Update-Button verschwindet und erscheint nach dem Klicken erneut

MarcusSucram

Herzlich willkommen
Hallo Gemeinde,

ich habe aktuell das Problem, dass der Update-Button beim Windows 10 (Pro) nach dem Klicken auf "Nach Updates suchen" verschwindet und nach ein paar Sekunden wieder erscheint. Es installiert auch keine Updates o.ä. und man kann lediglich nur ganz kurz sehen, welche Update-Dateien verfügbar sind, welches jedoch fast instant verschwindet.
Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Was ich bereits probiert habe:
- Neustart vom Computer
- Batch Datei, das den Windows Update Service neu startet
- Problembehandlung -> Windows Update
- Versucht, die Updates vom CMD zu installieren, sodass dann der Update-Button hoffentlich erscheint (powershell.exe -command “(New-Object -ComObject Microsoft.Update.AutoUpdate).DetectNow()”)
- Windows Update Komponenten zurückgesetzt (net stop bits, net Stop appidsvc, etc.)

Woran es höchstwahrscheinlich liegt (aber meiner Meinung nicht mehr kann):

- Im W10 Privacy (Programm) Manager wurde der Übermittlungsoptimierungs-Dienst deaktiviert, danach jedoch wieder aktiviert. Der Dienst ist für die Verteilung der Windows-Updates an andere Clients im LAN verantwortlich. Was bei mir sowieso nicht der Fall ist, da ich die Updates direkt und nicht lokal von anderen Clients herunterlade.
- DriverBooster (ja, diesen Schrott habe ich noch, mich hat die Pro-Version einfach zu viel bewundert). Nun ja, ich dachte man kann die gesicherten Treiber wiederherstellen, jedoch scheint es so, als wäre das nur Marketing, weil ich das nicht konnte, auch wenn dort steht, dass es so wäre - die Version des Treibers hat sich nämlich nicht geändert! Dieses Programm hat nun zum 2. Mal die Treiber nach dem Neustart des Systems nicht vernünftig installiert (beim letzten Mal war es der Netzwerktreiber und ich musste meinen Laptop zurücksetzen...). Diesmal ist es der Sound (Intel Realtek R irgendwas) und ich kann die intern verbauten Lautsprecher von meinem Laptop nicht benutzen. Ich weiß nicht, wie das mit dem Verschwinden des Update-Buttons zusammenhängen soll, aber meine Theorie wäre, dass dieser Treiber nicht vernünftig installiert worden ist und Windows Probleme hat, das zu erkennen oder so etwas in der Art.
 
Anzeige

Porky

gehört zum Inventar
Willkommen im Forum!
Überprüfe als Erstes deine Systemdateien auf Beschädigung. Führe in einer Eingabeaufforderung mit Administratorrechten
sfc /scannow
aus.
Und DriverBooster oder andere Treiberupdater? Wir raten hier im Forum aus gutem Grund dringend von deren Benutzung ab.
 

MarcusSucram

Herzlich willkommen
@Porky
Danke!
Es hat zwar beschädigte Dateien gefunden und repariert, jedoch verschwindet der Button leider immer noch.

@MSFreak
Wo ist das Problem? Andere Seiten, andere Member. Mehr Member = mehr Hilfsansätze.
Und wirklich hilfreich war die "Hilfe" von ihm nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Porky

gehört zum Inventar
Nach Durchführung neu starten und erneut ausführen, bis keine Fehler mehr gefunden werden.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Würdest du bitte mal so nett sein in diesem und dem anderen Forum mitzuteilen welche AV eingesetzt wird.
 

MarcusSucram

Herzlich willkommen
@Porky
Gemacht (keine Integritätsverletzungen gefunden) und auch System neu gestartet, jedoch leider ohne Erfolg.

@MSFreak
Bitdefender Total Security (ist aber ausgeschaltet).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MarcusSucram

Herzlich willkommen
@Alice
Ob mir das schmeckt oder nicht, ist nicht gerade von Belang.
Schon mal was von Datenschutz gehört? Ja, auch heute ist doch (noch) ein Ding. Leider gibt es Tage, an denen ich Windows benutzen muss und andere Betriebssysteme nicht nutzen kann/darf. W10 Privacy ist mMn eines der einfachsten & schnellsten Programme, um teilweise noch Informationsarm Windows benutzen zu können. Besonders die Regeln mit den Telemetriedaten, machen es einem übersichtlich & schnell bekannte Adressen zu blockieren (das nur mal so als Beispiel). Daher denke ich schon, dass solche Programme von Belang sind.
Zu DriverBooster: Dieses Programm war (wie gesagt) eine Fehlentscheidung, jedoch hatte ich noch ein paar Tage in der Lizenz über...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@MarcusSucram

Welcher Datenschutz und in welchem Zusammenhang?
Ich weiß gerade nicht, worauf du hinaus möchtest mit der Aussage.
Bitte hier keine Unterstellungen, die du nicht beweisen kannst. :mad:

Das glaubst du doch nicht ernsthaft, weil ich auch in einem anderen Forum als Userin unterwegs bin. Das ist jetzt nur ein schlechter Scherz, über den ich nicht lachen kann.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Schon mal was von Datenschutz gehört?
... das hat rein gar nichts mit deiner Vorstellung mit Datenschutz zu tun. Hier sind User auch in anderen Foren tätig und da fällt sowas eben auf.
W10 Privacy ist mMn eines der einfachsten & schnellsten Programme, um teilweise noch Informationsarm Windows benutzen zu können.
... sowas war schon immer Gift für Windows Betriebssysteme.
Leider gibt es Tage, an denen ich Windows benutzen muss und andere Betriebssysteme nicht nutzen kann/darf.
... kein Grund Windows nach deinem Dünken kastrieren zu müssen.
Sei froh, dass ich nicht bei dir als Support vor Ort bin, dann hättest du in kürzester Zeit ein frisches und neues Windows 10 :mad:
Und hiermit bin ich jetzt hier raus !
 

MarcusSucram

Herzlich willkommen
@MSFreak AV komplett installiert, jedoch auch hier ohne Erfolg. Ich werde mal gucken, ob ich Windows auf eine ältere Version zurücksetzen kann..

Mit Datenschutz war es auf die Nutzung des Betriebssystems bezogen und hat nichts damit zu tun, wer wo registriert ist.
 

florian-luca

gehört zum Inventar

Anhänge

  • Screenshot 2021-03-01 210249.jpg
    Screenshot 2021-03-01 210249.jpg
    189,4 KB · Aufrufe: 21

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
@MarcusSucram

Du hast im Nachbarforum (meine Bezeichnung) folgenden Thread Update-Button verschwindet und erscheint nach dem Klicken erneut aufgemacht.

Ich selbst war mit Windows 7 (Ultimate 64-bit) und danach mit Windows 10 "unterwegs" (bis jetzt aktuell).
Informationen habe ich mir über dieses Forum und andere Foren besorgt.

Was ich durch die Nutzung der Foren (allgemein, ob angemeldet oder nicht) gelernt habe, sind die Links, die ich Dir hier (mit Genehmigung der Verfasser - wovon ich ausgehe) zur Verfügung stelle:

Virenscanner vollständig deinstallieren (ist zwar von 2015, für mich aber immer noch aktuell!)

Windows Tuning mit den TuneUp Utilities und anderen Programmen (auch von 2015, für mich immer noch aktuell)

Du hast den Hinweis auf die Deinstallation von Fremd-AV bekommen, mir ist auf die Schnelle 1 weiterer Link eingefallen:

Mozilla-Entwickler empfiehlt: Kickt Fremdvirenscanner, setzt auf Microsofts Produkte | Borns IT- und Windows-Blog

Ich selbst habe durch dieses Forum und auch weitere Foren sehr viel gelernt:

Clean Install
  • Treiber beim Hersteller herunterladen und installieren (Motherboard, Chipsatz, Grafik, Audio/Video, LAN/WLAN etc.)
  • Verzicht auf "Driver Booster" etc. - meistens werden Dir falsche bzw. veraltete und/oder NICHT passende Treiber "untergejubelt"
  • Software - sofern nötig - NUR beim Hersteller herunterladen (bei CHIP.de = MANUELLE INSTALLATION wählen, nur als Beispiel)

Mich selbst würde interessieren, welche Software Du installiert hast, ein Screenshot von (klassische) "Systemsteuerung - Programmme und Features" ist interessant (für mich, und wenn Du 3 Screenshots anhängen musst...).








 

areiland

Computer Legastheniker
Schon mal was von Datenschutz gehört? Ja, auch heute ist doch (noch) ein Ding. Leider gibt es Tage, an denen ich Windows benutzen muss und andere Betriebssysteme nicht nutzen kann/darf. W10 Privacy ist mMn eines der einfachsten & schnellsten Programme, um teilweise noch Informationsarm Windows benutzen zu können.
Das einfachste "Tool" um Windows Informationsarm und ohne nennenswerte Telemetrie nutzen zu können, findet sich in den Windows Einstellungen unter Datenschutz. Dort kann man sich nämlich ohne schädliche Nebenwirkungen austoben.

Betreibt man Windows 10 ohne MS-Konto, verzichtet auf jegliche Synchronisierung und Komfortfunktionen und passt die Datenschutzoptionen an, dann hat Windows 10 kaum noch Telemetrie. Sorgt man zusätzlich noch dafür, dass Rechner, Windows und die Software sauber und möglichst ohne Fehler laufen, dann reduziert man die Telemetrie zusätzlich, weil jeder Fehler im System Fehlerberichte provoziert, die automatisch zur Auswertung an MS geschickt werden.

Und, man sollte sich einfach auch mal völlig abseits der "Oh mein Gott, Windows verschickt ein Duplikat sämtlicher Daten ins Internet" Clickbait Artikel darüber informieren, für was und wohin diese Daten gehen.

Windows 10 überträgt:
Seine Lizenzinformation und die am Dienst "Software Protection" teilnehmender Hersteller an ihre Lizenzserver.
Daten von Drittanbieter-Storeapps an ihre Server.
Daten für Windows Update.
Daten zu App-Updates.
Dateien des Nutzers an OneDrive, wenn dieser OneDrive nutzt und z.B. die Ordnersicherung aktiv hat.
Eingaben des Nutzers, wenn der die Wortvorschläge für die Tastatur nutzt und diese über mehrere Geräte synchronisieren lässt.
Einstellungen des Benutzerprofils, wenn ein MS-Konto genutzt wird. Diese werden bei einer Neuinstallation angewendet, wenn man sich danach wieder mit dem gleichen Konto an Windows anmeldet.
Passwörter und Designeinstellungen, wenn man die entsprechenden Synchronisierungen zulässt.
Es ruft E-Mail ab, synchronisiert Kontakte und Kalendertermine.

Bis auf die Lizenzinformationen fremder Software und den Daten von Drittanbieter Apps, sind darunter keine Daten, die von Microsoft an Drittanbieter weitergegeben werden.

Es gehen ausserdem eben Fehlerberichte an Microsoft, wenn das System Fehler zeigt - was Windows schon seit Windows XP mit dem Dienst WER (Windows Error Reporting) tut. Und wenn man mit Schlangenölsoftware am System rumpfuscht und so Fehler einbaut, dann provoziert man genau hier, dass Windows vermehrt Fehlerberichte sendet - die es ohne diese unsinnigen Eingriffe gar nicht senden müsste.
 

PeterK

gehört zum Inventar
Zumal sich der Datenschutz durch ein Fremdvirenscanner nicht wirklich verbessert, denn auch der Versendet Daten über dein Nutzungsverhalten, im übrigen macht das mittlerweile fast jede Software die man installierst, das einzige was dabei ein klein wenig hilft ist eine Hardware Firewall aber auch kein Garant dafür.
Schau dir mal den Teamviewer an der kommt auch durch alles durch ohne extra Bestätigung.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Auch wenn von so manchen von Euch das :mad: auf euren Gesichtern steht, ich habe in 3 verschiedenen Clouds meine Passwörter und wichtige Dokumente per verschlüsselten Zip-Dateien hinterlegt. Ich glaube, die sind dort relativ sicher aufbewahrt, kann mich aber auch gewaltig irren. Was meint ihr dazu ?
 
Oben