Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Surface Duo: Android 11 kommt im Sommer – Microsoft mit langfristigem Bekenntnis

DrWindows

Redaktion
Surface Duo: Android 11 kommt im Sommer – Microsoft mit langfristigem Bekenntnis
Surface Duo mit Zubehör


Das Surface Duo wurde im Oktober 2019 erstmals öffentlich gezeigt, im September betrat es den amerikanischen Markt, nun kommt es zu uns. Das neue Gerät ist also gefühlt schon ganz schön alt, das gilt auch für das Design mit den dicken Displayrändern und den Snapdragon 855.

Die Spezifikationen sind allerdings beinahe zweitrangig, man kauft sich das Duo wegen der zwei Bildschirme und der Möglichkeiten, die sich durch diesen Formfaktor ergeben. Im Hinblick darauf, dass es zuletzt auch im Heimatmarkt eher ruhig um das Surface Duo war, fragt man sich allerdings unweigerlich – mit Microsofts mobiler Historie im Hinterkopf – wie ernst dieses Experiment denn gemeint ist. Diese Unsicherheit hat für mein Gefühl einen größeren Einfluss auf die Kaufentscheidung als der verbaute Prozessor

Ich gebe zu, auch ich habe mich gefragt, ob die Ausweitung der Verfügbarkeit unter anderem auf den deutschen Markt am Ende eher ein Abverkauf denn eine tatsächliche Expansion ist.

In dieser Woche gab es ein Medienbriefing zum Surface Duo, das bei mir durchaus Eindruck hinterlassen hat. Ich möchte nicht so weit gehen zu sagen, ich wäre jetzt vom Gegenteil überzeugt, aber es gehört auf jeden Fall zum objektiven Gesamtbild, meine Eindrücke und Informationen mit euch zu teilen.

Das Briefing fand mit Leuten von Microsoft USA statt, die direkt in der Surface Duo Produktgruppe arbeiten, gleich vier Mitarbeiter fanden sich zu dem virtuellen Meeting ein. Das mag selbstverständlich auch etwas mit der Corona-Situation zu tun haben, aber das habe ich in der Form vorher noch nicht erlebt und hinterließ bei mir bereits einen Eindruck von Ernsthaftigkeit.

Android 11 kommt im Sommer​


Ein zeitnahes Update auf Android 11 hatte Microsoft für das Surface Duo versprochen. Das ist nicht passiert, was die Spekulationen, Microsoft könne bereits das Interesse an seinem Android-Experiment verloren haben, befeuerte.

Android 11 für das Surface Duo ist jetzt für den Sommer 2021 geplant, und das hat einen guten Grund: Die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Google hat sich in der Form intensiviert, dass so gut wie alle Änderungen, die Microsoft an Android vorgenommen hat, um das Dual Display Szenario zu unterstützen, in den Originalcode von Android zurückfließen. Google glaubt nämlich ebenfalls an diese Idee, und die Arbeit, die Microsoft an dieser Stelle investiert hat, wird künftig anderen Android-OEMs zugutekommen, die ebenfalls Geräte mit zwei Bildschirmen bauen wollen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber noch zusätzliche Entwicklungsarbeit nötig, weshalb es auch zu einer Verzögerung für das Surface Duo kommt.

Surface Duo 2?​


Wer darüber nachdenkt, das Surface Duo zu kaufen, befindet sich in einer doppelten Zwickmühle: Einerseits könnte man befürchten, viel Geld in ein Gerät zu investieren, welches von Microsoft aufgegeben wird, gleichzeitig droht aber auch auf die Gefahr, in einigen Monaten ein veraltetes Modell zu besitzen, wenn das Surface Duo 2 erscheint.

Die Frage nach einem Nachfolger wurde erwartungsgemäß nicht konkret beantwortet, dennoch war die Antwort mit einem Bekenntnis verbunden: Man werde zwar nicht über unangekündigte Produkte sprechen, könne aber gleichwohl versichern, dass man eine „sehr langfristig angelegte Android-Roadmap“ habe.

Spürbarer Enthusiasmus​


Den Microsoft-Leuten, die das Duo und seine Nutzung demonstrierten, war der Enthusiasmus durchaus anzumerken. Das hat selbstverständlich nichts zu bedeuten, wenn weiter oben entschieden wird, dass man das nicht mehr verfolgt, dann können die Mitarbeiter so enthusiastisch sein, wie sie wollen. Aber auch das trug seinen Teil dazu bei, dass ich im Verlauf dieses Briefings mehr und mehr überzeugt wurde, dass hinter dem Surface Duo kein Experiment, sondern eine Strategie steht.

Als jemand, der einst voller Überzeugung schrieb, die Windows Phones wären keinesfalls in Gefahr, werde ich einen Teufel tun und mich noch einmal so weit aus dem Fenster lehnen. Ich wage aber zumindest zu sagen, dass ich (wieder) an ein längerfristiges Engagement von Microsoft in diesem Segment glaube.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 115491

Gast
"Android 11 für das Surface Duo ist jetzt für den Sommer 2021 geplant, und das hat einen guten Grund: Die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Google hat sich in der Form intensiviert, dass so gut wie alle Änderungen, die Microsoft an Android vorgenommen hat, um das Dual Display Szenario zu unterstützen, in den Originalcode von Android zurückfließen. Google glaubt nämlich ebenfalls an diese Idee, und die Arbeit, die Microsoft an dieser Stelle investiert hat, wird künftig anderen Android-OEMs zugutekommen, die ebenfalls Geräte mit zwei Bildschirmen bauen wollen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber noch zusätzliche Entwicklungsarbeit nötig, weshalb es auch zu einer Verzögerung für das Surface Duo kommt."

Das glaube ich erst, wenn ich es sehe.
Für mich klingt das eher nach einer Ausrede.
Man darf nicht vergessen: Im September kommt Android 12!
 

MuchoGrande

kennt sich schon aus
Die können versprechen was sie wollen, ich hatte Windows Phones bis MS am Ende alle erfolgreich vergrault hat. Nun bekommt halt jemand anderes das Geld. Wenn sie in 10 Jahren noch immer hochmotiviert sind, kann man es sich ja mal anschauen.
 

Spiritgrowth

treuer Stammgast
Ich war schon bei der Headline überrascht, und dann auch noch direkt aus des Chefs Feder. Na du traust dich was, Martin ;)
Insgesamt finde ich es aber gut das sich Dr. Windows wieder an das Thema MS Phone (ja, ja, ist es ja nicht) rann wagt. Das Surface Duo ist tatsächlich in Entwicklung und nun auch in Europa am Markt.

Es ist schon wirklich unglaublich wie viel Kränkung immer noch in vielen von uns steckt zu diesem Thema.
Wie ein naher Angehöriger der verstorben ist über denn man nicht mal reden kann weil es so weh tut.
Für die meisten mag dieser Vergleich natürlich übertrieben sein 😁 aber für so manchen sitzt der Schmerz immer noch tief.

Bitte schreibt gerne weiter darüber wenn es was neues gibt!

Denn alten Enthusiasmus in den gebrochenen Windows Phone Fan Boys*Girls wird MS die nächsten 10 Jahre sowieso nicht zurückzuholen können.
Also keine Gefahr wieder so sehr enttäuscht zu werden 😁
 

Mister1302

treuer Stammgast
In den Quellcode soll es einfließen? In Android 11? Das ist doch schon wieder veraltet und 12 steht in den Löchern. Warum soll man jetzt die Sache noch in den Quellcode von 11 einfließen lassen? Wer soll das den Microsoft glauben?

Hat das keiner Hinterfragt?

In einer Zwickmühle weil ein Duo 2 kommen könnte und das Gerät veraltet ist?

Das Ding ist technisch schon total veraltet und minimal ausgestattet, dass weiß man schon wenn es bestellt wird. Dafür benötigt es kein Duo 2.

Langfristigkeit auf der Road Map?

Hatten wir doch schon. Langfristig war auch Windows Phone immer wieder verkündet worden. Untermauert mit dem Kauf von Nokia und bäääähhhhm Geschichte.

Die Geschichte wiederholt sich. Mal sehen wer sich erneut über den Tisch hier ziehen lässt.


Denn alten Enthusiasmus in den gebrochenen Windows Phone Fan Boys*Girls wird MS die nächsten 10 Jahre sowieso nicht zurückzuholen können.
Also keine Gefahr wieder so sehr enttäuscht zu werden

Naja, MS hat mich und viele andere schon an andere Plattformen verloren. Teils direkt auch mit dem Desktop BS. Auf vielen Apple Seiten scheinen die Windows Abwanderer schon zugenommen zu haben aber das ist nur subjektiv jetzt von mir.

Aber die sich jetzt auf Android eingeschossen haben oder auf Apple, werden sicher nicht erneut ihre kostenpflichtigen Store Apps über den Haufen werfen weil ein Duo auf unsicheren Beinen einem lieblos vor die Füße geworfen wird. Die Anzahl an deutschen Geräten ist bestimmt für den harten Kern auf Dr Windows gedacht 🤪.

Spaß bei Seite. Wer sich ernsthaft und gezwungener Maßen für Android oder iOS entschieden und dort auch Apps erworben hat, wird sicher, ganz sicher wieder auf MS setzen. War ja auch so schön sich auf Dinge aus großen Ankündigungen zu freuen und dann nahe zu jedesmal enttäuscht zu werden, bis zur Einstellung der gesamten Plattform.

Mich hat MS hiermit nicht überzeugt und ein scheitern vom Duo zwei, beim dritten sollte man sich gut überlegen es noch zu kaufen. Dieses Duo ist schon gescheitert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex

nicht mehr wegzudenken
In den Quellcode soll es einfließen? In Android 11? Das ist doch schon wieder veraltet und 12 steht in den Löchern. Warum soll man jetzt die Sache noch in den Quellcode von 11 einfließen lassen? Wer soll das den Microsoft glauben?

Hat das keiner Hinterfragt?
Sehe ich genauso. In Android 12 wird die Unterstützung bestimmt implementiert. Google würde nur einen selbst angepasst Android 11 Version veröffentlichen, wenn schon andere große Partner einen ähnliches Gerät wie Microsoft planen.
 

_Sabine_

gehört zum Inventar
Langfristiges Engagement und Erfolg wären natürlich für all die, die noch einmal / wieder auf MS setzen, ne feine Sache. Alle anderen können sich entspannt zurücklehnen und den Verlauf über die nächsten Monate und Jahre im Netz verfolgen. Ganz ohne irgendwelche Kosten.
 

bx33

gehört zum Inventar
mit Android ist doch schon per Definition nichts dauerhaft oder langfristig.
In dieser Preisklasse reichen drei Jahre Support einfach nicht. Da müssen es schon 5 sein (nicht für mich, aber für den Wiederverkaufswert). Ich finde den Formfaktor (gerade von Duo, im Vergleich zu den anderen Faltern) klasse, aber das Risiko ist enorm. Und wenn ich ehrlich bin, nervt mich ca 1 bis 2x am Tag Android (11 - sogar noch mehr als 10). Apple wäre für mich aber erst recht keine Lösung.
 
Anzeige
Oben