.

Aktion/Aktuelles Protokoll filtern klicken und im den Eintrag <alle Ereignis-IDs> durch die Zahl 100 ersetzen und auf OK klicken.

Frage bekomme ich jetzt so meine Einträge wieder?.
 
Hallo Doc Brown!
Gelöschte Einträge bzw Protokolle bekommst du nicht wieder.
Mit "Aktion/Aktuelles Protokoll filtern ..." holst du keine Einträge zurück, sondern machst einen Auszug aus bestehenden Protokollen.
Wenn dich die Antwort nicht befriedigt, erstelle bitte im Forum "Windows 7 allgemein" ein neues Thema. Diese Frage hat nichts mit dem Tutorial zu tun.
 
Ich sage selten pauschal "das kann nicht sein" - in diesem Fall aber schon, weil die Struktur der Ereignisanzeige nicht veränderbar ist. Könntest Du davon bitte mal einen Screenshot machen?
 
Hi Cathrine!
In manchen Windows-Distributionen heißt der Menüpunkt auch "Betriebsbereit", so zB auch bei mir. Auch einfach nur "Bereit" habe ich schon gelesen.
 
Hi Cathrine!
Es währe gut, wenn du noch mal in die Ereignisanzeige gehst. Unmittelbar nach der Ereignis-ID 100 (die du abgelesen hast) folgen oft ID 101, 102, 103 usw. Die geben detailierte Hinweise, wo es in dem vorhergehenden vorhergehenden ereignis ID 100 "geklemmt" hat.
Mache bitte von der Beschreibung auf dem Tab "Details" des Ereignises ID100 eine Kopie und kopiere hier her. Später nehmen wir uns auch noch die detailierten Ereignisse (Id 101 usw) vor.
 
Wenn Du keine SSD im PC hast und auf dem System schon einige Programme installiert sind, dann ist das kein schlechter Wert.
 
Anzeige
Oben