Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Surface Book Surface Book 3 komplett „abgestürzt“

WindowsPhoenix

nicht mehr wegzudenken
Guten Morgen allerseits,

ist mein erster Besuch hier im Forum (Lese Dr. Windows schon seit Jahren).

Ich habe mir das Surface Book 3 gekauft.
Montag vor einer Woche habe ich es erhalten.
Bereits bei der Ersteinrichtung verlangte es für ein Update einen Neustart, bei dem es (anscheinend) im blauen „Bitte warten“-Bildschirm hängenblieb (die Kreiselanimation lief fleißig weiter). Das Drücken von Ein-/Aus-Schalter und der Reset-Kombination zusammen mit der Lauter-Taste bewirkte nichts außer einem Flackern des Bildschirms, ebenso reagierte es nicht auf die Tastenkombination „Strg+Alt+Entf“. Nach 35 Minuten hat es sich wieder berappelt.
Kann bei der (Erst-)Einrichtung ja mal vorkommen, dachte ich.
Gestern Abend, genau eine Woche später, verlangte es wieder einen Neustart für ein Update. Zwei Mal erhöhte sich kurzzeitig die Bildschirmauflösung (die Fenster wurden ganz klein) ohne mein Zutun. Seitdem ist es komplett eingefroren. Das einzige was geht ist der Knopf zum Trennen der Tablet-Einheit von der Basis. Das Drücken von Ein-/Aus-Schalter und der Reset-Kombination zusammen mit der Lauter-Taste bewirkt nichts außer einem Flackern des Bildschirms, ebenso reagiert es nicht auf die Tastenkombination „Strg+Alt+Entf“. Wenn ich den Ein-/Aus-Schalter drücke, fährt das Bild halb hoch und ich soll es herunterwischen, um das Gerät herunterzufahren. Allerdings geht das weder per Touchscreen noch per Trackpad.

Weiß jemand eine Lösung? Ist das ein Hinweis auf einen Gerätedefekt oder ist sowas bei Surface-Geräten (ist mein erstes) „ein Feature und kein Bug“?
Ich musste heute Morgen zur Arbeit und das Gerät lief immer noch (war aber nicht sehr warm). Besteht ein realistisches Risiko, dass es mir die Bude abfackelt?

Danke für jede Hilfe.
 
Anzeige

Martin

Webmaster
Teammitglied
Wenn ich den Ein-/Aus-Schalter drücke, fährt das Bild halb hoch und ich soll es herunterwischen, um das Gerät herunterzufahren. Allerdings geht das weder per Touchscreen noch per Trackpad.
Wenn das passiert und du noch länger auf dem Hauptschalter bleibst, geht es aus. Das kann aber locker nochmal 8-10 Sekunden dauern.
Es könnte zwar ein Hardwaredefekt sein, der Beschreibung nach würde ich aber eher darauf tippen, dass du ein Gerät mit unsauber installiertem System erhalten hast. Mein Vorschlag wäre, es wie oben beschrieben gewaltsam auszuschalten. Wenn es sich dann wieder hochfahren lässt, kannst du über die integrierte Funktion eine Neuinstallation inkl. Cloud-Download durchführen.
Wenn das nicht funktioniert, kann man auch eine Neuinstallation per USB-Stick machen.
 

WindowsPhoenix

nicht mehr wegzudenken
Wenn das passiert und du noch länger auf dem Hauptschalter bleibst, geht es aus. Das kann aber locker nochmal 8-10 Sekunden dauern.
Es könnte zwar ein Hardwaredefekt sein, der Beschreibung nach würde ich aber eher darauf tippen, dass du ein Gerät mit unsauber installiertem System erhalten hast. Mein Vorschlag wäre, es wie oben beschrieben gewaltsam auszuschalten. Wenn es sich dann wieder hochfahren lässt, kannst du über die integrierte Funktion eine Neuinstallation inkl. Cloud-Download durchführen.
Wenn das nicht funktioniert, kann man auch eine Neuinstallation per USB-Stick machen.
Oh, Achso. Vielen Dank.
Ich hatte „länger“ gedrückt, allerdings weiß ich nicht genau für wieviele Sekunden. Gibt es also doch eine „Kalt ausschalten“ Möglichkeit.
Funktioniert das nur im Zustand, wo der Bildschirm halb zu sehen ist? Ich habe immer im Grundzustand lange auf den Ein-/Aus-Schalter gedrückt.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Einfach so lange drauf bleiben, bis es aus ist :)
Nach dem "halben" Bildschirm kommt oft noch eine Meldung, dass man die Powertaste loslassen soll, weil das System jetzt runterfährt, das muss man ignorieren.
 

WindowsPhoenix

nicht mehr wegzudenken
Nochmals vielen Dank.
Mit dem sehr langen Drücken (doppelt so lang wie ich es ursprünglich versucht habe), ging es nun aus. Beim Neustart führte es ein Systempdate durch.
Vielleicht dieses hier: Surface Pro 7 Plus und Surface Book 3 erhalten neue Firmware › Dr. Windows
Da es von alleine loslief konnte ich keine Bezeichnung sehen. Vielleicht behebt es diesen Bug?
Ich denke ich beobachte das Gerät jetzt zwei, drei Tage und wenn dann erneut so ein schwerer Fehler auftritt, werde ich die Neuinstallation versuchen.
Ist nehme an, das ist die Funktion im Einstellungsmenü unter „Wiederherstellung“.
Brauche ich dafür den Windows Product Key oder geht das bei dieser Art Neuinstallation alles automatisch?
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Das geht alles automatisch, da brauchst du keinen Key, der ist im UEFI gespeichert.
Ich drücke die Daumen, dass es jetzt rund läuft, bin aber ehrlich gesagt ein bisschen skeptisch.
 
Anzeige
Oben