Systemabsturz 0x00000124

Eric23

kennt sich schon aus
Hi zusammen,

hatte heute zum Zweiten Mal einen Absturz/Neustart.
Im eventvrw fand ich folgende Meldungen (Bild eventvwr 1 & 2). für die Meldung BugCheck wurde eine Minidump erstellt (Anhang).
Ich war bei beiden Malen mit dem Programm Cura 3 beschäftigt (3d Druck software), so vermute ich das es ggf mit meiner Graka zu tun haben könnte. Habt ihr eine Idee was ich mal machen/testen kann?

Danke!
 

Anhänge

  • eventvrw_1.JPG
    eventvrw_1.JPG
    127,6 KB · Aufrufe: 77
  • eventvrw_2.JPG
    eventvrw_2.JPG
    100 KB · Aufrufe: 57
  • 011018-26250-01.zip
    13,2 KB · Aufrufe: 12
Anzeige

IngoBingo

gehört zum Inventar
Na schauen wir doch mal...

WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR (124)
BUSLG_GENERIC_ERR_*_TIMEOUT_ERR (Proc 0 Bank 4)

Genauere Hardware-Details finden sich leider nicht im Dump.
Ich hatte letztens Leute mit solchen Problemen, da half es, den Schnellstartmodus in den Energieoptionen zu deaktivieren.

Du hast Avast installiert. Der wäre auch ein typischer Kandidat für alle möglichen Probleme. Würde ich testweise vollständig deinstallieren und dann genauso testweise dauerhaft weglassen. :)

Ansonsten gehen WHEA BSODs in die Hardware-Ecke. Der Bluescreen selber wird von der CPU gemeldet. Die stellt den Fehler fest und hält das System an. Wenns also nicht mit den Software-Sachen behoben wird, wäre als nächstes die Hardware zu testen.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Sorry, ich war in den falschen Thread gerutscht.

So, aber jetzt bin ich im richtigen Thread und in der richtigen Dumpfile.
Hier mal nur die Section 3 des WHEA-Record
Section 2 : x86/x64 MCA
-------------------------------------------------------------------------------
Descriptor @ ffffd50172a8aa08
Section @ ffffd50172a8ab90
Offset : 664
Length : 264
Flags : 0x00000000
Severity : Fatal
Error : BUSLG_GENERIC_ERR_*_TIMEOUT_ERR (Proc 0 Bank 4)
Status : 0xf600000000070f0f
Address : 0x00000000fdfc69b8
Misc. : 0x0000000000000000
Wie @IngoBingo schon richtig feststellte ist ein generischer Fehler in der Buslogik durch ein Timeout eingetreten.
Timeoutfehler in Bezug auf die Buslogik treten hauptsächlich auf, wegen
-> Übertaktung oder falsch abgestimmte Taktung zwischen CPU und RAM
-> Überhitzung der CPU oder längeres Betreiben im thermischen Grenzbereich

Es könnte auch ein Defekt der CPU sein, aber davon gehe ich erst mal nicht aus.
Und letztendlich haben auch schon Fremd-AV-Programme diesen Fehler verursacht.

Die Sektion "sysinfo" ist in dieser Dumpfile nicht gespeichert, sodass sehr wichtige Informationen nicht zugänglich sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

IngoBingo

gehört zum Inventar
Ich hatte in dem Dump keine Hardware-Infos gefunden. !sysinfo meldet nichts. Magst du mir kurz erklären, wie du da rangekommen bist?
 

Ari45

gehört zum Inventar
Stimmt, die sysinfo sind nicht gespeichert. Habe ich auch festgestellt.
Der Prozessor und das Motherboard stehen in "Mein System" von @Eric23. Der Rest ist auf der Homepage zu finden.
 

Eric23

kennt sich schon aus
Danke für euren input so weit. Zu der CPU/mainboard: das system läuft so jetzt schon weit über 1jahr, somit würde ich Inkompatibilität ausschließen. Temperatur, klingt erstmal logisch da ich, wie erwähnt in cura aktiv war, vlt fordert das die CPU und mein Lüfter kommt nicht mit, ich höre ihn deutlich wenn ich im Programm bin. Womit checke ich unter win 10 die temp, Aida, Everest? Avast ist auch schon länger drauf, werde es aber gerne mal testweise dauerhaft entfernen. Kann ich noch andere infos hochladen die helfen würden?
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @Eric23!
Wenn du AIDA oder Everest bereits installiert hast, kannst du natürlich damit die Temperaturen auslesen.
Ansonsten wäre HWMonitor zu empfehlen https://www.cpuid.com/softwares/hwmonitor.html

In Windows 10 machen Drittanbieter-AV-Programme immer wieder Probleme. Es gibt Konfigurationen, die "vertragen" sich mit Fremd-AV-Programmen. Aber bedeutend mehr Systeme haben Probleme damit.
Deshalb ist es immer empfehlenswert, erst mal auf solche Programme zu verzichten, wenn man Probleme hat.
Vor dem Entfernen von AVAST lies bitte die Anleitung
https://www.avast.com/de-de/uninstall-utility
 

IngoBingo

gehört zum Inventar

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen! :)
@IngoBingo, nur als kleinen Tipp:
Da in den meisten Fällen die Revision des Motherboards nicht in den sysinfos gespeichert ist, habe ich mir angewöhnt, die Rev über die installierte BIOS-Version zu ermitteln.
In unserem konkreten Fallwäre das
Rev 3.1
BIOS F4 von 2011.08.31
BIOS F3 von 2011.08.26

Rev 4.0
BIOS FC 2011.12.19
BIOS FB 2011.10.18

Rev 5.x
BIOS F4b von 2013.04.26
BIOS F3 von 2012.10.18

Rot markiert: gleiche Version, aber unterschiedliches Datum.

Nun wäre es am Themenersteller, BIOS-Version und -Datum nach zu liefern, damit wir die Revision des Board ermitteln können.
 

Eric23

kennt sich schon aus
Moin, wir machen des ganz anders. Ich sage euch später die Revision. Ist glaube ich 3.1, muss aber nachsehen
 

Eric23

kennt sich schon aus
Moin,

habe in AIDA nachgesehen, dort steht v4. ich hänge auch mal eine Hardwareübersicht aus AIDA an.
Avast habe ich erstmal deinstalliert. Bin gerade im besagten Programm Cura und sehe keine großartigen Temperaturerhöhungen der CPU
 

Anhänge

  • Report.zip
    54,2 KB · Aufrufe: 8

IngoBingo

gehört zum Inventar
Da in den meisten Fällen die Revision des Motherboards nicht in den sysinfos gespeichert ist, habe ich mir angewöhnt, die Rev über die installierte BIOS-Version zu ermitteln.

Ja, das klingt auch nach einer Idee. Wobei ich die Hersteller aber auch nicht ganz verstehe, dass die in der Serie plötzlich neue Revisionen mit unterschiedlichen BIOS Versionen rausbringen.

Bei MSI und GigaByte sieht man sowas leider häufig, ASUS macht solchen Unfug zum Glück nicht. Macht das Leben für den Nutzer ja auch nur komplizierter.
 
Oben