Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Treiberleichen aufspüren und beseitigen / erneute Installation verhindern

Martin

Webmaster
Teammitglied
Treiberleichen aufspüren und beseitigen

Im Laufe eines Windows-Lebens sammeln sich allerhand Daten an. Programme werden installiert
und wieder entfernt, neue Geräte werden angeschlossen, eingebaute Hardware wird getauscht etc.

Deinstallationsroutinen arbeiten immer wieder unvollständig, und so sammeln sich mit der Zeit
jede Menge Treiberleichen im System an, die im Idealfall nur unnötigen Speicherplatz belegen,
schlimmstenfalls aber für erhebliche Probleme sorgen können.

Mit einer versteckten Einstellung kann man diese Leichen aber auffinden und beseitigen.
Zunächst muss eine neue Systemvariable angelegt werden - das geht so:

Start -> Systemsteuerung -> System und Wartung (Vista) oder System und Sicherheit (Windows 7) -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen (links)
(Alternativ: Im Startmenü-Suchfeld "System" eingeben und den gleichnamigen Treffer anklicken)

Im Register "Erweitert" auf "Umgebungsvariablen" klicken, dann auf "Systemvariablen" und "Neu"
Der Name für die neue Variable ist "devmgr_show_nonpresent_devices" - der Wert für die Variable ist "1".
Nun alle geöffneten Fenster wieder schließen und den Gerätemanager starten.
(entweder im Suchfeld "Gerätemanager" eingeben oder Systemsteuerung -> Hardware und Sound -> Geräte-Manager)

Nun unter "Ansicht" auf den Punkt "Ausgeblendete Geräte anzeigen" klicken.

Klappt man nun die einzelnen Geräteklassen auf, fallen Einträge auf, die blasser dargestellt
werden. Das sind die potenziellen Treiberleichen.

Im Normalfall können diese Einträge bedenkenlos gelöscht werden. Dennoch empfiehlt es sich
natürlich, vor Durchführung der Aktion ein Backup anzulegen oder einen Wiederherstellungspunkt
zu setzen. Aufpassen muss man natürlich bei USB- oder Firewire-Geräten, die gerade nicht
angeschlossen sind (Drucker, Scanner, Festplatten etc.) - denn diese erscheinen auch "blass".
Ein kurzer prüfender Blick, was man da löscht, ist also angebracht.


automatische Wiederinstallation von Treibern verhindern

Wird eine Hardwarekomponente installiert, legt Vista die Treiber dafür im Verzeichnis

C:\Windows\System32\DriverStore\FileRepository\

ab. Wird die Hardware entfernt und wieder angeschlossen, wird auf die Treiberdateien
in diesem Verzeichnis zugegriffen. Vielleicht will man das aber gar nicht, weil sich
herausgestellt hat, dass dieser Treiber fehlerhaft ist.
Für jede Komponente ist ein eigenes Verzeichnis vorhanden - meist lässt sich schon
anhand des Namens erraten, welche Komponente sich dahinter verbirgt.
Ansonsten hilft ein Blick in die Datei mit der Endung .inf, die sich in diesem
Verzeichnis meistens befindet.
Ist der Übeltäter lokalisiert, kann er entfernt werden - es empfiehlt sich, das
Verzeichnis vorher zu sichern, damit man es bei Bedarf wiederherstellen kann.
Bevor man das Verzeichnis und seine Dateien löschen darf, muss man zunächst Besitz davon übernehmen und sich selbst die entsprechenden Rechte geben.


Diese Anleitung gibt es auch für Windows 2000 und XP, zu finden im Supernature-Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
K

kowa1981

Gast
einfach nur geil die seite

wow besten dank. so hab ich jetzt alle nvidia treiber weg bekommen. einfach nur geil der tipp!
 

annahermes

bekommt Übersicht
Druckerprobleme

ich habe genau das versuch, einen vorinstalierten Druckertreiber zu entfernen und den Drucker über die mitgelieferte software zu starten, er hat am Ende gar nicht mehr gedruckt.
Der Drucker lief 1 Jahr unter WinXP sehr gut, jetzt unter Vista ist allesmögliche nicht mehr vorhanden - kein randlos Ausdruck in sw, keine Patronenerkennung, dafür einfaches Ignorieren der nachgefüllten Patrone, keine Vorschau...
Es handelt sich um Epson Stylus c86, die Epsonseite habe ich rauf und runter durchforscht.
Bitte um Hilfe - Danke -
 

Worf

gehört zum Inventar
Treiberleichen befinden sich auch noch in einer Datei im Windows Verzeichnis.

c:\Windows\INF\INFCACHE.1

Die Datei INFCACHE.1 löschen neustarten und den Treiber dann Installieren.

Der Ordner INF ist ein Verstecktes Verzeichnis der über die Ordneroptionen\Ansicht erst sichbar gemacht werden muß.

Ich gehe davon aus das du Vista Treiber für den Drucker hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

annahermes

bekommt Übersicht
ich habe den vorinstallierten Treiber, der tut es aber nicht so gut, wie der mitgelieferte, dort waren mehr Arbeitsoptionen vorhanden, gibt es Möglichkeiten bei der Treibersoftware, die beim Tintenstand als voll erkannten Patronen auch zu aktivieren, mein Drucker zeigt "vollen Tintenstand" und dann fehlt beim Ausdruck genau die Farbe, zB rot (z.Z) und bau vor drei Tagen, jeweils zeigte er volle Patronen, weil diese aber nicht orginal sondern nachgefüllt waren (meine Interpretation) scheint er sie zu ignorieren, früher druckte er dann überhaupt nicht, jetzt wird gedruckt aber fehlerhaft....
Es wäre schön, wenn dieses Problem behoben werden könnte.

Welchen Treiber soll ich instalieren, den voreingestellten, oder den von CD?

Danke für Hilfe...........???
 

Worf

gehört zum Inventar
als erstes sollte mal geklärt sein welches Betriebssystem du verwendest, bei deinem letzten Post war es Win XP und dann hast du Vista Insalliert.

Dann spricht du von einem Vorinstallierten Treiber, ist der von Vista bei der Installation mitinsalliert worden ?

Hast du auf den Websites von Epson einen Vistatreiber gefunden ?
Wenn ja benutze diesen auch.

Mir ist nicht bekannt das eine Tintenpatrone aktiviert werden muß, es ist bei manchen Druckern halt so das nur wirklich neue Patronen akzeptiert werden, wird die Blaue denn jetzt gedruckt oder nicht.
 

annahermes

bekommt Übersicht
also , vielen Dank, ich habe einen neuen Computer mit Vista home . Beim Anschluss des Druckers, der bis jetzt unter Win XP gearbeitet hat, meldet das Programm, ich solle nach vorinstallierten Treiben suchen und es gibt Epson Stylus C86. Und dann fangen die Unterschiede, bzw. Probleme an. Weigerte sich unter XP der Drucker zu drucken, wenn er eine Patrone, als nicht erkannt , klassifiziert hatte, so meldet er jetzt alle Tintenstände und druckt... dann fehlerhaft, man weiß erst nicht warum, weil die Patronen in Ordnug scheinen.
Er druckt dann, wenn ich eine orginal Patrone einsetze, alle gut.
Ich habe 1. eine Menge nachgefüllter Patronen, da ich viel mit Farbdrucken arbeite und sehen muß, wie der Druck kommt, das geht nicht, wenn ich immer mit neuen arbeiten muß - ist einfach viel zu teuer. Unter XP hat mein Nachfüllhändler am Chip etwas programiert und es druckte so akzeptabel, daß ich damit arbeiten konnte, - hinterher kam das Endproduckt mit den Orginalpatronen dann imm er gut. Das geht nicht mehr ???!!
2. Gab es unter XP software Einstellungen, die jetzt fehlen unter der vorinstallierten Software. -Druckvorschau, S/W randlos um die zu nennen, die ich brauche, man konnte auch Sparmodus in Farbe und randlos aktivieren und hatte ein brauchbares Ergebniss, zum weiterarbeiten und ohne zu viel Tinte in den Papierkorb zu drucken. - diese drei Einstellungen gehen jetzt nicht mehr.
Ich habe bei anderen Programmen die Einstellungen -Registerkarte- gefunden "Kompatibilität" und da konnte man XP einstellen, das gibt es beim Drucker nicht.
Mein Anliegen - ich will preiswerte Arbeitsdrucke möglichst farbnah erstellen können.
Ich habe die CD mit der Orginal Software, wenn ich die Aufspiele druckt er überhaupt nicht mehr.
Gibt es eine LÖsung - oder muß ich schon wieder einen neuen Drucker kaufen ??
Bei Epson habe ich geschaut und da steht unter VIsta - vorinstalliert.??!!
Danke bis bald ANNA
 

Sturmovik

kennt sich schon aus
Da es auf der Epson-Webseite zwar einen Treiber für XP gibt, aber keinen für Vista, will Epson wohl, daß du dir nen neuen Drucker kaufst...

Es lebe die Marktwirtschaft :mad:
 
N

Nix

Gast
Bei Epson habe ich geschaut und da steht unter VIsta - vorinstalliert.??!!

Das soll heißen, dass die Treiber schon im Vista vorhanden sind.

So eine Meldung hatte ich für meinen alten HP auch bekommen, der funktionierte aber wenigstens - wenn auch nicht schön.
Denn der vistaeigene Treiber für den HP war auch nur noch mit äußerst minimalen Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet.

Da ich sowieso (nach ca. 4 Jahren) einen neuen Drucker kaufen wollte, habe ich das dann auch getan.



Gruß Max
 

annahermes

bekommt Übersicht
Kann mir denn keiner Hilfe anbieten - ich brauche den Drucker für gemeinnützige Arbeit, wie Pfarrbrief und Elternrundbrief.
HIlfe Hilfe ???!!
 

Knarfy

gehört zum Inventar
@annahermes,
Epson verspricht auf seiner Seite die Aktualisierung der Vista-Treiber. Deinstalliere den Drucker mal, schliesse ihn neu an und lasse Vista online nach einen Treiber suchen. Die Aktualisierung im Gerätemanager funktioniert i.d.R. nicht so gut. Stylus C86
 

Worf

gehört zum Inventar
Zum einen bringt Vista schon den einen oder anderen Treiber mit, der wird aber von Microsoft zur verfügung gestellt und ist mit einem Herstellertreiber nicht zu vergleichen.

Es werden halt nur Grundfunktionen des Gerätes abgedeckt.

Hab so den Eindruck das ein neues Betriebssystem die Warenwirtschaft ankurbeln soll, nach dem motto kauf die mal neue Hardware die mit dem Betriebssystem lauft.

Hab selbst die Erfahrung mit einem Extenen HD Laufwerk von Netgear gemacht, es hat so ca. 1 Jahr gedauert bis überhaupt eine Treiber zur Verfügung stand und dieser ist auch nur Grottenschlecht.

So what.......
 

annahermes

bekommt Übersicht
An Knarfy, ich habe schon deinstalliert, leider hat er bei jedem Anschluß des Druckers automatisch, den Vorinstallierten Treiben verlangt. Wie kommt man zum online download ohne daß der Drucker auf die vorinstallierte Software zurückgreift?
Danke!
 

Jumbo

R.I.P.
Servus Martin, habe deine Anleitung vom 14.03.2007 zecks Treiberleichen erst heute gelesen. Das war ein Super Post,DANKE.!! Hat alles funktioniert. Gruss Jumbo
 

Pcdummy

The Seeker
Hallo und nächtle. Habe nach der Anleitung von Martin einmal nachgeguckt. Wenn Ich es richtig verstehe, sind die rot markierten Teile Treiberleichen und können gelöscht werden. Richtig?:columbo
 

Anhänge

  • treiberleichen (2).png
    treiberleichen (2).png
    50,1 KB · Aufrufe: 875

Pcdummy

The Seeker
Dankeschön:), dann mache ich die weg.

Daaadadadaaa :cry::cry: (Trauermarsch für Treiberleichen).

Gutes Frühstück und einen schönen Tag-Pcdummy:)
Ups, finde die Danketaste nicht, dann nochmal schriftlich:
Danke Guepewie :schleim

:)
 

Pcdummy

The Seeker
Eine Frage noch: Kann ich die zwei Teiber mit dem roten Kreuz davor auch deinstallieren?-Bin bischen bange, weil Microsoft "drauf steht". Gruß, Pcdummy:)
 

Anhänge

  • Unbenanntnoch treiber.PNG
    Unbenanntnoch treiber.PNG
    13,3 KB · Aufrufe: 414

Guepewi

Alter DAU
Ich würde die mal lassen! Windows-Treiber stören das System nicht!

Noch etwas zum Thema:

Ich habe mich damit weiter befasst und etwas gefunden, was die "Prozedur" wesentlich vereinfacht!
Da gibt es ein kleines Tool.
Device Manager Pro 10.0 Download Download - PC-WELT
Download DeviceManager pro - Gerätemanager für die Systemdiagnose
Device Manager Pro - PCtipp.ch - Downloads

Das werde ich zukünftig auch nutzen, weil es einfacher geht!
 
Anzeige
Oben