[gelöst] Update 1909 auf 2004

7max

nicht mehr wegzudenken
Da ich mir bei einem Kumpel mit nem schnellenn DSL eine 2004er ISO geladen hab frage ich hier mal, ob es performance und/oder stabilitätsmäßig einen Unterschied macht, ob ich meinen PC neu aufsetze oder ein Inplace-Update mache? der PC läuft zur Zeit stabil und flott.
 
Anzeige

7max

nicht mehr wegzudenken
Ok, danke, wie man das Inplace Upgrade durcführt weis ich schon mir geht es um die "sauberkeit" des Systems danach.
 

ExtraDrei

gehört zum Inventar
Ich bevorzuge bei jedem Windows-Upgrade ein Inplace-Upgrade. Habe keine Lust, bei jedem Upgrade
den PC neu aufzusetzen und einzurichten.
Wenn der PC stabil läuft und noch keine "Altlasten" angesammelt hat, ist das kein Problem.
Aber du mußt vorher für den Fall der Fälle ein Image erstellen und ansonsten so vorsichtig
agieren, wie @MSFreak es beschrieben hat.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
der PC läuft zur Zeit stabil und flott.
... und was verstehst du genau unter "Sauberkeit" ?
Ich persönlich verstehe unter "Sauberkeit" ext. Antivirenprogramme und sogenannte Tuning Tools wegzulassen, sowie keinen unbefugten Registry-Eingriff vorzunehmen. Gerade deshalb laufen alle meine Systeme ohne jegliche Probleme nach Updates und Upgrades.
 

7max

nicht mehr wegzudenken
Ja ich meine des das System nach wie vor wie ein ordentlich frisch Aufgesetzes System frei von unbeherschbare Fehlern ist.
Antivirenprogramme und sogenannte Tuning Tools haben auf meinen Win 10ern nichts verloren.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Antivirenprogramme und sogenannte Tuning Tools haben auf meinen Win 10ern nichts verloren.
... (y)(y) dann brauchst du dir über die "Sauberkeit" deines System Gedanken zu machen.
Einfach per Inplace upgrade einen Upgrade auf 2004 durchführen und gut ist es :)
 

7max

nicht mehr wegzudenken
KLingt gut, was mich zögern lässt ist, das unter Update/Sicherheit was von der PC ist noch nicht bereit für 2004 steht
 

MSFreak

gehört zum Inventar
das unter Update/Sicherheit was von der PC ist noch nicht bereit für 2004 steht
... und diese Meldung solltest du ernst nehmen !! Einen erzwungenen Upgrade könnte dann durchaus zum Desaster führen.
Bitte informiere dich im Internet zu diesem Thema.
 

Dosenbit

treuer Stammgast
Bei mir wäre es dann eine Nvidia Quadro K1100M ...

Vielleicht sollte ich doch in einen Windows Insider Ring gehen, damit Microsoft hier vorwärts kommt :ROFLMAO:.
 

ExtraDrei

gehört zum Inventar
KLingt gut, was mich zögern lässt ist, das unter Update/Sicherheit was von der PC ist noch nicht bereit für 2004 steht

Hättest du gleich sagen müssen. Dann erstmal Finger weg vom Upgrade. Oder auf eigene Gefahr und vorher ein Image erstellen, damit du wieder zurück kannst.
 

Andreas996

gehört zum Inventar
... und diese Meldung solltest du ernst nehmen !! Einen erzwungenen Upgrade könnte dann durchaus zum Desaster führen.
Bitte informiere dich im Internet zu diesem Thema.

Hier mal eine Info von mir,

auf meinem älteren System, bekomme ich das Mai Update auch nicht automatisch über Windows Update angeboten.
Mir ist klar, das es mit der alten Hardware zusammen hängen muß, und es ist für mich erst mal auch vollkommen egal, die 1909 läuft , und mein Rechner reicht mir für meine Zwecke mit der Windows 1909 vollkommen aus.

Ich habe allerdings bewußt, mein System per Inplace auf das Mai Update geupgradet,weil ich wissen wollte ob es eventuell doch läuft b.z.w was für Fehler sich zeigen.(Experimentier- Modus war bei mir an;)

Fazit

Augenscheinlich lief erst mal alles, wie sonst auch,es zeigten sich dann aber Probleme mit meinen Usb Anschlüssen.Soll heißen, das sich willkürlich z.B mein Wlanstick deaktiviert hat,um sich im nächsten Moment wieder zu aktivieren, genauso mit Usb Sticks.Im Gerätemanager sah alles gut aus.

Bin dann natürlich zurück auf die 1909.Wie gesagt, das war ein bewußtes Experiment von mir,und man sollte die Hinweise die man zum Mai Update 2004 erhält mehr als ernst nehmen,und nicht einfach ein Inplace durchführen, wenn man diese Meldungen erhält.

Was ich allerdings nicht so gut finde, das man per Inplace Updaten kann auf Rechnern die für das Mai Update noch nicht bereit sind.Das sollte m.M dann von der Setup Routine auch erkannt werden, und nicht durchführbar sein.

Damit schützt man dann Anwender, die nicht so wirklich darüber nachdenken,und dann per Inplace in mögliche Probleme laufen.
 

7max

nicht mehr wegzudenken
@ Andreas996 bin da ganz Deiner Line aber bin mir nicht sicher, ob ich Lust hab meinen Experimentier- Modus auf an zu schalten oder nichtmich wundert, das "alte" HW so ein Prob für das Update ist, denn auf einem Samsung Laptop P-R540-JT 0BDE mit nem I3 aus ca. 2011 läuft ne clesn Installtion ohne direkte Probleme
 

7max

nicht mehr wegzudenken
Hi hatte heute Vormittag meinen Experimentier- Modus auf an und das Inplace gewagt sieht bislang ok aus, soll ich einfach warten und mich freuen das der PC läuft, oder gibt es Ecken und Kanten die man checken kann bevor die große Enttäuschung kommt
 

Henry E.

Moderator
Teammitglied
Bislang ist nichts Neues an Bugs dazugekommen seit dem Update auf 19041.388, wo ja einiges vom Mai-Update behoben wurde, was aber nicht jeden PC betraf,
 

7max

nicht mehr wegzudenken
Das Update auf 19041.388 hab ich noch nicht. bin bei Update auf 19041.329. Meindt soll ich das manuell einspielen oder warten?
 

Henry E.

Moderator
Teammitglied
Normal sollte das kleine Update auf 388 jetzt von selbst kommen, oder Du hast eine Pause oder ähnliches eingestellt,
 

7max

nicht mehr wegzudenken
Ja, genauso war es, ha nun auch das Update auf 388 erhalten. Ging ja doch alles einfacher als zuerst vermutet
 

7max

nicht mehr wegzudenken
Läuft alles glatt, hab nur ein Luxus-Problem: es dauert nach dem Neustart immer ne Weile bis das Netzwerk verfügbar ist
 
Oben