Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Thunderbird: Entwickler integrieren Übersetzer – Thunderbird Send wird kostenpflichtig

DrWindows

Redaktion
Thunderbird: Entwickler integrieren Übersetzer – Thunderbird Send wird kostenpflichtig
von Kevin Kozuszek
thunderbird-new_pgb.png


Es gibt frische Informationen zu zwei Neuerungen, an denen die Verantwortlichen hinter dem Mailclient Mozilla Thunderbird zum aktuellen Zeitpunkt arbeiten. Während der Wechsel zu monatlichen Funktionsupdates im kommenden Jahr schon erwähnt wurde, haben die Entwickler nun auch einen groben Zeitraum für die Integration von Firefox Translations genannt. Der Übersetzer soll im ersten Quartal des kommenden Jahres in den Mailclient einziehen.

Konkreter wurden die Entwickler auch, was die Rückkehr von Firefox Send unter dem Dach der MZLA Technologies Corporation betrifft. Der Filesharing-Dienst wird als Thunderbird Send firmieren und er wird vor allem Teil eines kostenpflichtigen Abonnements werden. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich aber noch nicht sagen, wann es starten und was es kosten soll. Auch der Name ist noch nicht bekannt.

Die Einnahmen aus dem Abodienst sollen zum einen die Serverkosten decken, zum anderen ist das Vorgehen auch Teil einer Strategie, um illegaler Nutzung von Thunderbird Send vorzubeugen und somit einen zentralen Fehler zu vermeiden, der Firefox Send mit zum Verhängnis wurde. Wie gut der neue Abodienst von den Nutzern angenommen wird, wird man sehen, aber grundsätzlich sind Abodienste auch im FOSS-Bereich keine Seltenheit.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Wird Firefox Send komplett kostenpflichtig oder gibt es einen kleinen Bereich, der kostenlos verwendet werden kann.

We Transfer ist ja beispielsweise bis zu einer gewissen Datenmenge kostenlos.

Allerdings weiß ich nicht, in wie weit We Transfer Probleme mit illegaler Nutzung hat.
 
Wird Firefox Send komplett kostenpflichtig oder gibt es einen kleinen Bereich, der kostenlos verwendet werden kann.
Wird dir momentan noch keiner sagen können, aber dass die Thunderbird-Entwickler künftig eigene Dienste anbieten wollten, war schon länger klar. Letztlich ist die MZLA Technologies Corporation ja kein Wohlfahrtsverein, sondern wie die Mozilla Corporation ein kommerzielles Open Source-Unternehmen und Thunderbird wurde ja abseits von Spenden bisher nicht monetarisiert.

Momentan würde ich davon ausgehen, dass Thunderbird Send komplett kostenpflichtig wird. Die Idee hinter dieser Aktion ist ja vor allem, dass auch Dateien, die zu groß für klassische Anhänge sind, so geteilt werden können. So ein Zusatzangebot muss man ja nicht annehmen, wenn die Dateigröße für normale Mailanhänge ausreicht, und selbst dann hat Thunderbird mit Filelink wie bisher eine zweite Funktion, an der Cloudanbieter (in der Regel über Dritte) mit einem Addon andocken können. Momentan werden so ownCloud, NextCloud, Seafile, Box, Dropbox und Plik sowie allgemein WebDAV unterstützt.
 
Anzeige
Oben