Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Surface Pro: Intel- und ARM-Version in der neunten Generation unter gleichem Namen?

DrWindows

Redaktion
Surface Pro: Intel- und ARM-Version in der neunten Generation unter gleichem Namen?
von Martin Geuß
Surface Pro 8 Titelbild


Microsofts Surface Pro gibt es zwei wesentlichen Geschmacksrichtungen: Das Surface Pro mit einer Zahl am Ende kennzeichnet die Variante mit Intel-Prozessoren, derzeit sind wir beim Surface Pro 8. Das „X“ am Ende der Modellbezeichnung steht dagegen für die Variante mit ARM-Prozessor. Bei der neunten Generation könnte sich das allerdings ändern.

Wie der in aller Regel bestens informierte Zac Bowden auf Twitter schreibt, könnte das „Surface Pro 9“ – so es denn diesen Namen tragen wird, erstmals sowohl in einer Version mit Intel-Prozessor als auch in einer Version mit ARM-Prozessor zu haben sein. Die namentliche Unterscheidung aufgrund der verschiedenen CPU-Architekturen wäre damit Geschichte.

Been hearing from my sources for a while now that MS is planning to merge the Surface Pro X under the main Surface Pro line this fall, meaning the Surface Pro "9" will be available in both Intel and ARM flavors for the first time. Big milestone for WoA!

— Zac Bowden (@zacbowden) August 28, 2022


Das wäre in der Tat ein wichtiger Schritt für Windows on ARM. Auch wenn die Plattform nach wie vor vor sich hin dümpelt, was sowohl an der geringen Verfügbarkeit entsprechender Geräte als auch an deren überdurchschnittlich hohem Preis liegt: Es ist an der Zeit für mehr „Normalität“, was Windows on ARM betrifft.

Hinsichtlich der Softwarekompatibilität gibt es keine wirklich kritischen Unterschiede mehr. Ein Windows on ARM Gerät ist in erster Linie ein Windows-PC mit einem anderen Prozessor, also nichts Außergewöhnliches. Insofern wäre es in der Tat zu begrüßen, wenn Microsoft zu einer einheitlichen Namensgebung übergeht.

Die Gefahr der Verwirrung bei den Kunden halte ich für überschaubar, das Surface Pro ist keine Impulsware, die man in der Warteschlange an der Kasse mal noch eben schnell in den Korb packt. Surface-Käufer treffen alleine schon wegen der hohen Preise der Geräte in aller Regel eine informierte Kaufentscheidung, werden sich also sehr wahrscheinlich nicht aus Versehen für das Modell mit der „falschen“ CPU entscheiden.

Last but not least dürften die Bezeichnungen „Surface Pro X“ sowie „Windows 10X“ seinerzeit nicht zufällig gewählt worden sein. Da Windows 10X inzwischen Geschichte ist, kann das X auch beim Surface Pro wieder verschwinden.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

skalar

gehört zum Inventar
Das sollte bedeuten, dass die ARM Variante in Zukunft keine abgespeckte Leistungsvariante mehr sein wird. Der Energieverbrauch, pro erzielte Leistung sollte also mindestens auf dem Niveau eines Intel oder besser sein.
 

Mamagotchi

nicht mehr wegzudenken
Einerseits ist es zu begrüßen, aber dann hoffe ich, dass Microsoft es auch konsequent beim Surface Go 4 umsetzt. Und 5G solllte bei dem Premiumflaggschiff Surface Pro 9 auch nicht fehlen.
 

dtp

gehört zum Inventar
Vielleicht sollte Microsoft für die ARM-Variante auf den M2-Chip von Apple zurückgreifen. Und dann könnte man wahlweise Windows on ARM oder MacOS drauf laufen lassen. Okay, man wird ja noch träumen dürfen. ;)

By the way, Apple hat ja schon verlauten lassen, dass die Preise für ihre neuen Geräte inflations- und wechselkursbedingt um einiges steigen werden. Gibt's da auch schon entsprechende Info seitens Microsoft?
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Bis jetzt noch nicht. Lediglich bei der Xbox wurde Stabilität versprochen, dort sind auf absehbare Zeit keine Preisanpassungen geplant. Wobei ich die Zeitspanne für "absehbar" unter den derzeitigen Bedingungen eher kurzfristig ansetzen würde. Wie es bei den Surface-Geräten aussieht, werden wir sehen, wenn sie vorgestellt werden. Auf Dauer wird wohl niemand an Preiserhöhungen vorbeikommen, wir leben alle in der selben Realität.
 

dtp

gehört zum Inventar
Also als sehr zufriedener Nutzer des Surface Pro 8 erwarte ich ehrlich gesagt nicht wirklich viel vom Pro 9, was mich zum Kauf reizen könnte. Und ob ARM oder Intel ist mir relativ wurscht, da ich mein Gerät nie so lange abseits einer Lademöglichkeit nutze. Für mich ist es einfach ein ultramobiler Heim-PC, der die vier Wände meiner Wohnung ausgesprochen selten verlässt.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Und ob ARM oder Intel ist mir relativ wurscht
Wie siehst Du das im Hinblick auf Hilfsprogramme, wenn mal etwas am Surface klemmt? Die gängigen und hier im Forum viel verwendeten Programme gibt es kaum für ARM-Geräte. Ich bin da vor einiger Zeit an einem Surface 2 (ARM) ziemlich gescheitert.
 

dtp

gehört zum Inventar
Ich glaub, das kam etwas falsch rüber. Ich würde mich definitiv für das Intel-Modell entscheiden. Mit "ob ARM oder Intel ist mir relativ wurscht" meinte ich eher, das es mir egal ist, ob Microsoft zwei Versionen rausbringt, da ich keine extrem langen Akkulaufzeiten, die ja eher für das ARM-Modell sprechen, benötige.
 
Anzeige
Oben