Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Surface Pro 3 tot?!

Mamagotchi

nicht mehr wegzudenken
Hallo,

die Lage bei mir ist sehr schlecht. Mein Surface Pro 3 hat plötzlich bei der Toucheingabe gesponnen. Willkürlich hat das Gerät im Sekundentakt Toucheingaben erkannt, obwohl ich das Gerät nicht mal berührt hatte. Laut Support-Seite sollte dabei ein Zurücksetzen des System helfen. Das habe ich dann auch versucht (alle Dateien löschen), allerdings hat er nach dem Neustart nur noch das Surface-Logo angezeigt und wollte nicht von der CD starten...

Das Touch-Problem besteht weiterhin...

Bin aktuell sehr sauer aus Microsoft, da das Gerät ja nicht gerade alt ist. Mein altes Macbook hat nach 8 Jahren nicht mal Ermüdungsanzeichen gehabt...

Mamagotchi
 
Anzeige

Mamagotchi

nicht mehr wegzudenken
Also mittlerweile konnte ich mit Ach und Krach W10 installieren, allerdings besteht das Touch-Problem weiterhin ...

Kleines Update: Ich hab es geschafft den Treiber zu deaktivieren und eine Bluetooth-Maus und Tastatur zu verbinden (Type-Cover funktioniert ja auch nicht mehr...). Nach Treiber-Neuinstallation funktionieren weder Touch- noch Stifteingaben (ja der Stift ust neu synchronisiert worden und alle Treiber sind aktiviert)... Bin sowas von frustriert.
 

Mamagotchi

nicht mehr wegzudenken
Hatte grad nochmal Kontakt mit dem Support. Für 567€ Netto gäbe es Ersatzgerät (gebraucht). Mit Versandkosten und Mehrwertsteuer bin ich da bei knapp 700€. Dafür bekomme ich sogar ein aktuelles Surface Pro m3 (allerdings neu) direkt vom Microsoft Store.

Jedenfalls bin ich jetzt erstmal raus bei Microsoft. Selten ein so schlechtes Reklamationsmanagement gesehen. Der gleiche Saftladen wie vor 10 Jahren.
 

build10240

gehört zum Inventar
Selten ein so schlechtes Reklamationsmanagement gesehen. Der gleiche Saftladen wie vor 10 Jahren.
Was erwartest Du eigentlich? Garantie und Gewährleistungsfristen sollten bekannt sein. Außerhalb dieser Fristen repariert kein Händler bzw. Hersteller etwas kostenlos. Auch das oben so hochgelobte Apple nicht, bei dem ob der Massenproduktion genauso eine Streuung der Qualität und demzufolge bei der Lebensdauer der Geräte zu bemerken ist.
 

Mamagotchi

nicht mehr wegzudenken
Was ich von einem Premiumprodukt erwarte? Vielleicht auch "premium" bei dem Punkt Haltbarkeit und Service. Alle Apple-Produkte, die ich besitze funktionieren heute noch tadellos und die sind bedeutend älter als meine Microsoft-Produkte. Und wenn ein Touchscreen kaputt geht bei einem Ultrabook im Tablet-Formfaktor ist das einfach mal tödlich. Ich konnte ja mit Ach und Krach überhaupt noch den Touchscreen deaktivieren. Der Kickstand hat nur knapp 2 Jahre gehalten und das ist ein Kernelement des Surface Pro 3.


Ich habe aktuell von Microsoft: Lumia 950, HD-Dock, 2x Surface Arc Mouse, die foldable Tastatur, Type-Cover, den Wireless Adapter v2 und natürlich das Surface Pro 3 (Surface 2 inkl. Type-Cover hatte ich mal, aber verkauft; Microsoft Band wegen Riss im Band auch verkauft). Ich habe diesem Unternehmen also viel Geld in den Rachen geworfen. Solche Kunden sollte man nicht verlieren und deshalb hier Kulanz geben.
 

Pixelschubse

gehört zum Inventar
@Mamagotchi

deine Verärgerung ist mir völlig verständlich.

Leider ist bei vielen Firmen "Kulanz" inzwischen ein Fremdwort, von schwindender Reparaturfähigkeit ganz zu schweigen.

Wenn du dich auf den einschlägigen Seiten informierst wirst du feststellen daß eingeschworene Apple-User verzweifeln über Hardware-und Betriebssystem-Probleme bei den Apple-Produkten die es zuvor nie gab.

Da ich inzwischen selbst ein Surface Pro mit Type Cover habe und das Maschinchen wirklich gerne benutze und derzeit auch keinerlei Probleme bestehen, so bin ich mir doch darüber im Klaren daß die kompakte Leichtbauart zum Nachteil der Lebensdauer von Komponenten ist.

Was deine Einschätzung nach Kunde mit besonderem Anspruch auf Kulanz betrifft muß ich dir leider widersprechen .Für Microsoft bist du ein Kleinkunde trotz einiger Umsätze.
 

Mamagotchi

nicht mehr wegzudenken
Ich mag das Surface Pro ja auch. Das macht die ganze Sache für mich ja umso schwerer/schlimmer. Und mir war auch klar, dass die Bauweise Nachteile mit sich bringt. Dass der Kickstand klappern wird, war mir als Ingenieur sowieso klar. Dass Der Akku langsam den Geist aufgeben würde, habe ich auch in Kauf genommen (der funktioniert aber noch tadellos). Aber beim Touchscreen (bzw. ich vermute das Mainboard ist defekt, wenn mehrere Funktionen defekt sind) ist ein Standard- und ein Kernelement insbesondere vom Surface.

Nicht jeder Kunde hätte soviel Geduld wie ich bewiesen und den Treiber für Touchscreen deaktiviert. Ich kann es jetzt zwar via Bluetooth-Tastatur und Maus (Stift funktioniert auch) nutzen, Touchscreen und Type-Cover (habe auch ein neues ausprobiert) funktionieren aber nicht mehr. Es fährt auch nur noch sehr langsam hoch. Das ist als wenn ich ein Porsche hätte, aber nur noch maximal 30km/h fahren kann...
 

Miine

gehört zum Inventar
Was ich von einem Premiumprodukt erwarte? Vielleicht auch "premium" bei dem Punkt Haltbarkeit und Service. Alle Apple-Produkte, die ich besitze funktionieren heute noch tadellos und die sind bedeutend älter als meine Microsoft-Produkte.

Apple hat es als einziger (!!!) Hersteller geschafft ein SATA-Kabel in einen Notebook (MacBookPro 13" Unibody bis 2012) so zu verbauen das es durchscheuert. Kann passieren und man würde dann - nicht nur - bei Apple ein öffentlices Reparatur-Programm erwarten. Das gab es auch. Aber "leise": sprich das Kabel wurde getauscht wenn Du von Dir aus das MBP zur Reparatur (evtl. wegen etwas anderem) gebracht hast.


Das dies DATENVERLUST zur Folge hatte sowie - wie bei meinem Bruder - die Anschaffung eines neues MBP hat Apple mal "in Kauf" genommen.


Und das ist nur ein Beispiel von vielen warum man eben nicht Apple als glänzendes Beispiel aufführen sollte. Und das war noch zu Zeiten wo bei Apple noch die Komponenten getauscht werden konnten. Die heutigen Produkte unterscheiden sich da kaum von den Surfaces.


Insofern kann man nur jedem raten sich wenn man sich einen Mac holt entsprechend auch Apple Care zu holen und am besten vor Ablauf das Gerät zu verkaufen...
 
Anzeige
Oben