Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

System System bleibt sehr oft hängen

Arianne

Herzlich willkommen
Huhu meine Lieben.

Bin am verzweifeln und krieg bald nen Schreianfall :rolleyes:
Hab mir im Dezember einen Dell gekauft, war echt zufrieden bis vor zwei Wochen.
Mein PC bzw. die Maus bleibt einfach hängen. Ich fahre über den Bildschirm und dazwischen stockt sie einfach oder bleibt ganz hängen.
Das gleiche passiert mir auch wenn ich Texte schreibe. Es bleibt einfach dazwischen stehen und dann kann ich zuschauen wie es schreibt.
Ich habe schon auf Viren und Trojana überprüft und hab das System Mechanic von Dell drüber laufen lassen und es wird immer noch nicht besser.
Treiber sind alle auf dem aktuellen stand.

Meine Systemdaten:

43,94 cm (17,3")-HD+ (1600x900) reflexionsarmes Display
Prozessor: Intel® i5-2430M (2x 2,4 GHz)
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3-RAM
Festplatte: 500 GB SATA Ⅱ
Grafik: NVIDIA® GeForce™ GT 525M mit 1GB VRAM
Betriebssystem: Windows® 7 Professional (64-Bit).

Vielleicht hat einer von euch eine Idee :)

Vielen Dank schon mal!

Liebe Grüße,
Arianne
 
Anzeige

Marco1976

Bin (fast) immer da
AW: Windows 7 Pro hängt

Hallo Arianne, herzlich willkommen:).

Du schreibst, dass die Treiber aktuell sind: Wo hast Du die Treiber her?

Bei Dell-PCs, oder -Notebooks sind ausschließlich die Dell-Treiber zu nehmen, die Treiber der einzelnen Hardwarehersteller (Mainboard, Speicher, Graka, usw.) sollte man nicht nehmen: Treiber und Downloads | Dell [Deutschland]

Wenn Du uns die Modellnummer Deines Dells verrätst, können wir Dir die passenden Treiber suchen, wenn Du die "Service-Tag-Nummer" hast, ist das ganz einfach;)
 

Arianne

Herzlich willkommen
AW: Windows 7 Pro hängt

Aaaaah das erklärt natürlich einiges ;)
Hab natürlich alle schön brav von den Herstellern runter geladen :eek:

Kann ich die Treiber einfach downloaden und "überschreiben"?

Hab meine Service Tag, bin auch schon auf der Seite, vielen Dank :)
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Hallo nochmal:),

also, den Graka-Treiber solltest Du im Gerätemanager vorher "deinstallieren", auch unter "Systemsteuerung"-> "Programme und Funktionen", den Rest (naja, wie siehts mit dem Chipset-Treiber aus, haste den auch von wo anderst her?) sollte mit Drüberinstallieren gehen.
Mach aber nach jeder Treiberinstallation nen Neustart des Systems.

Bei Dells und auch bei ein paar HP-PCs ist das wichtig, dass man die Treiber vom PC-Hersteller nimmt.

Nur so: Bei Notebooks immer vom NB-Hersteller.

Ich tippe mal, wenn Du damit fertig bist, läuft die Kiste wieder:D.

Viel Erfolg.
 

corvus

gehört zum Inventar
...und ich sag wieder mal "Sandy Bridge Freeze".
C3/C6 im Bios deaktivieren und gut. Damit braucht die CPU aber etwas mehr Strom im Idle und der Turbo Mode fällt aus.
Wenn das Bios keine derartige Einstellung hat (mein Netbook hats, der ist aber stabil dank AMD), dann hülfe noch, in den Energieeinstellungen von Windows das Höchstleistungsprofil zu nehmen. Dann ist aber die Akkulaufzeit sowas von im A., Lüftergeräusche und Hitze kommen noch hinzu.
 

Arianne

Herzlich willkommen
Also alle Treiber nochmal von Dell runter geladen, Problem bleibt :(

Echt ich krieg die Kriese mit dem blöden Ding -.-

@corvus: Kannst du mir erklären wie das funktionieren mit dem deaktivieren?
 

corvus

gehört zum Inventar
Im Bios nach Einstellungen mit C3/C6 suchen, das können ein oder zwei Einträge sein. Sonst mal die Energieeinstellung für Höchstleistung in Windows verwenden. Das aber vorerst nur, um sicherzustellen, daß der Fehler tatsächlich vom Powermanagement kommt.
Dann wäre noch Feintuning nötig, um wieder auf halbwegs akzeptable Laufzeiten im Akkubetrieb zu kommen, falls das Ding nicht eh dauernd am Netz hängt.
 

Arianne

Herzlich willkommen
Hallo zusammen.

So ich glaube ich habe den Fehlerteufel gefunden.

Er nennt sich "Zurückgestellte Prozeduraufrufe und unterbrochene Dienstroutinen".
Mein Notebook läuft normal, plötzlich dreht die CPU hoch und der Prozess ist auf einmal 30% oder 50% oder noch höher so das auf einmal gar nichts mehr geht.
Ich habe auch schon einfach nur dagesessen, nichts getan, I-Net getrennt und einfach nur das Notebook angestarrt.... er hat trotzdem den Prozess hoch geschraubt.
Ich schmeiß das blöde Ding echt bald ausm Fenster... aaaaaaaah :cry:
 
M

Master of Desaster

Gast
Diese "Hintergrunddienste" sind Routinen die Windows ausführt.
Diese sind für verschiedene Funktionen notwendig, die aber bei weitem nicht von jedem User in Anspruch genommen werden.
Hier was dazu: Windows 7 Dienste optimieren | Windows7 Allgemein | Windows 7 Tipps
Viele laufen automatisch oder werden gestratet wenn sie gebraucht werden.

Prozedur aufrufe:
Einfach gesagt sind das Aufrufe von Programmen oder Diensten die ausgeführt werden sollen aber z.Z. nicht werden.
Hier dazu was: http://www.drwindows.de/windows-7-a...s-7-systemunterbrechungen-100-auslastung.html
 
Anzeige
Oben