Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Systemabbild will nicht

Terrier!

gehört zum Inventar
wenn er will, kann er die ja zur Sicherheit auf einen großen USB Stick sichern.
Anleitung: Wiederherstellungslaufwerk für Windows 8 erstellen - Der Tutonaut
wenn die überhaupt noch erkannt wird.
2. Wiederherstellungspartition mitkopieren
Achtet im ersten Schritt des Assistenten unbedingt darauf, dass das Häkchen bei „Kopieren der Wiederherstellungspartition vom PC auf das Wiederherstellungslaufswerk“ gesetzt ist. Nur so geht Ihr sicher, dass Ihr Windows 8 im Ernstfall wirklich vom USB-Stick neu installieren könnt! Falls Ihr das System allerdings per DVD auf einer frischen Partition installiert habt und es nicht vorinstalliert wart, steht diese Funktion nicht zur Verfügung. In diesem Fall braucht Ihr später die Windows-DVD oder einen entsprechenden USB-Stick, falls Ihr Windows 8 auffrischen möchtet.
Nur, was will man eigentlich noch mit den alten vorinstallierten 8.0 oem Partitionen.
OK, wenn man den Laptop verkaufen will und ein Kunde will unbedingt das vorinstallierte 8.0/8.1OEM gedönse.
Windows 8.1 kann ja auch jeder sofort clean installieren, da der 8.0/8.1 Key im Bios ist.
 
Anzeige

foldenauer

kennt sich schon aus
Hallo Terrier,

Wenn er das nicht will, soll er ein Fremd Image/Backupprogramm versuchen.

Habe schon mal die Frage unter #3 gestellt, ob das mit My Passport Ultra Festplatte ( das ist das Laufwerk G mit das Systemabbild nicht funktioniert) möglich und auch ausreichend ist.
WD-Sicherung.jpg

Alles bisher Beschriebene ist mir zu komplex und sehe kein Weiterkommen.

G.F.
 

Terrier!

gehört zum Inventar
Habe schon mal die Frage unter #3 gestellt, ob das mit My Passport Ultra Festplatte
nützt aber nichts wenn es keiner kennt, ich verstehe nicht mal die einzelen wörter "My Passport Ultra Festplatte"
OK googeln kann ich danach und die 1000 Seiten lesen, aber nein danke.
Dein Screen seigt mir zu wenig.
Nur C: boot ?
Was ist mit den anderen Partitionen uefi usw. die bei Windows angezeigt werden?


Jedes Image / Backup Programm muss man na klar auch lernen, muss alles richtig machen und normal testen ob es überhaupt klappt mit dem Wiederherstellen. Auch wenn hier einige ein Programm empfehlen würden, ich habe eh noch keins verwendet.
Das weiß man bei Windows Systemabbild Funktion ja eigentlich auch nicht.

Die ganzen 8.1 Sicherungen habe ich eh gelöscht (nie gebraucht) weil ich auf 8.1 nicht zurück will.
Mit Windows 10 dauert es anscheinend Tage, also sichere ich meine Persönlichen Daten jetzt noch öfter.
Nach der ganzen upgraderei von 8.0 auf 8.1 auf Win 10 wird es eh mal Zeit für eine clean Installation.
Auch wenn ich es nicht eilig habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

MSFreak

gehört zum Inventar
Hallo MSFreak,

das verstehe ich nicht: Laufwerk:G darf nicht aktiviert sein!!!! Kannst Du mir das bitte genauer erklären. Danke dafür!

Na ist doch klar, laut deinen Eingangsbeitrag möchtest du ein Systemabbild auf Laufwerk:G machen, also dem Sicherungslaufwerk. Und das Sicherungslaufwerk kann eben nicht als zu sicherndes Laufwerk benutzt werden, Windows lässt das auch nicht zu.
Vielleicht reden wir da aneinander vorbei, so sieht es bei mir aus:
screenshot.1.jpgscreenshot.2.jpgscreenshot.3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrier!

gehört zum Inventar
Screen 3 im 1. Post zeigt zwar Sicherungsort G: aber da sieht man auch, dass G: nicht mit gesichert.
wird.
Ob die 1GB OEM Partition zwischen uefi und C: stört ?
 

foldenauer

kennt sich schon aus
Na ist doch klar, laut deinen Eingangsbeitrag möchtest du ein Systemabbild auf Laufwerk:G machen, also dem Sicherungslaufwerk. Und das Sicherungslaufwerk kann eben nicht als zu sicherndes Laufwerk benutzt werden, Windows lässt das auch nicht zu.
Anhang anzeigen 132664Anhang anzeigen 132665Anhang anzeigen 132666

Ich möchte versuchen das hier klarzustellen:

Das Laufwerk G ist ein neues externes USB 3.0 Laufwerk und hat eine Backup SW drauf. Ein Backup wurde bisher nicht getätigt.
Es wurde ein Dateiversionsverlauf festgelegt, der auch erfolgte. Ist drauf.
Diese externe Festplatte G ist somit wie oben beschrieben belegt und nicht mehr "jungfräulich".
Könnte das der Grund sein?
Deine USB-HDD U: ist doch auch nichts anderes oder liege ich hier falsch?

Danke für Deine Mühe!

Gruß,
G.F.
 

foldenauer

kennt sich schon aus
Ich will doch auf die externe USB G: die Sicherung drauf haben. Warum soll G: mit gesichert werden. Versteh ich leider nicht.

Ja, ich weiß, ich bin nervig. Entschuldigt bitte.

Liebe Grüße,

G.F.
 
Zuletzt bearbeitet:

corvus

gehört zum Inventar
Seit Win 8 bestimmt Windows, was alles gesichert werden soll beim Systemabbild, nach dem in Win 10 weiter ausgebauten Friss-oder-stirb-Prinzip. Man muß bloß genug Speicher bereit stellen und dem PC ggf vieleviele Stunden Zeit lassen, denn die Windows-Systemherstellung ist fünfmal lahmer als die Konkurrenz.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
@foldenauer,

nach deinem Eingangsbeitrag Screenshot #3 zu urteilen sieht alles optimal aus und die Sicherung sollte durchlaufen. Der Dateiversionsverlauf stört nicht, ist bei mir auch auf den gleichen Laufwerk (U).
Bitte halte mal den Dateiversionsverlauf an, lösche unter Datenträgerverwaltung die Partition von G:, formatiere die HDD und starte dann die Systemabbildsicherung. Danach kannst du wieder den Dateiversionsverlauf einschalten.
 

foldenauer

kennt sich schon aus
Danke Micha,

hier mit rechter Maustaste drauf und auf löschen?
Datenträgerverwaltung löschen.jpg

Beim Formatieren verliere ich die darauf befindliche Backup SW ?

Gruß,
G.F.
 

foldenauer

kennt sich schon aus
Seit Win 8 bestimmt Windows, was alles gesichert werden soll beim Systemabbild, nach dem in Win 10 weiter ausgebauten Friss-oder-stirb-Prinzip. Man muß bloß genug Speicher bereit stellen und dem PC ggf vieleviele Stunden Zeit lassen, denn die Windows-Systemherstellung ist fünfmal lahmer als die Konkurrenz.

Das hilft mir allerdings nicht weiter bei meinem Problem!

Gruß,
G.F.
 

build10240

gehört zum Inventar
Ja, die Software ist dann weg. Du kannst vermutlich die betreffenden Dateien oder Ordner der Software an einem anderen Speicherort sichern. Ist die Software nur ein Setup zum späteren Installieren oder kann die direkt von der externen Festplatte ausgeführt werden?

Ich verstehe überhaupt nicht, warum Du Laufwerk G: löschen sollst. Der Fehler liegt m.E. im System und nicht auf dem Zielspeicherort. Hast Du einen Virenscanner installliert? Ich hatte öfters schon Probleme mit Virenscannern und der Systemabbilderstellung. Letztendlich hat nur ein komplettes Deinstallieren des Virenscanners geholfen.

In einem Deiner ersten Screenshots werden für die Sicherung etwa 120GB veranschlagt und bis zu 1GB für die Schattenkopien vorgeschlagen. Das scheint auf allen Laufwerken kein Problem zu sein.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Danke Micha,

hier mit rechter Maustaste drauf und auf löschen?
Anhang anzeigen 132775

Beim Formatieren verliere ich die darauf befindliche Backup SW ?

Frage 1: Rechtsklick auf Laufwerk G: und "Volumen löschen" danach mit NTFS formatieren.
Frage 2: Ja, ist eh nur unnütze Beigabe. Du benutzt ja schon den Dateiversionsverlauf der deine Eigenen Dateien (Bibliotheken) autom. sichert.
Sollte alles nicht hinhauen, warum weiß der Teufel, versuch es mit einem renomierten Imagetool Paragon Backup & Recovery 14 Free - Download - CHIP ACHTUNG! Nicht den Chip-installer benutzen, sondern manuelle Installation !


Nachtrag: Du wirst wohl doch ein externes Tool verwenden müssen. Lies dir mal bitte diesen Beitrag aufmerksam durch: http://www.borncity.com/blog/2013/11/11/windows-8-1-backup-probleme-bei-uefigpt-datentrgern/
 
Zuletzt bearbeitet:

build10240

gehört zum Inventar
Nachtrag: Du wirst wohl doch ein externes Tool verwenden müssen. Lies dir mal bitte diesen Beitrag aufmerksam durch: http://www.borncity.com/blog/2013/11...t-datentrgern/
Dann scheinen meine Systeme eine Ausnahme zu sein. Ich habe sowohl unter Windows 8.1 und 10 bei zwei Rechner mit GPT-Datenträgern die Systemabbildsicherung ohne Probleme durchführen können, sowohl bei einer Sicherung auf ein Laufwerk im Rechner als auch auf ein Laufwerk via USB3. Bei einem dritten Rechner, dessen Laufwerk ich für Windows 10 in GPT umgewandelt habe, lief die Sicherung auch ohne Probleme. Fehler gab es nur, wenn Avast installiert war. Dabei war es egal, ob auf den Rechnern noch weitere OEM-Partitionen vorhanden waren oder nach einer Neuinstallation von Windows 8.1 nur die Standard-Partitionen EFI, Recovery und C:.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
Windows geht davon aus,das der Datenträger mit diesen Quark von WD Backupsoftware,
ein Systemdatenträger ist und will ihn auf Grund dessen ins Image mit aufnehmen.
Lösch die Partition-->erstell eine neue und mach dein Backup.
 

foldenauer

kennt sich schon aus
Hallo alle zusammen,

werde mich jetzt mit den wirklich guten Ratschlägen beschäftigen und lasse dann die Ergebnisse sprechen.

Grüße,
G.F.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Windows geht davon aus,das der Datenträger mit diesen Quark von WD Backupsoftware,
ein Systemdatenträger ist und will ihn auf Grund dessen ins Image mit aufnehmen.
Lösch die Partition-->erstell eine neue und mach dein Backup.

Von welcher Partition redest du? Und was für ein "Quark von WD Backupsoftware"?
 

build10240

gehört zum Inventar
Windows geht davon aus,das der Datenträger mit diesen Quark von WD Backupsoftware,
ein Systemdatenträger ist und will ihn auf Grund dessen ins Image mit aufnehmen.
Lösch die Partition-->erstell eine neue und mach dein Backup.
Das Gegenteil beweisen die Screenshots im Beitrag #1. Da sind nur C:, EFI-Systempartition und die Wiederherstellungspartition für die Sicherung ausgewählt.
 

foldenauer

kennt sich schon aus
werde mich jetzt mit den wirklich guten Ratschlägen beschäftigen und lasse dann die Ergebnisse sprechen.

Ergebnis gleichbleibend!
Sicherung fehlgeschlgen.jpg

Habe eine andere externe Festplatte verwendet, gleiches negative Ergebnis.
Wenn W10 nur mit einem Systemabbild (zur Sicherheit) upgraded werden soll, dann verzichte ich lieber drauf. Oder ich gehe zu einem Spezialisten, der sich gegen Entgelt rumärgern soll. Punkt!

G.F.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben