Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Systemwiederherstellung

runner

treuer Stammgast
So, endlich habe ich die Zeit für das Inplace Upgrade gefunden.

Da sich bei mir immer nur die Version 20H2 upgedated hat, aktuell 20H2 19042.1288, habe ich von Deskmodder gleich die ISO für 21H2 heruntergeladen und das Upgrade mit einem durch Ventoy erstellten USB-Stick durchgeführt.

Ich habe mich dann mit anderen Dingen beschäftigt und gelegentlich mal nachgesehen, ob irgendeine Aktion von mir erforderlich war. War aber nicht, es wurde immer gearbeitet und entsprechende Prozentzahlen angezeigt. Nach ca. 2 Stunden war die Prozedur wohl durchgelaufen.

Der PC war neu gestartet, der bekannte Desktop (incl. der falschen Meldung) zu sehen. Die Windows-Version nach wie vor 20H2 19042.1288. Der einzige Unterschied, den ich bisher feststellen konnte, ist, dass ich jetzt nach dem Hochfahren einmal auf den Anmeldebutton klicken muss.
:confused:
 
Anzeige

Freizeit

Ohne Backup geht gar nichts!
Der PC war neu gestartet, der bekannte Desktop (incl. der falschen Meldung) zu sehen.
Dann war das Inplace-Upgrade nicht erfolgreich und der alte Zustand wurde wieder hergestellt.
Hättest du die ganze Prozedur beobachtet, dann hättest du den entsprechenden Hinweis des Zurücksetzens sehen können.
 

florian-luca

gehört zum Inventar

Anhänge

  • Screenshot 2021-10-15 212606.jpg
    Screenshot 2021-10-15 212606.jpg
    138 KB · Aufrufe: 37

runner

treuer Stammgast
Hättest du die ganze Prozedur beobachtet, dann hättest du den entsprechenden Hinweis des Zurücksetzens sehen können
Stimmt, aber ich konnte nicht auf unbestimmte Zeit am Bildschirm sitzen und die Prozentzahlen und ungewisse Anzahl von Neustarts beobachten. Am Ergebnis hätte das wohl leider auch nichts geändert.

mache ich so nie, sondern so
Ich habe mir eine der auf Deskmodder angebotenen Alternativen ausgesucht und sehe nicht so recht, was den Unterschied macht. Entscheidend sollte doch die ISO sein. Aber ich werde es am Wochenende auch nochmal mit der anderen Methode versuchen.
Ich melde mich dann.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen!
@runner, schon beim Anfertigen des USB-Stick kann man Fehler machen.
Ich empfehle immer die ISO mit dem MCT direkt von Microsoft herunter zu laden und auch vom MCT den Stick anfertigen zu lassen. Damit hatte ich noch nie Probleme.
Auch das Bereitstellen der ISO vom Explorer hat bei mir immer funktioniert.
Wenn man aber einen USB-Stick anfertigt, hat man die Setupdateien auch für einen Neuinstallation in der richtigen Varianten. Mit einer "Bereitgestellten" ISO kann man keine Neuinstallation machen.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
Wenn dein System sauber läuft,öffne die Eingabeaufforderung als Admin.
gebe dann den Befehl "wbadmin delete catalog" ein.
Der Befehl löscht die Informationen für die Systemwiederherstellung.
Falls du auf irgendeinen Laufwerk einen Ordner "WindowsImageBackup" hast,
kannst du ihn dann Problemlos löschen.
Neustarten und schauen ob diese Meldung erscheint?
 

runner

treuer Stammgast
#25 @Ari45

Danke für die Info.

Das Upgrade ist jetzt durchgelaufen. Das hätten wir dann mal. Allerdings ist das Ausgangsproblem nur ein wenig verändert. Jetzt kommt folgende Meldung (links), obgleich die Systemwiederherstellung abgestellt ist (nachdem sie durch das Update zunächst automatisch wieder aktiviert wurde). Die Systemeigenschaften habe ich selbst zur Info danebengelegt.

Wiederherstellung neu.jpg

#26 @bezelbube

Danke, hörte sich eigentlich gut an, aber nachdem das Upgrade das Problem nicht gelöst hat der o.g. Meldung habe ich Deinen Tipp versucht, leider ohne Erfolg. Der Löschbefehl wurde bestätigt, ein "WindowsImageBackup" hat sich nicht gefunden. Pech ...
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Danke, hörte sich eigentlich gut an, aber nachdem das Upgrade das Problem nicht gelöst hat
nach jedem Inplace Upgrade ist die ausgeschaltet, und muß manell eingeschaltet werden.
Erstelle dann einen Wiederherstellungspunkt
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-10-17 234453.jpg
    Screenshot 2021-10-17 234453.jpg
    141,6 KB · Aufrufe: 29
  • Screenshot 2021-10-17 234525.jpg
    Screenshot 2021-10-17 234525.jpg
    143,4 KB · Aufrufe: 26

runner

treuer Stammgast
@
nach jedem Inplace Upgrade ist die ausgeschaltet, und muß manell eingeschaltet werden.
Das ist bei mir anders.

Ich hatte wegen des Problems mit der Meldung die Wiederherstellungsfunktion abgestellt, weil mir dieses Theater zu lästig ist und da ich selbst regelmäßige Sicherungen erstelle, die mir ausreichen.

Nach dem Upgrade war die Funktion automatisch wieder angestellt. Ich habe keine Wiederherstellungspunkt erstellt und sie erneut abgestellt (siehe mein Screenshot).

Jetzt kommt aber eben bei jedem Neustart die linke Meldung trotz deaktivierter Wiederherstellung (siehe Screenshot). Ich möchte nur die blödsinnige Meldung loswerden, sonst nix.
 

laudon

gehört zum Inventar
hi @runner .
klick auf (alte )systemsteuerung / sichern und wiederherstellen. vielleicht haben sie die sicherung konfiguriert. wenn ja, deaktivieren.
gruß
ps. hat mit dem wiederherstellungspunkt nichts zu tun.
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    38,5 KB · Aufrufe: 28
  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    152 KB · Aufrufe: 26

PeterK

Inventarlos
Ich würde die Sicherung erst einmal Aktivieren und Konfigurieren und dann anschließend Deaktivieren, vorher den Dienst der Volumenschattenkopien auf Auto stellen der schaltet sich danach nämlich von Automatisch auf Manuell ab, möglicherweise harkt da einfach irgendwas System wenn die sicherung Aktiviert war ohne das der Volumenschattenkopien dienst funktioniert.
 

runner

treuer Stammgast
Ich würde die Sicherung erst einmal Aktivieren und Konfigurieren ...
Den Versuch hatte ich ja ganz am Anfang schon einmal ohne Erfolg gemacht. Habe ich jetzt erneut vergeblich probiert.

vielleicht sollten sie einmal in der " aufgabenplanung " nachsehen.
Leider nichts zu finden.

Inzwischen habe ich die Lösung wohl selbst gefunden:

Ich habe ein Programm laufen lassen (bootracer), welches mir die Autostart-Aktionen live anzeigt und auch auflistet. Dabei habe ich gesehen, dass die unerwünschte Meldung immer direkt nach Start des Programms "rstriu.exe" erscheint.

Dr.Win 6.jpg

Wie sich das in den Autostart eingenistet hat, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Die unerwünschte Meldung erschien jedenfalls erstmals vor Monaten nachdem ich, wie anfangs schon geschrieben, wegen eines Problems mit einem Windowsupdate eine Wiederherstellung durchgeführt hatte.

Ich habe jedenfalls den Autostarteintrag gelöscht und die Meldung ist weg.

Falls jemand noch eine mögliche Erklärung beitragen kann, gerne, ansonsten ist das Problem wohl gelöst.
 

PeterK

Inventarlos
Seltsam, RstrUI steht für System Restore User Interface, wieso die sich selbst in die Autostart hinein schreibt.
 

runner

treuer Stammgast
Ja, hatte ich auch schon gelesen, dass rstrui im Zusammenhang mit der Win-Wiederherstellung steht.
Da das Problem direkt nach einer durchgeführten Wiederherstellung aufgetreten ist, handelt es sich wohl um eine der regelmäßigen Windows-Merkwürdigkeiten, deren Hintergründe kaum zu klären sind.
 

runner

treuer Stammgast
Es scheint sich ja nichts mehr zu tun.
Vielen Dank allen, die versucht haben, zu helfen.
Da ich die Lösung nun selbst gefunden habe, wie markiere ich die Frage als gelöst?
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Gelöst erledigt ;)
 
Anzeige
Oben