Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

UEFI- und BIOS-Probleme

Trader17

Herzlich willkommen
Ich besitze einen ERAZER Engineer X10 (X67127, MD 34165, i5-9400GeForce RTX 2070, 16GB DDR4-RAM, SSD mit 512 GB, kein DVD-Laufwerk), den ich am 29.05.2020 bei ALDI gekauft habe.

Bei diesem PC wollte ich die Wiederherstellungsoptionen von WINDOWS 10 ausprobieren. Dazu habe ich zunächst ein WindowsImageBackup erstellt (Systemsteuerung -> Sichern und Wiederherstellen -> Systemabbild erstellen). Das hat problemlos funktioniert.

Zum Wiederherstellen des WindowsImageBackups bin ich über das Startmenü (Ein/Aus -> Shift+Neu starten) ins UEFI gewechselt und habe dann Problembehandlung -> Erweiterte Optionen -> Systemimage-Wiederherstellung ausgewählt. Der PC fährt herunter, versucht zu starten und bleibt dann hängen. Er reagiert dann nur noch, wenn man den Reset-Knopf drückt. Dann startet er ganz normal Windows 10.

Als nächstes habe ich versucht von einem USB-Stick zu booten. Dazu habe ich mehrere bootfähige USB-Sticks mit Windows 10, Acronis Media Builder oder RUFUS erstellt. Steckt man einen der Sticks in den PC und startet ihn, reagiert der PC nicht auf den Stick und startet ganz normal Windows 10.

Daraufhin habe ich versucht die Boot-Reihenfolge (einmalig) zu ändern. Dazu bin ich wieder ins UEFI gewechselt. Wenn ich dann Ein Gerät verwenden -> UEFI: Removable Device auswähle, fährt der PC herunter, versucht zu starten, bleibt wieder hängen und muss mit Reset geweckt werden.

Daraufhin habe ich versucht, die UEFI-Firmware-Einstellungen aufzurufen (ins BIOS zu wechseln), um die Boot-Reihenfolge dauerhaft zu ändern.

1. Möglichkeit: Dazu habe ich beim Systemstart (wie in der Bedienungsleitung von Medion angegeben) die Taste Entf gedrückt gehalten oder auch mehrfach gedrückt, aber die Meldung Entering Setup ist nicht erschienen. Der PC fährt nicht hoch, er bleibt hängen und der Reset-Knopf muss wieder gedrückt werden.

2. Möglichkeit: Shift+Neu starten -> Problembehandlung -> UEFI-Firmwareeinstellungen. Dann kommt zwar die Meldung Neu starten, um die UEFI-Firmwareeinstellungen zu ändern. Aber auch bei dieser Vorgehensweise bleibt der PC wieder hängen.

Hat jemand eine Idee, warum mein PC bei der Ausführung von UEFI-Befehlen immer wieder abstürzt und warum ich nicht ins BIOS komme? Was muss ich anders machen?

Ich bin für jeden Rat dankbar. Vielen Dank im Voraus!
 
Anzeige
Bei diesem PC wollte ich die Wiederherstellungsoptionen von WINDOWS 10 ausprobieren. Dazu habe ich zunächst ein WindowsImageBackup erstellt (Systemsteuerung -> Sichern und Wiederherstellen -> Systemabbild erstellen). Das hat problemlos funktioniert.
Vergiss diese Option einfach, das hat mal unter Windows 7 funktioniert, funktioniert aber unter Windows 10 nicht mehr richtig, nimm bitte dazu entweder Aomei Backupper oder Acronis True Image das klappt wenigstens.
 
Vom USB-Stick booten und ins UEFI-BIOS gehen kann man bei Windows 10 nur, wenn Windows komplett heruntergefahren wurde.
Also Shift+Herunterfahren drücken (nicht Shift+Neustarten). Das hängt mit dem Schnellstart zusammen.
Ein Fallstrick ist auch das Secure Boot. Damit funktionieren nur neuere Bootsticks.
Ein mit dem Media Creation Tool erstellter Windows-10-Stick funktioniert, neuere Acronis Sticks auch.

Mit Rufus erstellte Sticks funktionieren meist nicht, wenn Secure Boot eingeschaltet ist.
 
Der PC geht in einen Ruhezustand und nicht auf aus. Deshalb gibt es beim Aufwachen keinen Weg ins Bios. Auch keine Hardwareinitialisierung mit POST-Meldungen usw. Auch Bootmenü nicht. Entweder richtig aus mit deaktiviertem Schnellstart oder temporär siehe #3.
Tip von mir: Laß das ganze Gedöns. Lösche alle Partitionen und installiere Windows sauber neu auf der gesamten SSD. Diese ganzen Recovery Partitionen braucht kein Mensch.
Windows legt beim Setup alles Notwendige automatisch neu an. Treiber aktuell von Intel holen . Erst wenn Chipsatz fertig ist den Rest.
 
Danke für Eure Antworten.

Ich bin allerdings nicht weitergekommen. Ich habe den PC (wie vorgeschlagen) komplett heruntergefahren und habe auch den Schnellstart unter den Energieoptionen deaktiviert, aber es bleibt dabei:
Der PC reagiert nicht auf bootbare Sticks
Der PC bleibt bei der Ausführung von UEFI-Befehlen hängen
Ich komme nicht ins BIOS; weder mit der Entf-Taste noch mit dem entsprechenden UEFI-Befehl

Was kann ich denn sonst noch probieren? Danke
 
Klemme das Systemlaufwerk ab. Dann muss der PC nach dem Einschalten das UEFI anzeigen. Deaktiviere dort Fast Boot. Dann das Laufwerk wieder anklemmen.
 
Secure Boot wird nicht reichen, Fast Boot mus auch auf aus gestellt werden

der Link ist zwar auf Acer bezogen, könnte aber trotzdem helfen

 
Zuletzt bearbeitet:
Das verbaute Mainboard ist ein MSI MAG Z390M MORTAR. Führe den im Manual beschriebenen CMOS-Reset aus.
Falls das Board keine OEM-Fertigung für Medion ist sollte sich auch das BIOS updaten lassen.
 
MAG Z390 Mortar läuft auch bei OEMs nicht unter OEM-Status. Wenn die MSI-Bezeichnung 7C00 gleichlautend ist, bekommt das auch Updates fürs Bios von MSI selber. Ist diese aber (leicht) abweichend, läßt sich ein MSI -Bios nicht installieren. Ich würde dann auch von Experimenten abraten.
Gerade weil das mit der offiziellen Bezeichnung in der Liste steht sollte das funktionieren.
 
Das Systemlaufwerk abzuklemmen und dann am BIOS Veränderungen vorzunehmen, getraue ich mich derzeit nicht. Da habe ich Angst, dass irgendetwas schief gehen kann.
Ich werde jetzt erst einmal Medion kontaktieren und nachfragen, warum der ERAZER Engineer X10 überhaupt dieses Problem hat.
Nochmals vielen Dank an alle.
 
Anzeige
Oben