Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Streit zwischen YouTube und GEMA trifft auch Microsoft

Martin

Webmaster
Teammitglied
Der Dauerstreit zwischen YouTube und dem deutschen Rechteverwerter GEMA ist ein Ärgernis für sehr viele Internet-Nutzer. Immer erscheint statt des gewünschten Musikvideos nur der lapidare Hinweis: "Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden. Das tut uns leid."
Eine Einigung zwischen den beiden Parteien scheint im Moment nicht in Sicht.
Doch nicht nur die privaten Surfer haben unter dieser Sperre zu leiden - sie forderte dieser Tage auch ein prominentes Opfer:
Microsoft versuchte mehrmals vergeblich, einen Werbespot für den Internet Explorer auf seinem YouTube-Channel zu veröffentlichen, der mit dem Titel "Too Close" von Alex Clare unterlegt ist. Natürlich verfügt Microsoft über die nötigen Rechte, den Titel für seine Werbung zu verwenden - YouTube erkannte hierin (vermutlich automatisch) aber eine Urheberrechtsverletzung und verweigerte die Freigabe des Clips.
Schließlich entschloss man sich bei Microsoft zur Aufgabe - nicht ohne wenigstens über den Facebook-Channel Microsoft-Studentenleben sein Leid zu klagen.

microsoft_youtube.jpg


Das Video ist stattdessen nun auf der Webseite "Beauty of the Web" zu sehen.

Eine Technikpanne verhindert auf einem Google-Portal die Veröffentlichung eines Werbespots für einen Konkurrenz-Browser - das ist der Stoff, aus dem Verschwörungstheorien gemacht werden. Zumal das offizielle Musikvideo des Titels auf YouTube problemlos abrufbar ist...


*Update* Freitag, 11:00 Uhr:
Nun hat es doch noch geklappt:




Siehe dazu auch:
GEMA-Sperre auf YouTube umgehen - so gehts
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

SpiderZLS

Herzlich willkommen
GEMA heim ...
GEMA weg ...
GEMA Bier trinken ...
GEMA Bier holen ....

...sage ich da immer :angel

nenene wenn die GEMA sonst keine Probleme hat ! :smokin
Die sollen doch alle froh sein das die Leute Musik nehmen und Videos damit unterlegen, somit wurden schon viele Songs erfolgreich...
Eigentlich müssten die Künstler bzw. die GEMA an YouTube zahlen :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Aber wieder einmal typisch Deutschland, dem Bürger alles vorschreiben, verbieten und versuchen ihn abzuzocken und zu kontrollieren wo es nur geht !

Zumal diese ganze Sperre von YouTube leicht zu umgehen ist, ohne das man dafür große EDV Kenntnisse benötigt ! :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Wer bezahlt diese GEMA eigentlich ?
Wer hat diese "möchte gern" Firma eigentlich zu welchem Zweck ins Leben gerufen ? :eek:
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
ot:
Wer bezahlt diese GEMA eigentlich ?
Wer hat diese "möchte gern" Firma eigentlich zu welchem Zweck ins Leben gerufen ?
Hier mal ein Ausschnitt aus einem Recht interessanten Artikel
den ich mal auf Wikipedia gelesen habe..
Jahre 1902 bis 1945

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes betreffend das Urheberrecht an Werken der Literatur und Tonkunst im Januar 1902 wurde niedergeschrieben, dass es zur öffentlichen Aufführung eines musikalischen Werkes der Genehmigung eines jeden Autors bedarf.

In der Folge wurde von der Genossenschaft Deutscher Tonsetzer (GDT) 1903 die Anstalt für musikalische Aufführungsrechte (AFMA) gegründet. Dies ist deutlich später als zum Beispiel in Frankreich, wo bereits 1851 die Verwertungsgesellschaft SACEM gegründet wurde, deren Ursprünge in einem Interessenverband aus Musikern und Verlegern, der Agence Centrale, zu finden sind.

Initiatoren des Gründungsprozesses in Deutschland waren Richard Strauss, Hans Sommer und Friedrich Rösch. Geführt wurde die GDT von den erfolgreichsten Komponisten der damaligen Zeit, unter anderem von Engelbert Humperdinck, Georg Schumann und vor allem von Richard Strauss, der heute häufig als der Vater der GEMA bezeichnet wird.

1904 wurde von der GDT eine Denkschrift zum Zweck und Sinn der AFMA veröffentlicht, da sowohl unter Musikern als auch unter Veranstaltern und Nutzern noch große Verwirrung bestand. Zentraler Punkt der Schrift ist folgender Abschnitt, dessen Sinngehalt zum Großteil auch heute noch in der Vereinssatzung der GEMA zu finden ist:
Die Anstalt verfolgt keinerlei privatwirtschaftliche Zwecke. Sie ist nur eine Vermittlungsstelle. Einen Reservefonds sammelt sie nicht. Ein Geschäftsgewinn ist für sie ausgeschlossen. Von den eingegangenen Gebühren werden die Verwaltungskosten abgezogen, ferner ein Betrag von 10 % für die Unterstützungskasse der Genossenschaft. Sämtliche übrigen Einnahmen werden bis auf den letzten Pfennig an die bezugsberechtigten Tonsetzer, Textdichter und Verleger verteilt.

Nach Gründung der AFMA wurde es in Deutschland recht turbulent. 1909 gründete die GDT eine zweite Gesellschaft, welche sich ausschließlich mit der Verwertung mechanischer Vervielfältigungsrechte für Schallplatten befasste, die Anstalt für mechanisch-musikalische Rechte GmbH (AMMRE).

1913 drängte die Österreichische Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger (AKM) auf den deutschen Markt und eröffnete eine deutsche Niederlassung. 1915 spalteten sich einige Mitglieder von der GDT ab und gründeten die (damalige) GEMA (die mit der heutigen GEMA jedoch nicht identisch ist). Beide Gesellschaften vereinten sich 1916 zumVerband zum Schutze musikalischer Aufführungsrechte für Deutschland.

Damit war in Deutschland eine Situation geschaffen, die völlig entgegen den ursprünglichen Interessen von Urhebern und Veranstaltern bzw. Nutzern wirkte – zwei konkurrierende Verwertungsgesellschaften.

Nach dem Zweiten Weltkrieg führte die STAGMA ihre Arbeit fort, ab dem 24. August 1947 allerdings unter der Bezeichnung GEMA, Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte. Vorstand und Generaldirektor von 1947 bis 1989 war Erich Schulze, ihm widmete die GEMA den gleichnamigen Brunnen vor der Generaldirektion in München.
Quelle: Wikipedia >> Hier geht es zum vollständigen Artikel >> GEMA

Über den nachfolgenden Link erfährt man noch mal was zu ihren Einnahmequellen...:smokin
http://www.drwindows.de/mitglieder-...echts-pauschalen-smartphones-dvd-brenner.html

Einfach mal zuhören und Schmunzeln..:angel
Der Typ, der bei der GEMA die Titel eintippt...:D
Eure Mütter: Der Typ, der bei der GEMA die Titel eintippt... - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:

va!n

gehört zum Inventar
GEMA und GEZ sind Sachen, die das Land so nicht braucht - aber ohne denen der Staat keine Kohle schöffen würde. Ich sehe GEMA und GEZ als reine Gelddruck-Maschinen! :(

OT: GEZ == Geld-Eintreiber-Zentrale
 

Jonn

Gast
... oder wie aus Sch.... Geld gemacht wird und unser ach so guter Staat hängt da ganz oben mit drin denn da gibt es was zu holen-Kindergarten ist das
 

danytcb

Ist schon ganz ungeduldig
OT: GEZ == Geld-Eintreiber-Zentrale

nee GEZ bedeutet Geheime Einzeller Zentrale :D:), da werden nur leute angestellt, die mindestens Baumschulabschluss haben und Sprachkenntnisse in Idiotisch und Doofianisch besitzen. Und auch dort gilt: mindestens verhandlungssicher, oder muttersprachler:ROFLMAO::ROFLMAO:

Gema steht übrigens für Geheime Einzeller mit Abschluss:ROFLMAO:
 

va!n

gehört zum Inventar
... oder wie aus Sch.... Geld gemacht wird und unser ach so guter Staat hängt da ganz oben mit drin denn da gibt es was zu holen-Kindergarten ist das

TJa, wenn man bedenkt, dass bei vielen Sachen, wie z.B. bei CD/DVD-Rohlinge, Brenner und vielen anderen Sachen versteckte Pauschalabgaben an die GEMA im Preis inbegriffen sind, da fragt man sich echt....

Woher wollen die denn Wissen, ob ich auf der CD Musik brenne oder evtl. als freischaffender Künstler / Programmierer etc, eine Werke? Wer brennt denn heute noch Musik auf CDs/DVDs?

Aber hier mal eine interessante und zugleich schockierende Liste mit Pauschalabgaben:

Pauschalabgabe
 

Si13n7

untreuer Stammgast
Ich habe für das Umgehen immer HideIP genutzt, aber dieses AddOn ist natürlich um einiges bequemer. Naja mir fiel auf das der Link zu dem Chrome-AddOn nicht mehr aktuell ist und das Google das AddOn auf heimischen seiten sogar verbannt hat, aber wen es interessiert, bei Chip bekommt man es noch (Weiterleitung).
 

va!n

gehört zum Inventar
Firefox-Benutzer können einfach FoxyProxy benutzen und dann einen ProxyServer eintragen, die man über Google wie Sand am Meer findet.
 

marcxD

treuer Stammgast
Tag,

ja das alte Thema mit Youtube und der GEMA ....
Immer wenn ich mal ein Video suche kommt auch fast immer das das Video nicht verfügbar ist. Das mit den AddOns ist der eine Weg ich benutzt einen Proxy Server der bei den Amis steht und damit kann ich mir die Videos angucken :ROFLMAO:

Dieser Proxy benutz ich imemr und hatte mit ihm auch noch nie Probleme gehabt :D

mfg Marc
 

VictorUSA

Elvis for ever
Als Amerikaner, muss ich dazu sagen dass nach dem WW2 die Deutschen echt feige geworden sind. :eek: Schaut euch doch mal die Franzosen an, die gehen auf die Straße und protestieren wenn die Regierung ein Gesetz ändern soll, (y) denn das Volk ist die Mehrheit und Beamte sind Menschen und wie wir alle wissen, Menschen machen Fehler. :angel Uralte Gesetze, die vor 100 oder mehr Jahren geschrieben wurden und heute nicht mehr in das heutige passen, sollten doch mal überdacht und neu verfasst werden oder gar gelöscht werden, :smokin wie zB. GEMA und GEZ denn es gibt auch kein anderes Land mit einer derartigen Abzocke. (n) Das deutsche Volk wird durch diese Uralt-Gesetze wirklich verar…t und Ihr lasst das noch mit euch machen! :mad: Als ich nach Deutschland kam und hier ein Haus baute, dachte ich nach wenigen Monaten ich werde verar…t, :eek: besonders als ich für meine Dachfläche dann auch Regenwassersteuer zahlen sollte, (n) na ja… ! Also, Ihr seid das Volk, Ihr könnt das ändern, nicht nur meckern und in einer gemütlichen Bierrunde diskutieren, sondern protestieren! :smokin
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Wer brennt denn heute noch Musik auf CDs/DVDs?

Ich auch. Musikvideos im Auto sind nämlich was feines wenn man ein kleines Kind hat :D

Kommt jetzt die GEMA und kassiert bei mir weiter ab?

Theoretisch ja. 194,00 € jährlich für das brennen von Musik CD und 388,00 € jährlich für DVD und Blueray :ROFLMAO:

Kannst du aus den Tarifen für die verfielfältigung von Tonträgern (bzw denen für Bildtonträgern) entnehmen sofern ich jetzt mal annehme dass du das nur für den privaten gebrauch machst

https://www.gema.de/fileadmin/user_upload/Musiknutzer/Tarife/Tarife_ad/tarif_vr_t_i.pdf

https://www.gema.de/fileadmin/user_upload/Musiknutzer/Tarife/Tarife_ad/tarif_vr_bt_i.pdf

Da sind dann natürlich deine Gebrutstagspartys, Heirat & Beerdigung noch nicht mit drin, da du die gesondert anmelden musst. Da ich nu aber nicht weiss ob du im Garten feierst oder in deinem Partykeller gibts nu die allgemeinen Tarife und du musst es selber ausrechnen :p

 

Anubis69

gehört zum Inventar
Uralte Gesetze, die vor 100 oder mehr Jahren geschrieben wurden und heute nicht mehr in das heutige passen, sollten doch mal überdacht und neu verfasst werden oder gar gelöscht werden,
ot:
Wenn ich mir so überlege, welche veralteten Gesetze heute noch Bestand in den USA haben :eek:
Da werden einige auch aus Kostengründen erst gar nicht geändert :ROFLMAO:

Da sind dann natürlich deine Gebrutstagspartys, Heirat & Beerdigung noch nicht mit drin
ot:
Ich nehme doch nichts auf irgendwelche Veranstaltungen mit,
oder verbreite es gar mit einem Ghetto-Blaster in der Fußgängerzone :angel :p :ROFLMAO:
 

Jonn

Gast
Naja @VictorUSA nimm das bitte nicht persönlich aber woher kommt die Idee denn wohl alles,schnell und viel ohne Rücksicht zu Geld zu machen. Sicherlich gibt es das schon länger aber noch nie so ausgeprägt. Das wird den Leuten seit Jahren versucht einzuimpfen --> Geld,Geld und nochmal Geld machen, daß ist wie eine Religion
 

VictorUSA

Elvis for ever
:ROFLMAO: Na ja... 68% der deutschen Gesetze sind in USA relevant :eek: nur die Abzockergesetze, wie GEMA und GEZ und viele andere dergleichen Gesetze haben die Amerikaner nicht von Deutschland übernommen :D
 

VictorUSA

Elvis for ever
@Jonn :smokin da solltest Du mal die eine Engländerin fragen, Die hat ein Börsengesetz gelockert (n) werde hier nicht den Namen nennen, ist aber seit Dem ein Chaos in Europa. :cry: Und ein US Präsident sagte mal zu einem Bundeskanzler, der keine englischer Sprache mächtig ist, :ROFLMAO: „Na dann viel Glück mit dem Euro.“ :angel Und das war ironisch gemeint und der (große Dicke) Bundeskanzler hatte die Ironie nicht verstanden. :D Wir sind aber hier bei dem Thema „GEMA“ und nicht Politik. Obwohl man(n) GEMA und GEZ auch wieder als politische Ansicht sehen könnte! :smokin
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
So, jetzt hat es doch noch geklappt - der Spot ist nun auch auf Youtube (siehe Startbeitrag).
 

Si13n7

untreuer Stammgast
ot:
@VictorUSA #13:

Sehe ich genauso, daher bin ich politisch sehr engagiert. Daher weiß ich auch das es sogar kleine Sachen gibt wo man sich durch aus wehren könnte. Zum Beispiel gibt es Petitionen beim Bundestag die man selbst online bequem unterschreiben könnte. Aber selbst dazu sind die meisten zu faul, obwohl der Aufwand total gering ist. Mit genug Leuten könnte man mit so etwas kleinem schon sehr erfolgreich werden. Aber die Leute beschweren sich lieber und meckern dauernd und egal wie klein der Beitrag doch ist den man leisten müsste, dazu ist kaum einer bereit. Finde ich total sch***!!! Nur alleine kann man leider nichts erreichen, das schafft das Volk nur gemeinsam. Nur leider ist es den meisten egal und sie nehmen es einfach hin.

Aber in der USA ist das auch nicht vollkommen. Uns steht ACTA noch bevor und 100% steht es ja eigentlich noch nicht fest, aber in der USA wurde es schon durchgeboxt. Ich kann mir nicht vorstellen das die meisten damit einverstanden sind. Aber dagegen gewehrt haben sich ja auch nicht wirklich viele.
 
Anzeige
Oben