Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Diskussion Tarifwechsel bei Vodafone + neue Hardware

Lappo

Mohoin
Moin Gemeinde,

ich glaube ich muß mir mal ein wenig Frust von der Seele schreiben ;)

Anscheinend ist die Firma Vodafone zur Zeit ein wenig "überlastet" , gelinde gesagt.

Erstes Telefonat am 02.04 2022 mit dem Kunden-Support zwecks Tarifwechsels auf Cable Max 1000.
Angenehmes Gespräch , passte alles.
Dann aber komischerweise keine Email , keine Post , keine Veränderung in der Leitung...nichts.
Am 22.04.2022 habe ich dann mal im Kundencenter angerufen zwecks Update der Umstellung :cautious:
Das Gespräch war nach 2 Minuten von jetzt auf gleich weg...ich war allein in der Leitung.

Nächster Versuch: Der nächste Mitarbeiter wieder ausgesprochen höflich , wie auch vorher ! ,
erzählt mir das im System kein Auftrag für was auch immer vorliegt.
Genau so sah es auch in meinem Kunden-Login aus.
Also das Ganze von vorne :rolleyes:
BtW: Bei jedem Gespräch deutlich erwähnt das ich ein Eigengerät: Fritzbox 6590 verwende...
seit 4 Jahren.
Der "Kollege" stößt den Vorgang also noch einmal an: Aufschaltung zum 01.05.2022.
Innerhalb einer halben Stunde die Bestätigungs-Email mit Link zur Verifizierung
des Vorgangs...alles Top !

Ich bin aber von Natur aus ein etwas "vorsichtiger Mensch" wenn es um solche Vorgänge
und Aussagen von Bediensteten solcher Firmen geht.
Noch einmal eine etwas intensivere Recherche über meine FB 6590...
Die kann zwar am WAN-Anschluß 1.7 Gb , aber: Die kann "nur" DOCSIS 3.0
Ich brauche aber für die neue Leitung ein Gerät mit DOCSIS 3.1 !
Also gestern Abend Bei Amazon eine FB 6591 gekauft , mal eben :cool:

Kundenservice angerufen , nette Mitarbeiterin !
Die wußte auch sofort worum es ging.
Problem: Eine laufende Umstellung + eine neue Umstellung: Nicht gut !
Ergo sollte die Leitung schon Heute umgestellt werden.
Danach dann der Anruf von mir wenn die FB angekommen ist.
Weil: Vorher konnte ich (wohl kaum) die MAC-Adresse und die Seriennummer des neuen Gerätes wissen :rolleyes:
Das Gerät kam dann so gegen 14 Uhr Heute an.
Ausgepackt , Daten notiert , anrufen............................
Ich habe von 15-18 Uhr permanent versucht durchzukommen , keine Chance 😝

So gegen 20 Uhr hatte ich dann auf einmal kein Internet mehr.
Die "alte" FB resettet , ging wieder , neue IP , aber immer noch dieselben Werte.

Im Kundencenter stehen immer noch die selben Angaben wie gestern vor dem letzten Gespräch..........................

Fortsetzung folgt ;)

Edit: BtW: Den Mitarbeitern sollte man das Dilemma nun wirklich nicht anlasten.
Bei der ganzen Umstellerei von Unitymedia-Kunden mit X-Emailadressen ,
Sonderoptionen (wie bei mir Extra-Upload etc.) noch die Übersicht zu behalten
ist ,gelinde gesagt , fast unmöglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 120409

Gast
@Lappo,
für solche Probleme gibt es hier im Stammtisch extra den "Ärgerblog".
 

Lappo

Mohoin
@Big Eddie Calzone : Ist der Vertrag aus Deinem Profil aktuell ?

Wenn ja sollte jeder neuere Vertrag beim Anbieter Deiner Wahl

besser sein.


Mein vorheriger Vertrag war Unitymedia 400/40 MBit.

Darin enthalten war ein Upgrade von 20 auf 40 MBit Upload. ~53 Euronen.

Das Ganze war für mich "attraktiv" weil ich auf meinem "kleinen" NAS

einen FTP-Server laufen habe.


So ein Upgrade gibt es momentan bei (jetzt) Vodafone nicht.

Da sind 1000/50 MBit Upload Maximum. ~ 40 Euronen.

@Ännchen:

ich glaube ich muß mir mal ein wenig Frust von der Seele schreiben...

Wenn ich mich ärgere kommt das etwas anders rüber.
Dann selbstverständlich im "Ärgerblog".
 

Lappo

Mohoin
Kleines Update:
Ich bewege mich hier gerade mit Dual-ISDN-Geschwindigkeit...:sick:

Weil: Neuer Router Samstag 14 Uhr angekommen.
Daten notiert , vom Service extra angegebene Rufnummer gewählt........................................
Von 14-18 Uhr alle 5 Minuten eingewählt....keine Chance , permanent besetzt.

Gegen 20 Uhr SMS: Neue Leitung geschaltet , alles Supi...

Heute ab ca. 17:30 Uhr neuer Versuch....nada :cautious:
Einfach eine ander Hotline-Nummer gewählt , den Robo-Assistenten:innen :rolleyes:
verbal verarscht , weitergeleitet zu wem auch immer:
Ich konnte meine Daten zur neuen Fritzbox weitergeben...Hurra :p
Umschaltung laut Mitarbeiter in max. 2 Stunden.

Alte Fritzbox abgebaut , neue Fritzbox angeschlossen.
Netzteil rein...Synchronisation->sofort gestartet !!...Verbindung steht :)...:(
Downstream 1.1 MBit , Upstream 256 KBit...Super !!
DOCSIS 3.1 läuft !
Vom letzten Mitarbeiter den Tip: Bei der Hotline auf die Frage "Warum"
mit "Technik" antworten...(y)

Den ersten wirklich kompetenten Mitarbeiter am Telefon.
Erste Frage von ihm: Wir telefonieren gerade über die neue Fritzbox !??:oops:
Das kann gar nicht gehen weil der Vorgang noch gar nicht durch das System
gelaufen ist...Antwort von mir: Ich kann gerne Fotos machen und die "rübersenden".
Der war echt rat-und sprachlos dass das so funktionierte.
BtW: Die Einspeisung respective Umsetzung der neuen Daten dauert nicht wie angesagt
ca. 2 Stunden sondern ca. 24 Stunden :coffee:
Soviel geballte Kompetenz kan einen schon einschüchtern , oder ;)

Fortsetzung folgt.
Fazit: Ich warte ab bis Morgen und melde mich dann unter der mittlerweile
richtigen Nummer zur Technik-Fraktion (die erste ging zum Umzugsservice!)
wenn die Leitung immer noch so "Antiquarisch" mies ist.
 

Lappo

Mohoin
Ende Gut , alles Gut :)

Das war ein Ritt !!

Der Letzte Mitarbeiter den ich gestern Abend am Telefon hatte war anscheinend
einer von der guten Sorte ;)
Der hatte Zugang auf ein spezielles Programm mit dem er auf alle meine Daten und
Kontoeinstellungen zugreifen und auch eingreifen konnte.
Das Ganze lief dann aber per Smartphone weil er alle Daten meines Kontos löschen
und dann nach und nach neu eintragen und aktivieren mußte , ergo kein Festnetz-Telefon mehr.

Fazit: Die Telefonleitung lag auf meiner neuen 6591 , das Internet immer noch auf der 6590
( schon gar nicht mehr angeschlossen). Wie kann man als Techniker vom Fach etwas so vermurksen :rolleyes:
Der letzte Kollege hat mir dann noch gesagt: Nichts unternehmen , machen !
Nach dem Gespräch (10 Min.) war das Internet komplett weg , Toll !

Wir hatten für Heute einen Termin vereinbart per "Handy" (den Begriff gibt es im englischen gar nicht).
Frage von ihm: Und...Leitung steht ?
Ich: Nee , Infoleuchte nicht grün sondern rot , kein Internet.
Er: Router schon resettet ?
Ich: Nein , ich sollte doch nichts machen...da bin ich durch und durch Deutscher :cool:

Ok , Router resettet: Alles im grünen Bereich , Hurra !!
1130 Mbit Download , 53 Mbit Upload.
Gleich mal das aktuelle Treiberpaket von NVIDIA runtergeladen: 100 MB/s , nett !!

Noch eine kleine Notiz am Rande: Einer der vorherigen "Techniker" hat mir noch erklärt
das die Fritzbox 6660 die bessere Wahl gewesen wäre weil bei meiner 6591 DOCSIS 3.1
nicht funktioniern würde bei dem Anschluß :sneaky:
Wird er wohl Recht haben bei den Leitungswerten (y)
 

Lappo

Mohoin
Es geht doch noch weiter ....glglglglgl :oops:

Internet läuft perfekt seit dem 04.05.

Telefon....................................................................tot.

Ich habe mittlerweile 8 (nee , sind mehr) Telefonate (per Smartphone) mit dem
Support geführt. Das scheint richtig schwierig zu sein das zu schalten.

Am 12.05. habe ich 4 Briefe von Vodafone erhalten , alle am 09.05 bearbeitet.
Einmal Webmail-Log_in_Daten die kein Mensch braucht und 3 mal
Die Daten zu meinem Telefonanschluß ! Alle 3 verschieden :cool:
Ick konnte noch nicht einmal nachvollziehen welche Daten zuletz
verschickt wurden , ergo aktuell wären.
Weil: Alle Briefe vom 09.05. (auch in den Schreiben !).

Nächster Anruf :)
Die junge Dame war sehr hilfsbereit , das vorweg.
Sie konnte auch auf die Schreiben zugreifen und mir dann sagen
welcher Brief mit Telefondaten denn der aktuellste ist.
In dem Schreiben stand eine mir völlig fremde Telefonnummer mit
meinem Benutzernamen , neuem Passwort und neuem Registrarwert.
Habe ich natürlich schon beim Erhalt der Post sofort eingetragen und getestet.
Die Leitung synchronisiert sich , alles Gut , aber beim Versuch mich auf dem
Smartphone anzurufen: Permanent besetzt.

BtW: Als die Leitung das erste Mal umgestellt war auf die Neue Fritzbox konnte
ich sofort mit meinen alten (anscheinend auch neuen) Daten telefonieren !
Weil: In den 2 anderen Briefen standen exakt die Infos für meine Telefonnummer
wie in den letzten 4 Jahren.

Die junge Dame hat mir dann einen Anruf eines Technikers angekündigt.
Der sollte innerhalb von 24 Stunden erfolgen.
Da warte ich Heute noch drauf :oops:

So langsam bekomme ich das Gefühl dass Vodafone mich irgendwie als
Kunden ignoriert...:cautious:....oder es liegt aktuell wirklich an der Umstellung von
ehemals Unitymedia-Kunden die durch den neuen Vertrag zu Vodafone "umgezogen" sind.

Schauen wir mal was noch so abgeht in diesem Fall :)
 

Lappo

Mohoin
Ich habe jetzt seit ca. 17 Jahren Kabelanschluss.
Erst ISH , dann Unitymedia mit mehreren Tarifwechseln
und eigener Hardware. Nie Probleme gehabt.
Was da gerade abgeht ist schon grenzwertig !

Aber da Internet perfekt läuft und ich im Besitz eines funktionierenden Smartphones
bin kein Problem. Nur: Telefon ist Bestandteil des laufenden Vertrages und funktioniert
seit 2 Wochen nicht :cool: Wat nu Vodafone ? ;)
 

Timewalker

gehört zum Inventar
Ich bin nun schon seit ca. 12 Jahren Kunde bei Unitymedia, inzwischen Vodafone. Bei Unitymedia hatte ich den Eindruck, dass der Support sich über die Jahre bemüht hat, besser zu werden, was ihnen auch gelungen ist. Seit Vodafone das Ruder übernommen hat, ist zu mindestens die Verfügbarkeit spürbar nach unten gegangen. Seit Vodafon hatte ich schon mehrere Totalausfälle, also kein Internet, kein Telefon und kein TV. Diese Woche war am Dienstag um 15h urplötzlich Schluss und das im Homeoffice. Am nächsten Tag hat dann alles ab ca. 12 Uhr wieder funktioniert. Am Freitag zwei Mal Totalausfall, auch z.T. über mehrere Stunden. Jetzt funktioniert es wieder. Auch wenn ich auf die Telekom nicht gut zu sprechen bin, auch da gab es mal zwei Vorfälle und aus der Zeit Schulden die mir nach wie vor 30 Euro, habe ich mich mal nach Telekomtarifen umgesehen. Interessant ist der Tarif mit DSL-Anschluss und LTE-Backup. Das werde ich mal im Auge behalten, falls Vodafone die Probleme nicht in den Griff bekommt.
Übrigens hat mir Vodafone vor einiger Zeit mitgeteilt, dass sie die Unitymedia-E-Mail-Adresse abschalten wollten, falls diese über einen gewissen Zeitraum nicht genutzt wird. Ich nutze diese E-Mail-Adresse in der Tat nicht. Die Abschaltung haben die bis heute nicht hinbekommen. An den Support werde ich mich deswegen aber nicht wenden. Wer weiß was die bei so einer Gelegenheit alles abschalten würden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
manche haben aber auch ein pech.
seit 13 jahren bei KD/VF null probleme.
Und noch eine Bestätigung. Seit mehr als 10 Jahren Vodafone-Kunde, und, bis auf deren eigenen EasyBox-Router (dauernd Software-Probleme), haben wir absolut keine Probleme. Ping ist sogar extrem gut (wir sitzen auch sehr nahe am Verteiler).

Ich würde stark empfehlen, eine Fritzbox zu nehmen, wenn man bei Vodafone neu Kunde werden möchte.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
ja natürlich ist da was dran

nur woran soll man sich denn halten wenn tausende unzufriedene Kunden sich im Vodafone Forum beschweren, oder wenn die Erfahrungsplattformen im Netz mit Vodafone Beschwerden überlaufen, oder wenn die Stiftung Warentest dem Vodafone Service den schlechtesten aller ISP Services attestiert?
 

Timewalker

gehört zum Inventar
@Webwatcher: Vor Unitymedia/Vodafon war ich bei der Telekom und musste zwei Mal mich richtig ärgern.
Einmal habe ich bei der Telekom ein DSL-Anschluss bestellt. DSL-Flatrate und Telefonnetz im Minutentakt. Natürlich hat man das genau falsch herum eingerichtet. Nach einem Wochenende DSL war ich dann schon bei 30 Euro. Zwischenzeitlich hatte ich das auch spitzbekommen und der Telekom unverzüglich mitgeteilt, dass ich es anders bestellt hatte. Das haben die dann auch sehr schnell richtig eingerichtet. Die 30 Euro haben die aber abgezogen. Selbstverständlich habe ich mich schriftlich beschwert und darauf bestanden, dass die 30€ wieder gutgeschrieben werden. Auf die Gutschrift warte ich seit ca. 15 Jahren. Schlussendlich war es mir zu blöd weiter Zeit und Geld zu investieren.
Dann bin ich umgezogen und in der neuen Wohnung hatte ich einen Kabelanschluss von Unitymedia. Da war es klar, dass ich auch Internet und Telefon von Unitymedia nehmen werde. Also bei der Telekom gekündigt. Leider haben die mich trotz Umzug 6 Monate nicht aus dem Vertrag gelassen. Aber was solls, die Mindestlaufzeit war noch nicht erreicht. Kurz vor Ende der Laufzeit habe ich noch mal online auf meinen Account draufgeschaut. Da hatte man klammheimlich das Kündigungsdatum um ein Jahr nach hinten geschoben. Also wieder Brief an die Telekom, mit Anwalt gedroht und sicherheitshalber die Einzugsermächtigung entzogen. Zwar wurde das Kündigungsdatum korrigiert, der letzte Betrag aber ohne Einzugsermächtigung abgezogen. Die Werbung von damals stimmt schon: "Telekom, die machen das". Also zum T-Punkt um wenigstens einen Ansprechpartner zu haben. Man hat sich immerhin entschuldigt, aber darauf hingewiesen, dass jetzt möglicherweise eine Mahnung kommt, da ich zurückgebucht hatte, da der abgebuchte Betrag um einen Monatsbeitrag zu hoch war und es eigentlich gar nichts mehr abzubuchen gab, da ich den Vertrag ja schon seit sechs Monaten gar nicht mehr nutzen konnte. Mir wurde im T-Punkt erklärt, dass das nicht anders ginge, da ich ja noch hätte telefonieren können und die Grundgebühr für den einen Monat würde dann erstattet werden. Ich habe jedenfalls den Mitarbeiter darauf hingewiesen, dass im Falle einer Mahnung man mit einer Anzeige wegen illegaler Abbuchung zu rechnen hätte und sich dann auch ein Anwalt um die Sache kümmern würde. Nun, es gab keine Mahnung.

Insgesamt bin ich froh, wenn es läuft und bei Anpassung des Tarifs überlege ich es mir dreimal, ob ich etwas ändern lasse. Ob Telekom, Vodafone (Unitymedia) oder auch GMX (da war ich mit DSL auch mal Kunde), es kann so einiges schief gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben