Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Unter Windows: Microsoft erhöht die Mindestanforderungen für die Arbeit mit Microsoft 365

DrWindows

Redaktion
Unter Windows: Microsoft erhöht die Mindestanforderungen für die Arbeit mit Microsoft 365
von Kevin Kozuszek
Microsoft 365


Kurzer Einwurf für alle Nutzer, die unter Windows noch mit älteren Versionen von Office und Outlook unterwegs sind und sich damit mit den Webdiensten von Microsoft verbinden: Ab dem 1. November 2021 stellen die Redmonder die Unterstützung für die Basisauthentifizierung ein und stellt damit auf modernere Methoden um. Mit diesem Schritt fallen zahlreiche ältere Versionen aus der Unterstützung raus.

Die Versionen Office bzw. Outlook 2007 und 2010 werden komplett ausgemustert, bei Office bzw. Outlook 2013 sind alle Versionen vor Version 15.0.4971.1000 nicht mehr mit Microsoft 365 kompatibel. Entsprechend steigt die Mindestvoraussetzung auf Outlook 2013 mit dem Service Pack 1 an. Neben den veralteten Methoden zur Authentifizierung ist die kommende Unterstützung für HTTP/2 bei Microsoft 365 ein weiterer Grund, wieso die Redmonder diesen Schritt gehen.

Neu ist dieser allerdings nicht. Bereits im vergangenen Herbst wurde ein entsprechender Hinweis gegeben.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Das ist aber Schade für die User die sich Office 365 für einen kostenlosen Exchange-Account geholt haben... (kleiner Scherz).
 
Die Authentifizierung funktioniert mit dem IE :) Hatte vor zwei oder drei Jahren ein Windows 7 aufgesetzt und noch nicht ganz auf dem aktuellsten Stand gehabt. Da deshalb der IE nicht auf dem aktuellsten Stand war, konnte man sich nicht in Office anmelden. Danach hat wieder alles ohne Probleme funktioniert.
 
Ist ja auch kein Wunder. BasicAuth ist für die M365-Tenants schon länger als veraltet gekennzeichnet (und bei neuen Tenants auch erstmal aus). Das wird uns wohl bald nur noch On-Premise begegnen.
 
Wäre schön wenn MS unter dem 2019er Server mit published Applications bis dahin den Bug entfernen würden, der eine Nutzung von Modern Auth. in dieser Konstellation unmöglich macht.
 
Anzeige
Oben