Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Update Version 1803, April Update ,TMP Meldung

MiLu950

bekommt Übersicht
Moin zusammen,

nach dem Update auf 17134.1 (Surface Pro 3) bekomme ich im Windows Defender Security Center unter Gerätesicherheit diese Fehlermeldung: "Für Ihren Sicherheitschip (TPM) ist ein Firmware Update erforderlich". Hier könnte ich das TPM löschen was ich aber mangels Infos im Moment (noch) nicht machen möchte.

Hat sonst noch jemand diese Fehlermeldung? Wie gehe ich am besten damit um?


Viele Grüße
 
Anzeige

BreadPit

Herzlich willkommen
Hey, habe das auf meinem HP Elite x360 1030 G2 auch. BIOS ist aktuell, habe auch ein TPM Update von HP eingespielt von Dez, aber die Meldung ist immer noch da. Keine Ahnung warum...
 

build10240

gehört zum Inventar
Bei der Gerätesicherheit geht es um die virtualisierungsbasierte Sicherheit (VBS), die jetzt auch in Home- und Pro-Edition integriert wurde. Dafür sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, u.a. ein kompatibles TPM 2.0 mit geeigneter Firmware. Siehe auch https://support.microsoft.com/de-de...indows-defender-security-center#hardwarescore

Das TPM sollte man übrigens nicht einfach löschen, wenn man sich nicht sicher ist, ob dort irgendwelche Schlüssel z.B. für die Bitlocker-Verschlüsselung gelagert sind. Das Löschen des TPM würde dann nämlich der unwiederbringlichen Vernichtung der verschlüsselten Daten entsprechen.
 

Fujitsu

treuer Stammgast
Hab ich heute auch festgestellt.

Hinweis.JPG

Wenn man den Englischen Link unter Details verfolgt, Link: https://support.microsoft.com/en-us...curity-processor-tpm-firmware#firmwareupdates, steht da ganz klipp und klar auf Deutsch:

Wenden Sie das TPM-Firmware-Update NICHT an, bevor Sie das Windows-Betriebssystemupdate anwenden. Dadurch kann Ihr System nicht feststellen, ob Ihr System betroffen ist.

Bevor Sie Ihr TPM löschen, müssen Sie Ihre Daten sichern. Löschen Sie das TPM nicht auf einem Gerät, das Sie nicht besitzen, z. B. auf einem Arbeits- oder Schul-PC, ohne dass Sie dazu von Ihrem IT-Administrator angewiesen werden.

Kurz: um das Update zu machen, verstehe ich das so, dass ich Windows neuinstallieren darf (ggf. nur wenn es verschlüsselt ist).
Oder?
 

MiLu950

bekommt Übersicht
Hallo zusammen,
bei mir ist die Fehlermeldung seit gestern verschwunden und sowohl bei Gerätesicherheit als auch beim Sicherheitschip sind jeweils ein grüner Haken. Das interessante daran ist, das ich absolut nichts gemacht habe! TPM nicht gelöscht oder ähnliches. Also hat sich das System selbst "geheilt"?! ;)

Viele Grüße & schönes WE
 

York.Rapp

Herzlich willkommen
Hab ich heute auch festgestellt.

Anhang anzeigen 180238

Kurz: um das Update zu machen, verstehe ich das so, dass ich Windows neuinstallieren darf (ggf. nur wenn es verschlüsselt ist).
Oder?


Hallo "Fujitsu".

Ich denke, dass verstehst du falsch. Wichtig ist, dass du bei Windows ein Update auf die aktuelle Version durchführst (oft tritt diese Meldung, dass TPM ein Update benötigt, ja überhaupt erst danach auf).
Dann kannst du, sofern der Hersteller deines TPM (z.B. Infineon, STM, und wie sie alle heißen) ein Firmware-Update zur Verfügung stellt, dieses Update durchführen. Solche Updates werden allerdings auch von Microsoft integriert (z.B. in größeren Updates, Sicherheitsupdates und Patches) oder vom OEM-Hersteller deiner Hardware (als Revisionsupdate oder Patch) zur Verfügung gestellt (bei z.B. Lenovo wird in einigen Fällen/bei einigen Geräten so verfahren); deshalb ist bei "MiLu950" diese Fehlermeldung dann auch "wie von selbst", sprich, ohne dessen manuellen Eingriff, verschwunden; dass Update kam im Hintergrund nachträglich aus einer der genannten Quelle (TPM-Hersteller oder MS).

Vielleicht hilft dir die Info ein wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fujitsu

treuer Stammgast
AW: Update Version 1803, April Update ,TMP Meldung - Nicht gelöst!

Hallo,

Entschuldigung der späten Antwort.
Ich hatte noch beim Tablet Portege Z20T-C B16 Version ein Bios Update von 5.80 auf 6.20 gemacht. Das hab ich mit der Seriennummer bei Toshiba auf der Supportseite mit der Seriennummer gefunden, der aber vor dem Update schon erschien war, erst nach dem B1803 installiert.

Zudem hatte ich alles erdenkliche an Treiber, Firmeware, Netzwerk, Sound, Gerätetypen, Mainboard, USB per Gerätemanager auf aktuelle Treiber geprüft. Warum das nie über die Windows Updates geht, verstehe ich seit Windows 7 bis heute nicht. Bei den Onboard Intel Grafikkartentreiber geht es, bei den anderen irgendwie nicht. Entweder kuckt man mal beim Hersteller selber oder klickt sich durch.

Fazit: es ist immer noch das gleiche Bild, dass ich das beim Hersteller Updaten muss, auf Englisch.
Ich hab scheinbar ein TPM 2.0 Modul und die SSD ist nicht verschlüsselt.

Ich hab von 1709 auf 1803 das Update normal über den Windows Updateprodzess gemacht und hab eine 64 Bit Pro Lizenz, die Orginal beim Toshiba Tablet bei lag.

Vlt. noch ein Tipp? Neuinstallation wäre Kunden(Firmenunfreundlich).

Edit: vlt. hab ich es noch nicht ganz verstanden. Die Festplatte ist nicht verschlüsselt. Was will der Hersteller mir genau damit sagen?

https://support.toshiba.com/sscontent?contentId=4015874
TPM ist nichts, womit man rumspielt. Datensicherung eines, aber auch verstehen und ggf. Arbeitersparen.

Edit 2: ich hab es übersehen, dass dieser Beitrag nicht von mir eröffnet worden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben