Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Taschenrechner, Internet Speed Test und mehr: Microsoft will noch mehr Features in Edge einbauen

DrWindows

Redaktion
Taschenrechner, Internet Speed Test und mehr: Microsoft will noch mehr Features in Edge einbauen
von Martin Geuß
Microsoft Edge Titelbild


Im Rahmen seiner Bemühungen, den Browser Microsoft Edge nützlicher und interessanter zu machen, hat Microsoft in den letzten Monaten zahlreiche Features hinzugefügt, die weit über die Kernfunktionen eines Browsers hinaus gehen. Wie es scheint, sind diese Bemühungen noch längst nicht am Ende.

Wie ein Eintrag in der Microsoft 365 Roadmap verrät, soll die Edge Sidebar um einen Taschenrechner, einen Internet Speed Test und einen Einheiten-Umrechner ergänzt werden. Die Einführung der neuen Funktionen ist für August geplant, das entspräche der Edge-Version 104, die derzeit im Developer Kanal getestet wird, die genannten Funktionen sind dort allerdings nicht zu finden.

Die Edge Sidebar ist nur zu sehen, wenn man sie explizit startet, was mutmaßlich nur sehr wenige Nutzer tun. Derzeit ist sie mehr oder weniger nur eine Werbeveranstaltung für Microsofts Nachrichtenservice „Start“.

Mit dem Feature-Wildwuchs treibt Microsoft ein gefährliches Spiel. Dass man damit Nutzer von anderen Browsern abwirbt, ist eher unwahrscheinlich, im Gegenzug mehren sich die kritischen Stimmen jener Leute, die Edge als ihren Alltagsbrowser nutzen. Mit dieser ohnehin recht kleinen Basis sollte man es sich nicht verscherzen.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Baloonicorn

Mmmmmph!
Nächster Schritt ist, den Erweiterungs-Store noch weiter aufzubohren dass es ein "App-Store" ist und in 6-12 Monaten haben wir "EdgeOS"
 

Windreiter

Herzlich willkommen
Ja sehe ich auch so. Die sind komplett dabei, sich mit ihren Entwicklungen zu verlaufen. Und sie ignorieren die Kundenwünsche. Und immer noch heißt es vielfach: US English Only. All diese Dinge, die in letzter Zeit gekommen sind, nutze ich nicht. Der Browser ist gut, so wie er ursprünglich gedacht war. Ich habe ihn mir bisher so eingestellt, wie er für mich am besten ist, und das entspricht fast noch dem, wie es im Edge Legacy war.
 

PeterK

eben noch da
Der Taschenrechner ist mir auch schon aufgefallen, da habe ich mir noch im stillen überlegt eigentlich gar nicht so Dumm meistens öffne ich den Rechner wenn im Internet bin und irgendwas zusammen Rechnen oder die MwSt. Ausrechnen will.

Die machen so lange weiter mit unnützem Zeugs hinzuzufügen, bist das der Speed des Edge wieder seinen Vorgängers Entspricht.
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Ich verstehe nicht, warum man diesen ganzen Quatsch nicht als Erweiterungen bereitstellt?
Zur Not soll man sie halt vorinstallieren, wenn man sie unbedingt unter die Leute bringen will. Wer sie nicht will, kann sie dann einfach deinstallieren. Dafür hat so ein Browser doch die Funktionalität für Erweiterungen.

Ich will einfach nur einen Browser. Der soll Webseiten anzeigen und Favoriten verwalten. Alles was in den letzten Jahren in den Browsern (nicht nur Edge) dazu gekommen ist, von Pseudo-VPN bis Shopping-Funktionen will und brauche ich nicht!
 

PeterK

eben noch da
Wer sie nicht will, kann sie dann einfach deinstallieren. Dafür hat so ein Browser doch die Funktionalität für Erweiterungen.
Das ist leider schon immer das selbe Problem mit Microsoft gewesen, dass sie dir Dinge bereitstellen die du gar nicht haben willst oder Brauchst und diese dann irgendwann nicht weiter zu ende gedacht sind und dann mal eben wieder weg sind, man denke nur an Candy Crush oder 3D, schlimmer sind dann irgendwelche Apps die sich über schwer Umwege wieder deinstallieren lassen. Klar hat Microsoft auch einen App Store den er mit einbinden könnte und dir dann Apps anpreisen könnte die für den Edge als Erweiterung gedacht ist, aber wer kennt schon den App Store?
Ich will einfach nur einen Browser.
Hast du völlig recht, bin ich bei dir.
Alles was in den letzten Jahren in den Browsern (nicht nur Edge) dazu gekommen ist..........will und brauche ich nicht!
Brauche ich nicht und will ich nicht und wenn ich es haben will, könnte ich mir ja eine Erweiterung dazu holen.
 

chakko

gehört zum Inventar
Ich verstehe nicht, warum man diesen ganzen Quatsch nicht als Erweiterungen bereitstellt?
Die Leute wollen immer Features, Features, Features. Groß und viel muss es immer sein. Ob man das alles will oder nutzt ist sekundär.

Naja, wozu gibt es den Chrome. ;) Der ist nicht bis oben hin vollgepackt mit Features.
 

Guber

gehört zum Inventar
Fliegt jetzt der ohnehin vorhandene Taschenrechner aus dem Win-Zubehör raus? Das würde doch beim Promoten von Edge Sinn machen: Wenn man mal nen Taschenrechner braucht, muss man dann halt den Edge öffnen und wenn man das getan hat, kann man sich auch gleich in den News begucken, dass Starlet XY über nen Pickel auf der Nase ganz unglücklich ist.
 

Kevin Kozuszek

Moderator
Teammitglied
Ich verstehe nicht, warum man diesen ganzen Quatsch nicht als Erweiterungen bereitstellt?
Erweiterungen sind grundsätzlich erstmal als potenzielle Sicherheitsbedrohungen einzustufen und jeder Nutzer ist dazu angehalten, es auf ein für ihn notwendiges Minimum zu beschränken, einfach weil zusätzlicher Code eingeschleust wird, der abseits vom Kernbrowser gesichert werden muss. Deswegen ist es immer besser, wenn ein Browser einen größeren Satz an Kernfunktionen selbst mitbringt, solange man unnötige Sachen deaktivieren kann. Leute, die wirklich einen extrem großen Funktionsumfang wünschen, sind eh eher selten und stürzen sich eher auf Vivaldi in der Nische.

Das Problem ist vor allem, dass Microsoft in seinem Eifer völlig über das Ziel hinausschießt. Ich nutze Edge ja auch als Standardbrowser neben Firefox, aber da habe ich auch den Großteil der Mitbringsel deaktiviert. Man merkt da schon, dass da kein Abwägen stattfindet.
Naja, wozu gibt es den Chrome. ;) Der ist nicht bis oben hin vollgepackt mit Features.
Naja, Google hat auch deutlich zugelegt mit Funktionen im Kernbrowser. Chrome schafft es aber, das, was vorhanden ist, so zu verpacken, dass es den Leuten nicht auf den Zeiger geht und sie aufwändig über die Einstellungen nachsteuern müssen.
 

PeterK

eben noch da
Fliegt jetzt der ohnehin vorhandene Taschenrechner aus dem Win-Zubehör raus?
Nö der Bleibt drinnen, doppelt gemoppelt hält besser, Außerdem soll der Edge ja auch auf Android, Apple und Linux auch laufen und da will Microsoft nicht auf die Telemetrie Daten verzichten, Microsoft will doch wissen was du Rechnest.
Das Problem ist vor allem, dass Microsoft in seinem Eifer völlig über das Ziel hinausschießt.
Ja da müssen noch ein paar Spiele mit rein gepackt werden zb. Candy Crush, eine direkte Verknüpfung zur XBox, Steuerbar mit dem nicht verfügbaren Xbox Wireless Controller, Feedbackhub, Teams...... und natürlich auch noch 3D das ist echt wichtig.
 

Lillecca1994

treuer Stammgast
Ich könnte mir den Speedtest gut in Edge vorstellen..

den Taschenrechner nimmt man den der schon bei Windows/Linux/Mobile selbst vorhanden ist.

Die Umrechnungsfunktion sollte erstmal gefixt werden, wenn ich wissen möchte wie viel $18.73 (also 18 Dollar 73 Cent, mit dem Punkt als Dezimaltrennzeichen) in Euro sind, bekomm ich erstmal "1.873 US-Dollar = 1.781,41 Euro" ausgegeben und nicht das was ich eigentlich haben will.

Bei Google bekomm ich die Angabe direkt:"18,73 US-Dollar entspricht 17,81 Euro"
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterK

eben noch da
gegenüber dem Edge oder dem Vivaldi ist der Chrome ein Waisenknabe, was die Featuritis angeht.
Google hat auch einen gut funktionierenden App Store, wenn man da hört das Google 200 Apps gelöscht hätte, würde das bei Microsoft bedeuten das im Store keine Apps mehr zu haben sind.
 

Iskandar

gehört zum Inventar
Also,wovon ihr sprecht ist die "Side-Bar"die schon einige Wochen lang in der Edge Canary aufgeschaltet wurde.
Sehe grad, da sind nun auch neu "Dictionary/World Clock und Translater"dazu gekommen,
Ich find diese Sidebar sehr praktisch. Die meisten Tool's sind im System bereits vorhanden und es handelt sich einfach um einen "EinClick-Schnellzugriff. Sehr praktisch.
Und ich sehe grad, dass auf meinem Surface mit der w11 stable 22000.739 diese Sidebar im Edge stable ( 102.0.1245.44) auch schon
angekommen ist !
Sidebar ist der Nachfolger von EdgeBar,welches ja eher sperrig warund wohl berechtigterweise von MS entsorgt wurde ! !

Wer die Sidebar nicht mag,deaktiviert sie einfach einmal und alle Tools sind auch weg.
 

Anhänge

  • side3.jpg
    side3.jpg
    76,8 KB · Aufrufe: 80
  • side2.jpg
    side2.jpg
    76,3 KB · Aufrufe: 56
  • side1.jpg
    side1.jpg
    45,5 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:

Paulchen73

gehört zum Inventar
Nächster Schritt ist, den Erweiterungs-Store noch weiter aufzubohren dass es ein "App-Store" ist und in 6-12 Monaten haben wir "EdgeOS"
Da hat Baloonicorn schon ziemlich recht, wie ich finde.
Dadurch dass die Desktop-Programme von Microsoft gefühlt täglich schlechter werden (von der desaströsen Kompatibilität der Dokumente mit der online-Version mal abgesehen) gehen immer mehr Leute dazu über, eben das Online-Office zu benutzen.
Für MS eine win-win-win ohne andere daran beteiligen zu müssen.
Auf Hardware - der unerwünschte Beifang zur reinen Lehre der Software - muss keine Rücksicht mehr genommen werden, man hat auf jeder Plattform das gleiche Resultat und man kann gemütlich an einem Feature werkeln ohne die ganzen grenzdebilen Insider.
Irgendwann kommt eine kleine App, die das ganze auch offline verfügbar macht (OneDrive stirbt ja nicht) und man ist auf dem Stand von Google.
Wer was Anderes braucht als die drei Standard-Anwendungen muss halt mit dem Desktop vorlieb nehmen.
 

iCON

treuer Stammgast
Dass man damit Nutzer von anderen Browsern abwirbt, ist eher unwahrscheinlich
Nutzer werden nicht zu Edge abgeworben, sie werden dazu gezwungen indem sich bei einem Update einfach der Browser Fullscreen öffnet und man permanent zu diesem ranzigen Browser genudged wird. "Von Microsoft empfohlener Browser!" lol. Standard-Browser ändern wird auch immer mehr zur Qual.
Warum hat sich Microsoft das alles so verbaut? Es gab keinen Grund dazu, der Chromium-Edge war anfangs ein guter Browser mit coolen Features, aber dann kam immer mehr Bloat hinzu und der Gipfel sind irgendwelche Shopping-Features bei denen den Leuten teure Kredite untergeschoben werden (!).
 
Anzeige
Oben