Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Installation Systemwiederherstellung mit externem Monitor

Spongebobovic

Erster Beitrag
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem. Kurz vorweg: Seit ein paar Tagen will das integrierte Display meines Laptops nicht mehr wie es soll. Soll heißen, es bleibt schwarz nach dem booten. Hintergrundbeleuchtung und externer Monitor funktionierten jedoch weiterhin, weshalb ich eine defekte Grafikkarte ausgeschlossen habe. Um nun aber auf Nummer sicher zu gehen, dass es sich nicht doch um ein Software Problem handelt, kam ich auf die super Idee den Laptop auf Werkseinstellungen zurück zu setzen. Dabei habe ich Genie allerdings eine Sache nicht bedacht. Um ein Bild auf dem externen Monitor zu erhalten, müssen zunächst die Treiber der Grafikkarte geladen werden. Nun sitze ich also vor meinem Laptop und habe weder auf meinem integrierten, noch externen Bildschirm ein Bild und kann somit die Windows-Einstellungen, die zu jeder Neuinstallation dazu gehören nicht abschließen. An diesem Punkt bleibt mir fast keine Möglichkeit als das Gerät vom Strom zu nehmen. Allerdings weiß ich nicht in wie weit dieser Schritt das Betriebssystem komplett zerschießt.
Kann mir jemand Auskunft darüber geben, ob dies eine gute oder schlechte Idee ist und mit welchen Konsequenzen ich zu rechnen habe?

Danke im Vorraus.

System:
Win10 64
Intel i7 xxxx (Leider weiß ich das nicht aus dem Kopf)
Intel HD 4000
Geforce GT 650M
8gb RAM
 
Anzeige

tkmopped

gehört zum Inventar
Bau die HDD aus und installiere die Treiber auf einem ähnlichen System. Das muß dann aber wenigstens dieselbe IGP wie dein Laptop haben damit das funktionieren kann. So ganz neu ist das Teil ja nicht denn HD 4000 ist schon eine Weile her. Oder du schaffst den Laptop in eine Werkstatt und läßt dein Display reparieren. Ist wohl die beste Lösung da du sonst Probleme mit der Freischaltung deines Win10 bekommen kannst. So wie du schreibst kann auch nur die Signalverbindung gestört sein.
Ob sich das finanziell lohnt mußt du selber entscheiden.

Normalerweise installiert Windows10 alle Treiber bei der Hardwareerkennung automatisch während der OS-Installation. Der Download dauert aber evtl. ne ganze Weile. Ob du direkt mit Ausgabe auf dem externen Monitor die Treiber einstellen kannst kann ich dir nicht sagen. Ich denke mal nicht.
 

build10240

gehört zum Inventar
Das Problem mit defektem integrierten Display hatten wir hier schon öfters. Die Umschaltung über Windowstaste+P oder die entsprechende Fn-Tastenkombination bei Laptops funktioniert im Windows-Setup nicht. Selbst im fertig installierten Windows ist das offenbar erst möglich, wenn statt dem Standard-VGA-Treiber der Treiber von Intel installiert ist. Je nachdem welche Version der Hybridgrafik bei dem Laptop verbaut ist, würdest Du erstmal nur den Intel-Treiber oder aber intel- und Nvidia-Treiber benötigen. Aber im Windows-Setup kann der meines Wissens nicht installiert werden. Du könntest versuchen den bzw. die Grafik-Treiber mittels Tools wie NTlite in den Installationsdatenträger zu integrieren. Ob das allerdings funktioniert und das Windows-Setup den Treiber auch verwendet, kann ich Dir nicht versprechen.

An diesem Punkt bleibt mir fast keine Möglichkeit als das Gerät vom Strom zu nehmen. Allerdings weiß ich nicht in wie weit dieser Schritt das Betriebssystem komplett zerschießt.
Das kommt darauf an welche Methode Du zum Zurücksetzen/Neuinstallieren verwendet hast und an welchem Punkt der Prozeß angekommen ist. Ohne Bildschirmausgabe ist das natürlich unmöglich festzustellen, aber Dir wird kaum eine andere Möglichkeit bleiben. An irgendeinem Punkt der Neuinstallation werden Eingaben verlangt, die komplizierter sind als mehrmals die Enter-Taste zu drücken. Wobei sich natürlich auch die Windowsinstallation komplett automatisieren ließe, dazu müßtest Du auch den Installationsdatenträger bearbeiten.
 
Anzeige
Oben