Systemstartreparatur für Vista und Windows 7

G

Gast598

Gast
@hansjorg71; meine drei internen Platten haben allesamt nur eine Partition. ^^

Betreffs MBR: Du hast den zwar auf beiden Platten liegen, doch der aktive ist der von der Platte, worauf Windows 7 werkelt - siehe der Bezeichnung "System":

Definition von Systempartition and Startpartition

Dennoch begreife ich, worauf Du abzielst: Sofern Du Windows 7 ins Jenseits jagst, machst Du Dir den anderen zunutze. ^^
 
Anzeige

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, das ist nun eine Frage wie man dieses auslegt, nach meiner Meinung sind beide aktiv, denn ich kann in meinem Bootmenü auch das Laufwerk von Win8 an die erste Stelle setzen und einwandfrei damit booten !

(Es gibt zwar immer nur eine einzige Systempartition, bei Multi-Boot-Systemen gibt es jedoch für jedes installierte Betriebssystem eine eigene Startpartition.)

Wie schon Franz aufgeführt hat sucht sich das Bios das Boot-Laufwerk und dort die erste aktive Partition. ;)
Findet er keine aktive Partition kommt ja die Meldung, dass kein System gefunden wird ! :)

Gruß :)
 
G

Gast598

Gast
Dieses kleine nette Tool hat tatsächlich bewirkt, wovon ich seit langem träume.

Ich bedanke mich bei euch beiden vielmals. ^^
 

skaltas

kennt sich schon aus
Hier fängt mein Problem schon an. Hab die DVD eingelegt, aber der PC ignoriert das Laufwerk und startet wie bisher. Dann hängt er sich entweder schon während des Startvorgangs auf, oder spätestens wenn Windows Vista läuft und ein Programm wie Outloock oder Firefox gestartet wird. Dann hilft nichts anderes als manuell ausschalten und wieder einschalten. Dann beginnt das gleiche Spiel wieder. Gestern lief er den ganzen Tag ohne Probleme bis zum Abend, dann fing das wieder an. Heute geht gar nichts, deshalb der Versuch die Rep. Mit der DVD, aber das geht auch nicht. Bin ratlos.
 

skaltas

kennt sich schon aus
Ich hab im BIOS noch nie was verstellt. Und jetzt komm ich gar nicht dahin. Wenn der Eingabebildschirm erscheint, indem man "Recovery F11" und so weiter einstellt, reagiert der PC nicht auf Eingaben. Einmal erschien der Bildschirm mit 2 Varianten, 1 Windows normal starten und 2 Windows Rep DVD. Ich hab 2 gewählt, aber er zeigte dann " Zugriff auf das Gerät nicht möglich" und startete ganz normal. Bei jedem Neueinschalten passiert was anderes.
 

ttoelle66

Moderator a.D.
@skaltas,

Der Aufruf des BIOS gestaltet sich manchmal schwerer als man denkt. Hierzu ein paar Tipps:

- Gerät ganz abschalten (längeres Drücken des Ein-/Ausschalters, ca. 5-8 Sekunden)

- Gerät einschalten und mit Esc, F2, F10, DEL/Entf, ins BIOS > gleich Esc, F2, F10, DEL/Entf,-Taste betätigen.

Beim Starten des Computers/Notebooks kommt zu aller erst der Mainboard-Post, wo unter Anderem auch die Anwahl zum Aufruf des BIOS, entweder mit Esc, F2, F10, DEL/Entf, erscheint. Betätige die Dir angezeigte Taste zum Aufruf.

Bootreihenfolge ändern: Bootreihenfolge ändern im BIOS: Booten von CD, DVD, USB, Festplatte
 

skaltas

kennt sich schon aus
Wie gesagt, ich komme gar nicht so weit, die Tastatur geht gar nicht in dem Fenster. Ausserdem habe ich eben gerade gesehen das beim CC Cleaner mein Betriebssystem mit "32 Bit" angegeben wird, ich habe aber glaube ich die 64 Bit Version angefragt. Heute läuft aber echt alles schief.
 

JohSef

kennt sich schon aus
Hallo Franz,

was mache ich, wenn mein Betriebssystem nicht aufgelistet wird? Ohne das kann ich nicht auf ein Abbild zurücksetzen.
Die von mir gemachten Sicherungen auf meiner externen Festplatte kann ich auch nicht verwenden, weil das Programm diese nicht findet.
Die Systemstartreperatur habe ich nun 6mal durchgeführt, allerdings findet er immer wieder einen Fehler, mittlerweile ist es immer der Gleiche: Partitionstabelle
Macht es Sinn die Reperatur immer weiterlaufen zu lassen? Es steht zwar immer in der Meldung, dass die Reperatur erfolgreich war, aber bei einer erneuten Reperatur tritt der Fehler wieder auf.
3 Fragen, die ich leider noch nicht lösen konnte :/
Ich hoffe du kannst mir helfen,
liebe Grüße,
JohSef
 
Kleine Info an die Helfer:

JohSef hatte hier bereits angefangen, sein Problem zu schildern und ich hatte ihm den Tipp gegeben, mal in diese Anleitung zu schauen - leider ohne dass sein Problem dadurch gelöst worden wäre.
 

ttoelle66

Moderator a.D.
Hallo JohSef,

Dein erstelltes Abbild von der externen Festplatte wurde mit Windows 7 erstellt oder hast du ein anderes Progra~ zur Erstellung genutzt? Wie ist die externe Platte verbunden USB/eSATA? Wenn über USB, so ist es ein USB 2.0 oder 3.0? Da dein nicht mehr startendes Gerät mehrere USB Anschlüsse hat, wurde an weiteren getestet? Liegt das Abbild auf dem Root Verzeichnis oberste Struktur?
 

JohSef

kennt sich schon aus
Lieber ttoelle66,

da bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube, das hat Windows von selbst erledigt, ich habe lediglich festgelegt, wie oft ein solches Abbild erstellt wird und regelmäßig die alten Backups gelöscht, wenn die Externe voll war. Diese ist mit USB verbunden und hat so weit ich weiß 3.0. Da ich nur drei USB-Eingänge habe und die Festplatte ein Y-Kabel hat, erübrigt sich also die Frage nach dem Test an anderen Eingängen. Außerdem erkennt der PC die Festplatte ja, in dem Menü der Systemdatenträger-CD kann ich die Ordner alle öffnen. Wo das Abbild liegt, weiß ich nicht. Wie kann ich das denn herausfinden?

Liebe Grüße und bereits vielen Dank, für deine Hilfestellung,

JohSef
 

ttoelle66

Moderator a.D.
@ JohSef,

nun der Ordner der bei einem Systemabbild erstellt wird ist so benannt: WindowsImageBackup.
In diesem liegen dann die entsprechenden Dateien, die zur Wiederherstellung benötigt werden. Dieser Ordner WindowsImageBackup muss um richtig erkannt zu werden auf der obersten Ebene (ROOT) liegen.
Das heißt, wenn du die externe Festplatte öffnest über den Computer/Arbeitsplatz dann sollte dieser ersichtlich sein. Weiteres Verschieben in Unterordner führt dazu, dass dieser nicht mehr von Windows gefunden wird. Wenn dies der Fall ist so schiebe Ihn wieder zur obersten Ebene.

2. Das Y-Kabel ist zur zusätzlichen Stromversorgung der externen Platte gedacht. Somit wird der USB Port entlastet, indem diese Versorgung gesplittet wird. Jedoch daran liegt es ja nicht, da du die Platte ja per CD/DVD ansteuern kannst.

Findest du den im ersten Absatz beschriebenen Ordner nicht, so schaue ob du mir einen anderen speziellen Ordnernamen benennen kannst, damit wir einen weiteren Ansatz zur Lösungsfindung haben.
 

JohSef

kennt sich schon aus
Richtig, diesen Ordner habe ich und er liegt auf der obersten Ebene.
Ich weiß allerdings nicht, wie es weiter geht, denn mit Hilfe des Tools kann ich den Ordner nicht als Ganzen ausführen, sondern bloß öffnen und die darin befindlichen Ordner ebenso, bis ich eine x-beliebige Datei ausgewählt habe. Sobald ich das tue, erscheint dann jedoch die Meldung: "Am angegebenen Speicherort sind keine Informationen zur Hardware vorhanden."
Daher weiß ich jetzt nicht, was genau nun das jeweilige Image wiederherstellt.

Lg JohSef
 

ttoelle66

Moderator a.D.
@ JohSef,

da vermute ich ganz stark, du hast nur, wie hier sehr gut von @yellow beschrieben: http://www.drwindows.de/windows-anl...herstellen-von-einzelnen-dateien-ordnern.html, einzelne Daten/Ordner gesichert.

"Am angegebenen Speicherort sind keine Informationen zur Hardware vorhanden."

Deutet auf fehlende Treiber und Registry Informationen hin.

Da das kein Komplett Backup ist, kannst du Diesen nicht zur vollständigen Wiederherstellung Deines Systems benutzen. Siehe auch Test: Windows 7 Backup - was es kann und was nicht | WindowsPro

Schaue bitte nochmals auf die Größe des Ordners WindowsImageBackup - und wie viele mit unterschiedlichen Daten angegebene Dateien integriert sind.

Nun weiß ich nicht genau welche Daten in diesem BackUp stecken. Jedoch kannst du sicher, nach einer Neuinstallation des Betriebssystems mit passender Treiber-Struktur, Deine persönlichen Daten davon wieder einspielen.
 

JohSef

kennt sich schon aus
Das wäre natürlich blöd, um einzelne Dateien geht es mir kaum, da ich eh die meisten nochmal woanders abgespeichert habe, mein Problem ist eben die Zeit, die das Neueinrichten nun in Anspruch nehmen wird...
Was kann ich denn finden, wenn ich die Größe und die Ordner anschaue? Der Ordner hat 300 GB, 4 Unterordner und 10 Dateien.
Kann ich mit dieser DVD mit dem Systemreperaturprogramm das Betriebssystem neu installieren? Eine CD wurde beim Kauf nämlich nicht mitgeliefert.
Achja, der Laptop ist noch nichtmal 2 Jahre alt, hat jemand Erfahrungen damit gemacht, ob es Sinn (Sowohl finanziell als auch erfolgstechnisch gesehen) macht, ihn bei der Verkaufsstelle einzuschicken?

Lg JohSef
 

Graf Zahn

Herzlich willkommen
Hallo Forum.
meine Erfahrung ist die, das die ganze Sytemreparatur eine vage, sehr vage Sache ist. Alles begann mit missing ntldr.
Von der sytemDVD gestartet und alle möglichkeiten durchprobiert, konnten nichtmal die "unzähligen" Wiederherstellungspunkte
verwendet werden. sämtlich bootrec -Arien habe ich gesungen und win7 hat mich nicht erhört. Ich eiere seit 4 tagen daran rum und will nur noch wissen ob/das es geht. Die Daten sind nicht so furchtbar wichtig....
 

ttoelle66

Moderator a.D.
@ JohSef,

um eine DVD für Windows 7 Home Premium 32 Bit zu bekommen kannst du bei Wunsch gerne hier anfragen: http://www.drwindows.de/windows-7-a...rauche-eine-windows-7-dvd-378.html#post541001

Die Anleitung zur Neuinstallation eines Betriebssystems > Windows 7 findest du hier: http://www.drwindows.de/windows-anl...ation-von-windows-7-schritt-fuer-schritt.html

Da du des Weiteren noch die Treiber für Dein Gerät benötigst, gibt es auch dazu Hilfe. Entweder du hast und so ist es die Regel zum Gerät eine Treiber CD/DVD bekommen. Auf dieser sind alle benötigten Treiber vorhanden. Oder wenn nicht mehr zur Hand, dann benenne Dein Gerät mit Hersteller, Typ (z.B. HP Pavilion dv7-4106). Dann suchen wir Dir die richtigen Treiber dafür heraus.

ANMERKUNG: Das Gerät ein zuschicken, auf Grund Deiner bisherigen Schilderung, halte ich persönlich für nicht erforderlich.
 
Kleiner Einwurf zur Treibern:

Mit Double Driver können alle vorhandenen Treiber gesichert und nach einer Windows Neuinstallation wiederhergestellt werden.

Es empfiehlt sich, lediglich "Nicht Windows Treiber" zu sichern (Siehe Anleitung - ist bereits voreingestellt).

Dennoch empfiehlt sich die Angabe der Gerätebezeichnung für weitere Hilfestellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben