Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

jensw1969

bekommt Übersicht
Hallo.

Ich habe folgendes Problem:

Nachdem mein PC bootet, bleibt er nach dem BIOS-Bildschirm stehen. Es wird ein schwarzer Bildschirm eingeblendet und es stehen zwei Boot Varianten zur Verfügung, 1. Boot from Floppy A: und 2. darunter Vista. Oben werden links 20 Sekunden heruntergezählt. Ich weiß nicht warum, denn ein Floppy habe ich nicht. EASY Boot bringt auch keine Veränderung, es nervt.

Wer kann mir sagen was passiert ist. Dieses Problem existiert seit einer Recovery-Wiederherstellung des Systems, sonst funtioniert alles einwandfrei!

Bitte um Hilfe!

Vielen Dank!
 
Anzeige

RobertfH

Foren-Wischmopp
Willkommen hier!:)
Hast Du zufälligerweise einen USB-Stick eingesteckt? Genau das gleiche Problem hatte ich nämlich auch schon einmal.
 

RobertfH

Foren-Wischmopp
Hast Du probeweise im BIOS schon mal die Bootreihenfolge geändert?
Und was war der Grund für die Systemwiederherstellung?
 

Christian1974

kennt sich schon aus
Das was du da zu sehen bekommst ist der Bootloader von Windows Vista. Der ist nicht dramatisch. In der Systemkonfiguration kannst du das Startsystem auswählen. Dieser Bootloader ist ganz praktisch wenn man mehrere Betriebssysteme auf einem Rechner hat.
 

jensw1969

bekommt Übersicht
Kann man den ausschalten, ja er ist praktisch, aber ich habe ja kein 2. BS. Vor allem, warum erscheint ein nicht vorhandenes Floppy?
 

RobertfH

Foren-Wischmopp
Geh mal auf "Start" und tippe "msconfig" ein. Dort kannst Du im allgemeinen dann die notwendigen Veränderungen ausführen.
 

jensw1969

bekommt Übersicht
Sorry!
Bootreihenfolge wurde geändert. Nach Partionierung lief Betriebssystem nicht mehr!

Beser gesagt, nach Partitionsveränderung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RobertfH

Foren-Wischmopp
Eine Möglichkeit wäre, ein Tool wie EasyBCD oder BCDEdit herunterzuladen und damit den Bootloader zu ändern. Vorher aber den Sicherheitshinweisen Achtung schenken und Systemwiederherstellungspunkt setzen.
 

Christian1974

kennt sich schon aus
Hm dass mit dem Recovery Kram kenne ich. Bringt aber nicht wirklich was. Da lieber doch neu installieren. Interessant dass eben ein Floppy als erstes Startmedium angegeben wird. Aah das kann was damit zu tun haben dass du auch unter Windows Vista eine Notfalldiskette erstellen kannst die dann zur Rettung des Systems dient, von daher wohl die Auswahl. Ansonsten kannst du dass Recovery-System wieder löschen über die Computerverwaltung unter Datenträgerverwaltung. Tue diesen Schritt aber nie mit einem Linuxsystem denn dass endet sehr böse.
 

Franz

Moderator
Teammitglied
Wo bitte gibt es unter Unix eine Funktion namens 'Datenträgerverwaltung'?
Aah das kann was damit zu tun haben dass du auch unter Windows Vista eine Notfalldiskette erstellen kannst die dann zur Rettung des Systems dient, von daher wohl die Auswahl.
NT-Systeme können nicht mit Notfalldisketten repariert werden.
Das sollte aber schon hinlänglich bekannt sein.
Außerdem ist das kein Windows-Bootloader,
sondern die Anzeige des BIOS und nicht von Vista oder sonstigem Geister-System.

Das Floppy-Laufwerk steht im BIOS als 1. in der Bootreihenfolge.
Sehr viel mehr kann ich aus der Meldung nicht auslesen.
Hier bewundere ich eure Fantasie, sorry.
RobertfH hatte es ja auch schon erwähnt.

@jensw1969,
Sorry!
Bootreihenfolge wurde geändert. Nach Partionierung lief Betriebssystem nicht mehr!
Beser gesagt, nach Partitionsveränderung.
Hier wäre etwas mehr Information angesagt:

Mit welchem Partitionierungsprogramm hat die die Partitionen verändert und wie?
Die Schritte, die du gemacht hast, wären hilfreich,
falls du das Bootmenü nicht umstellen willlst/kannst.
Denn das Boot-menü kann auch von einem Partitionierungs-Programm erstellt worden sein.
 

Christian1974

kennt sich schon aus
Ich sprach nicht von Unix sondern von Windows Vista, da gibt es dass in der Computerverwaltung und man muss nicht einmal neu installieren wenn man ein Volume verändert oder löscht wie es früher der Fall war vor Windows Vista.
 

Franz

Moderator
Teammitglied
Sorry, wenn ich nochmal nachhake,
aber dann habe ich das hier komplett missverstanden:
Ansonsten kannst du dass Recovery-System wieder löschen über die Computerverwaltung unter Datenträgerverwaltung. Tue diesen Schritt aber nie mit einem Linuxsystem denn dass endet sehr böse.
und

und man muss nicht einmal neu installieren wenn man ein Volume verändert oder löscht wie es früher der Fall war vor Windows Vista
Wer spricht denn hier von Neuinstallation bei veränderten Partitionen??
Das mußte man auch schon unter Win98 noch nicht.

Aber lassen wir das -> back to the topic.
 

Christian1974

kennt sich schon aus
Man konnte noch nie eine Partition in früheren Windowssversionen die selbst System waren, verändern, das erforderte immer eine Neuinstallation. In Vista ist dass möglich geworden.
 
M

Mosuito

Gast
Hallo jensw1969,

schon einmal im Bios das nicht vorhandene Diskettenlaufwerk entfernt?

Gruß,

Mosuito
 
Anzeige
Oben