[gelöst] Tolles selbstheilendes Windows 10

R

rb13125

Gast
Seit dem Windows 10 Upgrade versuchte ich auf meinem LeibundMagen-PC einen Wiederherstellungsdatenträger zu erzeugen. Immer wieder scheiterte es durch Verweigerung des Zugriffs auf irgendeine Systemdatei - jedenfalls gab es solche Meldungen in der betreffenden Zeit in der Ereignisanzeige. Ich weigerte mich standhaft, diesen PC zurückzusetzen und alles neu anzulegen. Heute ist der Prozess zum ersten Mal durchgelaufen.
Natürlich habe ich in den letzten Wochen einige Sachen geändert, zum Beispiel ein Verzeichnis gelöscht, in dem die Windows 10 CD für den PE-Builder abgelegt war - meine Benutzerdaten von einer hd auf einen Stripeset verlegt, aus der hd ein Volume für den Dateiversionsverlauf gemacht - also 'ne ganze Menge umherkopiert. Nicht immer ging alles sofort, manches mal musste ich zum Löschen oder verschieben den Besitzer der Datei ändern - manche Verzeichnisse hatten 'Trusted Installer' obwohl ich sie meiner Meinung nach selber angelegt hatte - ja, die Vererbung. Vielleicht weiß ja einer der Cracks mehr über das Programm zur Erzeugung des Wiederherstellungsdatenträgers. Für mich ist das eher verblüffend - und damit gehört es zu der Kategorie "Ein Fehler der von allein kommt geht auch von allein wieder"...

Also - nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen und den Rechner Platt machen...
 
Anzeige
M

machtnix

Gast

Terrier!

gehört zum Inventar
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

und du glaubst doch nicht, dass ein normal User in den Systemdateien rumfrickelt.
Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 - Besitz übernehmen » WinTotal.de
Wenn du so viel rumfummelst in Windows ist es erstaunlich wenn überhaupt ein Wiederherstellungsdatenträger erstellen funktioniert.

Wiederherstellungsdatenträger ist doch nur zum booten um in die Reparaturfunktionen zu kommen.
Das ist noch kein Backup/ Image von deiner jetzigen Windows Konfiguration mit allen Programmen usw.
Eine normale Windows DVD/ Stick hat doch die gleiche Funktion.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rb13125

Gast
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

Ja, der Stick mit dem Upgrade kann auch dazu dienen - und ich habe einen für Installation von 64-Bit, 32-Bit und einen für beide Varianten. Aber es gehört zum Test meiner Installation, dass ein Reparaturdatenträger erzeugt werden kann. So bin ich als Ex-Profi nun mal gepolt. Aber Ex-Profi bezieht sich nicht auf Windows-Administration sondern auf Software allgemein. (Ist die Windows-Installation sauber? Ja -> Installiere deine Software / Nein -> ruf den Admin und geh Kaffee trinken...)

Zuhause bin ich nun mal der Admin, und solch ein Problem ohne wirkliche Auswirkungen kann schon eine Menge Fummelei auslösen - wenn man keine anderen Probleme hat. Im übrigen habe ich es sowohl mit recdisc und auch aus der Systemsteuerung probiert.
 

Terrier!

gehört zum Inventar
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

Admin ist nicht mehr das was er mal bei XP war.
Es gibt Windows Dateien die nun mal nicht so einfach verändert werden sollen.
Weils besser ist und Windows nicht so leicht zu zerstören ist.
Wer es dennoch macht muss auch wissen was er macht und sich nicht Wunder wenn irgendetwas nicht mehr funktioniert.
Egal ob es nun der Wiederherstellung Stick ist oder was anderes.
 
M

machtnix

Gast
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

Lasse mich manchmal auch dazu hinreißen in das Windows Herz einzugreifen.
Hab z.B. gern die Laufwerk Buchstaben vor der Bezeichnung stehen.
Vieles ist ja für Programmier und Entwickler eingebaut ( God Modus ) um schnell und einfach auf Interna zuzugreifen.
Gibt da aber Tools die das vereinfachen: STEITZ Devicemanager PRO
Ist aber wie immer mit Vorsicht zu genießen, mindestens die Registrie sollte gesichert werden.
Die aber bei verhunztem System, wenn Windows nicht mehr startet wider einzuspielen, ist auch nicht jedermanns Sache.
Also ist ein Backup oder System Abbild Pflicht, vor solchen Eingriffen.
Habe festgestellt, wenn Windows in Ruhe arbeiten kann, läuft es.
Und das Bios oder Windows zu verbiegen um beim Start 3 Sekunden rauszuholen, wie oft starte ich das pro Tag?
 

build10240

gehört zum Inventar
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

zum Beispiel ein Verzeichnis gelöscht, in dem die Windows 10 CD für den PE-Builder abgelegt war - meine Benutzerdaten von einer hd auf einen Stripeset verlegt, aus der hd ein Volume für den Dateiversionsverlauf gemacht - also 'ne ganze Menge umherkopiert. Nicht immer ging alles sofort, manches mal musste ich zum Löschen oder verschieben den Besitzer der Datei ändern - manche Verzeichnisse hatten 'Trusted Installer' obwohl ich sie meiner Meinung nach selber angelegt hatte
Wenn Du selber TuneUp Utilties spielen willst, darfst Du Dich nachher nicht beschweren, daß Systemfunktionen nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren. Es ist doch bekannt, daß Windows allergisch auf Änderungen an bestimmten Pfaden oder den Dateiberechtigungen reagiert. Gerade Berechtigungen des TrustedInstaller oder des Systems sollte man nicht mehr als nötig ändern. Bei einem Windowsinstallation auf einem einzelnen PC sind die Mittel beschränkt. Wer abseits der Möglichkeiten der graphischen Benutzeroberfläche operiert sollte sich auf die Lösungen beschränken, die von Microsoft angegeben werden. Will man das Betriebssystem so weitreichend, ändern ist man bei Linux besser aufgehoben.

Der Systemreparaturdatenträger wird m.E. mit Daten aus der Wiederherstellungspartition (bei Windows 10 450MB groß) erzeugt. Möglicherweise werden aber auch Daten aus C:\Recovery oder aus dem Windowsordner auf den Datenträger kopiert.
 
R

rb13125

Gast
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

Vielen Dank für die Tipps. Aber das bringt mich der Lösung nicht näher - vielleicht war's doch der Patchday...
 

RKF

Gesperrt
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

Lösung wofür genau? Aus der Überschrift und auch sonst kann ich das nicht so richtig erkennen. Jedenfalls kenne ich kein selbstheilendes Betriebssystem.
 
R

rb13125

Gast
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

Ich auch nicht. Der PC wird vor allem zum Surfen, Multimedia-Wiedergabe, Spielen und Programme-ausprobieren benutzt. Alles lief prima, nur bei dieser verflixten Funktion des Erzeugens eines Wiederherstellungsdatenträgers brach er ab. Wochen später mit einigen erfolglosen Versuchen zwischendurch geht's plötzlich. Änderung am System: ein Verzeichnis mit Dateien einer Windows Installations-DVD ist beim Verlagern des Inhaltes einer Festplatte nicht mitgenommen worden, Benutzerverzeichnisse auf G: statt D:.
Vielleicht war's doch einer der Oktober-Patchdays - die Supportinformationen sollen ja nicht umfassend sein.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
AW: Tolles selbstheilendes Windows 10 !?!?!?!?!

Hallo rb13125

Bei all diesen Problemen würde ich ein Cleaninstall vorziehen , ich schätze dass dein altes System auch Probleme hatte , diese haben sich nur vervielfältigt , kann auch ein Virenscanner von einem Dritthersteller sein , da gab es hier Probleme ohne Ende ;)
 
Oben